#71  
Alt 17.04.2007, 21:50
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard

Hallo Musti,

Du brauchst da überhaupt nicht zu reagieren. Deine Mailadresse in Verbindung zu einem anderen Namen und Adresse macht aus Dir noch keinen Geschäftspartner, sofern bei bei diesen Gangstern überhaupt von Partnerschaft reden kann. Es ist auch bei Dir nichts einklagbar. Spare Dir Zeit und Nerven.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 17.04.2007, 22:45
gast
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Ärger mit genealogie.de

hi wir sind auch reingefallen.

wo ist das einschreiben hinzusenden?

Ist die Adresse noch aktuell?

Internet Service AG
Blegistrasse 1
6343 Rotkreuz
Schweiz

bitte um hilfe
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 18.04.2007, 11:58
Behemoth
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

moin also ich hab wie erwartet auch eine mail bekommen von genialogie das einzige was mich daran wundert ist das ich meine registratur nicht einmal vollendet habe weil es mir aber nicht ganz koscha vorkam.
da fragt sich meiner einer bloß wieso haben die trotzdem meine daten und wollen das ich zahle.....und wie hoch ist das risiko das wirklich was passiert wenn man die ignoriert.....weil ein kumpel von mir hatte das gleiche mit der lebensprognose und nach 5-6 ganz doll bösen drohbriefen wurde das verfahren eingestellt
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 18.04.2007, 14:13
Gast
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Inkassounternehmen

Hi,

ich bin auch im Nov letzen Jahres auf die Jungs hereingefallen.
Mir wurde auch gesagt, ich soll nicht bezahlen.

Jetzt ist ein Schreiben von einem Inkasso-Unternehmen gekommen
mit der Anweisung ca 90€ zu zahlen:

Hoeller Anwaltskanzlei, in Bonn ist aber im Telefonbuch nicht zu finden. Eine Telefonnummer ist auch nicht ersichtlich.

Wem muss ich jetzt den Wiederruf zukommen lassen? Per Einschreiben an wen? Welche Inhalte sind wichtig im Wiederruf?

Vielen Dank für ein Feedback

Patrick Eichelmann, Ober Mörlen
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 18.04.2007, 14:20
Patrick Eichelmann
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Genealogie

Ich nochmal...

Ist der offizielle Sitz noch in Frankfurt Hanauer-Landstraße?
Bzw. muss dahin ein Wiederruf oder kann man so etwas auch an diese ominöse Anwaltskanzlei versendet werden?

Gruß
Patrick Eichelmann
Mit Zitat antworten
  #76  
Alt 18.04.2007, 15:33
Schreiner
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard genealogie.de

Hallo mein kleiner bruder hat sich dummer weise auf dieser sch*** Seite angemeldet und nach der 1. und 2. mahnung haben wir nun auch von dieser inkassko dingens post bekommen und wir sollen bis zum 7.5.2007 bezahlen.
Wie reagieren denn die anderen hier die dieses schreiben erhalten haben???
ignoriet ihr es oder schreibt ihr einen dieser musterbriefe an diese inkassko firma danke für euere antwort
Mit Zitat antworten
  #77  
Alt 18.04.2007, 15:40
Patrick Eichelmann
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Genealogie.de

Hi,

ich habe gerade mit meinem Anwalt gesprochen.
Er meint, man soll NICHT bezahlen!

Erst wenn ein Mahnbescheid kommt, dann müsse man Wiederspruch einlegen und es dann Ausfechten. aber er geht nicht davon aus, dass dies geschieht.
Ich soll auch bis zum 07.05. bezahlen und werde es ABER nicht machen.

Die bekommen NIX von mir!
Mit Zitat antworten
  #78  
Alt 18.04.2007, 15:58
gast
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Genealogie.de

an welche Anschrift sind Widersprüche zu richten?
Mit Zitat antworten
  #79  
Alt 18.04.2007, 17:03
Patrick Eichelmann
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Wiederspruch

Du kannst den Wiederspruch nach Frankfurt schicken, Hnauer Landstrasse.

ABER! Da gibt es nur ein Briefkasten. die Firma hat dort Räume angemietet aber NIE bezogen.

Anbei ein Bericht von BIZZ:

http://www.youtube.com/watch?v=5d0rN6l6HFQ

Sehr interessant und speziell über Genialogie.de

In diesem Sinne...
Mit Zitat antworten
  #80  
Alt 18.04.2007, 17:28
DocHoliday
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Genealogie...ich bin nicht allein

Hallo zusammen,
ich scheine nicht der einzige zu sein, der von der dubiosen Firma Genealogie mit Mahnschreiben bombardiert wird.
Ich halte das ganze für den Versuch einer miesen Abzocke, denn:
- es wird nicht explizit auf das eingehen eines Vertragsverhältnisses hingewiesen BEVOR man unbedarft auf die nächste Seite klickt
- man geht nach Meinung von Genealogie bereits ein Vertragsverhältnis ein, ohne den Anmeldevorgang ab zu schließen.
- Man erreicht bei Genealogie niemanden.

Ich müsste im Fach Wirtschaftsrecht schon ziemlich gepennt haben - aber ich glaube, das riecht nach Betrug.

Wie kann man solchen leuten das Handwerk legen? Wo können sich Geschädigte melden?

Für direkte Fragen oder Meinungen bin ich auch unter goertler@gmx.de zu erreichen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Landkarten/Zeitungen Stefan Wessel Auswanderung 3 25.09.2019 17:39
Fehlende Seiten im Soldbuch salia81 Militärbezogene Familiengeschichtsforschung 2 30.07.2008 16:37
Branchenbuch Uwe Ost- und Westpreußen Genealogie 0 17.08.2006 22:44

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:56 Uhr.