#1  
Alt 28.01.2011, 19:47
emma2412 emma2412 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2007
Ort: Österreich
Beiträge: 457
Standard

Hallo!

Ich habe einen Vorfahren (1908-1989), welcher in Deutschland geboren und gestorben ist und vermutlich immer dort gewohnt hat (sicher seit 1962). Seine Eltern (Österreicher) sind bereits vor seiner Geburt nach D ausgewandert und für immer dort geblieben.

Ich bekam jetzt eine Kopie seines letzten Reisepaßes (ausgestellt 1987) und das ist ein österreichischer Paß. Der Paß wurde vom Konsulat in Düsseldorf ausgestellt und hat einen Stempel mit der unbefristeten Aufenthaltsbewilligung in D.

Weiß vielleicht jemand, warum er kein Deutscher war, keinen deutschen Paß hatte? Wie sahen da die Gesetze aus?

Naiv und unwissend wie ich bin, dachte ich immer, dass man automatisch die Staatsbürgerschaft von seinem Geburtsland hat oder wenigstens eine Doppelstaatsbürgerschaft.

Aber bei seiner Geburt war ja noch Monarchie.

Schon komisch, dass er das nie geändert hat. Hätte ja sicher Vorteile für ihn gehabt.

Danke!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.01.2011, 20:12
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard

Hallo Emma,

in den meisten Ländern wird die Staatsbürgerschaft durch Abstammung erworben. Früher war es oft so, dass sie sich durch die Staatsbürgerschaft des Vaters begründete, wenn es eine eheliche Geburt war. Bei unehelicher Geburt war es meistens die Staatsbürgerschaft der Mutter. Heute erwirbt man bei Eltern mit verschiedenen Staatsbürgerschaften in der Regel automatisch beide Staatsbürgerschaften, unabhängig, ob es sich um eine eheliche oder uneheliche Geburt handelt.

Es gibt nur sehr wenige Länder, wie z.B. USA, in denen sich die Staatsbürgerschaft nach dem Geburtsortprinzip begründet, wobei das Geburtsortprinzip in Deutschland auch bis Anfang des 19. Jh. galt. Da Dein Vorfahre aber Anfang des 20. Jh. geboren wurde, galt für ihn schon der Erwerb der Staatsbürgerschaft durch Abstammung.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.01.2011, 20:15
emma2412 emma2412 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.10.2007
Ort: Österreich
Beiträge: 457
Standard

Hallo Hina!

Danke für diese Informationen!

Schade, dass ich ihn nicht mehr fragen kann
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.01.2011, 20:17
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard

Zitat:
Zitat von emma2412 Beitrag anzeigen
HSchon komisch, dass er das nie geändert hat. Hätte ja sicher Vorteile für ihn gehabt.
Nicht unbedingt. Das kann auch Nachteile haben. Sein Vorteil war die permanente Aufenthaltsgenehmigung, durch die er fast uneingeschränkte Rechte besaß. Nur wählen konnte er nicht in Deutschland. Ein weiterer Vorteil war, dass er nicht ins deutsche Militär eingezogen werden konnte.
Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.01.2011, 20:20
emma2412 emma2412 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.10.2007
Ort: Österreich
Beiträge: 457
Standard

Hallo!

War den das deutsche Militär soviel schlimmer also unseres? Und im 2. WK waren wir ja sowieso 'eins' auf Wunsch eines gewissen Mannes

Sehr interessant für mich, danke für deine Hinweise!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.01.2011, 20:39
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard

Wenn er sein ganzes Leben nicht in Österreich gelebt hat, dann werden sie ihn dort möglicherweise nie fürs Militär gemustert haben. Nun weiß ich aber nicht, wie das im 2. WK war, da gingen die Uhren ja bekanntlich anders.
Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.02.2013, 16:16
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.595
Standard



Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:44 Uhr.