Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 29.07.2009, 18:04
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard Deutsches Familienarchiv - neugierige Frage

Hallo liebe Ahnenforscher,

jetzt komme ich mal mit einer neugierigen Frage - das ist ja sonst die Domäne von Friedrich .

Michael1965 ist ganz fleißig dabei, die Anfragen zu den veröffentlichten Familien im Deutschen Familienarchiv zu beantworten. Eine wirklich tolle Arbeit, die er sich da macht.

Lange hatte ich das nicht weiter beachtet, da ich die Chance, dort mit direkten Ahnen fündig zu werden, geringer als einen Lottogewinn einstufte. Dann versuchte ich mein Glück doch mal mit einem einzigen willkürlich aus meiner mütterlichen AL gegriffenen Namen. Und siehe da, der Versuch wurde mit einem Volltreffer gekrönt, der die AL gleich um 4 Generationen auf das Jahr 1617 verlängerte .

Wer von Euch ist noch so ein Glückspilz, fand dort tatsächlich einen Ahnen und konnte bestenfalls seine AL um weitere Generationen ergänzen?

Viele Grüße
Hina

PS: meine Neugier gilt auch für das Deutsche Geschlechterbuch .
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.07.2009, 18:54
Benutzerbild von Michael
Michael Michael ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 02.06.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 4.916
Standard

Hallo Hina,
ich habe nur in zwei der 153 Bände aus der Reihe Deutsches Familienarchiv sowie einem der 219 Bände aus der Reihe Deutsches Geschlechterbuch eine Übereinstimmung gefunden.
__________________
Viele Grüße
Michael
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.07.2009, 19:03
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.577
Standard

Moin zusammen,

Zitat:
Zitat von Hina Beitrag anzeigen
jetzt komme ich mal mit einer neugierigen Frage - das ist ja sonst die Domäne von Friedrich .
@ Hina: Das ist schon in Ordnung so! Vor mir waren doch bestimmt auch schon mal welche neugierig... Im Übrigen paßt es ganz gut, daß ich nicht irgendwann den "Preis der Forumsneugier" kriege... So gibt's heute mal die erste Umfragenantwort.

@ alle: Bei mir ist es - bisher - nur das Deutsche Geschlechterbuch Nr. 85 vom 1935 mit dem Namen Kleinschmit (@ Heinrich - Der Suchende: Nochmal danke!).

Ich bin aber zu zwei Dingen wild entschlossen:

1. Bei Gelegenheit auch noch nach anderen Namen zu fragen,

2. eine weitere Umfrage einzustellen (ich weiß auch schon worum es geht).

Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.07.2009, 20:05
JUPP JUPP ist offline männlich
Gesperrt
 
Registriert seit: 13.03.2008
Ort: Reutlingen
Beiträge: 87
Standard

Habe ein Stammfolgeverzeichnis Geneal.Handbuch des Adels 1-105,Deutsches Geschlechterbuch alt 1-119,neu 120-199,kürzlich bei ebay ersteigert.Was ist da der Unterschied zum Deutschen Familienarchiv?
Dort finde ich dann eine Familie Alpers aus Machtsum,die bei mir in der Linie verzeichnet ist,Poensgen1-4 aus der Eifel usw und dann jede Menge schwäbisches,Dreher aus dem Steinlachtal,Gayler aus Reutlingen,Werenwag,(Wucherer aus Oferdingen diese At muß ich noch überprüfen.)
Werde jetzt mal bei der Bibliothek um Fernleihe nachfragen,vielleicht kann man dann auch die Reihen verlängern.

Mit dem Adel beschäftige ich mich erst später.

Jupp
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.07.2009, 20:15
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard

Hallo Jupp,

der wesentliche Unterschied zwischen dem Deutschen Familienarchiv und dem Deutschen Geschlechterbuch liegt eigentlich nur darin, dass diese Bücher von verschiedenen Verlagen herausgegeben werden . Inhalt sind in beiden Reihen genealogische Forschungen zu bürgerlichen Geschlechtern.
Im Genealogischen Handbuch des Adels sind ausschließlich genealogische Forschungen zu Adelsgeschlechtern veröffentlicht.

Da hast Du ja wirklich schon eine richtig hohe Ausbeute. Deine mehr oder weniger weitläufigen Verwandten scheinen wirklich begeisterte Familienforscher gewesen zu sein.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 30.07.2009, 21:59
Saffi Saffi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2009
Beiträge: 113
Standard

Hallo,

ich habe gewaltigen Respekt vor dem Fleiß von Michael1965. Selbst forsche ich kaum in Deutschland. Aber wenn ich mir vorstelle, was das Abschreiben für eine Heidenarbeit sein muss, da würde ich mich nur mit echt „wichtigen“ FN zu ihm trauen.

Natürlich ist er nicht der einzige Genealogie-Workoholic hier. So viel Begeisterung und selbstlose Unterstützung findet man selten in einem Forum.

Musste mal gesagt werden.

Saffi
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 31.07.2009, 03:09
Benutzerbild von anika
anika anika ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2008
Beiträge: 2.399
Standard Neugierige Frage

Hallo Saffi
Hier im Forum sind einige unterwegs die immer versuchen weiterzuhelfen
und ihre Freizeit opfern.
Ob es ein Kirchenbucheintrag in der Lesehilfe ist, oder eine Übersetzung,
einige sind mit Leib und Seele dabei.
Mir wude hier im Forum zu Anfang oft geholfen, und wenn es nur der Anstoß war mir die Angst vor dem ersten Gang in ein Archiv zu nehmen.
anika
__________________
Ahnenforschung bildet
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 06.08.2009, 17:45
Merle Merle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2008
Beiträge: 1.275
Standard

Hallo Hina,

ich bin im Deutschen Familienarchiv noch nicht fündig geworden, dafür aber im Deutschen Geschlechterbuch mit einer stolzen Ahnenliste und einigen wichtigen Infos zu einigen Zweigen. Ich würde gerne einmal in den Bänden weiterstöbern, denn ich vermute, daß ich noch einiges finden könnte. Leider ist eine Bibliothek, die die Bände hat, nicht mal eben um die Ecke.

Gruß
merle
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 07.08.2009, 03:44
GJa GJa ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2009
Ort: Erfurt
Beiträge: 372
Standard

Bei mir waren es die Liebig's
siehe

Stammbaum meines Sohnes

die Michael1965 für mich gefunden hat

immerhin gleich 10 Generationen

Gruß GJa
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 07.08.2009, 12:53
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard

Hallo,

es hat sich also tatsächlich bei einigen gelohnt, diese Veröffentlichungen einzusehen. Glückwunsch an alle, die dort fündig wurden. Ich bin gespannt, ob es noch mehr werden.

Jetzt werde ich mal etwas hypothetisch. Entziehen wir nicht durch unsere "neumodische Art" unsern Nachfahren, die vielleicht eines Tages ebenso zu forschen beginnen, die Möglichkeit, recht unkompliziert an unsere Forschungsergebnisse zu kommen? Üblich ist es ja heute eher, die Familienforschung im Internet zu veröffentlichen oder in der eigenen Familie weiterzugeben. So ein Account ist aber in aller Regel nicht für die Ewigkeit und dann sind die Daten nicht mehr da. Die weitergereichten Daten sind in aller Regel dann auch nur im Besitz Einzelner und da gehen sie oftmals wegen Nichtinteresse im Laufe der Zeit verloren. Selbst für die großen kommerziellen Online-Datenbanken gibt es keine Garantie, dass der Bestand auch noch in 200 Jahren zugänglich ist.

Haben nicht derartige Buchveröffentlichungen in Sammelbänden doch einen großen Vorteil? Mindestens in der einen oder anderen Bibliothek werden sie sicher die Zeiten überstehen und anderen nützlich sein können.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:48 Uhr.