Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 12.11.2019, 21:33
hhb55 hhb55 ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2014
Ort: Westliches Münsterland
Beiträge: 81
Standard Brückenfoto mit Notiz auf Rückseite

Quelle bzw. Art des Textes: Rückseite eines Fotos
Jahr, aus dem der Text stammt: ~1943
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Rußland
Namen um die es sich handeln sollte:




Guten Abend,
im Forum Ortssuche erhielt ich die Empfehlung mich hier mit einer Frage zu melden:
?? Brücke ?!
Wer kann mir beim ersten Wort helfen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 7EC8A489-6F56-43C2-ABA4-7D2CAE5136CC.jpg (202,3 KB, 121x aufgerufen)
Dateityp: jpg CD7C47ED-0168-460C-9132-BB673AEB8450.jpg (202,1 KB, 139x aufgerufen)

Geändert von hhb55 (12.11.2019 um 21:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.11.2019, 23:14
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 10.912
Standard

Schwer.
EINE Möglichkeit wäre Gusow.
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.11.2019, 23:05
Astrodoc Astrodoc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 423
Standard

Hallo!

Über eine russische Übersetzung, eine Feldpostnummer und etwas Internetrecherche bin ich auf ein russisches Kriegsgefangenenlager bei Gusev/Kaliningrad gestoßen.
Das könnte doch die Beschriftung auf dem Foto erklären ...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.11.2019, 00:18
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.697
Standard

Hallo Astrodoc,
der Ort hieß bis 1945 anders, nämlich "Gumbinnen"

Die Umbenennung dieser ostpreussischen Stadt nach der sowjetischen Eroberung erfolgte zu Ehren eines Hauptmanns der Roten Armee (Sergei Ivanovich Gusev)
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.11.2019, 01:28
Benutzerbild von Opa98
Opa98 Opa98 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2017
Ort: Märkisch-Oderland
Beiträge: 1.046
Standard

Auch wenn henrys Übersetzung möglich ist kann ich das ausschließen, denn ich wohne 3 km entfernt von Gusow und da gäbe es keinen Ort an dem eine derartige Brücke Notwendigkeit gefunden hätte.

Ich schließe mich der Gusev-Übersetzung an.

LG
Alex
__________________
~Die Familie ist das Vaterland des Herzens~
Guiseppe Mazzini
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 19.11.2019, 02:10
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.168
Standard

Ein Gusev gab / gibt es aber auch zB ca 180 km ssw von Kaluga. https://www.google.com/maps/dir/Orjo...54.3204136!3e0


passt zu 1943 ja nun deutlich besser als Gumbinnen.


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.11.2019, 02:44
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.697
Standard

Der Name beginnt vielleicht mit J ??
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.11.2019, 10:07
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 10.912
Standard

Klar, kann auch ein J sein.
(Mein "Gefühl" sagt mir, dass dafür der obere Teil zu stark betont ist.)
Aber es ist angesichts dieser miskroskopischen Schriftprobe so oder so ein Stochern im Nebel.

Und sollte es "Gusev" sein, so war meine rein visuelle (und bewusst vorsichtige) Einschätzung "Gusow" ja wohl nicht so schlecht.
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm

Geändert von henrywilh (19.11.2019 um 10:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.11.2019, 14:50
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.697
Standard

Nun ist auf dem Foto keine Siedlung erkennbar, demnach müsste diese militärische Behelfsbrücke nach dem Flusslauf benannt sein, über den er führt.
Außerdem ist der Fluss nicht besonders breit, daher dürfte es ein eher unbedeutender Fluss sein, was die Suche erschwert.
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (19.11.2019 um 14:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 19.11.2019, 15:15
assi.d assi.d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: Osthessen, bei Fulda
Beiträge: 1.491
Standard

Hallo Leute,

bin ja überhaupt kein Kenner der Mititärmaterie, aber für mich sieht diese Brücke aus, wie von Pionieren zusammengeschustert. Da fehlen überall Balken und alles besteht nur aus Latten. Das ist doch nix Dauerhaftes.... allerhöchstens für den Nachschub gedacht, oder?

Gruss Astrid (die auf Jusev tippt)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:02 Uhr.