Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke > Neuvorstellungen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 19.05.2016, 21:30
Benutzerbild von Gellern
Gellern Gellern ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2016
Ort: Warendorf bei Münster
Beiträge: 72
Standard Verarmter, niedersächsischer Bauernadel und stolz drauf!

Guten Tag,
mein Name ist Rainer Gellern, ich gehe rasant auf die 50 zu, hab ne Frau, einen kleinen Sohn von 5 1/2 und lebe im Münsterland.
Zur Familienforschung bin ich gekommen, weil mein Vater mir so ums Jahr 2000 herum einen Koffer voller Unterlagen in die Hand gedrückt hat, uns seitdem eine URL mit unserem Familennamen finanziert und mir quasi den Auftrag gegeben hat, mich um eine Familienhomepage zu kümmern. "Nun mach mal!"

Persönlich trieb mich an, daß mein Vater sich (und mich) in der Öffentlichkeit immer wieder mit den wüstesten Theorien über unsere Geschichte, unsere Rolle während der letzten Jahrhunderte und unsere Abkunft blamierte. Er ließ sich ein Wappen "malen", stellte sogar mal ne Verbindung zum britischen Könighaus her, usw. Dem wollte ich einen Riegel vorsetzen, in dem ich mich selber mal mit der eigenen Familie beschäftigte. Ihm quasi wissenschaftlich was entgegensetzen wollte.

Im Koffer waren ein Haufen historischer Dokumente, die teilweise ins frühe 19te Jahrhundert zurückreichten, Fotografien und als Glücksfall ein handschriftlicher Versuch einer Familienchronik aus den 1920er Jahren.
Dazu benutzte ich die einschlägigen Online-Archive, Adelsführer, usw. und bastelte eine äußerst schlechte, auf Flash basierte Homepage, samt Stammbaum zurecht.

Dann versank alles für mehr als 10 Jahre im Dornröschenschlaf, nachdem ich nämlich feststellen mußte, daß mein alter Herr sich keinen Deut für meine Forschung interessierte, sondern weiterhin krude Theorien ins Feld führte. Wunschdenken halt. Dabei hatte es so gut angefangen. Als kleiner Junge bin ich beispielsweise mal mit ihm in einem Kirchturm in der niedersächsischen Provinz geklettert, in der ich in der Inschrift einer Kirchenglocke unseren Namen lesen konnte. Leider hat er weder Fotos gemacht, noch traue ich ihm zu, die Kapelle heute noch wiederzufinden. Darum mache ich mich jetzt halt selber ans Werk. Auslöser war die zufällige Entdeckung eines Gerichtsurteils, das 1895 im Old Bailey, London über einen meiner Verwandten gefällt wurde.

Ich brech mal alles im Telegrammstil runter, was wir so wissen: Familie hieß ursprüngl. von Geldern. Bewirtschaftete als Vasallen eines der Herzöge von Braunschweig-Lüneburg seit dem frühen 16ten Jahrhundert einen Gutshof bei Celle, Name wandelte sich um 1525, vermutl. durch Übertragungsfehler in von Gellern, unser Zweig der Familie ließ sich im 7jährigen Krieg dann bei Minden nieder, Adelstitel wurde 1787 nicht mehr erneuert, Familie wurde bürgerlich, stellte Soldaten, Kaufleute, Amtmänner, heute nur noch ein gutes Dutzend lebende Gellerns weltweit.

Aus der Tatsache, daß unser ursprünglicher Familienname auf die Stadt Geldern, Sitz der Herzöge von Geldern hinweist und der letzte Herzog von Geldern, Carl von Egmond mit Elisabeth von Braunschweig-Lüneburg verheiratet war, machte mein Vater den Anspruch geltend, daß es sich bei uns ja zwangsläufig nur um Bastarde dieses Fürsten handeln konnte. Klar, was sonst?! Mal ironisch formuliert.
Selbst nachdem ich ein Buch erwarb, in dem sämtliche Bastarde Carl v. Egmonds inklusive der seines Vater minutiös aufgeführt wurden, mitsamt ihrem Werdegang und ihrem weiteren Verbleib und da eben auch gar nichts in unsere Richtung verwies, hält er immer noch an seiner Bastard-Theorie fest. Trostlos.

Was solls?! Seit vier Tagen beschäftige ich mich nun mit einer Neuauflage unserer Homepage, (inklusive einer mir völlig fremden Software Wordpress) umschiffe das Thema Herkunft vor 1500 fürs Erste, indem ich mich ausschließlich auf Vorfahren mit der heutigen Schreibweise unseres Namens stürze (denn die müssen zwingend mit uns verwandt sein), mich auf einzelne Personen unserer Vergangenheit fokussiere, die Mammutaufgabe eines grafischen Stammbaums weit, weit vor mir her schiebe mir viel, viel Zeit lassen werde und mir auch gerade von diesem Forum viel Austausch, Inspiration und Hilfe erhoffe.
In diesem Sinne: wenn ihr mal drüber gucken könntet und mir danach die Meinung "geigen" wollt: www.gellern.de Nur zu! Ich freue mich auf viel gute Zeit in diesem Forum.

Rainer Gellern

Geändert von Gellern (19.05.2016 um 21:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.05.2016, 01:33
Benutzerbild von Rieke
Rieke Rieke ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2012
Beiträge: 1.287
Standard

Hallo Rainer,

(Wir im Forum duzen uns in den allermeisten Faellen, und ich erlaube mir das einfach mal )
Eine so aufschlussreiche und ausfuehrliche Vorstellung verdient eine Antwort :-)
Habe mir die HP, bzw. den Blog angeschaut und mag die klare Linienfuehrung.

Im Moment sind dort noch keine Stammbaeume vorhanden, oder hab ich da was uebersehen?

Viel Glueck und vor allem viel Spass mit der Forschung und dem Ausbau der Familien-"Baustelle".

Liebe Gruesse
Rieke
__________________
Meine Spitzenahnen....
waren arm aber reinlich. Ihr Motto? Lieber leere Taschen als volle Hosen.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.05.2016, 03:21
Benutzerbild von elwetritsche
elwetritsche elwetritsche ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.03.2013
Ort: Guntersblum / Rheinhessen
Beiträge: 904
Standard

Hallo Rainer!

Ich schließe mich hier mal Rieke an!

Endlich mal eine richtig tolle ausführliche Neuvorstellung!
Danke schön!


Eine Frage hätte ich da noch:
Ist es wirklich hundertprozentig belegt, dass es einen Adelstitel gab?
Sei bitte nicht zu enttäuscht, wenn es doch keinen gab.
Das "von" im Nachnamen hat nicht immer etwas mit Adel zu tun, oft ist es nur ein Namenszusatz der besagt aus welchem Ort der Betreffende zugezogen ist.
__________________
Liebe Grüße
Elwe

Mit ihren Feld- (Rheinhessen), Wald- (Westerwald) und Wiesen- (Kreis Groß-Gerau) Ahnen.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.05.2016, 03:54
animei animei ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2007
Beiträge: 8.773
Standard

Zitat:
Zitat von Rieke Beitrag anzeigen
Im Moment sind dort noch keine Stammbaeume vorhanden...
Einen Stammbaum gibt es hier: http://www.juergen-gellern.de/Stammbaum1.html
__________________
Gruß
Anita
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.05.2016, 08:52
Benutzerbild von Gellern
Gellern Gellern ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.05.2016
Ort: Warendorf bei Münster
Beiträge: 72
Standard

Danke, Rieke. Der Stammbaum ist noch im Aufbau. Es gab mal einen auf Flash basierenden aus den Nullerjahren. Bei dem habe ich dem Drängen meines Vaters nachgegeben und das älteste Mitglied unserer Familie kurzerhand zu den Bastarden des Herzogs von Geldern gemacht. Habs aber noch am Rand als Verhältnis zwischen Lehnsherrn und Vasall kommentiert. Danach war ich über so viel Arroganz so frustriert und hab die Brocken für über zehn Jahre hingeschmissen. Was nützt die ganze Forschung, wenns Ergebnis gefälscht wird?!
Hey, der funktioniert ja noch!
Zitat:
Zitat von animei Beitrag anzeigen
Einen Stammbaum gibt es hier: http://www.juergen-gellern.de/Stammbaum1.html
Ich muß meinen Sohn gleich zur Kita bringen. Daher nur kurz was zum Adelstitel:

Im "Neues Preussisches Adels-Lexicon" von 1839 taucht der Familienname im Supplement auf Seite 176 auf. Demnach scheiterte der Versuch, einen bestehenden Titel erneuern zu lassen, bereits 1778
Demnach sind wir 250 Jahre bürgerlich.

Familysearch spuckt über ein Dutzend Ergebnisse aus: https://familysearch.org/search/reco...%20Gellern%22~

Das Geheime Staatsarchiv preußischer Kulturbesitz hat eine Dimissionsurkunde eines Peter von Gellern im Archiv "
Peter von Gellern
- geboren um 1732 in Lachendorf Amt Be(e)denbossell
- Dimission als Soldat 1763
- gestorben nach Juli 1801
Der schien der letzte legitime "von" Gellern zu sein.

Ob es sich um Bauernadel, Niederen Adel, Fichtenn-Adel oder einfach nur um eine, in Nordwestdeutschland und den Niederlanden vorhandene Namenserweiterung über die Herkunft (von, van, von der...usw) handelte, ist irrelevant. Entscheidend ist, daß ihr Einfluß damals immerhin so hoch gewesen sein muß, das bis heute noch Dokumente (militärisch, gerichtlich, juristisch) vorhanden sind, mit denen sich heute arbeiten läßt.
In Übersee trug man das "von" übrigens noch bis ins späte 19te Jahrhundert und in Großbritannien gab es 1895 mal einen Gerichtsprozeß gegen einen von Gellern. Doch davon später...muß mein Kind zur Kita bringen!

Geändert von Gellern (20.05.2016 um 09:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20.05.2016, 11:25
Benutzerbild von Gellern
Gellern Gellern ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.05.2016
Ort: Warendorf bei Münster
Beiträge: 72
Standard

So, hab mir mal die Mühe gemacht, um einen kleinen Aufsatz über den erwähnten Gerichtsprozeß zu schreiben: http://gellern.de/?p=158
Sachen gibts, die gibts nicht. Mir wurde beim Schreiben ganz flau! Wenn das arme Mädchen wüßte, daß ich ihren Fall hier 120 Jahre später mißbrauche, um die Schönfärberei unseres Stammbaums durch ältere Generationen zu konterkarieren...
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 20.05.2016, 11:33
Benutzerbild von Tunnelratte
Tunnelratte Tunnelratte ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.03.2014
Beiträge: 609
Standard

Herzlich willkommen,

von einer Anmeldepflicht merke ich nix, die Seite gefällt mir auf den ersten Blick auch, und ich finde sie interessant. Leider bin ich für so etwas zu unbegabt.
Weitermachen !

LG Anderl
__________________
wenn man den Nachbarshund zum angeln mitnimmt, ist wenigstens die Köterfrage geklärt
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 20.05.2016, 11:56
Benutzerbild von Gellern
Gellern Gellern ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.05.2016
Ort: Warendorf bei Münster
Beiträge: 72
Standard

[QUOTE=Tunnelratte;925673]Herzlich willkommen,

von einer Anmeldepflicht merke ich nix, die Seite gefällt mir auf den ersten Blick auch, und ich finde sie interessant. Leider bin ich für so etwas zu unbegabt.
Weitermachen !


JAWOLL! ABTRETEN OHNE MELDUNG!

Spaß beiseite. Danke für das Kompliment.Hab lange darüber nachgedacht, wie ich die Seite so interessant gestalten kann, daß sich auch Nicht-Familienmitglieder dafür interessieren könnten, ohne daß ich das Blaue vom Himmel erzähle. Lebende Gellerns gibts nämlich nur noch, mal nachrechnen...17. Und für die lohnt sich sowas nicht.
Ansonsten: Wordpress (gratis), Gimp (ein Bildbearbeitungsprogramm, gratis) eine Kamera, viel Zeit (leider), und Spaß am Schreiben.
Rainer
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 20.05.2016, 12:00
Benutzerbild von elwetritsche
elwetritsche elwetritsche ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.03.2013
Ort: Guntersblum / Rheinhessen
Beiträge: 904
Standard

Zitat:
Zitat von Gellern Beitrag anzeigen
Sachen gibts, die gibts nicht.
Hallo Rainer!

Gerade das ist ja das Spannende bei der Suche nach den Ahnen!


Siehe auch: http://forum.ahnenforschung.net/show...=humoris+causa
Zitat:
Hier ein kleiner Tipp woran ihr merkt das ihr echte Geneaholics seit:
- Du findest es klasse, dass ein Vorfahr von Dir wegen dreifachen Mordes am Strang gestorben ist
__________________
Liebe Grüße
Elwe

Mit ihren Feld- (Rheinhessen), Wald- (Westerwald) und Wiesen- (Kreis Groß-Gerau) Ahnen.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 20.05.2016, 12:24
Benutzerbild von Gellern
Gellern Gellern ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.05.2016
Ort: Warendorf bei Münster
Beiträge: 72
Standard

Zitat:
Zitat von elwetritsche Beitrag anzeigen
Hallo Rainer!

Gerade das ist ja das Spannende bei der Suche nach den Ahnen!


Siehe auch: http://forum.ahnenforschung.net/show...=humoris+causa
Dreifachmörder eher nicht, eher drei evangelische Pastoren. Aber ich wittere im dritten Reich noch ein paar Leichen im Keller. Da gibts einen "Entnazifizierungsbogen" in dem mein Opa meinen Urgroßvater unter der Rubrik "Funktion des Vaters" eiskalt als "Propagandaleiter NSDAP Ortsverband Minden" bloß stellt. Und ausgerechnet dieser "Propagandaleiter" wurde in unserer Familie immer als Mann von großem Widerstand präsentiert. Fragt sich nachträglich, wogegen...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:35 Uhr.