#31  
Alt 21.10.2019, 17:06
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 380
Standard

Danke für die Bestätigungen, dass Buben in dem Zeitalter Kleidchen trugen.
Hat mich etwas verwundert gehabt, weil mir das so nicht bewußt war.
Aber stimmt schon, wenn man sich hinterher die Frisur vom Kind anschaut, hätt einem das früher auffallen können ;-)
Ich denk, das Kind ist so bis zu 1,5 Jahren alt und es dürft wirklich Mitte/Ende 1904 gewesen sein.


Sooooo schade, dass man nicht mit den Menschen auf Bildern reden kann. Wär perfekt, wenn die einem ihre Geschichte und vor allem ihre Namen sagen könnten. Bei den 3 Söhnen links bin ich mir nach wie vor überhaupt nicht sicher, wer da älter und wer jünger ist. Wird sich auch nicht groß lösen lassen, da die ja nicht mal 4 Jahre auseinander sind.


Übrigens, der Uropa und der Cousin vom Vater sind süss in ihren Kleidchen!
__________________
Liebe Grüße
Lisi
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 21.10.2019, 18:37
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 6.040
Standard

Guten Abend,
noch einige kritische Anmerkungen:
Die Töchter der Familie sind 12/81, 10/85, 1/87 und 11/89 geboren.
Wenn wir das Bild auf Ende 1904 verorten, waren sie 23, 19, 17 und 15 Jahre alt.
Ich sehe auf dem Bild keine 23 Jahre alte Frau. Wer sollte das sein? Die Diakonisse ist doch sicher jünger.
Und: Das jüngste Mädchen auf dem Bild scheint mir jünger als 15 Jahre zu sein.
Was wir auch noch nicht wissen: Wann wurde die Mutter des Kleinkindes geboren?
Für mich ist Vater des Kleinkindes der Dritte von links in der oberen Reihe.
__________________
Freundliche Grüße.
Fahr mal wieder U-Bahn. Linie 1.
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 21.10.2019, 19:06
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 380
Standard

Hallo Horst,

deine kritische Bemerkung ist sicher berechtigt.
Ich glaub aber, dass vor über 100 Jahren die Mädels durchaus noch nicht so "frühentwickelt" waren die die das zum Teil heute sind.

Nach langem hin und her schauen, würd ich meinen (aber das ist halt nur meine bescheidene Ansicht) dass die Diakonisse die älteste ist, wenn, wie gesagt wurde, da auch mal eine später geheiratet hat. Aufzeichnungen wirds da ja vermutlich keine gegeben haben oder noch geben? Vom Gesichtsausdruck her schätz ich die als die älteste? Die ist zwar nicht groß gewachsen, aber das sagt ja bekanntlich auch nix. Dann wär die ganz rechts sitzende die 19jährige, die hinter ihr die mit 17 Jahren und dann die kleinste die mit (grade mal) 15 Jahren.

Doch, ich habs rausgefunden, wer die Mutter vom Kleinkind ist und wann die geboren wurde:

Friederike Morjan geb. Simenus * 19.03.1877
Die war demnach 27 Jahre alt auf dem Bild.


Ganz gewagte Theorie, keine Ahnung, ob das sein konnte!?!?
Klärt mich bitte auf, die Bescheid wissen!
Könnte die Diakonisse die Mutter vom Kleinkind sein? Die würd neben dem von dir gemeinten Vater des Kindes stehen. Und ich komm nicht davon los, dass die irgendwie doch anders aussieht wie die anderen Mädchen/Frauen, nicht nur wegen dem Gewand.

Ich geh ja schon davon aus, dass auf solchen Bildern die Eheleute immer nahe beisammen gestanden haben, wird ja heute noch so praktiziert, dass auf Familienfotos die beisammen sind, die zusammengehören.
__________________
Liebe Grüße
Lisi
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 21.10.2019, 19:53
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 6.515
Standard

Zitat:
Zitat von LisiS Beitrag anzeigen
Aber stimmt schon, wenn man sich hinterher die Frisur vom Kind anschaut, hätt einem das früher auffallen können ;-)

Soll ich mal schreiben was ich dachte

(psst, dem Kind wurden wegen Läusebefall die Haare kurz geschnitten)
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 21.10.2019, 19:55
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 6.515
Standard

Zitat:
Zitat von LisiS Beitrag anzeigen

Ich geh ja schon davon aus, dass auf solchen Bildern die Eheleute immer nahe beisammen gestanden haben, wird ja heute noch so praktiziert, dass auf Familienfotos die beisammen sind, die zusammengehören.

Ich habe drei Familienfotos um 1900 - 1912, bei denen die Schwiegerkinder mit Anhang links vom Betrachter neben den Schwiegereltern stehen.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 21.10.2019, 22:00
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 2.767
Standard

Hallo

Zitat:
Könnte die Diakonisse die Mutter vom Kleinkind sein? Die würd neben dem von dir gemeinten Vater des Kindes stehen.
Das würde ich auschliessen, denn nach der Heirat wäre sie keine Diakonisse mehr gewesen, also auch nicht mehr im Gewand gekleidet gewesen.

Ein Drittel bis die Hälfte aller Diakonissen tat irgendwann den Schritt in die Ehe, so stehts im Buch von Barbara Beuys über Sophie Scholl im Kapitel über deren Eltern.

Zitat:
Aufzeichnungen wirds da ja vermutlich keine gegeben haben oder noch geben
Man könnte mal schauen ob es in der Nähe des Wohnortes der Familie ein Diakoniewerk gab und dann versuchen herauszufinden, ob und wo es noch Unterlagen gibt. Das Diakoniewerk Schwäbisch Hall verfügt jedenfalls über ein Archiv, von dort stammen die Informationen im Buch.

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste: http://iten-genealogie.jimdo.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73

Geändert von Svenja (21.10.2019 um 22:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 21.10.2019, 22:12
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 380
Standard

@ Svenja

Ja! Da hab ich schon recherchiert. Da gabs ein Heim in Mönchengladbach für "blödsinnige Kinder" der Diakonie. Hephata - heute eine Stiftung.

Link zu einem Buch

Ok! Also keine Schwesterntracht mehr nach der Heirat. Gut, weiss da nicht wirklich was drüber. Dann wirds vermutlich doch das Paar links aussen sein, die Eltern vom kleinen Sohn. Nichts desto trotz bin ich mir beim Alter der Diakonisse nicht sicher, ob das nicht die älteste der Schwestern ist!?
__________________
Liebe Grüße
Lisi
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:53 Uhr.