Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 02.05.2008, 21:08
Spitzmaus Spitzmaus ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2008
Ort: Emsland
Beiträge: 104
Standard Familienname Lünnemann und Wösten (Weusten)

Hallo und Guten Abend,

ich würde gern wissen, wo die Namen Lünnemann und Wösten herkommen und was sie bedeuten und ob sie alt sind. Mein Großvater hieß Wösten, seine Eltern hingegen Weusten. Sprich eine andere Schreibweise entstand. Ich weiß nur schleierhaft, dass es etwas mit Einöde zu tun haben soll. (Wurde mir gesagt).

Über den Namen Lünnemann kann ich leider gar nichts sagen.

Beide Namen sind hauptsächlich im Nordwesten Deutschlands zu finden.
Speziell Emsland und Grafschaft Bentheim

Viele Grüße Heike
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.05.2008, 23:07
Benutzerbild von Michael1965
Michael1965 Michael1965 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2007
Ort: Schlesig-Holstein
Beiträge: 2.036
Standard RE: Familienname Lünnemann und Wösten (Weusten)

Hallo Heike,

nach Hans Bahlow wird Lünemann wie folgt erklärt:

Lünemann: aus Lünen a. Lippe; vgl. Bünemann. Siehe auch Lühnen, Luhn!
(Bünemann (Hamburg) siehe Bühnemann = aus Bühne (Westfalen, Harz, Altmark) alter Bachname (Bahlow, Ortsnamen))

Es handelt sich also bei Lünemann um einen Herkunftsnamen.

Wöst(e): niederdeutsch, = mittelniederdeutsch wöste > wüst, öde <, auch Wöstmann; Wösthoff, -haus, Wöstenberg, Wöstendiek, Wostbrook, Wöstefeld (Wüstenfeld). Vgl. Gerh. Wostekop 1328 Lübeck. Vgl. auch Wüst!

Weuste: siehe Woeste und Wüste.

Wüst: mittelhochdeutsch wüeste > wüst, wild verschwenderisch < (vgl. um 1450 > ein wilder wüster Strunze <). Strak flektiert (ein) Wüster (wie Wilder, Starker, Langer, Kleiner), vgl. Wüsterhund 1645 Freiburg/Schwz. Fricz Wüster 1395 b. Eger, Nie. der Wüest 1369 Ö(sterreich?). Niederdeutsch Wöste, Wostekop, rhein.-westf. Weuste. Z.T. spielt der Ortsname (Örtlichkeitsname) Wüste, Wöste, Weuste hinein, vgl. C. auf der Weusten 1742 Schwelm, Fridrich aus der Wuoste (>Einöde, Wildnis<) 1369 Tirol. Told Wuster 1350 Tirol, Fricz in der Wüste 1394 ebd.

Wie gesagt, alles aus Hans Bahlow, Deutsches Nemenlexikon, 15000 Familien- und Vornamen nach Ursprung und Sinn erklärt; 1988

Schöne Grüße aus dem Norden

Michael
__________________
Nihil fit sine causa
(Nichts geschieht ohne Grund)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.05.2008, 13:36
Spitzmaus Spitzmaus ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.03.2008
Ort: Emsland
Beiträge: 104
Standard RE: Familienname Lünnemann und Wösten (Weusten)

Hallo Michael,

danke für die ganz schön schnelle Antwort.
Mit Lünnemann konnte ich überhaupt nichts mit anfangen.
Danke für die Erklärung. Du hast mir sehr geholfen.

Bei Wösten (Weusten) hatte ich mir sowas schon gedacht.
Aber es ist immer gut eine Bestätigung zu erhalten

Viele Grüße und ein schönes Wochenende :P

Heike
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.05.2008, 19:11
Benutzerbild von Hintiberi
Hintiberi Hintiberi ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2006
Ort: Paderborn, Westf.
Beiträge: 1.053
Standard

Hallo Heike und Michael,

"Lünnemann" ist sicherlich auch eine Nebenform zu "Linnemann" (dialektaler Einfluß auf die Schreibweise usw.).

Viele Grüße
-Jens
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.05.2008, 20:11
Benutzerbild von Michael1965
Michael1965 Michael1965 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2007
Ort: Schlesig-Holstein
Beiträge: 2.036
Standard

Hallo Jens,

nach Hans Bahlow hat der Name Linne(mann) eine andere Bedeutung:

niederdeutsch = Lindemann; auch aus Linne bei Bohmte. Aber Linneweber = Leineweber.
Lindemann (norddeutsch - ostdeutsch): z. Ortsnamen Linde (mehrfach), auch Linden bei Hannover (vgl. Herm. Lindeman 1335 Han.); z.T. zu Örtlichkeitsname (s. Lindner; van der Linden, Terlinden, Beiderlinden). Vgl. Lindeboom (Hausname, Örtlichkeitsname).

Aber man kann ja nichts ausschliessen. Sicher kann es auch sein das Deine Ausführung stimmen kann.

Schönen sonnigen Gruß aus dem Norden

Michael
__________________
Nihil fit sine causa
(Nichts geschieht ohne Grund)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.05.2008, 21:33
Benutzerbild von Hintiberi
Hintiberi Hintiberi ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2006
Ort: Paderborn, Westf.
Beiträge: 1.053
Standard

Hallo Michael,

ich hatte ja nur den Hinweis gegeben, daß Lünnemann auch mit Linnemann in Zusammenhang stehen könnte - natürlich hat der Name dann eine andere Bedeutung, die ich allerdings nicht zuliefern konnte (hab das Bahlow-Buch nicht). Besten Dank für die Erklärung!

Auch Familiennamen haben sich im Laufe der Zeit geändert, v.a. in der Schreibung, und wenn diese dann auch noch mundartlich geprägt war/ist, dann kann schnell ein ganz anderer Name entstehen.
Da reicht dann schon so ein Phönomen wie die Aussprache des kurzen i (unter bestimmten Bedingungen) als ü (Stüft für Stift, Lünne- und Linnemann, etc.).

Viele Grüße
-Jens
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.05.2008, 21:57
Benutzerbild von Michael1965
Michael1965 Michael1965 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2007
Ort: Schlesig-Holstein
Beiträge: 2.036
Standard

Hallo Jens,

stimme Dir voll und ganz zu.

Bahlow ist für mich nicht die Bibel aber ein Anhalt.

Habe unter meinen Ahnen auch einige Namen die sich im Laufe der zeit änderten, sei es durch "falsche" Interpretation des zuhörneden Pfarrers; Pastors oder durch "unkorekkte" Aussprache.

Wünsche Dir ein schönes Wochenende.

Gruß aus dem "dunklen" Norden

Michael
__________________
Nihil fit sine causa
(Nichts geschieht ohne Grund)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 04.05.2008, 00:02
Udo Wilhelm Udo Wilhelm ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2006
Beiträge: 302
Standard

Hallo Heike,

Lünne-mann = Herkunftsname

Lünne, Emsland Niedersachsen

-mann:
aus ahd., asächs., mhd., mnd. man »Mann, Mensch« entstandenes Suffix, das vor allem zur Bildung von Herkunfts- und Wohnstättennamen, aber auch zur Bildung anderer Namenarten dient.

1.Herkunftsnamen: Neben den häufigen Bildungen vom Typ Münstermann, bei dem -mann an den unveränderten Ortsnamen tritt, kommen Klammerformen wie Sudermann zu Ortsnamen wie Suderburg, Suderode, Suderwick vor. Schließlich kann -mann auch an einen Herkunftsnamen auf -er treten wie bei Bonnermann. Neben dem am häufigsten vertretenen Typ, den Herkunftsnamen zu Ortsnamen, treten auch Herkunftsnamen auf -mann zu Volks- und Stammesnamen wie Prüssmann, zu Landschaftsnamen wie Harzmann, zu Bezeichnungen der Himmelsrichtung wie Ostermann, zu Flussnamen wie Wuppermann auf. Geographischer Schwerpunkt der Herkunftsnamen auf -mann ist der westniederdeutsche Bereich, doch treten sie auch im nördlichen Rheinland, im mecklenburgisch-pommerschen Gebiet und in Schlesien auf.

2.Wohnstättennamen: a) nach Lagebezeichnungen: Kuhlmann, Pöhlmann (<mhd. bühel »Hügel«), Bachmann, Lindemann, Angermann, Gassmann, b) nach einer Gebäudebezeichnung: Kothmann. Besonders zu bewerten sind c) Wohnstättennamen auf -mann nach einem Hof. Hier kann z.B. ein Hofname nach einem früheren Besitzer, etwa einem Mann namens Sander, als Sandermann zum Bei- und später Familiennamen eines weiteren Hofeigentümers werden. Derartige Bildungen sind besonders im Lippischen, aber auch in Tirol und in Niederösterreich bekannt, wo -mann mit -meier bei der Namenbildung abwechselt. Wohnstättennamen auf -mann kommen ebenfalls vorwiegend in Nordwestdeutschland vor, sind aber auch im übrigen deutschen Sprachgebiet bekannt.

3.Berufsnamen: Bei Familiennamen wie Aulmann oder Salzmann handelt es sich um Berufsnamen, die mit dem Suffix -mann von dem hergestellten Gegenstand bzw. dem Handelsgut abgeleitet sind.

4.Auch Übernamen können mit -mann gebildet werden: Klugmann, Kurzmann, doch sind manche Familiennamen auf -mann (z.B. Biedermann <mhd. biderman »unbescholtener Mann, Ehrenmann«) unverändert aus dem allgemeinen Wortschatz übernommen worden.

5.Wie schon seit alters, kann -mann an Rufnamen antreten. Hierbei hatte es ursprünglich eine kosende Funktion wie bei dem alten Rufnamen Karlmann oder bei den zum Familiennamen gewordenen Hinzmann oder Tillmann. Gelegentlich wurde -mann mit patronymischem Charakter an Rufnamen angefügt. Hiervon zu trennen sind Rufnamen wie Hartmann, Hermann, die das Namenwort man als zweiten Bestandteil enthalten.

Lieben Gruß
Udo
__________________
Erinnerungen bringen uns in die Vergangenheit und Träume in die Zukunft
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 04.05.2008, 11:07
Benutzerbild von Hintiberi
Hintiberi Hintiberi ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2006
Ort: Paderborn, Westf.
Beiträge: 1.053
Standard

Hier im Westfälischen gibt es ebenfalls noch das Phänomen, daß ein Bräutigam durch Einheirat auf den Hof der Braut auch ihren bzw. den Namen des Hofes annahm - und an diesen Namen wurde dann das Suffix "-mann" angehängt.

Unter meinen Vorfahren habe ich diesen Fall:

Angela Maria Blumes heiratet auf den Hof ihres Gatten Gerhard Griese.
Der Hof heißt "Müer" und daher werden die beiden auch Müer genannt.

Gerhard Griese gnt. Müer stirbt und Angela Maria heiratet Gerhard Koke, der zu ihr auf den Hof zieht. Der Hofname Müer, den er natürlich bei Einheirat übernimmt, erhält nun den Zusatz "-mann".

Auch der Sohn dieser beiden, Friedrich, wird "Müermann" genannt und unterschreibt sogar bei einem Kirchenbucheintrag als "Friedrich Müer-Mann".

Die Kinder von Friedrich heißen dann aber alle wieder Müer.
Der "eigentliche" Familienname Koke ist verschwunden.

Viele Grüße
-Jens
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 13.05.2008, 09:57
Spitzmaus Spitzmaus ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.03.2008
Ort: Emsland
Beiträge: 104
Standard

Hallo "Experten"

vielen Dank für die Erklärung,
ist ja komisch, was man für eine Diskussion auslösen
kann durch eine einzige Frage.
Mit eurer Hilfe kann ich mir auch in etwa erklären, wo "meine"
Familie Lünnemann herkommt, da ich ja hauptsächlich im Emsland
forsche.

Viele Grüße Heike
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pörtner und Roling aus Thuine, Back und Weusten/Wösten aus Laar Spitzmaus Genealogie-Forum Allgemeines 5 21.10.2008 20:09
Neuvorstellung - Pörtner und Roling aus Thuine, Back und Weusten/Wösten aus Laar Spitzmaus Niedersachsen Genealogie 10 11.03.2008 16:50

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:02 Uhr.