#11  
Alt 24.07.2019, 12:25
TükkersMitÜ TükkersMitÜ ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2015
Beiträge: 131
Standard

Ich denke, es kommt auch schon darauf an, ob das jetzt eineiige Zwillinge waren oder nicht. Bei zweieiigen Zwillingen würde mich das auch nicht wundern, wenn relativ verschiedene Testergebnisse rauskommen, das ist ja nicht anders als bei "normalen" Geschwistern. Bei eineiigen Zwillingen sollten aber schon die selben Resultate rauskommen.


LG Annika
__________________
(Johann?) Philipp Frommel (*ca. 1782 WO?, + WANN?) und Anna Catharina Starr/Stoerr (*ca. 1776 WO? + 1850 Lisewo), Niederwörresbach und Lisewo Kolonia, Eheschließung um/nach 1800
Familie Steinbach in Louisenaue und Pollychener Holländer Krs. Landsberg/ Warthe
Familie Schulz in Spiegel Krs. Landsberg/ Warthe
Schäfer Gottfried Wesener + 1781 und Büdner Christian Friedrich Schimkönig oder Winckelmann in Groß Leuthen und Umgebung
Familie Kunde in Pollnow Krs. Schlawe
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 24.07.2019, 12:33
Davido Davido ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2015
Beiträge: 220
Standard

Zitat:
Zitat von offer Beitrag anzeigen
Wobei diese Funde aber auch erstmal anzuzweifeln wären. Unabhängige Tests (wie eben z.B. der Test in der c't) bewiesen immer wieder, daß die ganze DNA-Genalogie reine Bauernfängerei ist.
Ach was. Der sogenannte Test in der c't bezog sich nur auf die "Ethnizitäts-Schätzungen", die jeder Anbieter als kleine Beilage auf Lager hat und die natürlich auf den schon vorhandenen Testergebnissen bei diesem Anbieter, und den Algorithmen dieses Anbieters, beruhen. Logischerweise kommt dann bei ein und derselben Testperson beim einen Anbieter "30% Skandinavisch" und beim nächsten nur 5% heraus, das ist völlig erwartbar und nicht überraschend.

Wer aber einen solchen DNA-Test macht *und* sich für Genealogie interessiert (und letzteres sollte auf den Großteil der Foristen hier zutreffen), dem sind diese geschätzten Ethnizitäten völlig wumpe! Das schaut man sich mal zwei Minuten an und schmunzelt, und das wars dann.

Genealogisch interessant sind nur die direkten DNA-Übereinstimmungen mit anderen Testern, und viele dieser mehr oder weniger entfernten Verwandten findet man ohne einen DNA-Test eben nicht.

Davido
__________________
Forschungsinteressen vor allem in Pommerellen (Kreise Schlochau, Konitz, Bütow), in Posen-Westpreußen (Kreise Czarnikau, Deutsch Krone) und in Berlin.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 24.07.2019, 13:16
offer offer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2011
Beiträge: 1.365
Standard

Zitat:
Zitat von Davido Beitrag anzeigen
...
Genealogisch interessant sind nur die direkten DNA-Übereinstimmungen mit anderen Testern, und viele dieser mehr oder weniger entfernten Verwandten findet man ohne einen DNA-Test eben nicht.
...
Wenn nicht einmal Eineiige Zwillinge als solche erkannt werden, wundern die Differenzen bei der Zuordnung zu Bevölkerungsgruppen doch nicht.
Wie c't feststellte, mehr als ein "Party-Gag" sind diese DNA-Tests nicht.
Sie sind eher als "honey pod" für Unbedarfte einzuordnen. Die Anbieter müßten juristisch wegen arglistiger Täuschung und Datenhehlerei belangt werden.
__________________
This is an offer you can't resist!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 24.07.2019, 13:35
OliverS OliverS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 2.422
Standard

Zitat:
Zitat von offer Beitrag anzeigen
Aber die Dummen sterben ja leider nicht aus.
Die DNA-TestFan-Boys und -Girls werden natürlich immer ein Beispiel parat haben, wieviele x-ur-Cousins sie gefunden haben.
Wobei diese Funde aber auch erstmal anzuzweifeln wären. Unabhängige Tests (wie eben z.B. der Test in der c't) bewiesen immer wieder, daß die ganze DNA-Genalogie reine Bauernfängerei ist.

Andere als "dumm" zu betiteln.... no comment. Hätte ich so von dir nicht erwartet.
c´t "unabhängig" zum Thema DNA Test?

Der c`t sagt definitiv der "Herkunftsnachweis" ist Party-Gag - korrekt ! stimme ich zu.

Aber die Personen Matche, warum zweifelst du? Wenn der Test einen bestimmten Match hervorbringt, den ich dann tatsächlich durch nachforschung in den Kirchenbüchern oder Standersamtsunterlagen nachvollziehe - dann ist es ein Treffer der nicht anzuzweifeln ist - warum auch? Er ist dann belegt. natürilch nicht vorher.

Bauernfängerei, nun dein Urteil.


Aber mal insgesamt sollte man endlich mal anfangen diesen "Ethnizitäthstest" und die wirklichen "DNA Übereinstimmungen" zu trennen!!! Herkunft aktuell Partygag, Matche sehr wohl gutes Tool

Geändert von OliverS (24.07.2019 um 14:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 24.07.2019, 14:51
offer offer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2011
Beiträge: 1.365
Standard

Zitat:
Zitat von OliverS Beitrag anzeigen
Andere als "dumm" zu betiteln.... no comment. Hätte ich so von dir nicht erwartet.
...
Ich habe niemanden als dumm bezeichnet. Ich habe eine rein sachliche Feststellung getroffen. Oder gibt es nur noch nicht dumme?

Zitat:
Zitat von OliverS Beitrag anzeigen
...
Bauernfängerei, nun dein Urteil.
...
Matche sehr wohl gutes Tool
...
Ja, mein Urteil. Nach reiflicher Überlegung bin ich dazu gekommen. Der Schaden, der kommenden Generationen zugefügt wird, ist größer als der kleine, momentane Nutzen des Einzelnen.
Die Nutzung der gewonnen DNA-Daten wird vielleicht nicht unserer, aber den folgenden Generationen noch um die Ohren fliegen.
Die Leichtgläubigkeit der Nutzer wird nur durch die Unverfrorenheit überboten, mit der die Anbieter dieser DNA-Analyse sich, wie andere Daten-Kraken auch, die Daten einverleiben und für ihre Zwecke verwenden (werden).
"Matche sehr wohl gutes Tool ", aber nur für Ancestry und Co zum Gelddrucken.
__________________
This is an offer you can't resist!
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 24.07.2019, 15:51
OliverS OliverS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 2.422
Standard

Zitat:
Zitat von offer Beitrag anzeigen
Ich habe niemanden als dumm bezeichnet. Ich habe eine rein sachliche Feststellung getroffen. Oder gibt es nur noch nicht dumme?

-->

Zitat:
Zitat von offer Beitrag anzeigen
Die Leute, die solche "DNA-Tests" machen lassen, "verkaufen" ihre Daten, bekommen aber kein Geld, sondern bezahlen noch dafür.
Aber die Dummen sterben ja leider nicht aus.

Aber Thema durch.
Gruß
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 24.07.2019, 16:01
sommereiche111 sommereiche111 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2006
Ort: Bad Homburg v.d.Höhe
Beiträge: 174
Standard

Zitat:
Zitat von Davido Beitrag anzeigen
Wer aber einen solchen DNA-Test macht *und* sich für Genealogie interessiert (und letzteres sollte auf den Großteil der Foristen hier zutreffen), dem sind diese geschätzten Ethnizitäten völlig wumpe! Das schaut man sich mal zwei Minuten an und schmunzelt, und das wars dann.
In dem Beispiel bei Heise ging es darum, ob jemand aus Süditalien (z.B Neapel) oder der Toskana (z.B. Florenz) stammt. Das ist eine Entfernung von rund 500 km und auch für mich ist eine derartige Abweichung völlig unbedeutend!

Zitat:
Zitat von Davido Beitrag anzeigen
Genealogisch interessant sind nur die direkten DNA-Übereinstimmungen mit anderen Testern, und viele dieser mehr oder weniger entfernten Verwandten findet man ohne einen DNA-Test eben nicht.
Davido hat mit seinem Beitrag nicht nur den Sachverhalt konkretisiert, sondern auch klar gesagt, worin der tatsächliche Wert für einen Ahnenforscher besteht. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Ich oute mich gerne als jemand der einen solchen Test gemacht hat. Inzwischen habe ich durch erfolgte Matches einen Cousin 2. Grades aus Deutschland und eine Cousine 2. Grades aus Frankreich kennengelernt, mit denen ich schreiben und mich austauschen kann.

Viele Grüße

sommereiche111
__________________
Ich suche nach Beyreuther, Birke, Boy, Gutte, Voigt und Wagner aus Merkwitz oder Umgebung + Brüllke, Klemke, Sandke und Vollmer - aus und um Crossen/Oder.

Geändert von sommereiche111 (24.07.2019 um 16:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 24.07.2019, 16:29
offer offer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2011
Beiträge: 1.365
Standard

Ich lebe Gott sei Dank nicht mehr lange genug, als daß ich die Auswirkungen des kurzsichtigen Verhaltens einiger "Genealogen" nicht mehr erleiden muß. Leid tut es mir nur für deren und meine Kinder.
Zitat:
Zitat von OliverS Beitrag anzeigen
...
Aber Thema durch.
...
Da die Welt offenbar nicht nur aus Nichtdummen besteht, ist für mich das Thema auch durch.
__________________
This is an offer you can't resist!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 24.07.2019, 19:18
sommereiche111 sommereiche111 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2006
Ort: Bad Homburg v.d.Höhe
Beiträge: 174
Standard

Zitat:
Zitat von offer Beitrag anzeigen
Leid tut es mir nur für deren und meine Kinder.
Da die Welt offenbar nicht nur aus Nichtdummen besteht, ist für mich das Thema auch durch.
1. Es gibt Leute wie mich, die keine Nachkommen haben, und auf die Deine Bedenken nicht zutreffen.

2. Ob man Andersdenkende anstatt einer sachlichen Diskussion indirekt als Dumme bezeichnet, ist für mich eine Frage des Stils und der Höflichkeit. Aber darüber gibt es natürliche auch verschiedene Ansichten. Und mit deren Unterschiedlichkeiten gilt es zu leben. Wie sagte einst Konrad Adenauer: "Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt's nicht."

Viele Grüße

sommereiche111
__________________
Ich suche nach Beyreuther, Birke, Boy, Gutte, Voigt und Wagner aus Merkwitz oder Umgebung + Brüllke, Klemke, Sandke und Vollmer - aus und um Crossen/Oder.

Geändert von sommereiche111 (25.07.2019 um 16:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 24.07.2019, 19:35
sigrungaerber sigrungaerber ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Beiträge: 195
Standard

Zitat:
Zitat von anika Beitrag anzeigen
Hallo

Ich halte von den DNA Test nichts.

In wie weit sind die DNA Daten geschützt und mit ordentlicher Forschung kann man unzählige Vorfahren erforschen.

Ich wurde hier schon durch die die Veröffentlichung meiner Daten einige Male von lebenden Verwandten gefunden.

Ein wirklicher Treffer war die Tochter der Cousine meines Mannes, sie hat mich hier im Forum gefunden und mir Bilder der Großeltern meines Mannes geschickt und Kopien ihrer Totenzettel.

Auch hat mich der Onkel meines Mannes hier gefunden und hatte weitere Bilder och ohne DNA Test kann man Infos bekommen wenn man postet und geduldig abwartet

anika
Das Problem ist doch auch, dass der andere Verwandte sich auch testen lassen muss.

ich selbst habe ohne diese Test bereits vor 15 Jahren den Zweig der Familie gefunden, der 1895 ausgewandert ist, wir haben im selben Forum gesucht

na und zwei meiner Cousins zweiten Grades sind auf meinen Blog auf mich aufmerksam geworden, beide wurden lange von der Familie gesucht, aber nie gefunden, jetzt haben wir sie endlich und lassen sie nicht mehr gehen :-)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
dna test

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:39 Uhr.