#1  
Alt 24.02.2019, 20:04
SandraK93 SandraK93 ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2019
Ort: Chemnitz
Beiträge: 6
Standard Wie komme ich weiter?

Hallo Ihr Lieben!


Ich habe gerade erst mit der Ahnenforschung begonnen. Aktuell erforsche ich mütterlicherseits meine Großeltern. Beide sind leider seit vielen Jahren Tod, mein Opa starb kurz nach der Geburt meiner Mutter. Familiär kann mir hier leider kaum einer etwas sagen.



Nun habe ich bereis die Geburtsurkunde meines Großvaters erhalten. Dieser ist 1910 in Dortmund geboren. Auf dieses Geburtsurkunde sind nun die Eltern vermerkt. Wie forsche ich jetzt am besten weiter, um hier alle wichtigen Informationen erhalten? Mein nächster Schritt wäre nun erneut an das Standesamt in Dortmund zu schreiben mit Vermerk auf diese beiden Personen und mit der Bitte mir alle bekannten Informationen zukommen zu lassen. Ist dies der einfachste Weg oder habe ich hier vielleicht schon etwas ganz einfaches übersehen?


Und wie komme ich an Zusatzinformationen wie Beruf und ähnliches?


Des Weiteren ist auf der Geburtsurkunde meines Großvaters vermerkt, das dieser mit samt seinen Eltern 1912 einen anderen Nachnamen erhalten hat. Wie kann dies Zusammenängen? Bzw. kann mir dies Probleme bereiten? Wortwörtlich steht geschrieben: "Dienstverfügung der königlichen Regierung in Arnsberg vom 26. Juni 1912, I.5.1208 ist dem Kind mit Namen "Emil" mit seinen Eltern gestattet worden, an Stelle des Familiennamens "Gajewski" fortan den Namen "Garder! zu führen."


Ich danke für eure Hilfe und entschuldige mich für eventuell "blöde" Fragen - ich bin halt noch neu


Liebe Grüße


Sandra
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.02.2019, 20:41
Niederrheiner94 Niederrheiner94 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2016
Beiträge: 453
Standard

Guten Abend Sandra,

zunächst einmal herzlich Willkommen bei uns und in der Ahnenforschung.

Dein Ansatz ist auf jeden Fall der richtige. Die Namensänderung wird aufgrund des „polnischen“ Nachnamens stattgefunden haben, der einfach nur „eingedeutscht“ wurde. Wahrscheinlich kamen seine Eltern aus Ostpreußen.

Der nächste Schritt muss daher die Heirat seiner Eltern, Deiner Urgroßeltern sein. Diese wird wahrscheinlich wenige Jahre vorher in Dortmund oder sogar noch im Osten stattgefunden haben.

Entweder Du suchst also deren Heiratsurkunde oder aber zumindest deren Sterbeurkunden, in denen Geburtsort und -jahr, sowie das Heiratsdatum angegeben wurden. Ein Hinweis auf ihr Todesjahr können alte Adressbücher geben.

Viele Grüße
Fabian
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.02.2019, 20:56
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 858
Standard

Hallo Sandra,

willkommen im Forum. Hast du eine Geburtsurkunde oder eine Kopie des Originaleintrages im Geburtenbuch erhalten? Es ist immer besser eine Kopie aus dem Geburtenbuch zu bekommen, weil dort stehen auch Beruf und Wohnort der Eltern drin, und auch die berühmten Randbemerkungen.

War der Name deines Großvaters Emil? Bei Ancestry gibt es einen Stammbaum, nach dem die Eltern Bernhard und Maria in Hamm geheiratet haben. Ersteller ist vermutlich ein Nachkomme einer Schwester von Emil. Beide von dir genannten Familiennamen werden dort auch genannt.

Gruß
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.02.2019, 21:13
SandraK93 SandraK93 ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.02.2019
Ort: Chemnitz
Beiträge: 6
Standard

Hallo Basil!


Ja der Name ist Emil, vielen Dank, ich werde dort mal schauen!!



Ja ich habe eine Kopie des Eintrages mit allen Randbemerkungen erhalten!


Liebe Grüße


Sandra
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.02.2019, 21:42
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 22.406
Standard

Hallo Sandra,

ich hab Dir da mal lieber ein eigenes Thema daraus gemacht.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.02.2019, 21:45
Beggusch Beggusch ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2012
Ort: Neubrandenburg
Beiträge: 632
Standard Garder

1938 wohnte der Maschinist Bernhard Garder in Dortmund, Karpfenweg 6.

1955 wohnte die Witwe Maria Garder in Dortmund, Karpfenweg 6. Dort wohnten auch Erich und Paul Garder.

Bernhard muss also zwischen 1938 und 1955 verstorben sein.

Gruß Beggusch
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.02.2019, 02:57
heike_b heike_b ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2007
Beiträge: 251
Standard

Hallo Sandra,

eine weitere nützliche Quelle können alte Meldeunterlagen sein (falls sie erhalten geblieben sind).

Viele Grüße,

Heike
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17.10.2019, 15:39
Garderradu Garderradu ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2019
Beiträge: 2
Standard bin in Dortm

Zitat:
Zitat von SandraK93 Beitrag anzeigen
Hallo Ihr Lieben!


Ich habe gerade erst mit der Ahnenforschung begonnen. Aktuell erforsche ich mütterlicherseits meine Großeltern. Beide sind leider seit vielen Jahren Tod, mein Opa starb kurz nach der Geburt meiner Mutter. Familiär kann mir hier leider kaum einer etwas sagen.



Nun habe ich bereis die Geburtsurkunde meines Großvaters erhalten. Dieser ist 1910 in Dortmund geboren. Auf dieses Geburtsurkunde sind nun die Eltern vermerkt. Wie forsche ich jetzt am besten weiter, um hier alle wichtigen Informationen erhalten? Mein nächster Schritt wäre nun erneut an das Standesamt in Dortmund zu schreiben mit Vermerk auf diese beiden Personen und mit der Bitte mir alle bekannten Informationen zukommen zu lassen. Ist dies der einfachste Weg oder habe ich hier vielleicht schon etwas ganz einfaches übersehen?


Und wie komme ich an Zusatzinformationen wie Beruf und ähnliches?


Des Weiteren ist auf der Geburtsurkunde meines Großvaters vermerkt, das dieser mit samt seinen Eltern 1912 einen anderen Nachnamen erhalten hat. Wie kann dies Zusammenängen? Bzw. kann mir dies Probleme bereiten? Wortwörtlich steht geschrieben: "Dienstverfügung der königlichen Regierung in Arnsberg vom 26. Juni 1912, I.5.1208 ist dem Kind mit Namen "Emil" mit seinen Eltern gestattet worden, an Stelle des Familiennamens "Gajewski" fortan den Namen "Garder! zu führen."


Ich danke für eure Hilfe und entschuldige mich für eventuell "blöde" Fragen - ich bin halt noch neu


Liebe Grüße


Sandra
Hallo Sandra habe per Zufall deine Suche gefunden kannst dir auch mal erzählen wie. Meine Großeltern waren Bernhard und Maria Garder meine Onkel Erich und Paul weiss das ich irgendeine Cousine in Chemnitz habe über den Namen Gajewski hätte mein Vater erzählt. Gerne gebe ich dir mehr Infos Liebe Grüße Bernhard
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 17.10.2019, 15:43
Garderradu Garderradu ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2019
Beiträge: 2
Standard

Hallo Sandrak93 melde dich mal deine urgrosseltern waren mein Großeltern live Grüße Bernhard
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:33 Uhr.