#1  
Alt 20.07.2016, 13:43
Waltschrat Waltschrat ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2016
Ort: Fürstenfeldbruck
Beiträge: 136
Beitrag Scheibls aus dem Sudetenland

Grüß Gott,

ich beschäftige mich derzeit mit einem Stammbaum meiner Familie, die väterlicherseits aus der Saazer Gegend und mütterlicherseits auf Nordhessen stammt.

Zur Verwaltung der Daten pflege ich eine eigene Datenbank (Prototyp), die im Unterschied zu bestehenden Datenbanken den Schwerpunkt legt auf

- Bildfolgen (Bildserien zu einer Person möglichst alle 5 Jahre, soweit dies möglich ist)
- Dokumenterfassung für jedes Lebensereignis, um möglichst exakt zu bleiben
- Ortserfassung mit Koordinaten bis auf die Ebene von Häusern
- Linienverfolgung mit Variation des Probanden
- Stammblattausdrucke ggf. mit dynamischen Bearbeitungsfunktionen
usw.
- Schulungsunterlagen

Die DB ist eine Access-Datenbank, so dass beliebige Ergänzungen und Manipulationen für den erfahrenen Access-Programmierer möglich sind.

=====================================
Die Datenbank ist noch nicht veröffentlichungsreif!
Also bitte von Abfragen absehen!
=====================================

Ein paar Beispiele lassen sich aber schon anschauen http://home.f1.htw-berlin.de/Scheibl...lStammbaum.htm

Ich selbst hoffe, in dem Forum einige Antworten auf viele Fragen sowie Hilfe beim Entziffern von Kirchenbucheinträgen zu erhalten.

Es grüßt Sie Ihr HJS

p. s.:
Ich bin noch keine 24 h im Forum angemeldet und werde schon gefragt:

Was hast Du eigentlich anzubieten?

(man achte auf den Ton). Wie jeder Anfänger habe ich natürlich nix, nix, nix, außer

1. Der Idee, wie stelle ich meinen Stammbaum modern dar.
2. Wie bringe ich die vielen Selfies unter?
3. Wie nutze ich Google?
4. Wie vergrößere ich die Bilder?

Für das "Was hast Du eigentlich anzubieten, habe ich noch einmal schnell durchgezählt:

1100 Personen
3000 (unausgewertete) Dokumente
190 Orte
460 Häuser/Plätze
300 Heiraten
800 Einzelportraits
200 Gruppfenfotos
usw.

Erklärung zu den angehängten Bildern, die hoffentlich jetzt datenschutzmäßig bereinigt sind:

Ahnentafel Bilder:
Das ist ein erster Versuch, Stammbaum und Portraits zu verknüpfen. Bei jeder Person lässt sich die Entwicklung "durchklicken". Unter dem Bild sollte das jeweilige Alter der Person erscheinen.
Eigentlich sollten immer möglichst viele Daten berechnet werden:
- Wie alt ist die Person bei der Heirat?
- In welchem Alter bekommt die Person ihre Kinder?

Agnattafel Bilder:
Das ist ein Versuch, die männliche Genvererbung und die weibliche Mitrochondienvererbung darzustellen. Natürlich alles gendergerecht.

Gruppenbilder:
Wer ist auf dem Bild wer? Am Besten sollte dies mit der Maus möglich sein. Bei alten Bildern ist es fast unmöglich, noch Zeitzeugen zu befragen, um das rechtzeitig vor dem Verlust zu retten.
Und natürlich ruck zuck zu den Details der Person.

Details:
Was kann man über eine Person ablegen? Wir sollten auch an unsere Nachkommen denken, die den Datenbestand weiter pflegen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: png BildAhnenforschung01.png (188,5 KB, 30x aufgerufen)
Dateityp: png BildAhnenforschung02.png (187,0 KB, 28x aufgerufen)
Dateityp: jpg BildAhnenforschung03.jpg (106,0 KB, 28x aufgerufen)
Dateityp: jpg BildAhnenforschung04.jpg (164,7 KB, 24x aufgerufen)

Geändert von Xtine (21.07.2016 um 23:13 Uhr) Grund: Anhang aus Datenschutzgründen entfernt - Vermerk nach Update rausgenommen
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.07.2016, 22:09
Claqueur Claqueur ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.12.2010
Beiträge: 504
Standard

Grüß Gott und herzlich willkommen hier im Forum.

Mit großem Interesse habe ich mir die Datenbank-Seiten angeschaut, da steckt viel Arbeit drinnen. Es gibt ja nun computeraffine Menschen und weniger computeraffine Menschen, ich zähle - leider - zu letzteren und bin daher leicht überfordert, was die Buntheit der Darstellungen angeht. Doch das ist Geschmackssache...

Hellhörig werde ich jedenfalls sofort, sobald jemand das Wort "Saaz" oder "Saazer Gegend" erwähnt, denn dort stammt mein Vater her. Aufgrund vieler Reisen nach Saaz und auch in die umliegenden Ortschaften kenne ich mich recht gut aus mit den Gegebenheiten, Namen und Umständen.

Das andere Thema "Neprowitz" ist ja schon als gelöst gemeldet, da brauche ich meine Erfahrungen von vor Ort nicht mehr zuliefern, wenn schon aus Wikipedia zitiert wurde und Rückschlüsse gezogen worden sind. Jedenfalls kenne ich Neprowitz sehr gut.

Lange Rede gar kein Sinn... darf ich fragen, welche weiteren Ortschaften und FN in der Datenbank zu finden sein werden?

Viele Grüße
Martina
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.07.2016, 18:48
Waltschrat Waltschrat ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.07.2016
Ort: Fürstenfeldbruck
Beiträge: 136
Standard Saazer Umgebung

Grüß Gott,

ja, ich fange gerade erst an.

Also die Datenbank hat 290 Orte und ca. 460 Häuser/Plätze in den Orten. Diese Differenzierung ist mir sehr wichtig, da schon Maria Theresia das eingeführt hat und man eigentlich nur so weiterkommt.

Dazu 1100 Personen und fast 3000 Dokumente, die erst einmal gesammlt wurden und nun ausgewertet werden müssen.

Wichtige Orte sind:

Flöhau
Knöschitz
Neprowitz
Bohy
Wedruschitz
Kralowitz
Kaschitz
Lischwitz

um nur einige aus der Saazer Gegend zu nennen Aber meine Vorfahren haben kräftig durcheinander geheiratet.

Neprowitz: Hier kommen einige "Lorenz" her. Ist über sie etwas bekannt?

Liebe Grüße HJS
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.07.2016, 20:14
derteilsachse derteilsachse ist offline männlich
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.10.2013
Ort: Franken
Beiträge: 1.287
Standard

Hallo HJS
Bitte kläre mich auf> ich bin immer bereit, weiter zu lernen!
Eventuell ist mir ja was entgangen.

Zitat: "Diese Differenzierung ist mir sehr wichtig, da schon Maria Theresia das eingeführt hat und man eigentlich nur so weiterkommt"

Fragen:
- was hat denn Maria Theresia eingeführt?
*13.5.1717 in Wien. Du meinst doch diese Maria Theresia?
- "und man eigentlich nur so weiterkommt" ?

Kirchenbücher und viele andere Dokumente gab es ja schon vor 1717.
Viele Grüße
Reinhard

Geändert von derteilsachse (21.07.2016 um 20:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.07.2016, 21:35
Waltschrat Waltschrat ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.07.2016
Ort: Fürstenfeldbruck
Beiträge: 136
Standard

Lieber Reinhard,

wer einmal die Kirchenbücher von Michelsrombach studiert hat, wird feststellen, dass fast alle den gleichen Nachnamen hatten. Daher wurden von der Kirche sogar spezielle Hausbücher angelegt, die die Ereignisse in jedem Haus dokumentierten.

Wann die österreich-ungarische Verwaltung das Zitieren von Hausnummern "erlassen" hat, ist mir eigentlich egal. Ich freue mich, wenn es solche gibt.

Vielleicht finde ich hier im Forum auch einen Artikel über die verschiedenen Formblätter, die ich bei meinen Recherchen vorgefunden habe. Leider habe ich zu einer solchen Zusammenstellung noch nicht die Zeit. Manchmal hat auch der Pfarrer seine eigenen Ideen verwirklicht.

Offensichtlich muss es eine Verwaltung gegeben haben, der immer wieder eine neue Idee eingefallen ist. Mal haben wir einseitige, mal zweiseitige Formulare. Auch die Reihenfolge der Spalten wird immer wieder geändert.

Apropos Spalten, hier hat man wohl nie versucht, die Breiten zu optimieren.

Aber was soll's? Die Altvorderen haben keine Haare gespalten, warum also wir?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.07.2016, 23:18
Waltschrat Waltschrat ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.07.2016
Ort: Fürstenfeldbruck
Beiträge: 136
Standard

Zitat:
Zitat von Claqueur Beitrag anzeigen
was die Buntheit der Darstellungen angeht. Doch das ist Geschmackssache...
Das ist doch einmal ein konkreter Vorschlag.
Also muss ich eine Option einplanen, dass der Benutzer seine Farben selbst bestimmen kann.

Zitat:
Zitat von Claqueur Beitrag anzeigen
Das andere Thema "Neprowitz" ist ja schon als gelöst gemeldet, da brauche ich meine Erfahrungen von vor Ort nicht mehr zuliefern, wenn schon aus Wikipedia zitiert wurde und Rückschlüsse gezogen worden sind. Jedenfalls kenne ich Neprowitz sehr gut.
Vielleicht war ich da etwas zu schnell in meinem jugendlichen Eifer, die Antworten auf die erste Frage gleich als gelöst zu melden. Ich bin nicht sicher, dass die Beantwortung von Leuten erfolgt ist, die Neprowitz heute gesehen haben.
Also erzähle ruhig, wo die Steine geblieben sind.

Zitat:
Zitat von Claqueur Beitrag anzeigen
Welche weiteren Ortschaften und FN in der Datenbank zu finden sein werden?
Was heißt FN in Eurem Slang?
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.07.2016, 23:34
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 22.044
Standard

Hallo HJS,

Zitat:
Zitat von Waltschrat Beitrag anzeigen
Was heißt FN in Eurem Slang?
FN = FamilienName
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 22.07.2016, 08:21
Claqueur Claqueur ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.12.2010
Beiträge: 504
Standard

Guten Morgen,

also ich weiß gleich gar nicht, wo ich anfangen soll.

Zuerst mal: meine Hochachtung vor der Arbeit, die im Aufbau einer solchen Datenbank steckt. Vor allem die Verknüpfung mit den Fotos hat einen gewissen Charme, so wird Ahnenforschung lebendig.

Aber ich bin insgesamt etwas unentschlossen - finde ich es gut? Finde ich es nicht gut? Sagen wir so: es ist das konkrete Gegenbeispiel zu meiner Arbeitsweise und Aufbereitungsweise der Daten. Ist ja aber nicht schlimm.


Viele Fragen stellen sich mir nicht, da ich z.B. nicht über einen ausreichend großen Fundus von sehr alten Bildern verfüge, wo ich in die Verlegenheit käme, den Lebenslauf von Personen via Bilder nachstellen zu können (Fotos aller fünf Jahre). Selfies haben meine Ahnen noch nicht gemacht.

Ich habe auch meine Ortschaften nicht gezählt oder die Häuser. Ich weiß nicht, wieviele Personen ich in meinem Stammbaum zusammengetragen habe. Ich hab sie nicht gezählt.

Auf Hausnummern verlasse ich mich nicht. Schön, wo es welche gibt, wenn es keine gibt, auch gut (und das Fehlen ist eher der Normalfall). Das ist ja auch kein Kriterium, was einen Ahnen unausweichlich definiert. So ist es für mich zu vernachlässigen. Es hilft manchmal für schnelle Suchen in Kirchenbücher, aber da schießt man sich selbst manchmal ins Aus, weil man zu stark fokussiert und schnell ist jemand übersehen, weil die Hausnummer nicht funktioniert.

Dass Pfarrer mal in Spalten, mal im Fließtext geschrieben haben, ja fällt auf, aber ebenso wie die Hand"schrift" des Pfarrers nehme ich es als gegeben und wundere mich nicht darüber. Das Kirchenbuch ist aber auch ein Spiegel seiner Zeit, da sind manchmal Fließtexte wesentlich aufschlussreicher als formalisierte Spaltentexte mit nur notwendigsten Angaben.



Wenn es wundert, warum man nach kurzer Zeit der Anmeldung im Forum schon gefragt wird, "was man denn zu bieten hat"... nun, weil ohne konkreten Angaben ist das alles nix.

Ich lese einen Beitrag nicht um des Lesens willen, sondern weil mich Region, Familiennamen (= FN) oder Zeit/Schicksal/Militär/Wappen usw. interessiert. Insofern ist das Aufzählen der Anzahl von Trauungen, von Ortschaften nicht zielführend. Ahnenforschung ist konkret.

Es ist wahrscheinlich eher nach konkreten Angaben gefragt worden (hauptsächlich wohl von mir) und nicht gefragt worden, "was angeboten" wird. Das klingt so nach "Abstauben wollen".


Neprowitz. Ich bin unzählige Male durchgefahren / daran vorbeigefahren. Wo die Steine der Häuser sind? Nun, sehr plakativ gefragt, oder? In einem anderen Ort der heute im Truppenübungsgelände Hradiste liegt, sind die Grabsteine als Stufen fürs alte Schulhaus verwendet worden - wer weiß dass denn heute noch und kann es nachweisen?! Neprowitz: ein paar Gebäude, Landwirtschaft und ein Dorfteich.

Viele Grüße
Martina
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 24.07.2016, 14:48
Waltschrat Waltschrat ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.07.2016
Ort: Fürstenfeldbruck
Beiträge: 136
Standard

Grüß Gott, liebe Martina,

hier nur eine kurze Antwort vor weiteren konkreten Anfragen.

Die Zahlen sind nur wegen der inoffiziell vorgetragenen Vorwürfe, dass ich etwas "abgreifen" will und nichts dafür "anbieten" kann.

Warum die Zahlen? Die habe ich bei "Oxy-Gen" auf der Eingangsseite gesehen und "abgekupfert". Dort werden sie wohl automatische angezeigt (zumindest auf den von mir besuchten Eingangsseiten).

Warum die Farben? Die habe ich bei "Ahnenblatt" gesehen und auf den Web-Standard abgewandelt (sogenannte Netscape-Farben). Vielleicht sind sie dann als Auslöser für "Augenkrebs" ausgefallen. Ich fand aber den Einwand gut, er sollte mich zu einer individuell anpassbaren Oberflächengestaltung animieren.

Warum nicht "Ahnenblatt"? Hier gibt es keine Dokumentverwaltung.

Warum die Zurückhaltung bei "Gedcom"?
1. Welche Norm soll man nehmen? 5.5.1 oder auf eine XML-basierte Version warten?
2. Derzeit blicke ich auch nicht so tief hinein, aber ich sehe nur eine Personenabhängigkeit:
Ein Kind hat ? viele Eltern.
Ein Elternteil hat beliebig viele Kinder?

Was ich aber derzeit darstellen will, ist

Ein physikalischer Foliant (Schuber) besteht aus mehreren Büchern (Geburt, Trauung, ..., Inhaltsverzeichnisse dazu. Er wird vorsichtshalber sogar versiegelt.
Ein Buch besteht aus mehreren Seiten.
Eine Seite hat mehrere Einträge.

Wie man sieht, eine mehrstufige Hierarchie. Das ist beliebig fortsetzbar:

Ein Ort besteht aus mehreren Häusern.
Wenn man will, kann man Orte in übergeordnete Verwaltungsbezirke einordnen. Hier kommt dann noch der Zeitaspekt hinzu, da ständig umorganisiert wird.

Meine Großeltern aus dem Sudentenland (genauer Nordböhmen) haben wie fast alle dort mindestens drei Staatsangehörigkeiten er(über)lebt.

Aber es wird noch schlimmer. Heute kann jeder jeden heiraten und das noch über mehrere Zeitabschnitte hinweg, also eine multible:multible Abhängigkeit. Vielleicht kommen wir bald dazu, dass ich mir mehrere Frauen leisten kann. Was machen dann nur die übriggebliebenen Männer? Vielleicht kommen diese auf verrückte Ideen?

Ich schweife ab. Kommen wir zurück auf das Hier und Heute.

Als Anfänger (inzwischen schon in den privaten Nachrichten zum "Welpen" aufgestiegen) blicke ich nicht so sehr in die Vergangenheit. Zuerst erfasse ich alles, was so um mich herum direkt zu finden ist. Dabei denke ich einfach auch an die Zukunft, in der Hoffnung, dass ich etwas zurücklasse, das meine Kinder weiter pflegen und entwickeln.

Daher greife ich natürlich zuerst auf die aktuellen Medien zu. So werden an allen Ecken "Selfies" gemacht, die natürlich in den Stammbaum gehören, wenn dieser die nächsten hundert Jahre weiterlaufen soll.

Somit gingen meine ersten Gedanken an jetzige Probleme wie:

- Adoption (gab es schon früher "an Kindes statt angenommen")
- eingetragene Lebenspartnerschaften
- gleichgeschlechtliche Ehen (habe ich bereits aktuell)
- ehelich, unehelich, legitimiert (beispielsweise bin ich auf ein Kirchenbuch gestoßen, bei den die unehelichen Kinder extra geführt werden)

Die "alte, gute, heile Welt" kannte ja wohl nur die letzten Kategorien.

Ein weiteres Ziel meiner Forschungen ist, nicht im eigenen Papierwust zu ersticken. Der Stammbaum muss auf ein DVD (oder größeres) passen und überall demonstrierbar sein. Ein Fernseher und ein USB-Kabel müssen reichen. Dies bedeutet gleichzeitig, dass alle Papierschnipsel digitalisiert und direkt jedem Ereignis zugeordnet werden.

Derzeit schlage ich mich mit der Frage des direkten und indirekten Beweises herum:

1. direkter Beweis: zur Geburt liegt das Dokument vor
2. indirekter Beweis: bei einer Nachkommengeburt werden die Eltern erwähnt. Je älter die Bücher werden, desto weniger erfährt man über die Mütter.

Lange Rede kurzer Sinn, ich bereite gerade noch eine "Maximalanfrage" vor, die alle Blätter meines Baumes enthält, also die Enden, an denen ich selbst gerade herumnage. Mit jeder neuen Information verdoppeln sich wie bei der Hydra die Anzahl der Köpfe.

Herzliche Grüße Ihr Hans-Jürgen

Geändert von Waltschrat (24.07.2016 um 15:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 24.07.2016, 15:57
Waltschrat Waltschrat ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.07.2016
Ort: Fürstenfeldbruck
Beiträge: 136
Standard Scheibls (Plural) aus dem Sudentenland (Nordböhmen)

Grüß Gott,

wie angekündigt traue ich mich aus meinem Versteck und lege die folgende Tabelle vor, in der Hoffnung auf Mithilfe.

Wen dies nicht interessiert, sollte gleich zum Folgeartikel weitergehen.

Es folgt, wenn es klappt, eine Tabelle mit meinen Stammpersonen, also den Blättern des Baumes in meiner direkten Linie.

Falls irgendeine Information fehlt, ist es vielleicht besser, diese von mir abzurufen, als selbst danach mit großem Aufwand zu suchen.

Die Tabelle enthält die Spalten

Nr. = meine interne Verwaltungsnummer, auf diese sollten sich Antworten beziehen
HTML-Code:
%lt;%gt;
= die spitzen Klammern umrahmen die Geburtsnamen. Neuerdings können dies auch die männlichen Namen sein. Es sollte hier aber noch keiner auftreten
?? = hinter einem Datum zeigen die Fragezeichen an, dass das Datum nicht gesichert sondern geschätzt ist.

Ja, die Jahreszeit ist schlecht für eine solche Anfrage, aber der nächste Winter kommt bestimmt.

Euer ergebener Hans-Jürgen

Ich sende es zuerst einmal los, um das Ergebnis anzuschauen. In der Vorschau sieht es leider nicht so gut aus. Ggf. muss ich mir einen anderen Weg überlegen, beispielsweise einen externen Link auf eine Tabellenseite erzeugen.


HTML-Code:
      <table border="0" cellpadding="2" cellspacing="2" class="Infoblock">
        <caption>Stammpersonen</caption>
        <tr><th>Nr</th><th>Person</th><th>G</th><th>T</th><th>Gebburts-Ort</th><th>G-Link</th><th>Sterbe-Ort</th><th>S-Link</th></tr>
        <tr><td>316</td><td>Scheibl Karl *01.01.1777?? †09.02.1837</td><td>m</td><td>5</td><td></td><td></td><td>Flöhau (Podersam)=Blšany (Podbořany), Haus 133 (50.216180, 13.466758)</td><td>http://vademecum.soalitomerice.cz/vademecum/permalink?xid=09ddd7cea03b9b8d:-18876516:1259c1d83a7:-7fcd&scan=28#scan28</td></tr>
        <tr><td>919</td><td>Paziner Joannes</td><td>m</td><td>7</td><td></td><td></td><td></td><td></td></tr>
        <tr><td>916</td><td>Paziner Joann Georg *01.01.1750??</td><td>m</td><td>6</td><td></td><td></td><td></td><td></td></tr>
        <tr><td>917</td><td>Paziner Anna Elisabeth <Böhm> *01.01.1750??</td><td>w</td><td>6</td><td>Klein-Otschehau=Očihovec (Kreis Podersam)=Očihovec (Očihov), Haus 13 (50.189966, 13.475846)</td><td></td><td></td><td></td></tr>
        <tr><td>318</td><td>Habl Karl</td><td>m</td><td>5</td><td></td><td></td><td></td><td></td></tr>
        <tr><td>319</td><td>Habl Marie <Hirsch></td><td>w</td><td>5</td><td></td><td></td><td></td><td></td></tr>
        <tr><td>909</td><td>Jakesch Dominik *01.01.1787??</td><td>m</td><td>5</td><td>Kralowitz=Kralovice=Kralovice, Haus 33 (49.980028, 13.483611)</td><td></td><td></td><td></td></tr>
        <tr><td>911</td><td>Jakesch Weronika <Linkut> *01.01.1817??</td><td>w</td><td>5</td><td></td><td>http://www.portafontium.eu/iipimage/30064246/kralovice-11_0830-n?x=-528&y=0&w=2057&h=789#http://www.portafontium.eu/iipimage/30064246/kralovice-11_0830-n?x=-528&y=0&w=2057&h=789</td><td></td><td></td></tr>
        <tr><td>333</td><td>Jakesch Maria <Lischka> *01.01.1817??</td><td>w</td><td>4</td><td></td><td></td><td></td><td></td></tr>
        <tr><td>910</td><td>Lischka Jana *01.01.1787??</td><td>w</td><td>5</td><td></td><td></td><td></td><td></td></tr>
        <tr><td>797</td><td>Lischka Veronika <Kopp> *01.01.1757??</td><td>w</td><td>6</td><td></td><td>http://vademecum.soalitomerice.cz/vademecum/permalink?xid=09ddd7cea03b9b8d:-18876516:1259c1d83a7:-7fd1&scan=19#scan19</td><td></td><td></td></tr>
        <tr><td>320</td><td>Schmiedt Joseph <Schmied></td><td>m</td><td>5</td><td></td><td>http://vademecum.soalitomerice.cz/vademecum/permalink?xid=09ddd7cea03b9b8d:30bdd2c7:1201ea2ef5b:-7d2f&scan=44#scan44</td><td></td><td></td></tr>
        <tr><td>321</td><td>Schmiedt Katharina <Kratz> *01.01.1780??</td><td>w</td><td>5</td><td></td><td>http://vademecum.soalitomerice.cz/vademecum/permalink?xid=09ddd7cea03b9b8d:30bdd2c7:1201ea2ef5b:-7d2f&scan=44#scan44</td><td></td><td></td></tr>
        <tr><td>322</td><td>Guba Karl *01.01.1780??</td><td>m</td><td>5</td><td></td><td>http://vademecum.soalitomerice.cz/vademecum/permalink?xid=09ddd7cea03b9b8d:30bdd2c7:1201ea2ef5b:-7d20&scan=24#scan24</td><td></td><td></td></tr>
        <tr><td>323</td><td>Guba Agathe <Paziner> *01.01.1780??</td><td>w</td><td>5</td><td></td><td></td><td></td><td></td></tr>
        <tr><td>1141</td><td>Lorenz Johann Karl *01.01.1750??</td><td>m</td><td>6</td><td></td><td></td><td></td><td></td></tr>
        <tr><td>1144</td><td>Lorenz Marie Theresia <Klee> *01.01.1760??</td><td>w</td><td>6</td><td>Neprowitz (Kr. Podersam)=Neprobylice (Podbořany), Haus 12</td><td>http://vademecum.soalitomerice.cz/vademecum/permalink?xid=09ddd7cea03b9b8d:30bdd2c7:1201ea2ef5b:-7d23&scan=23#scan23</td><td></td><td></td></tr>
        <tr><td>1139</td><td>Kriech Joseph *01.01.1760??</td><td>m</td><td>6</td><td>Wedruschitz=Větrušice (Čeradice), Haus 13 (50.303030, 13.459255)</td><td>http://vademecum.soalitomerice.cz/vademecum/permalink?xid=09ddd7cea03b9b8d:30bdd2c7:1201ea2ef5b:-7d23&scan=20#scan20</td><td></td><td></td></tr>
        <tr><td>325</td><td>Lorenz Katharina <Kriesch> *01.01.1790?? †18.07.1848</td><td>w</td><td>5</td><td></td><td></td><td></td><td></td></tr>
        <tr><td>326</td><td>Schneider Theodor Franz *23.05.1785??</td><td>m</td><td>5</td><td>Neudorf=Nová Ves, Haus 08</td><td>http://vademecum.soalitomerice.cz/vademecum/permalink?xid=09ddd7cea03b9b8d:30bdd2c7:1201ea2ef5b:-7d21&scan=21#scan21</td><td></td><td></td></tr>
        <tr><td>327</td><td>Schneider Johanna <Marschall></td><td>w</td><td>5</td><td></td><td></td><td></td><td></td></tr>
        <tr><td>341</td><td>Siebert Nikolaus</td><td>m</td><td>5</td><td></td><td></td><td></td><td></td></tr>
        <tr><td>342</td><td>Siebert Otilie <Trillert></td><td>w</td><td>5</td><td></td><td></td><td></td><td></td></tr>
        <tr><td>346</td><td>Siebert ??? <Hesse> *01.01.1829??</td><td>w</td><td>4</td><td></td><td></td><td></td><td></td></tr>
        <tr><td>347</td><td>Gimbel ???</td><td>m</td><td>4</td><td></td><td></td><td></td><td></td></tr>
        <tr><td>343</td><td>Heukeroth Johannes</td><td>m</td><td>5</td><td></td><td></td><td></td><td></td></tr>
        <tr><td>344</td><td>Heukeroth Maria Elisabeth <Wiegand></td><td>w</td><td>5</td><td></td><td></td><td></td><td></td></tr>
        <tr><td>349</td><td>Lauterbach Wilhelm *01.01.1824??</td><td>m</td><td>4</td><td></td><td></td><td></td><td></td></tr>
        <tr><td>350</td><td>Lauterbach Katharine <Lieberknecht> *01.01.1824??</td><td>w</td><td>4</td><td></td><td></td><td></td><td></td></tr>
        <tr><td>93</td><td>Lauterbach Emma Bertha <Bolbere> *14.01.1858 †05.04.1936</td><td>w</td><td>3</td><td>Eschwege, Obermarkt 22 (51.186884, 10.057484)</td><td></td><td>Eschwege, Hospitalplatz 5 (51.185718, 10.056475)</td><td>http://digitalisate.hadis.hessen.de/hstamr/923/1982/max/00055.jpg</td></tr>
      </table>
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
böhmen , flöhau , knöschitz , pdersam , scheibl , sudentenland

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:54 Uhr.