Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 20.01.2022, 17:07
Minchen1 Minchen1 ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2021
Ort: Berlin-Süd
Beiträge: 62
Standard nochmal Kowalewo

Quelle bzw. Art des Textes: Eheeintrag
Jahr, aus dem der Text stammt: 1818
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Gollub
Namen um die es sich handeln sollte: Absalon Auerswald



Hallo,

schon wieder ich.....


habe den Heiratseintrag meiner Urururur-großeltern gefunden und freue mich, daß die ersten beiden Zeilen auch für mich zu lesen sind.
Kann mir jemand sagen ob der Vorname des Brautvater Tobias, Julian oder ganz was anderes heißen soll ?
Steht da vllt der Ort wo die Eltern zuletzt gewohnt haben ?
Vielen Dank
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Trauungen_1792-1821_Bild33(1).pdf (861,3 KB, 16x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.01.2022, 17:17
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 11.682
Standard

Julian - sicher, auch wenn es wie Jolian aussieht.

Ort leider Fehlanzeige. Aber der Brautvater wird "Einwohner" genannt. Also wohl derselbe Ort.
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm

Geändert von henrywilh (20.01.2022 um 17:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.01.2022, 17:19
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 12.858
Standard

Hallo,

vor dem geratenen Johan ( 2. Buchstabe eher ein o ) steht mE ein verstorbener Einwohner, also sollte er auch in Kowalewo zu finden sein. h wie in Friedrich im Eintrag zuvor, nur etwas misslungen mit dem wie ein i-Punkt aussehenden Etwas.
Oder eben doch Jolian.

Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Suderburg)

Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam

Geändert von Kasstor (20.01.2022 um 17:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.01.2022, 22:40
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 11.682
Standard

Die Idee mit dem Johan klingt nicht schlecht.

Ich glaube es aber nicht,
1. wegen des i-Punktes
2. wegen des angenommenen h. Das wäre dann ein lateinisches. In dem Falle sollte aber auch das J ein lateinisches sein (vgl. ganz ganz oben Justine). Es ist aber ein Kurrent-J wie z.B. in Jungfer. Somit scheidet ein lateinisches h aus.

Aber ich lasse mich zu Jolian bekehren.
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.01.2022, 14:56
Minchen1 Minchen1 ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.03.2021
Ort: Berlin-Süd
Beiträge: 62
Standard

Vielen Dank für eure Antworten.
Ich wünsche mir so oft, daß die Pfarrer ihre Bücher ordentlicher geführt hätten. Obwohl es ja noch viel, viel schlimmer geht, wie jeder weiß.
Wer weiß, ob sie es getan hätten, wenn sie gewußt hätte, dass wir uns da 200 Jahre später durchquälen......
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.01.2022, 17:44
Malte55 Malte55 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2017
Beiträge: 1.625
Standard

Moin,
ich lese Johan.
LG Malte
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
eheschließung auerswald

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:26 Uhr.