#1  
Alt 18.05.2016, 22:35
Benutzerbild von Hemaris fuciformis
Hemaris fuciformis Hemaris fuciformis ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2009
Ort: Oberbayern
Beiträge: 1.509
Standard Emmerich - Luftangriff 7.10.1944

Liebe NRW-Kenner, vorzugweise vom Niederrhein

wenn ich so im Internet nach den Emmerich Toten des o.g. Luftangriffes suche, dann finde ich eigentlich nur die hübsche Angabe, daß Die genaue Anzahl an Toten und Verwundeten allerdings bis heute nicht feststeht.

Gut meinetwegen hatten die in Emmerich ein Lazarett und können ggf. nicht beurteilen, welche und wieviele verwundete Soldaten grade am 7.10.44 in Emmerich waren - aber die Toten aus der eigenen Bevölkerung sollten doch bekannte sein - oder ?

Kennt jemand eine entsprechende Liste ? Detailliertere Informationen ?
In der Online-Gräbersuche werde ich jedenfalls nicht fündig, obwohl Emmericher Tote des 7.10.44 gelistet sind.

Im Voraus besten Dank für jede Information und jeden Link.

Abendliche Grüße
Christine
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.05.2016, 10:26
malimart malimart ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2015
Ort: linker Niederrhein an der holländischen Grenze
Beiträge: 336
Standard

Hallo Christine,
vielleicht hilft Dir das weiter.

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/...-aid-1.1088187

Ansonsten kann ich Dir nur empfehlen, Dich an's Stadtarchiv Emmerich oder an das Archiv
http://www.mosaik-kleve.de/
zu wenden.

LG Marlies
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.05.2016, 21:27
Benutzerbild von Hemaris fuciformis
Hemaris fuciformis Hemaris fuciformis ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.01.2009
Ort: Oberbayern
Beiträge: 1.509
Standard

Danke Marlies,

genau aus dem Zeitungs-Artikel rp-online hatte ich meine Angaben mit der auch heute noch nicht feststehenden Anzahl .

Schade online scheint es da nichts zu geben.

Beste Grüße
Christine

P.S. Falls sich meine obige Frage irgendwann mal wieder jemand stellt:
Vom Geschichtsverein gibt es ein Buch:
1989 Heinz Evers Emmerich im Zweiten Weltkrieg - Augenzeugen berichten dort sollen 890 Tote durch die diversen Luftangriffe aufgelistet sein.

Geändert von Hemaris fuciformis (21.05.2016 um 20:52 Uhr) Grund: P.S.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.05.2016, 20:48
Benutzerbild von Bia
Bia Bia ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.12.2010
Beiträge: 327
Standard

Hallo Christine,

man wusste damals ja noch nicht einmal, wie viele Menschen überhaupt noch in der Stadt waren. Und da Emmerich vollständig zerstört wurde, möchte ich nicht wissen, was im Zweifel von den Betroffenen noch übrig war und wer sie hätte identifizieren können.
Angehörige waren vielleicht schon geflohen oder evakuiert worden.

Das Buch "Emmerich am Rhein 1900-2000" schreibt zum 07.10.1944:

Die Stadt wird durch einen Bombenangriff zu 97% zerstört. In den Trümmern liegen rund 600 Tote; etwa 1.000 Menschen werden verwundet; 26 Personen werden vermisst.
Es wohnten in dieser Zeit noch ca. 8.000-9.000 Einwohner in Emmerich. Den Angriff führten 337 Lancaster-Bomber unter Begleitung von Jagdbombern aus. Drei Bomber waren vom Kurs abgekommen. 665 Tonnen Sprengbomben, von denen die meisten 1,8 Tonnen schwer waren (Minen) und 707.000 Brandbomben mit einem Gesamtgewicht von 1.283 Tonnen wurden auf Emmerich abgeworfen. Auch Phosphorkanister fielen auf die Stadt. Besonders betroffen waren das Konvikt in der Baustraße mit 57 Opfern und das Krankenhaus mit einer großen Anzahl Verwundeten und Toten.

Suchst Du nach jemanden bestimmten?
__________________
Viele Grüße
Bianca
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.05.2016, 11:47
Benutzerbild von Hemaris fuciformis
Hemaris fuciformis Hemaris fuciformis ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.01.2009
Ort: Oberbayern
Beiträge: 1.509
Standard

Bianca,

natürlich suche ich nach jemand bestimmten, ich habe sie aber (mit Schreibfehlern) inzwischen auch in dem Buch von Evers gefunden.

Stehen in dem von Dir angegebenen Buch auch Namen ? Irgendwie kann ich es online nicht finden. Auf die Schnelle finde ich nur das Buch vom Stadtarchivar zum Zeitraum 1874-1960.

Na ja egal - danke schön für Deine Hinweis.

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
Christine
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:18 Uhr.