Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Genealogie in anderen Ländern > Österreich und Südtirol Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 18.09.2019, 16:33
ahnenforscherin52 ahnenforscherin52 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.08.2016
Beiträge: 270
Standard

Hallo,

bei einer Geburt 1792 und 1. Trauung 1807 wäre der Bräutigam ja erst 15 Jahre alt gewesen. Daher ist der sicher nicht der gesuchte.

LG ahnenforscherin52
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 19.09.2019, 06:32
PeterS PeterS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 2.860
Standard

Hallo,
ich bleibe beim Schachenbauer Johann Painer und seiner Gattin Agnes Finz aus Schachen 1 als Eltern deines Franz.
Die Mutter Agnes ist am 29.12.1805 in Garrach 1 im Alter von 45 Jahren verstorben.
Taufeinträge für dieses Paar habe ich nur für den Martin am 10.?11.1784 und die Maria am 18.9.1786 (gest. 1802) gefunden, warum es keine weiteren Einträge gibt, weiß ich nicht. Kann auch sein, dass sie vorübergehend wo anderes lebten, bis er z.B. 1800 sein Erbe antreten konnte.

Eine Magdalena Painer aus Schachen hat z.B. am 21.8.1809 21 jährig Johann Trinkel geheiratet, die muss so um 1788 geboren worden sein.
Der Martin hat am 9.6.1806 geheiratet.

Ich würde mir genau alle Einträge von Schachen (1) heraussuchen. Und ausserdem schadet eine Anfrage an das Diözesanarchiv Graz-Seckau nicht, ob da im Überschneidungsgebiet Weiz-Gutenstein nicht Bücher fehlen.

Viele Grüße, Peter

Geändert von PeterS (19.09.2019 um 12:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 19.09.2019, 13:55
Forschung_Zederbauer Forschung_Zederbauer ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.10.2018
Beiträge: 13
Standard

Hallo Peter!

Nochmals vielen lieben Dank für die vielen Informationen und insbesondere die Zeit, die du für diese Recherchen aufgewendet hast!

Im Augenblick stehe ich an, denn ich habe sowohl die Pfarre Weiz, die Pfarre Gutenberg an der Raabklamm als auch viele andere angrenzenden Pfarren mehrmals abgegrast, aber keinen Eintrag für Franz Painer finden können.

Ich habe der Diözese Graz-Seckau geschrieben, ich bin sehr gespannt auf deren Antwort. Jedenfalls werde ich die Antwort hier reingeben, vielleicht hilft es ja auch noch jemand anders.

Liebe Grüße,
Zederbauer
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 19.09.2019, 13:57
Forschung_Zederbauer Forschung_Zederbauer ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.10.2018
Beiträge: 13
Standard

Zitat:
Zitat von ahnenforscherin52 Beitrag anzeigen
Hallo,

bei einer Geburt 1792 und 1. Trauung 1807 wäre der Bräutigam ja erst 15 Jahre alt gewesen. Daher ist der sicher nicht der gesuchte.

LG ahnenforscherin52

Hallo ahnenforscherin,

da hast du vollkommen Recht Auch wenn ich von Hochzeiten weiß, bei denen Braut und Bräutigam nur 16 Jahre alt waren... Die Wahrscheinlichkeit ist jedoch gering, insbesondere ist der Bräutigam in der Regel volljährig, nur ab und zu ist die Braut 16 oder 17 Jahre alt...

Ich danke Dir jedenfalls für deinen Beitrag!

Einen schönen Tag dir noch!

LG Zederbauer
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 19.09.2019, 15:20
Forschung_Zederbauer Forschung_Zederbauer ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.10.2018
Beiträge: 13
Standard

Hallo liebe Mitsuchende

Ich habe soeben die Antwort von der Diözese Graz-Seckau bekommen und möchte euch diese nicht vorenthalten:

Es scheint so zu sein, dass in Gutenberg in diesem Zeitraum tatsächlich nur wenige Kinder zur Welt gekommen sind, es fehlen keine Bücher. In Weiz ebenso. Ich habe einen Franz Xaver Breiner am 26. November 1788 in Weiz gefunden:
http://data.matricula-online.eu/de/o...iz/6706/?pg=68
Vielleicht ist dies der von Ihnen gesuchte? Die Schreibweisen haben ja mitunter variiert, insbesondere da die Namen "nach Gehör" aufgeschrieben wurden, so dass durchaus unterschiedliche Schreibweisen für ein und dieselbe Person vorkommen können.


Diesen Franz Breiner hatte ich auch schon gefunden.... Vom Zeitpunkt her würde er ja gut passen, aber die Adresse? Ihr seht schon, ich bin ein großer Zweifler, wenn nicht genügend Fakten da sind... Ui, ui, was mach ich denn jetzt...

Was meint ihr denn prinzipiell dazu?

LG Euer Zederbauer
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 19.09.2019, 17:40
PeterS PeterS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 2.860
Standard

Hallo Zederbauer,
du zweifelst zurecht! Alleine von Deiner Familie fehlen zwei Geburtseinträge von Leuten, die später geheiratet haben. Da ist irgendwo der Hund drinnen.

Viele Grüße, Peter
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 20.09.2019, 08:36
PeterS PeterS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 2.860
Standard

Hallo,
unter Haselbach, das ja sehr nah zu Garrach bzw. Schachen ist, findet man zw. Februar 1789 und Juni 1791 17 Taufen, 2 davon mit der Adresse Schachen (1 und 3).
In Schachen 1 war am 13.1.1790 Michael Raißer der Bauer. Früher und später findet man Reiser in Nr. 5 und Nr. 7.

Viele Grüße, Peter

Ergänzung:
Es gibt noch eine Painer -Trauung von einem Schachenbauer, und zwar in der Pfarre Kumberg am 9.9.1806:
Johann Painer Bauer von Garach (23 Jahre alt -> geb. ca. 1783) heiratet Zezilia Hasenhietlin.
Dieses Paar hatte dann am Schachengut (Garrach Nr. 1) mehere Kindstaufen.
Der Johann Nep. Breiner wurde am 10.2.1783 geboren, seine Eltern waren auch Johann Breiner Bauer ex Joanne et Theresia Fenzin. Uxor: Elisabeth ex Josepho Schwarz et Anna Paußoldin.
... da passt was mit den Eltern nicht, wenn man es mit der Trauung 1783 vergleicht.

Geändert von PeterS (20.09.2019 um 11:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 20.09.2019, 10:49
Forschung_Zederbauer Forschung_Zederbauer ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.10.2018
Beiträge: 13
Standard

Hallo Peter,

toll, dass du so mitfieberst

Diesmal scheine ich ja auf etwas sehr Kniffliges gestoßen zu sein, die meisten Vorfahren lassen sich ja eher schnell finden. Mal schauen, wie ich hier weiterkommen kann. Ich schau mir nochmal die letzte Person im Detail, also dessen Sohn, an, vielleicht hab ich ein wichtiges Detail übersehen...

Hab einen wundervollen Tag!

Liebe Grüße,
Zederbauer
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 20.09.2019, 12:07
ahnenforscherin52 ahnenforscherin52 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.08.2016
Beiträge: 270
Standard

Hallo,

die Geburt von Johann Nep. Breiner ist am 10.02.1783.
Die Trauung von Hanß Painer und Agnes Fink ist nicht eindeutig zu lesen, aber auch am 10. oder 18.02.1783. Jedenfalls ist die Braut Agnes Jungfrau.
Die beiden Einträge haben m.E. nichts miteinander zu tun.

LG ahnenforscherin52
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 20.09.2019, 15:53
PeterS PeterS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 2.860
Standard

Hallo,
der Franz Xaver von 1788 hat den Johann Breiner und die Elisabeth Schwarz als Eltern. Der 1783 geborene Johann Nep. hat die selben Eltern. Bei seiner Trauung 1806 - wenn diese These stimmen würde - war er aus Garrach, bei den Taufen seiner Kinder aus Schachen 1. Es könnte sich also auch dein Franz bei seiner Trauung 1807 als „von Schachen“ bezeichnet haben, einfach weil er dort zu dieser Zeit lebte. Geboren wäre er in Naas.
Zusätzlich gab es noch einen Johann Painer mit Gattin Agnes in Schachen auf dem selben Hof, oder? Vielleicht erst nach dem Tod der Agnes.
Also weiter in die Vergangenheit zurück gehen und die P(r)einer - Familien genau erforschen.

Viele Grüße, Peter

Ergänzungen:
Joannis Prainer aus Naas heiratet Elisabetha Schwarz am 26.2.1772.
Seine Eltern: Hanß Preiner aus Affenthal heiratet Theresia Fenz aus Naas am 1.2.1739.

Da gibt es doch noch eine 2. Johann Taufe 1783:
Joannes am 28.12.1783 mit Eltern Joannes Painer Bauer in Schachen ex Joanne et Theresia Pansoldin. Mater Agnes ex Georgio Finz et Maria Masenhütel.

Die Eltern haben ja bekanntlich am 11.2.1783 geheiratet:
Den 11th Febrius Copulirt H. Hueber den Hanß Painer ledig des Hanß Painer Bauer in Schachen Guttenberger Pfarr Theresia desen Conhortin ihrer beyde ehelich erzeugter Sohn. mit Agnes des Georg Finz Bauer in Haselbach Maria desen Cohortin beyde ehelich erzeugt Jungfrau Tochter. Nr. 1. Vinzens Trinkl et Hanß Hiebler.

Johann Painer hat Theresia Painsold am 16.7.1752 geheiratet:
16. Herr Kullmer. den Johann Painner ledig, und Seshaft zu Maisenberg zu Guttenberg, mit Theresia, des Simon Painsoldt, in Hof, zu Guttenberg, mit Theresia des. Ehewürt. eheliche Tochter.
Kinder:
Gertrud Maria am 25.12.1755; Hanns Painer Kleinheißler Guttenperger Pfarr in Maisenberg ex Dyonisio et Magdalena. N. uxor Theresia ex Symone Painsoldt et Theresia
Joannes am 10.6.1758; gest. am 19.9.1843
Maria am 19?.5.1765

Dyonisos Painer hat Magdalena Neuholdt am 4.2.1725 geheiratet:
Herr Hansmichael Grätl in Guetenberg, den Dyonisus Pänner, in Winterraith, in Radegund Pfarr gebirtig, deß Michael Pänner see. Catharina deßen Ehewürt., Ehelicher Sohn; mit Magdalenam deß Jörg Neuhold und Maria dessen Ehewüert. beed. ?. noch in Leben. Eheliche Tochter in Maißenberg, in Guettenbergerpfarr.

Michael Painer hat Catharina Marolthe am 8.1.1682 in der Pfarre St. Radegund geheiratet:
Den 8. dito ist Copuliert worden Michl Payner ein Junggesell deß Sebastian Painer, und Lucia? seiner Ehe. beyde see. hat zu der Ehe genombe die Jungfraw Catarina deß Jacob Maroldte Und Margaretha seiner Ehe Wirtin bayde see. in Weyder? (Weizer?) Pfarr die Zeuge Simon Painer und Veith Pichler.

Geändert von PeterS (23.09.2019 um 08:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:11 Uhr.