#11  
Alt 23.07.2021, 19:30
Lenni0807 Lenni0807 ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2021
Ort: Brandenburg
Beiträge: 33
Standard

Ich fasse nochmal zusammen:

Dein Großvater war Hauptgefreiter bei der Marine und war nach den Aufzeichnungen in der Normandie in Frankreich stationiert. Am 10. Mai 1945 wurde er in Kermoello festgenommen, bis er dann in Vannes interniert wurde. Er hatte anscheinend keine Kriegsverletzungen. Nach der Internierung wurde er am 10. Dezember 1945 ins Lager 114 Lorient versetzt und hatte dort anscheinend einen Krankenhausaufenthalt im April 1946. Am 17.06.1948 kam er dann aus dem Lager in Lorient in das Lager 1102 in Rennes. Dort verbrachte er nur wenige Tage und kam dann am 28. Juni 1948 nach Gerstungen in Thüringen.


Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 23.07.2021, 19:30
AndreasWick AndreasWick ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.02.2020
Beiträge: 109
Standard

Hallo Lenni, vielen Dank für deine große Mühe. Ich kann mir garnicht vorstellen, wie das in den Lagern lief. Haben die Gefangenen Geld für Ihre Arbeit bekommen? Und konnte man sich da einfach so Dinge wie Tabak kaufen? Lief das nicht unter der Hand? Es ist wirklich sehr interessant.

Du sagst dritthöchster Mannschaftsdiensgrad bei der Marine, bei der er war. Welcher Dienstgrad kam denn noch darüber und welcher unmittelbar darunter?

Kann leider auch nicht herausfinden, was die 16. WA1 ist? Das ist vermutlich seine Einheit, die in Lorient war.

Viele Grüße und herzlichen Dank
Andreas
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 23.07.2021, 19:39
Lenni0807 Lenni0807 ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2021
Ort: Brandenburg
Beiträge: 33
Standard

Ich habe mich anscheinend verschrieben... es war nicht der dritthöchste, sondern der drittniedrigste Rang. Liegt zwischen Stabsgefreiter (4 Streifen) und Obergefreiter (2 Streifen)

Die Zustände in den Lagern möchte ich mir auch nicht vorstellen. Es ist ja bekannt, wie man in anderen Ländern wie zum Beispiel der Sowjetunion mit Kriegsgefangenen umgegangen sind. In Frankreich war das sicherlich nicht besser, zumal die Deutschen Frankreich ja auch viel Schaden zugeführt haben..

Und mit dem Geld: die Aufnahmen waren ja anscheinend offizielle Aufnahmen. Vielleicht gab es Arbeitsgeld, aber 1100 Franc waren wirklich nicht viel, also von daher...

Geändert von Lenni0807 (23.07.2021 um 19:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 26.07.2021, 22:00
RBonni88 RBonni88 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 03.07.2020
Beiträge: 27
Standard

Zitat:
Zitat von AndreasWick Beitrag anzeigen
Hallo ihr,
Ich sende euch mal vier Unterlagen mit, kann da leider nicht viel rauslesen.
Darf ich fragen, woher du die Unterlagen hast?

Viele Grüße,
Robin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:46 Uhr.