#11  
Alt 07.08.2016, 22:29
derteilsachse derteilsachse ist offline männlich
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.10.2013
Ort: Franken
Beiträge: 1.287
Standard

Hallo Rida
wo auch immer du dich im schönen Frankenland befindest> dann mal schnell rüber für einen Kurzabstecher im Saazer-Hopfenland.
Ich bin Franke. Franken in Bayern untergliedert in Oberfranken, Mittelfranken und Unterfranken.
Saaz/ Zatec> da habe ich Ahnen!
Es sind ja nur ca. 300 km!
Wünsche einen schönen Urlaub im Frankenland!!!
viele Grüße
Reinhard

Geändert von derteilsachse (07.08.2016 um 22:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 07.08.2016, 23:20
Waltschrat Waltschrat ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.07.2016
Ort: Fürstenfeldbruck
Beiträge: 137
Standard Meine Liste(n) nicht als PDF-Dateien Nr. 1

Hallo, Welt!

Nachdem ich den Tipp bekommen habe, dass einige Suchende PDF-Dateien grundsätzlich aus Angst vor Viren nicht öffnen, kam ich auf die Idee, die "Quadratur Tschechiens" in Rechtecke zu unterteilen, um die Anzahl der Orte und Personen auf ein darstellbares Maß zu reduzieren.

Achtung, nicht meckern! Das und die nächste Seite ist ein Experimentierfeld, das natürlich beantwortet werden darf. In der Kopfzeile stehen die Eckkoordinaten

NamenInBöhmen (50,00;12,09)-(51,03;12,40)
Nachname:.......Ortsname:....................Aktue ller Name:
Lorenz..........Deutsch Rust.................Podbořanský Rohozec
Dietrich........Doglasgrün...................Vřeso vá
Dietrich........Petschau (Karlsbad)..........Bečov nad Teplou
Egerer..........Pomeisl......................Nepom yšl
Meyh............Preßnitz (Komotau)...........Přísečnice (Chomutov)
Scheibl.........Wess/Wes/Weß (Kr. Podersam)..Vesce (Vroutek)

Leider kann ich in diesem Editor keine Tabelle anlegen. Kennt einer den Trick dazu?
Ich habe es mit Punkten simuliert, da alle Leerstellen bis auf eine gelöscht wurden und eine geschützte Leerstelle nicht so einfach einzugeben ist.

Euer Hans-Jürgen
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 07.08.2016, 23:35
Waltschrat Waltschrat ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.07.2016
Ort: Fürstenfeldbruck
Beiträge: 137
Standard Teil 2

Etwas frustiert, wahrscheinlich wie die Leser auch. Vielleicht finde ich ja eine Gebrauchsanweisung.

NamenInBöhmen.(50,00;13,40)-(51,03;14,00)
Nachname:.....,.Ortsname:..............Aktueller.Name:
Lorenz..........Deutsch.Rust...........Podbořanský.Rohozec
Braun...........Flöhau.(Podersam)..........Blšany.(Podbořany)
Dietrich........Flöhau.(Podersam)..........Blšany.(Podbořany)
Egerer..........Flöhau.(Podersam)..........Blšany.(Podbořany)
Hauptmann.......Flöhau.(Podersam)..........Blšany.(Podbořany)
Holl............Flöhau.(Podersam)..........Blšany.(Podbořany)
Kraus...........Flöhau.(Podersam)..........Blšany.(Podbořany)
Kunz............Flöhau.(Podersam)..........Blšany.(Podbořany)
Kutschera.......Flöhau.(Podersam)..........Blšany.(Podbořany)
Langer..........Flöhau.(Podersam)..........Blšany.(Podbořany)
Mayer...........Flöhau.(Podersam)..........Blšany.(Podbořany)
Plewka..........Flöhau.(Podersam)..........Blšany.(Podbořany)
Reiser..........Flöhau.(Podersam)..........Blšany.(Podbořany)
Scheibl.........Flöhau.(Podersam)..........Blšany.(Podbořany)
Schütz..........Flöhau.(Podersam)..........Blšany.(Podbořany)
Steigert........Flöhau.(Podersam)..........Blšany.(Podbořany)
Werner..........Flöhau.(Podersam)..........Blšany.(Podbořany)
Zobel...........Flöhau.(Podersam)..........Blšany.(Podbořany)
Paziner.........Groß-Otschehau.............Očihov
Paul............Hokau......................Hokov.(Hořovičky)
Lorenz..........Jechnitz...................Jesenice.u.Rakovníka
Paziner.........Jechnitz...................Jesenice.u.Rakovníka
Paziner.........Klein-Otschehau.(Kr..Podersam)..........Očihovec.(Očihov)
Scheibl.........Klein-Otschehau.(Kr..Podersam)..........Očihovec.(Očihov)
Aschauer........Knöschitz.(Kr..Podersam).....Kněžice.(Podbořany)
Karl............Knöschitz.(Kr..Podersam).....Kněžice.(Podbořany)
Lorenz..........Knöschitz.(Kr..Podersam).....Kněžice.(Podbořany)
Scheibl.........Knöschitz.(Kr..Podersam).....Kněžice.(Podbořany)
Schmiedt........Knöschitz.(Kr..Podersam).....Kněžice.(Podbořany)
Kutschera.......Kolleschowitz/Koleschowitz....Kolešovice
Karl............Liebotschan...................Libočany
Egerer..........Lischwitz.....................Liběšovice.(Blšany)
Schütz..........Lischwitz.....................Liběšovice.(Blšany)
Lorenz..........Neprowitz.(Kr..Podersam)......Neprobylice.(Podbořany)
Egerer..........Pomeisl..............Nepomyšl
Meyh............Preßnitz.(Komotau)...Přísečnice.(Chomutov)
Karl............Saaz.................Žatec
Schmiedt........Schaboglück..........Žabokliky
Lorenz..........Strößau.(Stresau,.Stressau)..........Střezov.(Březno)
Kriech..........Wedruschitz..........Větrušice.(Čeradice)
Lorenz..........Wedruschitz..........Větrušice.(Čeradice)
Scheibl.........Wess/Wes/Weß.(Kr..Podersam)..........Vesce.(Vroutek)
Schütz..........Zarch................Cárka.(Blšany)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 07.08.2016, 23:38
Claqueur Claqueur ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.12.2010
Beiträge: 508
Standard

Zitat:
Zitat von Rida Beitrag anzeigen
Ich bin mir ja nicht ganz sicher ob ich auf die Schnelle das richtige Kněžice (Archiv Leitmeritz KB L70/5) gefunden habe, aber die Schrift dort ist doch gut lesbar und zwischen Lischka und Lippka dürfte es keine großen Probleme geben diese auseinander zu halten. Da gibt es andere KB‘s mit einer sogenannten ‚Sauklaue‘, die schwieriger zu lesen sind.
Da stimme ich Dir völlig zu, Rida - nur zu blöd, dass es um das Lischka/Lippka-Abgrenzungsproblem in Bohy und nicht in Kněžice geht. Wenn die Kněžicer KB schön geschrieben sind ist das ja per se eine feine Sache, hilft nur bei der wirklichen "Sauklaue" in dem betroffenen KB von Bohy gerade eben mal nicht weiter.



Hallo Hans-Jürgen,

ich habe wochenends forschungsfrei, deshalb habe ich mir gerade noch nicht Deine Frage zu Hausnummer 13 und 14 bzw. Jan und Wenzel Lischka angeschaut. Kommt nächste Woche. Ich muss mir das mal in Ruhe anschauen - auch in Zusammenhang mit den Eheschließungen der Großeltern der beiden.

Meine Liska schreibe ich Dir auch auf, allerdings kommen sie mit Bohy zu den mir bis jetzt vorliegenden Zeiten (noch?) nicht in Berührung: 1780 bis 1830.

Eys/Eis ist der ähnliche Zeitraum, sie heiraten allerdings aus Horosedl nach Kolesovice ein (in den FN Hiller). Aber Eys/Eis gab es zuviele, als dass ich sie bisher alle hätte sortieren können. Das ist nicht mein bevorzugter Forschungszweig, der liegt leicht vernachlässigt.


Oberfranken und Saazer Hopfenland - geschenkt, dafür hast Du den Rüffel ja schon gekriegt.

Aber by the way Plauderton: Kennst Du Saaz und Umgebung?

Mich interessieren Deine FN Karl aus Saaz. Kannst Du mir dazu bitte näheres schreiben? Ist von uns keine Verwandtschaft, aber ganz liebe Freunde der Familie hießen mit FN Karl und stammten aus Saaz. Nun hängt es davon ab, welche Jahreszahlen Du da hast...

Schönen Abend noch und viele Grüße
Martina
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 09.08.2016, 09:19
Claqueur Claqueur ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.12.2010
Beiträge: 508
Standard

Hallo Hans-Jürgen,

ich teile den Beitrag mal auf zwei auf - einmal zu Franz Lischka, Bohy 13 und einmal zu Johanna Lischka, Bohy 14. Die weiterführenden Einträge zu den Geschwistern habe ich mal unverlinkt gelassen, weil das a) rasch selbst zu finden sein sollte und b) der besseren Lesbarkeit wegen.

Ausgehend vom Taufeintrag des Franz Lischka, Bohy 13

http://www.portafontium.eu/iipimage/30064167/kozojedy-01_0340-n?x=14&y=349&w=258&h=213
Kozojedy 01 - S. 34/69
Franz Lischka, geb. 08.03. 1821 in Bohy 13
Vater: Wenzel Lischka, Sohn des Wenzel Lischka, Chalupner aus Bohy und der Mutter Barbara ?? aus Zihlic
Mutter: Anna Tochter des Mikulasch Placek, Häusler aus Bohy und der Mutter Katharina Klabal(owa) aus Bohy 3

Geschwister des Franz: die Zwillinge Anna Lischka (geb. 04.05.1824) und Jan/Johann Lischka (geb. ebd.; gest. 29.12.1844). Maria Lischka (geb. 29.06.1827; Heirat wohl um 1852 wg Anforderung Taufschein)


Heirat der Eltern des Franz Lischka: am 25.05.1820
http://www.portafontium.eu/iipimage/30064167/kozojedy-01_0060-o?x=497&y=-24&w=401&h=332
Kozojedy 01 - S. 6/69
Bräutigam: Wenzel Lischka, Chalupner aus Bohy (26J) und
Braut Anna (20J), Tochter des Mikulasch (=Nikolaus) Placek (c mit Hatschek; dekliniert ergibt das ggf Placka), Chalupner aus Bohy und der Mutter Katharina

Schwester des Wenzel Lischka: Veronika Lischka (geb. 03.02.1787; in Bohy 12).


Geburt der Mutter des Franz Lischka:
http://www.portafontium.eu/iipimage/30064167/kozojedy-01_0180-n?x=489&y=443&w=334&h=277
Kozojedy 01 - S. 18/69
Anna Placek, geb. 13.12.1799
Vater: Mikulasch Placek, Häusler
Mutter: Katharina Klebalowa, Tochter des Mathias Klebal, Bohy 14

Geschwister der Anna: Maria (geb. 02.06.1795); Jan (geb. 28.05.1797); Wenzel (geb. 31.12.1798, gest. vor August 1804); Wenzel (geb. 21.08.1804); Mathias (geb. 02.03.1818)


Heirat der Großeltern mütterlicherseits des Franz Lischka:
http://www.portafontium.eu/iipimage/30064167/kozojedy-01_0030-o?x=-7&y=127&w=334&h=277
Kozojedy 01 - S. 3/69
Mikulasch Placek und Katharina Klebalowa am 15.07.1792 in Bohy 14

In diesem Zweig gibt die Barbara aus ?Zihlic? einige Rätsel auf. Ich vermute (!), dass es sich um Scheles handeln könnte.
Wie gesagt: Vermutung. Problem ist, dass wohl die Heirat von Wenzel Lischka und dieser Barbara eben dort in ?Zihlic? stattgefunden haben wird. Die Großeltern väterlicherseits sind also für den Franz Lischka noch unklar.

Deshalb ist auch noch nicht festzustellen, ob es sich bei den beiden Familien aus Bohy 13 bzw. Bohy 14 um direkte Verwandtschaft handelt. Lischka ist als FN ja jetzt auch nicht sooo selten.

Geändert von Claqueur (09.08.2016 um 09:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 09.08.2016, 09:20
Claqueur Claqueur ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.12.2010
Beiträge: 508
Standard

Nun zu Teil 2:
Ausgehend vom Taufeintrag der Johanna Lischka, Bohy 14

http://www.portafontium.eu/iipimage/30064167/kozojedy-01_0340-n?x=14&y=349&w=258&h=213
Kozojedy 01 - S. 34/69
Johanna Lischka, geb. 21.05.1821, getauft ebd.
Vater: Jan Lischka, 1/2 Häusler aus Bohy, Sohn des Pawel (=Paul) Lischka aus Bohy und der Theresia Ruzikowa aus Kostalec
Mutter: Veronika Tochter des Matias Kozy aus Potvorov und Dorothea, (m.E.) Janschk aus Kraschtiowitz

Geschwister der Johanna Lischka: Anna Lischka (geb. 15.01.1819); Josepha Lischka (geb. 09.09.1820); Jakob Lischka (geb. 20.07.1823, Heirat vorauss. ca. 1848/1850 wg Anforderung Taufschein); Barbara Lischka (geb. xx.03.1825)



Heirat der Eltern der Johanna Lischka: am 09.06.1812
http://www.portafontium.eu/iipimage/30067475/potvorov-07_1550-o?x=35&y=-2&w=401&h=332
Potvorov 07 - S. 155/227
Bräutigam: Jan Lischka (30J), Sohn des Paul Lischka, Häusler aus Bohy Nr 14
Braut: Veronika Koza (23J), Tochter des Mathias Koza, Häusler aus Potvorov 39 und der Mutter Dorothea Janschk, Tochter des Jan Janschk, Häusler aus Kraschtiowitz Nr. 8


Vater der Johanna Lischka: da fehlt noch das Datum, das muss noch gefunden werden. Aufgrund der Angaben zum Alter bei Eheschließung bzw. im Sterbeeintrag sollte die Geburt so zwischen 1778-82 +/- liegen. Vorpfarre von Bohy / Kozojedy war Kralowitz. Die Bücher sind allesamt online, sollte sich also finden lassen.
Jan Lischka
Vater: Paul Lischka
Mutter: Theresia Ruzikowa

Geschwister des Jan Lischka: Veronika Lischka (geb. 16.09.1787; gest. 31.07.1840); Maria Lischka (geb. 15.01.1790)
Interessant ist, dass Paul Lischka und Theresia zwischen den Geburten der beiden Mädchen Veronika (1787) und der Maria (1790) von Bohy 13 nach Bohy 16 gezogen sind. Bei der Heirat des Jan Lischka (1812) kommt dann bei Paul Lischka die Hausnummer 14 ins Spiel. So schließt sich erstmal doch der Kreis zum Wenzel Lischka aus dem ersten Taufeintrag, doch sicher ist noch nichts.


http://www.portafontium.eu/iipimage/30064176/kozojedy-10_0710-z?x=-14&y=199&w=401&h=332
Jan Lischka, Halbbauer aus Bohy 14, verstirbt am 11.09.1838 iAv 60 Jahren.


Geburt der Mutter der Johanna Lischka – in Potvorov 5
http://www.portafontium.eu/iipimage/30067474/potvorov-06_0181-n?x=26&y=36&w=500&h=413
Potvorov 06 - S. 18/77
Veronika Koza, geb. 11.03.1789
Vater: Mathias Koza
Mutter: Dorota Koza

Leider ein sehr spärlicher Eintrag. Auch Geschwister der Veronika werden nicht mit mehr Daten versehen: Rosalia Koza (geb. 21.09.1777); Joseph Koza (geb. 03.03.1779); Barbara Koza (geb. 09.03.1780); Adalbert (geb. 15.04.1782); Zwillinge Anna und Petr Koza (geb. 22.06.1784); Katharina Koza (geb. 11.05.1787); Mathias Koza (geb. 23.02.1791); Dorota Koza (geb. 23.03.1793)

Veronika Lischka, geb. Koza, Witwe des Jan Lischka, verstirbt am 25.06.1867 in Bohy 14 (Kozojedy 10; http://www.portafontium.eu/iipimage/30064176/kozojedy-10_0990-z?x=25&y=12&w=401&h=332) im Alter von 78 Jahren an sešlost věkem (= Altersschwäche); beigesetzt 27.06.1867


Auch hier: Aufschluss über die Verbindung von Paul Lischka und Wenzel Lischka, den beiden Großvätern väterlicherseits aus den Einträgen zu Haus-Nr 13 bzw. 14 sollte das Rätsel lösen, ob und wenn ja, wie Verwandtschaft vorliegt.

Die Angaben zu den Geschwistern erheben natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da sind sicher noch einige Einträge zuzufügen und generell kann sich auch ggf. mal ein Schreibfehler oder Zahlendreher eingeschlichen haben.

Ich hoffe, Du kommst damit erstmal zurecht.
Viele Grüße
Martina
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 09.08.2016, 13:10
Claqueur Claqueur ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.12.2010
Beiträge: 508
Standard

Hallo Hans-Jürgen,

aller guten Dinge sind drei (Nachrichten am Tag): Mit der Sortierung der Links aus Beitrag #6 (die hoffentlich leicht provokativ miteinander verknüpft waren, sonst sehe ich da kein gutes Ende) und auch wenn die Frage an Rida ging, gehe ich anschließend in Warteposition, denn Du musst entscheiden, welche Lischka-Linie Du erst einmal vornehmlich verfolgen willst und wie ernsthaft Du mit den Kirchenbüchern arbeiten willst.


Zitat:
Zitat von Waltschrat Beitrag anzeigen
http://www.portafontium.eu/iipimage/...75&w=553&h=201
Wunderhübsches, gestochen scharfes Sütterlin. Aber wie kommt es zu der Namenswandlung Lischka (eingedeutscht) zu dem Lippka. Ist das eine Witwe, die ihren Heiratsnamen hält, aber einen anderen Geburtsnamen hat? Das Kind dann wiederum Lippka heißt. Dummerweise zieht sich das dann durch andere Quellen weiter.
Maria Lischka, geb. u getauft am 11.02.1840
Vater: n.n.
Mutter: Veronika Lischka, ehel. Tochter des verst. Johann Lischka, Halbbauer aus dem Dorfe Bohy Nr. 14, und der Mutter Veronika, geborene Koza, Bauerstochter aus Potvorov Nr. 6


Zitat:
Zitat von Waltschrat Beitrag anzeigen
Nun heiratet eine Maria Lischka auf
http://www.portafontium.eu/iipimage/...21&w=560&h=201
als Tocher wiederum eines Johann Lippka. Das kann aber aufgrund des Alters nicht die gerade 5 Jahre alte Maria sein.
Nein, eben nicht "wiederum", denn obige ist ja nicht die Tochter des Johann, sondern seine Enkelin.
Die Heirat Jakesch / Lischka haben wir ja schon analysiert, deshalb lasse ich das hier aus. Hier heiratet also eine Schwester der Veronika, die in vorherigem Eintrag gerade die uneheliche Maria bekommen hatte, gell? Genau.

Zitat:
Zitat von Waltschrat Beitrag anzeigen
Sie muss also ca. 1811 geboren sein. Dazu gibt es kozojedy-01 mit einem Index. usw. usf. ... [... ] Vielleicht kannst Du mir dazu helfen.
Geboren wurde sie genauer gesagt am 24.05.1814 - und dort ist auch der Hinweis auf obige Eheschließung enthalten. Übrigens: das hab ich Dir in Deinem anderen Thread in #26 bereits haarklein aufgeschrieben und nun fragst Du nochmal nach den Eintragungen??

Nimm in diesem Fall einfach hin, dass Lischka und Lippka identisch sind aus vielerlei sprachlichen Gründen. Es ist einfach so. Da muss man nichts hineingeheimnissen.

Viele Grüße
Martina
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 09.08.2016, 13:41
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 22.406
Standard

Hallo Hans-Jürgen,

ich fürchte Du liest immer falsch!

Zitat:
Zitat von Waltschrat Beitrag anzeigen

http://www.portafontium.eu/iipimage/...75&w=553&h=201

Wunderhübsches, gestochen scharfes Sütterlin. Aber wie kommt es zu der Namenswandlung Lischka (eingedeutscht) zu dem Lippka.
Mutter: Veronika Liska
Taufpatin Maria Lisskowa, Eheweib des Mathias Lisska

ss kein pp Das p hat unten eine Schlaufe (verleiche Chalupner) das s ist gerade!

[/QUOTE]

Zitat:
Zitat von Waltschrat Beitrag anzeigen
Nun heiratet eine Maria Lischka auf

http://www.portafontium.eu/iipimage/...21&w=560&h=201

als Tocher wiederum eines Johann Lippka.
Braut: Marie Liskowa, des Jakub Lissky --> Unterschrift ebenfalls Jakub Lisska[/QUOTE]

Zitat:
Zitat von Waltschrat Beitrag anzeigen
http://www.portafontium.eu/iipimage/...9&w=1122&h=403

Hier scheint zwischen Seite 42 und 43 der Kirchenbuchschreiber gewechselt zu haben. Bis zur Seite 42 haben wir eine alteingesessene Familie Lischka, dann taucht ab 43 Lippka auf (wenn ich es richtig lese).

Dort finde ich aber den ersten Lippka-Eintrag 1825

http://www.portafontium.eu/iipimage/...86&w=716&h=403
Im Index lese ich nur Lyschka/-owa oder Lysska/-owa
Auch hier keine pp's

Und im letzen Link ebenfalls.
Links als Zeugin Anna Lisskowa
Und Barbara Lisskowa, Vater Jan Lisska

Selbst die Obstetix(Hebamme) rechts heißt Lisskowa!
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 11.08.2016, 13:45
Claqueur Claqueur ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.12.2010
Beiträge: 508
Standard

Hallo Waltschrat mit t,

nachdem man sehen kann, wann jemand das letzte Mal online hier im Forum war, ist es m.E. sehr vielsagend, dass Du nichtmal ein Danke an Xtine bzw. mich für die immense Mühe übrig hast, die wir uns hier mit Deinen Einträgen bei der Suche bzw. Lesehilfe gegeben haben.

Auch wen nicht immer viel Zeit ist zum Schreiben, aber ein "Danke für die Mühe, habe gerade viel um die Ohren, melde mich später", das gebietet der Anstand.

Meine Geduld ist damit endgültig überstrapaziert und ich verabschiede mich aus dieser Runde. Ich wünsche Dir viel Glück mit Deinen doch etwas seltsamen Methoden - aber wer nicht wagt... wer weiß, wofür es gut ist.

Gruß
Martina
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 15.08.2016, 18:35
Benutzerbild von RobertM
RobertM RobertM ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.11.2013
Ort: Franken
Beiträge: 608
Standard

Hallo Hans-Jürgen,

ich denke, dass der NN immer Lischka oder Lisska lautet.
Zitat:
Hier scheint zwischen Seite 42 und 43 der Kirchenbuchschreiber gewechselt zu haben. Bis zur Seite 42 haben wir eine alteingesessene Familie Lischka, dann taucht ab 43 Lippka auf (wenn ich es richtig lese).
Ein „p“ würde so wie hier in der 2 Zeile rechts bei syn Chalupnika aussehen.

P.S. Lischka habe ich auch unter meinen Ahnen, aber in einer anderen Ecke.

Sorry, ich hätte erst alle Beiträge zu Ende lesen sollen bevor ich meinen Senf dazugebe. Christine hat es ja schon geschrieben.
__________________
Gruß Robert

------------------------------------
Meine Forschungsgebiete:
Suche alles zum FN MARIAN
Böhmen: MARIAN
Thüringen: Beiersdorfer, Ernst, Höhn, Keßler, Langbein, Machts, Schupp, Tröße

Geändert von RobertM (15.08.2016 um 18:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bohy , böhmen , flöhau , knöschitz , kralowitz , netschetin , podersam , scheibl , schmiedt , sudentenland

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:44 Uhr.