#21  
Alt 08.12.2020, 13:27
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 1.207
Standard

Zitat:
Zitat von Kasstor Beitrag anzeigen
Fragt sich ja, wo bei Adolfo Abé das Schulz hergekommen ist.
Vielleicht ging es darum, die uneheliche Geburt (im katholischen Chile) zu verheimlichen. Und/oder die Mutter hatte ihm erzählt, dass sein Vater ein Herr Schulz gewesen sei.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 08.12.2020, 13:37
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 5.022
Standard

Ja, so ähnlich. Er oder man signalisierte damit, dass sein Vater ein Abé war und seine Mutter eine Schulz.

Viele Güße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 08.12.2020, 15:26
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 4.072
Standard empleado

Zitat:
Zitat von Xylander Beitrag anzeigen
"Die Geburt ist einsehbar, der Vater stammt aus Deutschland; ein Beruf ist auch angegeben, den kann ich aber leider nicht exakt lesen"

Er ist empleado - Angestellter

Viele Grüße
Xylander
DANKE für's Vorlesen, Xylander!

Weshalb mag der gute Mann 1887 noch ohne Schulz "unterwegs" sein und dann 1900 mit???
__________________
Herzliche Grüße und bleibt gesund!!!!!
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 08.12.2020, 15:33
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 1.207
Standard

Hallo!
Zitat:
Zitat von afgün Beitrag anzeigen
Welche Quellen kann ich denn meiner 'Korrespondentin' in USA (und sie wiederum ihren Bekannten in Chile) für diese interessanten Daten und für ggf. weiterführende Recherchen nennen ?
Du hast kein Ancestry? Hier die Tf:



MfG
Manni
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 08.12.2020, 15:54
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 5.022
Standard

Zitat:
Zitat von scheuck Beitrag anzeigen
DANKE für's Vorlesen, Xylander!
Weshalb mag der gute Mann 1887 noch ohne Schulz "unterwegs" sein und dann 1900 mit???
Gern. Es sollte wohl 1900 beim Geburtseintrag des "Sohnes" (laut Ancestry-Index) Emma Isabel alles ordentlich aussehen.
https://www.familysearch.org/ark:/61...A1%3AQLX9-7N5V

Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 08.12.2020, 16:09
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 11.808
Standard

Hallo,

hier auf S. 57 (pdf 58 ) http://www.memoriachilena.gob.cl/arc.../MC0003471.pdf die ganze Bio aus dem Jahre 1925.

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Suderburg)
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 08.12.2020, 16:28
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 5.022
Standard

Danke Thomas,
das ist spannend, er ist gewaltig rumgekommen. Aber im ganzen Artikel kein Wort von Schulz, außer im Titel.
Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (08.12.2020 um 17:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 08.12.2020, 16:44
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 5.022
Standard

Hier die Übersetzung:

Hier ist eine Person, die von Geburt an dazu prädisponiert zu sein scheint, die Welt zu bereisen. Seit seiner Kindheit hatte er eine unbesiegbare Neigung, Sprachen zu lernen, und so kam es, dass er während seiner Vorstudien in seiner Heimatstadt Lübeck (Deutschland) seine Freizeit ohne die Hilfe eines Lehrers einem vertieften Studium der Linguistik widmete. Als er seine Schulausbildung, insbesondere in Mathematik, abschloss, war er polyglott; er konnte Deutsch, Schwedisch, Finnisch, Englisch und Spanisch. Ausgerüstet mit diesem Gepäck an Wissen und in dem Bestreben, die tiefsten Sehnsüchte seines Geistes zu befriedigen - neue Länder zu bereisen und größere Horizonte zu sehen - verließ er seine Heimat und machte sich auf den Weg nach Amerika. Er kam um 1880 im Alter von 29 Jahren nach Chile: Er wurde am 21. Januar 1851 geboren. Er kam in Valparaíso an und widmete sich dem Handel, wobei er sich zunächst besonders auf das Studium der höheren Buchhaltung und Steuerfragen konzentrierte.

Im Jahr 1885 beteiligte er sich aktiv an der Gründung der Zeitschrift Estrella de Chile, einem Unternehmen, das zu seinen Mitarbeitern so bedeutende chilenische Persönlichkeiten wie Herrn Eduardo Poirier de Meziéres, damals eine einfache Privatperson und später guatemaltekischer Außenminister in Chile, zählte. Entschlossen, sich in diesem Land dauerhaft niederzulassen, wurde er chilenischer Staatsbürger. 1886 zog er in den Süden und ließ sich auf der Insel Puluque nieder, die durch einen Meeresarm von Calbuco getrennt ist. Dort widmete er sich dem An- und Verkauf von Holz und der Erkundung der Bergkette, was für seine Wahlheimat von Vorteil war. Unter anderem unternahm er eine Erkundung des Palena-Flusses und seines Tals, die er der chilenischen Regierung mitteilte und in der er die Gründung einer chilenischen Kolonie in diesen Gebieten empfahl, um das Vordringen der argentinischen Kolonisten in den Pazifik zu verhindern oder einzudämmen. Chile gründete daraufhin eine Kolonie auf der Löweninsel (Isla de los Leones), die die Mündung des Palena vom gleichnamigen Fluss trennt.

Bei der ersten Reise nach Palena entdeckte er einen der Kanäle, die die Mündung des Pichi-Palena mit dem Fluss Palena verbinden; und nachdem er diese Entdeckung dem Bürgermeister von Llanquihue zur Kenntnis gebracht hatte, gab dieser Beamte im Einvernehmen mit den Seebehörden und vor den entsprechenden Verfahren diesem Punkt den Namen Canal Abé, mit dem er in den nach diesem Datum veröffentlichten Seekarten erscheint.

Er kehrte ins Zentrum des Landes zurück und ließ sich 1896 in Santiago nieder, wo er bis 1901 als Schatzmeister und Sekretär der Stadtverwaltung von Barrancas tätig war. Von dort aus bekleidete er die gleichen Ämter als Sekretär und Schatzmeister in der Vereinigung der Kanäle Yungay und Zapata, deren Wasser die Ländereien der Gemeinden Barrancas, Yungay und einen Teil des Maipú bewässern. Und dort ist er stets mühsam, aufmerksam und pflichtbewusst geblieben. Er heiratete Isabel Lawrence Fernández in Chile, und aus dieser Ehe gingen Carlos Roberto (V.), Gustavo Adolfo, Ester, Sara Elena und Ana María Luisa hervor.

Bibliographie: Zu Beginn des Großen Krieges veröffentlichte er einige Artikel in der Zeitschrift, die der Vorläufer von Los Tiempos, der Abendzeitung von La Nación, war; und in ihnen befasste er sich mit seinen Erkundungen in den südlichen Gebirgszügen. Im Jahr 1899 veröffentlichte er einige praktische Essays in einer Zeitschrift in Santiago, an der Augusto Thompson, Guillermo Guerrero und andere mitwirkten.

Viele Grüße
Xylander
Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Geändert von Xylander (08.12.2020 um 17:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 08.12.2020, 22:50
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 5.022
Standard

Hier haben wir seine Unterschrift: rechte Seite, rechte Spalte 1896 beim Tod seiner Tochter.
https://www.familysearch.org/ark:/61...=46&cc=1630787 Schaut schon deutsch aus.
1887 hatte die Unterschrift noch etwas anders ausgesehen, linke Seite, unterster Eintrag
https://www.familysearch.org/ark:/61...=60&cc=1630787

Bis mindestens 1899 erscheint er als Deutscher. Wann wurde er denn eingebürgert? Da musste er doch sicher Angaben zu Vater und Mutter machen.
Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (08.12.2020 um 23:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 09.12.2020, 13:42
afgün afgün ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.11.2007
Ort: Hessen
Beiträge: 393
Standard

Sehr interessante Details, die Ihr da zusammengetragen habt.

Mal schaun, wo sich eine Auswanderungsbestätigung (Auswanderungserlaubnis, Schiffspassage o.ä.) finden lässt.
Schönen Tag noch !
Günther
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
1851 , adolf abé , köln , schulz

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:04 Uhr.