#1  
Alt 02.12.2014, 21:16
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.961
Standard Frage: Eltern des Apotheker von Poehl in St. Petersburg.

Hallo allerseits,

meine Großeltern wohnten ab ca. 1934 in Berlin am Petersburger Platz 3.

Damals gab es dort ua. eine "Professor von POEHL & Söhne GmbH".
Eventuell war das eine Apotheke oder ähnliches.
Der Firmenname passt ja gut zu der Adresse am Petersburger Platz.

Denn sicher hat diese Firma etwas mit dem bekannten russischen Apotheker Wilhelm Alexander von POEHL zu tun.
Dieser starb in Berlin am 8.09.1908 am Reichstagsufer 16 im Beisein des Studenten Felix v. POEHL.
Eventuell der Neffe Felix v. POEHL?:
--> http://books.google.de/books?id=R_Mu...0Poehl&f=false

Im Sterbeeintrag im StA.-Register Berlin steht, dessen Eltern waren
der Apotheker Wilhelm von POEHL und die Albertine geborene FROMMANN.

Im Internet wird dagegen die Mutter als Albertine FREYMANN genannt.
--> http://drw.saw-leipzig.de/10164.html
Was ist richtig FREYMANN oder FROMMANN?
----------------------------------------------
Bei Ancestry wird geschrieben: (ohne Scan)
Auswanderungsakten Brandenburg, Preußen
Einwanderung und Auswanderung
Name: Helene Albertine Freymann, verh. Poehl
Frau v. Wilh. Christoph Ehrenfried POEHL.
Ursprung: Kreis Perleburg (eher Perleberg)
Abfahrt: 1869
Ziel: Russland
-------------------------------------------------
Wie passt das zusammen? Der Sohn soll doch schon 1850 in Sankt Petersburg geboren worden sein. Ist die Quelle ein Census aus Russland des Jahres 1869?

Die Frage interessiert mich "nur so".

Ergänzung zur Firma in Berlin:

Zitat: „... Prof. Dr. von Poehl & Söhne“, wobei es sich um eine Kommanditgesellschaft handelte, die von den Brüdern Rudolph,
Richard, Alfred, Arist Alexander, Alexander und der Witwe des 1908 verstorbenen
Alexanders W. C. E. Poehl, gegründet wurde. Richard wiederum wurde Geschäftsführer bei der
bereits 1856 gegründeten Russisch Pharmaceutischen Handelsgesellschaft. Durch die Revolution
und den Bürgerkrieg begann der Niedergang der Familie von Poehl. Eine Enteignung
der Firma „Prof. Dr. Poehl & Söhne“ fand eigentlich nie statt, aber durch die nicht 100%tig
geklärte Rechtslage zu dieser Zeit, erfolgte 1927, trotz eines eindeutigen völkerrechtlichen
Deliktes (nach dem Rapallo-Vertrag von 1922 war eine Enteignung deutscher Staatsangehöriger
ohne angemessene Entschädigung ausgeschlossen), die Nationalisierung des Hausbesitzes.
Die Gesellschaft hatte aber bis zu diesem Zeitpunkt weiter gearbeitet und erlangte einen sehr
guten Ruf, so daß die Präparate im ganzen Land verbreitet waren. Die im Ausland befindlichen
Vermögenswerte der Gesellschaft blieben von der Nationalisierung unberührt und am 7. März
1924 gründeten die Gebrüder Poehl in Berlin die „Prof. Dr. von Poehl & Söhne GmbH“ mit
einem Stammkapital von 5.000 RM. Die Firma wurde am 3. Juli 1940 von Amts wegen gelöscht"
Quelle: --> http://tschoepe.de/auktion46/Katalog...s371bis384.pdf

Viele Grüße
Juergen

Geändert von Juergen (03.12.2014 um 20:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.12.2014, 23:44
Benutzerbild von Kleeschen
Kleeschen Kleeschen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2014
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 1.531
Standard

Hallo Juergen,

FREYMANN könnte entstanden sein, da Freumann (evtl. auch Frohmann) auf Russisch so geschrieben wird. Фрейманн = Freymann = Freumann

Wenn es Dich sosehr interessiert, kannst Du es mit einem KB-Auszug überprüfen. Sollte von Poehl evangelisch sein, kann Dir das RGIA in St. Petersburg helfen.

Российский государственный исторический архив (РГИА)
Russisches staatliches historisches Archiv (RGIA)

Заневский проспект, 36
190000 Санкт-Петербург

Eine Anfrage in russischer Sprache könnte ich für Dich formulieren.

Viele Grüße,
Kleeschen
__________________
Gouv. Cherson (Ukraine): Wahler, Oberländer, Schauer, Gutmüller, Schock, Freuer, Her(r)mann, Deschler & Simon
Batschka (Ungarn/Serbien): Freier, Schock, Fuchs, Nessel, Weingärtner & Simon
Rems-Murr-Kreis & Krs. Esslingen (Württemberg): Wahler, Bischoff, Stark, Schmid, Eiber & Magnus (Mang)
Donnersbergkreis (Pfalz): Weingärtner, Gäres (Göres) & Opp
Krs. Südwestpfalz (Pfalz): Freyer, Stecke, Neuhart & Kindelberger
Krs. Germersheim (Pfalz): Deschler, Bär, Humbert, Dörrzapf & Stauch
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.12.2014, 00:30
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.961
Standard

Danke Klesschen, nee, nee so sehr interessiert es mich auch nicht,
dass ich bei einem Archiv anfrage, ob die Ehefrau Freimann oder Frommann hieß.

hätte ja sein können, dass jemanden hier im Forum dies definitiv bekannt ist.

Übrigens, im Zusammenhang mit "von Poehl" fand ich gestern ein Buch herausgegeben 1940 in Deutschland online, geschrieben von einer Dame "Gertrud von Poehl".

Inhalt die damals im Deutschen Reich Hitlers üblichen Diffamierungen der Juden, als diejenigen, die in Sowjet-Russland, Stalin bewunderten und überhaupt
in der Sowjetunion um 1917-1940? praktisch die Mehrheit in Politik, Kunst, Wirtschaft usw. bildeten und die "Träger" und eigentlichen "Schöpfer" des neuen kommunistischen Systems waren.
Was aber Propaganda war, wie sie auch in Nazideutschland von anderen verbreitet wurde.

Falls kein Pseudonym, wird die Autorin wohl eingeheiratet oder ledig,
mit dieser Familie "von Poehl" verwandt gewesen sein.

Vermutlich war das Buch eine Art Rachefeldzug, an den Bolschewisten, die Ihre Familie enteigneten.
stichwort der Nazi-Zeit: "der jüdische Bolschwismus" ala Rosenberg und Co.

Viele glaubten das wirklich.

Viele Grüße
Juergen

Geändert von Juergen (03.12.2014 um 00:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.12.2014, 08:08
Benutzerbild von Kleeschen
Kleeschen Kleeschen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2014
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 1.531
Standard

Hallo Juergen,

auf Wikipedia in russischer Sprache steht, dass die Ehefrau von Wilhelm Christoph Ehrenfried Poehl Albertine Elene geb. Freymann war. Wie gesagt, das wird was mit der Transkription der Familiennamen zutun haben. Poehl wurde auf Russisch z.B. Пель = Pel geschrieben. Also war sie eine Frohmann.

Auf der Wikipediaseite steht auch, dass Poehl Geschwister hatte:
Maximilian Alexander, Oskar Friedrich Theodor und Robert Eduard Poehl.

Vielleicht hilft das auch noch weiter.

Viele Grüße,
Kleeschen
__________________
Gouv. Cherson (Ukraine): Wahler, Oberländer, Schauer, Gutmüller, Schock, Freuer, Her(r)mann, Deschler & Simon
Batschka (Ungarn/Serbien): Freier, Schock, Fuchs, Nessel, Weingärtner & Simon
Rems-Murr-Kreis & Krs. Esslingen (Württemberg): Wahler, Bischoff, Stark, Schmid, Eiber & Magnus (Mang)
Donnersbergkreis (Pfalz): Weingärtner, Gäres (Göres) & Opp
Krs. Südwestpfalz (Pfalz): Freyer, Stecke, Neuhart & Kindelberger
Krs. Germersheim (Pfalz): Deschler, Bär, Humbert, Dörrzapf & Stauch
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.12.2014, 15:49
Benutzerbild von Frank K.
Frank K. Frank K. ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2009
Ort: Crailsheim
Beiträge: 1.174
Standard

Hallo Juergen,

zum Namen Poehl in St. Petersburg habe ich anzumerken:
In einer Todesmeldung in der Rigaschen Rundschau am 21.5.1902 ist "Alexander von Poehl, 93 Jahre alt, gestorben 19.5.1902 in St. Petersburg, Geheimrat, Architekt".

Vielleicht hilft das in diesem Zusammenhang auch schon weiter.

Viele Grüße
Frank
__________________
Gegenwart ist die Verarbeitung der Vergangenheit zur Erarbeitung der Zukunft
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.12.2014, 18:43
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.961
Standard

Hallo Ihr Beiden,

Danke für die Antworten.
Kleeschen
Zitat:
.... auf Wikipedia in russischer Sprache steht, dass die Ehefrau von Wilhelm Christoph Ehrenfried Poehl Albertine Elene geb. Freymann war. Wie gesagt, das wird was mit der Transkription der Familiennamen zutun haben. Poehl wurde auf Russisch z.B. Пель = Pel geschrieben. Also war sie eine Frohmann.
Ich denke Du hast recht, es wird der Fehler des StA.-Beamten in Berlin gewesen sein, dass er FROMMANN geschrieben hat.

Über diese Familie findet sich ja einiges in Büchern:
"... Aus Poehls in Dorpat geschlossener Ehe mit Albertine Helene Freymann (gest. 1912) gingen zwei Töchter (Emilia Maria und Johanna Charlotte) sowie sieben Söhne hervor: Alexander (1850-1908), Nikolai (1851-1922), Wilhelm (1852-1910) ..."

Sicher wurden die entsprechenden Kirchenbucheinträge aus Dorpat etc. von den Historikern auch kontrolliert.
eventuell, sind die KB aus Dorpat (Tartu) sogar online einsehbar:
--> http://www.ra.ee/dgs/explorer.php

P.S.
Dieser Dr. Med. Alfred von POEHL (1878–1950) war wohl derjenige, der die medizinische Firma in Berlin ua. Am Petersburger Platz 3,
vermutlich auf dem Hinterhof gelegen, führte.

Viele Grüße
Juergen

Geändert von Juergen (03.12.2014 um 19:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.12.2014, 19:20
Benutzerbild von Kleeschen
Kleeschen Kleeschen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2014
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 1.531
Standard

Hallo Juergen,

guck doch sonst noch auf die Datenbank von Erik Amburger. Du kannst oben mit den Pfeilen weiter gucken, da sind noch eine Poehls. Hier heißt sie auch Freymann.

Auf die St. Petri Schule in St. Petersburg gingen einige Poehls. (Siehe hier)
Lora hat die Listen hier abgetippt.

Viele Grüße,
Kleeschen
__________________
Gouv. Cherson (Ukraine): Wahler, Oberländer, Schauer, Gutmüller, Schock, Freuer, Her(r)mann, Deschler & Simon
Batschka (Ungarn/Serbien): Freier, Schock, Fuchs, Nessel, Weingärtner & Simon
Rems-Murr-Kreis & Krs. Esslingen (Württemberg): Wahler, Bischoff, Stark, Schmid, Eiber & Magnus (Mang)
Donnersbergkreis (Pfalz): Weingärtner, Gäres (Göres) & Opp
Krs. Südwestpfalz (Pfalz): Freyer, Stecke, Neuhart & Kindelberger
Krs. Germersheim (Pfalz): Deschler, Bär, Humbert, Dörrzapf & Stauch
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03.12.2014, 20:25
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.961
Standard

Danke nochmals Kleeschen.
--> http://dokumente.ios-regensburg.de/amburger/?id=64598

Ehepartner(1)
hochzeitstag: 10.5.1849 os; 22.5.1849 ns
hochzeitsort: Dorpat
Vornamen: Albertine Helene Freymann
gestorben: 29.2.1912 os; 13.3.1912 ns
todesort: Sankt Petersburg
geburtsort: Dorpat

--> http://www.ra.ee/dgs/explorer.php?
EELK Tartu Peetri kogudus

Nun ja, ich finde die Trauung am 10.5.1849 bzw. am 22.5.1849
in der lutherischen Petri-Gemeinde in Dorpat online nicht.
Oder ich habe das falsche Kirchen-Buch erwischt

FREYMANN (Gemeindevorsteher?) kommt aber vor, so stimmen die Daten sicher.

Viele Grüße
Juergen
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 03.12.2014, 21:19
Benutzerbild von Kleeschen
Kleeschen Kleeschen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2014
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 1.531
Standard

Hallo Juergen,

ich habe leider keine Kenntnisse von dem Baltikum.
Vielleicht kann AlAvo Dir helfen.

Viele Grüße,
Kleeschen
__________________
Gouv. Cherson (Ukraine): Wahler, Oberländer, Schauer, Gutmüller, Schock, Freuer, Her(r)mann, Deschler & Simon
Batschka (Ungarn/Serbien): Freier, Schock, Fuchs, Nessel, Weingärtner & Simon
Rems-Murr-Kreis & Krs. Esslingen (Württemberg): Wahler, Bischoff, Stark, Schmid, Eiber & Magnus (Mang)
Donnersbergkreis (Pfalz): Weingärtner, Gäres (Göres) & Opp
Krs. Südwestpfalz (Pfalz): Freyer, Stecke, Neuhart & Kindelberger
Krs. Germersheim (Pfalz): Deschler, Bär, Humbert, Dörrzapf & Stauch
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 03.12.2014, 22:09
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 6.009
Standard

Hallo Kleeschen,
hallo Jürgen,

Leider verfüge ich über keine sehr umfangreiche Personendatenbank zu Estland, im Gegensatz zu Lettland, um gezielt suchen zu können.

Daher kann ich Jürgen leider nur empfehlen, nochmals die estnischen Kirchenbücher oder auch Seelnerevisionslisten zu durchsuchen.


Viele Grüße
AlAvo
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:26 Uhr.