Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Aktuelle Umfragen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Umfrageergebnis anzeigen: Überprüft Ihr alle Daten?
Ja, ich überprüfe sämtliche Daten vollständig 74 48,37%
Ja, ich überprüfe sämtliche Daten aber nur stichprobenartig 11 7,19%
Ja, ich überprüfe Daten, aber nur wenn sie aus bestimmten Quellen (bspw. IGI, Ariernachweis) stammen 16 10,46%
Ich entscheide von Fall zu Fall, ob ich die Daten überprüfe 61 39,87%
Nein, ich überprüfe nie Daten 0 0%
Multiple-Choice-Umfrage. Teilnehmer: 153. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #41  
Alt 15.03.2010, 21:14
Benutzerbild von pfiffig
pfiffig pfiffig ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.03.2010
Ort: wien
Beiträge: 452
Idee

Zitat:
Zitat von Michael Beitrag anzeigen
50,00% + 25,00% + 37,50% = 100,00 %
Spaß! Aber, wie wird denn die Glaubwürdigkeit wirklich bestimmt? Finde das interessant: Etwa: Eine "gewöhnlich gut informierte mündliche Quelle" + Familysearch + ein fremder Stammbaum, der mit meinem 4 mal 100% Übereinstimmung liefert, was bedeutet das schlussendlich für meine Stammbaum. Gibt es eine Art Vertrauensrechnung in euren Programmen, für die Daten in euren Programmen? Ich glaube, das wäre sehr interessant und lohnend. Aus unsicheren Daten kann man ja schwer sicherer Behauptungen anstellen. Ich würde mir auch einen Analyse wünschen, je weiter weg jemand von sicheren Quellen ist, desto desto weniger vertrauenswürdiger sind die Aussagen. Wenn jm. zweiter Vertrauenswürdiger dasselbe belegen kann, dann ist es Fakt. Oder wenn man selber etwas aus Dokumenten hat. Hoffe jm. versteht mich
  #42  
Alt 17.03.2010, 19:56
Benutzerbild von XJS
XJS XJS ist offline weiblich
Moderator
 
Registriert seit: 03.01.2009
Ort: Bückeburg
Beiträge: 3.362
Standard

Das Prüfen der Daten gestaltet sich doch schwieriger als gedacht.
War gerade erst in Bielefeld und habe versucht, ein paar Daten zu prüfen.
Tja, was soll ich sagen: einige KB sind im 2. WK zerstört worden, andere sind so angegriffen, daß man nichts mehr lesen kann, oder das KB war bei der Verfilmung nur noch eine Sammlung loser Blätter und ausgerechnet die Seiten mit dem gesuchten Eintrag fehlen

Bleibt noch die Hoffnung auf besser erhaltene Zweitschriften im Personenstandsarchiv Detmold.
__________________
Vom Standpunkt der Jugend aus gesehen
ist das Leben eine unendlich lange Zukunft.
Vom Standpunkt des Alters aus
eine sehr kurze Vergangenheit.
Arthur Schopenhauer, 1788 - 1860, dt. Philosoph
  #43  
Alt 17.03.2010, 20:24
Benutzerbild von Bianca Bergmann
Bianca Bergmann Bianca Bergmann ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2009
Ort: Vechta
Beiträge: 1.374
Standard

Ich habe gerade vor einer Stunde einen Fall gehabt an dem man sieht das es besser ist zu kontrollieren. Ich hatte erst mal die Daten von den Mormonen übernommen mit der Absicht mir die Kirchenbücher auch noch anzusehen. Durch einen Bekannten der dieses besagte Buch hat, stimmen die Vorfahren nicht mehr. Der besagte Herr ist lt. Mormonen 1750 geboren. Im Kirchenbuch steht 1789 mit 61 Jahren verstorben (also 1728 geb.). Heiratsdatum und Kinder stimmen überein. Lt. Mormonen ist sein Vater 1723 geboren. Das geht ja wohl gar nicht.

In einem anderen Fall hatte ich Christian gest. 26.05.1855. Das das nicht stimmte wusste ich von Anfang an, da auf dem Kreuz (was immer noch vorhanden ist) und auch im Kirchenbuch der Name Carl Friedrich steht. Auch die Ehefrau war eine andere. Durch Einsicht in die Kirchenbücher habe ich dann das richtige Sterbedatum gefunden.

Also ich bin dafür alles zu kontrollieren, sonst landet man in einer anderen Familie.

Viele Grüße
Bianca

Geändert von Bianca Bergmann (17.03.2010 um 20:34 Uhr)
  #44  
Alt 17.03.2010, 22:09
Benutzerbild von Silke Schieske
Silke Schieske Silke Schieske ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Arendsee/Altm.
Beiträge: 4.154
Standard

Hallo an alle,

Ich überprüfe vieles. Zumindest solange ich es nachprüfen kann. Sobald ich keine Daten habe, lege ich es immer erst mal zur Seite. Mit unter ergibt es sich von selbst.
Bei einigen meiner Ahnen habe ich selber keine verlässlichen Daten. Irgendetwas glauben, was mir möglicherweise über andere Quellen zugeht, überprüfe ich soweit ich es kann. Ansonsten vermerke ich mir das als "Ungeklärt"

Gruß Silke
  #45  
Alt 17.03.2010, 22:14
Benutzerbild von Fiehn
Fiehn Fiehn ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2008
Ort: Karlstadt
Beiträge: 743
Standard

Bei fast 600 Personen ist es schwer und langwierig, alle Daten zu überprüfen. Vieles habe ich von Kirchen oder Standesämtern. Anderes habe ich aus alten Unterlagen aus der Familie. Wieder andere Daten kommen aus Unterlagen von Verwandten.
Nur die Daten der Seite familysearch.com muss ich bei Gelegenheit überprüfen. Mal sehen, was ich noch so alles zum Überprüfen finde...
__________________
Man sieht nur mit dem Herzen gut; das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar.
Zitat von Antoine de Saint-Exupéry

FN meiner Forschung

Meine Orte

  #46  
Alt 18.03.2010, 00:17
Benutzerbild von Liisa
Liisa Liisa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2009
Beiträge: 1.624
Standard

Hallo,

ich nehme nur Daten in meinen Stammbaum auf, von denen erwiesen ist, daß es sich um meine Vorfahren handelt.
Ich habe schon in einem Kirchenbuch zwei etwa gleichaltrige Frauen mit identischen Namen gefunden, bei denen es sich aber um verschiedene Personen handelte.
Ich möchte, daß meine Daten auch wirklich stimmen. Andernfalls ist die Ahnenreihe irgendwann gar nicht mehr meine. Darin sehe ich für mich persönlich keinen Sinn.
Bei Unterlagen mit unklarer Zugehörigkeit habe ich dafür einen von ca. einhundertelfundneunzig Papierstapeln, auf den diese Unterlagen erst einmal abgelegt werden....
Und jeder von uns hofft doch, daß er, wenn er woanders Daten findet, sich eventuell (!) darauf verlassen kann, daß sie stimmen.
Und was dabei herauskommt, wenn jemand Daten aufnimmt, die nur zu passen scheinen, sehe ich, wenn ich in anderen Stammbäumen z.B. bei ancestry oder GeneaNet auf angebliche Übereinstimmungen hingewiesen werde. Da hat schon einmal jemand meinen Großvater zu seiner Großmutter "gepackt", obwohl meine Großmutter jemand ganz anderer war. Aber die Namen waren halt identisch und das Geburtsdatum hat fast, aber nicht wirklich, gepasst.

Viele Grüße
Liisa
__________________

  #47  
Alt 18.03.2010, 01:50
Benutzerbild von anika
anika anika ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2008
Beiträge: 2.399
Standard Überprüft ihr alle Daten

Hallo
Die meisten Daten, die ich habe sind mit Urkunden oder Kirchenbucheinträgen belegt. Durch die Daten der Mormonen
konnte ich einen Toten Punkt überwinden, ich fand einen Ahnen
der passen könnte in einem Ort an dem ich ihn eigentlich nicht
gesucht hätte. In den Zivilstandsunterlagen gab der Schwiegersohn beim Tot ein Geburtsot an in dem ich keinen Taufeintrag fand. Nachdem ich die Daten der Mormonen hatte, habe ich in dem bei ihnen angegebenen Ort gesucht, und da war er getauft worden. Die Eltern hatten da kurzzeitig gewohnt.
anika
__________________
Ahnenforschung bildet
  #48  
Alt 18.03.2010, 09:46
Benutzerbild von Fronja
Fronja Fronja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2007
Ort: Bayern
Beiträge: 577
Standard

Hallo,

ich nehme sämtliche Daten auf die ich finde und überprüfe dann alles. Erst wenn ich es wirklich schwarz auf weiß vor mir habe, in Form von URkunden, Kirchenbüchern etc. Nehe ich es in den "richtigen" Ordner bzw. PC-Programm auf.

Habe hier eine große Zettelsammlung mit diversen "Vielleicht"-Verwandten, die ich dann nach und nach einsortiere.

LG
Steffi
__________________
Bickhard(t), Rühl - Simmershausen
Jantzen, Jentz, Grabow, Zeisi(n)g - Kröpelin, Dorf Glashagen, Grevesmühlen, Grebbin, Wismar
Badzinski, Gellerich - Hannover
Badzinski, Heiermann, Schafstein, Hö(oe)v(f)ener - Castrop-Rauxel, Herne und Umgebung
Badzinski, Trojan - Kr. Sensburg
  #49  
Alt 18.03.2010, 10:04
gudrun gudrun ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2006
Beiträge: 3.275
Standard

Hallo,

meinen herzlichen Glückwunsch zum Erfolg über die Mormonen.

Also sind die Mormonen doch nicht so schlecht, wie immer gesagt wird.
Ich habe durch die Daten bei den Mormonen schon so einige Tote Punkte überwinden können, auch wenn man manchmal ganz schön um Ecken rum denken muß.
Aber der Erfolg war dann umso schöner.
Nur schade, daß die Oberbayern (München und Regensburg) die Daten nicht bei den Mormonen eingestellt haben oder einstellen lassen.
Da hätte ich mit Sicherheit schon einige Tote Punkte überwinden können.

Viele Grüße
Gudrun
  #50  
Alt 18.03.2010, 10:35
Benutzerbild von Edeltraud
Edeltraud Edeltraud ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 352
Standard

Hallo,

bin ja selbst noch am Anfang meiner Ahnenforschung, daher sammle ich erst einmal alles was ich so finden kann unter vermutliche Ahnen.
Und erst wenn ich es überprüfen konnte und mindestens zwei Fakten über einstimmen übernehme ich es in meinen Stammbaum.

Ich weiß jetzt schon, dass wenn mich einer meiner Nachfahren suchen wird, graue Haare bekommen wird. Bin eine gebürtige Pustlauk und wurde schon in allen Varianten die der Name hergibt angeschrieben. Bin seit einem Jahr eine Lippolt und selbst in der Zeit wurde ich schon mit fast allen Varianten des Namens angeschrieben.

Daher alles überprüfen, was zu überprüfen ist und wenn es stimmt, übernehmen in den Stammbaum
__________________
Schönen Gruß aus Berlin
Edeltraud
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:53 Uhr.