Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 27.07.2014, 21:23
Beggusch Beggusch ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2012
Ort: Neubrandenburg
Beiträge: 639
Standard FN Brucksch

Familienname:
Zeit/Jahr der Nennung:
Ort/Region der Nennung:


Kennt jemand die Herkunft und die Bedeutung des FN Brucksch? Ich weiß nur, dass er in Schlesien häufig auftauchte.

Gruß Beggusch
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.07.2014, 04:13
Hammann Hammann ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2011
Beiträge: 182
Standard Brucksch nach Hans Bahlow Deutsches Namenlexikon

Hallo Beggusch,

Nach Hans Bahlow Deutsches Namenlexikon: Familien- und Vornamen nach Ursprung und Sinn erklärt:

Brucksch, Bruckisch (Schlesien) = Brocksch, Procksch = Prokop (Bahlow, Schlesisches Namenbuch, Seite 72).

Proksch (Ratibor [8] Beuthen [8]), Prox (Beuthen [3]), mdal. Bruck, Bruckisch (Brieg [7] Hirschberg [8]), Brucks.
KF. mit isch-Suffix von Prokop, dem N. des Schutzheiligen Böhmens († 1053, heilig gesprochen 1204). In Vollform: Prokop/Prokopp, Prokopf; Brokof (Görlitz [6]), wendisch wie Jokof von Jakob. Mikl. Nr. 301 hat: Prokoš. - Belege: Merten Prokusch (Burdach Bd. 9.); Progsche 1456 (Cod. 4, 162); Hanns Brox 1491 Liegnitz; Merten Brox 1560 Görlitz; Procop Molner 1447 Glatz; Procoff Funcke 1532 Görlitz; Brocuff Rotbart 1505 Freystadt (Cod. 24). Procop Holcro = Proxi = Brogkisch H. 1442 ff. Freiberg (UB. 3). Progkisch vom Berge = Proxe uf dem B. (1346 od.) 1446 Freiberg (UB. 3, 238, 249).
Quelle: http://wiki-de.genealogy.net/Schlesisches_Namenbuch/072

Gruss,
A. Hammann
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.07.2014, 16:38
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.209
Standard

Zitat:
Zitat von Beggusch Beitrag anzeigen
Kennt jemand die Herkunft und die Bedeutung des FN Brucksch? Ich weiß nur, dass er in Schlesien häufig auftauchte.
Hallo Beggusch,

bei schlesischer Namensherkunft liegt slawischer Ursprung des FN Brucksch nahe.
In PL gab /gibt es den FN Bruksz / Brukszo (gespr. Bruksch / -o).
Nach Stankiewicz:
Zitat:
Bruksz(o) - od brukać, z gwarowego ‘szumieć, gruchać’, także ‘brudzić’ oraz gwarowego bruczeć ‘burczeć’.

Sinngemäß (translate.google + Histor. WB poln.-dt. von 1834):
... von
brukać (brudzić) "(be-)schmutzen",
im Dialekt: szumieć / gruchać "sausen, brausen, schäumen" / "girren, erschallen", auch brudzić (wie vor) und Dialekt bruczeć ‘burczeć’ "grollen, schmollen"
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 31.07.2014, 21:13
Beggusch Beggusch ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.12.2012
Ort: Neubrandenburg
Beiträge: 639
Standard Brucksch

Vielen Dank für die Hinweise.

Gruß Beggusch
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:46 Uhr.