#621  
Alt 15.10.2019, 19:07
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 2.767
Standard

Hallo

Es geht auch ohne Bundesarchiv, zum Beispiel gibt es einen zweiten Eintrag in der Verlustliste. Er bestätigt meine Vermutung mit der Kriegsgefangenschaft.
http://des.genealogy.net/search/show/2792985

Zur Kriegsgefangenschaft gibt es hier Dokumente, Todesort wohl eher Belgien als Frankreich und er war in britischer Kriegsgefangenschaft.
https://grandeguerre.icrc.org/en/Fil...ls/237967/1/2/

Dokument der Bestattung auf dem British Military Cemetery
[https://www.cwgc.org/find-war-dead/c...gid=null&pid=1

Lyssenthoek bei Poperinghe in Belgien, British Military Cemetery
https://westhoekverbeeldt.be/ontdek/...3-5b46dc812167
https://de.findagrave.com/cemetery/1...itary-cemetery

In Lyssenthoek gab es mehrere Casuality Clearing Stations und es wurden auch Deutsche dort bestattet.
https://www.cwgc.org/find/find-cemet...itary-cemetery
https://www.cwgc.org/find/find-cemet...metery/history

Hier sind noch mehr Bilder und Geschichten rund um den Soldatenfriedhof in Lyssenthoek.
http://www.greatwar.co.uk/ypres-sali...jssenthoek.htm
https://www.ww1cemeteries.com/lijsse...-cemetery.html

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste: http://iten-genealogie.jimdo.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73

Geändert von Svenja (15.10.2019 um 21:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #622  
Alt 21.10.2019, 14:34
Benutzerbild von Schneeammer
Schneeammer Schneeammer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2010
Ort: Rostock-Evershagen
Beiträge: 490
Standard

Hallo!

Gestern Abend bei meinem alltäglichen Stöbern im I-net und bei Tante Google, stieß ich auf einen interessanten Eintrag beim Brandenburgischen Landeshauptarchiv, bei dem der Bauernsohn Barthel Schnegola aus Friedland 1674 der Sodomie vom Johanniterorden angeklagt wurde. Ich bin echt buff und begeistert. Endlich mal was Spannendes für meine Familienchronik. ��

Sonnige Grüße
Schneeammer
__________________
Suche in Ostpr., Pommern, Posen, Sachsen u.
Schlesien nach:

Finkeisen, Glitz (eigentl. Ziurawski), Schnegula und Zühlsdorf
Mit Zitat antworten
  #623  
Alt 21.10.2019, 15:17
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.013
Standard

tatsächlich spannend. Den armen Kerl könnte es das Leben gekostet haben.
__________________
Ruths, Gillmann, Lincke,Trommershausen, Gruner, Flinspach, Lagemann, Zölcke, Hartz, Bever, Weth, Lichtenberger, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, von Campen/Poggenhagen, Prüschenk von Lindenhofen, Reiß von Eisenberg, Möser, Hiltebrandt, Richshoffer, Unger, Tenner, von Watzdorf, von Sternenfels
Mit Zitat antworten
  #624  
Alt 21.10.2019, 23:43
angienette angienette ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2013
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 16
Standard

Bei Ancestry ist das Samland (Ostpreußen) regelmäßig geographisch unter "Rheinland" einsortiert. Da kriege ich jedes Mal die Krise! Als ich es zum ersten Mal herausgefunden habe, hatte ich auch diesen AAARRRGHH-Moment. Wo ich das ostpreußische Brandenburg gefunden habe, kann sich wohl jeder denken. In Berlin :-)
Mit Zitat antworten
  #625  
Alt 22.10.2019, 00:38
Benutzerbild von Myrdhana
Myrdhana Myrdhana ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2019
Beiträge: 107
Standard



Meine Großmutter mütterlicherseits ist 1925 in Breslau geboren, von ???, ist ca 1945/46 ins Sauerland gezogen, hat dann irgendwann irgendwo meinen Großvater geheiratet (der in Beuthen geboren ist und in Breslau gewohnt hat und dort ein erstes Mal verheiratet war) und eine Tochter geboren die nirgendwo im Standesamt auftaucht (aber in Heggen getauft worden ist).


Väterlicherseits wurde mir immer stolz erzählt das die Familie seit Generationen evangelisch ist und seit immer in Oberhausen .... bis auf meine Großmutter väterlicherseits sind bisher alle katholisch, und nix da mit immer Oberhausen, da stammen welche aus Erkner in Brandenburg, aus Saarbrücken, aus Düsseldorf, aus Gaschowitz. Einige Geschwister meiner Ururugrossmutter sind in Holland geboren (und haben teilweise dort geheiratet und Kinder bekommen).



Zumindest ahne ich jetzt warum ich nie Antwort bekommen hab wenn ich nach Vorfahren gefragt habe



Ich nehm jetzt ne Aspirin und geh schlafen.








__________________
Schmattloch : Beuthen (Bytom), Breslau (Wroclaw), Berlin / Czech : Beuthen, Breslau
Peisker : Breslau, Halle/Saale, Rönkhausen
Zydek / Kiermascheck / Rohner: Loslau, Gaschowitz, Oberhausen
Ingendorn / Frielinghaus : Oberhausen
Willems / Lippertz / Keinburg / Rössler: Düsseldorf, Oberhausen, Holthausen, Hattingen, Heerlen (NL), Röhe bei Eschweiler, Welper
Conrad (Konrad) / Christmann : Saarbrücken, Oberhausen
Czubek : Erkner (Erkener), Berlin, Oberhausen
Pyjowiak (Piechowiak) Posen
Mit Zitat antworten
  #626  
Alt 22.10.2019, 13:59
Niederrheiner94 Niederrheiner94 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2016
Beiträge: 454
Standard

Habe gestern mal das Standesamt in Bochum angeschrieben, ob diese mir eine Kopie aus den Sammelakten zur Geburtsurkunde meiner Urgroßmutter schicken könnten, weil diese später adoptiert wurde und dieser Adoptionsvorgang nicht in den Gerichtsakten im Landesarchiv befindlich ist. Vorhin kam die Mitteilung, dass die Sammelakten zu diesem (und wahrscheinlich weiteren Jahrgängen) einem Wasserschaden zum Opfer gefallen sind. Das ist natürlich eine schwere Tragödie für meine Forschung.


Gruß
Fabian
Mit Zitat antworten
  #627  
Alt 22.10.2019, 20:49
Benutzerbild von Weltenwanderer
Weltenwanderer Weltenwanderer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2016
Beiträge: 2.872
Standard

Hallo,

kein großer Schreier, aber...
Lange habe ich mich gefragt, warum mein Vorfahr nicht im OFB seines angeblichen Geburtsortes auftaucht. Beim Nachprüfen der Daten zu seiner ersten Ehefrau ist mir nun der Grund aufgefallen: Er war nicht evangelisch, sondern evangelisch-lutherisch. Dann ist es wohl auch kein Wunder, dass er nicht im Taufbuch seines Heimatorts auftaucht. Und natürlich sind die evg.-luth. Kirchenbücher aus dem Zeitraum verschollen.

LG,
Weltenwanderer
__________________
Kreis Militsch: Latzel, Gaertner, Meißner, Drupke, Mager, Stiller
Kreis Tarnowitz / Beuthen: Gebauer, Parusel, Michalski, Wilk, Olesch, Blondzik, Kretschmer, Wistal, Skrzypczyk, von Ziemietzky, von Manowsky
Brieg: Parusel, Latzel, Wuttke, Königer, Franke
Trebnitz: Stahr, Willenberg, Oelberg, Meißner, Latzel
Kreis Grünberg / Freystadt: Meißner, Hummel

Mein Stammbaum bei GEDBAS
Mit Zitat antworten
  #628  
Alt 28.10.2019, 13:11
thoddy thoddy ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2010
Ort: Oldenburg/Holstein
Beiträge: 77
Standard

jetzt muss ich auch mal schreien


....... AAAHRRRRRGGG .... GGGRRR


ich hatte das Archiv in Eckernförde angeschrieben und um einen Kopie der Geburtsurkunde eines eventuellen Vorfahren gebeten, Ernst Johannes Christian Kobarg, geb. 07.11.1877, damit ich an den Namen des Vaters komme.



Samstag war ein Umschlag in der Post *freu*, aufgemacht, und was steht da - das Kind wurde unehelich geboren, deswegen ist kein Vater eingetragen. Ferner hatte ich gehofft, dass bei der Eintragung zur Mutter, die unverehelichte Magd Charlotte Friederike Henriette Kobarg, das Geburtsdatum dabei stünde -- Fehlanzeige !


(bei einer anderen Eintragung zur Musterung beim Militär steht Magdalene Charlotte Henriette Friederike Kobarg)


steht das in einen Zusammenhang ?? (Hörfehler, Lesefehler etc.)



Des Weiteren steht bei der Person, die die Geburt angezeigt hat - Anna Christine Henriette Kobarg, geb. Kobarg


heißt das jetzt, dass sie einen Kobarg geheiratet hat, aber mit Geburtsnamen auch Kobarg hieß



oder


weil sie ledig ist, der Standesbeamte dies deswegen so geschrieben hat A.C.H. Kobarg, geb. Kobarg




grmmpff


und ne Sauklaue hatte der Standesbeamte auch !


... jetzt geht es wieder ein wenig


Gruß

Thorsten
__________________

suche alles über die Familien:
KOBARG, JENSEN, STARKE
Mit Zitat antworten
  #629  
Alt 29.10.2019, 19:54
sigrungaerber sigrungaerber ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Beiträge: 158
Standard

Mein guter Ur-Großvater Johann Philip war mit meiner Ur-Großmutter Katharina Magdalena verheiratet.

Das ist Fakt, so weiß ich es vom Opa und steht auch so in allen Papieren, auch in den Registern nach 1818 (sämtliche Kirchenbücher sind eh verbrannt).

Jetzt versuchte ich, über den Sterbeeintrag von Katharina ihre Eltern ausfindig zu machen, denn die Kirchenbücher gibts ja nicht. Die Gute ist aber nicht zu finden, nur eine Maria Magdalena.

Gut, dann kopier ich mir die liebe Maria mal zur Sicherheit und lese in den Bemerkungen ihren Hochzeitstag im Jahr 1812 und sie hinterlässt 5 Kinder

Ich schau mir dem Johann Philipp nochmal an, suche und lese in seinem Sterbeeintrag das Hochzeitsjahr 1813, aber auch, dass er ab dem Sterbeeintrag von Maria Witwer ist und er hinterlässt 4 Kinder (insofern muss zwischen ihrem und seinem Tod noch ein Kind gestorben sein)

ist Katharina nun Maria? oder hat er vielleicht nochmal geheiratet und es mir nicht gesagt (oder eben seinem Sohn und dem seinem Enkel)

bisher Hab ich auch keinen weiteren Eheeintrag gefunden. Was bedeutet, dass ich nochmal ins Archiv fahren werde und wieder von vorne anfangen muss, um Klarheit zu finden, dabei dachte ich, ich hätte diese Linie bereits beendet
Mit Zitat antworten
  #630  
Alt 30.10.2019, 20:27
fajo fajo ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.10.2018
Ort: Flensburg
Beiträge: 371
Standard

Zitat:
Zitat von thoddy Beitrag anzeigen
jetzt muss ich auch mal schreien


....... AAAHRRRRRGGG .... GGGRRR
...
(bei einer anderen Eintragung zur Musterung beim Militär steht Magdalene Charlotte Henriette Friederike Kobarg)

steht das in einen Zusammenhang ?? (Hörfehler, Lesefehler etc.)

Des Weiteren steht bei der Person, die die Geburt angezeigt hat - Anna Christine Henriette Kobarg, geb. Kobarg

heißt das jetzt, dass sie einen Kobarg geheiratet hat, aber mit Geburtsnamen auch Kobarg hieß

oder
weil sie ledig ist, der Standesbeamte dies deswegen so geschrieben hat A.C.H. Kobarg, geb. Kobarg
grmmpff
und ne Sauklaue hatte der Standesbeamte auch !
... jetzt geht es wieder ein wenig


Gruß

Thorsten
Ich lach mich schief.... bin also nicht ganz so alleine..
Nimms mit Humor!

Der Rekrut Magd hat halt ein uneheliches Kind bekommen.... und ist somit untauglich....... mir laufen gleich die Tränen. Glaub es gab zu viel Pharisäer ...

Geändert von fajo (30.10.2019 um 20:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
frust

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:37 Uhr.