Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland > Hessen Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 03.05.2020, 20:52
staarman staarman ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.01.2020
Beiträge: 251
Standard

Guten Tag und vielen Dank,

dieses Neuhof hatte ich bei der ersten Suche ausgeschlossen, weil es bei der Geburt des Sohnes 1799 noch nicht Nassauisch war. Eventuell wären die Taufen dann in Eltville registriert worden, das ist aber auch nur geraten.

Und ja, es gibt noch ganz viele "Neuhof" :-)


Ich sehe aber nach wie vor keinen Grund, die Angaben/Annahmen des OFB zu bezweifeln.

Gibt es wirklich keine Primärquellen zu Neuhof/Taunusstein, die jemand schonmal gesichtet hat für den fraglichen Zeitraum?

Ein offener Punkt wäre noch die Frage, wie denn der Nachname in diesem geheimnisvollen Neuhof aufgeschrieben wurde. Als NACHTSHEIM oder als NACHTSAM(oder noch ganz anders)?

Gruß

Gerd
__________________
Namen im Fokus:
NACHTSHEIM/NACHTSAM/NAGTHEIM (weltweit)
EINIG, RAFFAUF, SCHMITZ (Rheinland/Eifel)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 03.05.2020, 21:46
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 9.787
Standard

Guten Abend,
im 19. Jahrhundert (also nicht 1799!) war Hattenheim der Pfarrort für das Correctionhaus Eberbach und meiner Erinnerung nach auch für den Neuhof.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 04.05.2020, 12:44
staarman staarman ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.01.2020
Beiträge: 251
Standard

Danke für den Hinweis,

Zu Hattenheim fand ich nur dieses Werk aus den 60ern, das sich aber auf die Zeit von 1643-1687 bezieht.

Das dürfte also ein recht schwieriges Unterfangen werden, wenn nicht jemand mal einen Zufallsfund macht. Die Nachtsheim in Oestrich - Winkel kamen später aus Sinzig-Koisdorf.

Ich stelle gerade mal wieder fest, dass die Dichte an OFBs an und zwischen Rhein und Mosel doch ziemlich gut ist...


Gruß

Gerd
__________________
Namen im Fokus:
NACHTSHEIM/NACHTSAM/NAGTHEIM (weltweit)
EINIG, RAFFAUF, SCHMITZ (Rheinland/Eifel)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 04.05.2020, 13:28
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 9.787
Standard

Guten Tag,
ich würde mal hier im Forum nachfragen, ob jemand die Taufen von Hattenheim für 1799 in Kopie sein eigen nennt und nach besagter Taufe schauen könnte.
Das HHStAW hat zumindest eine Fotokopie des Kirchenbuches für das fragliche Jahr:
https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/...ailid=v6422539
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.

Geändert von Horst von Linie 1 (04.05.2020 um 13:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 04.05.2020, 15:15
staarman staarman ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.01.2020
Beiträge: 251
Standard

Danke,

das mache ich auch, vielleicht hab ich ja Glück und es liest jemand mit, der Zugriff darauf hat.

Gruß

Gerd
__________________
Namen im Fokus:
NACHTSHEIM/NACHTSAM/NAGTHEIM (weltweit)
EINIG, RAFFAUF, SCHMITZ (Rheinland/Eifel)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 05.05.2020, 14:11
staarman staarman ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.01.2020
Beiträge: 251
Standard Neuhof im Nassauischen

Noch ein Update:

Im OFB Forst steht "Neuhof im Nassauischen" und die Erkenntnis, dass es sich um das Neuhof im heutigen Taunusstein handeln muss, ist offenbar nur bei mir gereift. Im Original OFB wird das nicht weiter präzisiert.

Es könnte sich also in der Tat um eines der beiden Neuhof handeln (Untertaunus oder Rheingau). Die Erwähnung erfolgt ja erst bei der Hochzeit des Phillip im Jahr 1823 in Forst/Karden, da ist nicht klar, ob sich "im Nassauischen" auf das Jahr 1823 bezieht oder auf das Jahr seiner Geburt ca. 1799

Ich hoffe, dass das kein "dead end" bleibt.
__________________
Namen im Fokus:
NACHTSHEIM/NACHTSAM/NAGTHEIM (weltweit)
EINIG, RAFFAUF, SCHMITZ (Rheinland/Eifel)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 05.05.2020, 15:01
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 9.787
Standard

Guten Abend,
wir hatten gestern in diesem Forum noch einen Beitrag von "Rheingauer73" zu Hattenheim.
Vielleicht solltest Du ihn direkt anschreiben wegen des Hattenheimer Taufbuchs pro 1799.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 05.05.2020, 17:21
staarman staarman ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.01.2020
Beiträge: 251
Standard

Guten Abend,

das wird nicht mehr nötig sein, ich habe noch weitere Informationen bekommen vor ein paar Minuten.
Es geht in der Tat, wie ursprünglich angenommen, um Neuhof/Taunusstein bzw. Wingsbach/Wehen/Taunusstein. Ich werde den Thread hier noch aktualisieren, wenn ich das etwas genauer fassen kann.

Danke für die tatkräftige Unterstützung

Gerd
__________________
Namen im Fokus:
NACHTSHEIM/NACHTSAM/NAGTHEIM (weltweit)
EINIG, RAFFAUF, SCHMITZ (Rheinland/Eifel)
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 05.05.2020, 21:14
staarman staarman ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.01.2020
Beiträge: 251
Standard Phillip Nachtsheim *ca 1799 in Wingsbach/Wehen, Nassau

Edit:

Da es sich um eine katholische Familie handelte, sollten die entsprechenden Einträge im Kirchenbuch von Bleidenstadt zu finden sein. Dort existiert tatsächlich ein KB (#4) für die Taufen im fraglichen Zeitraum.

Update:

nachdem ich ergänzende Informationen erhalten habe, geht es um

Phillip NACHTSHEIM * ca. 1799 in Wingsbach, Wehen, Nassau

Seine Mutter Elisabeth kam wahrscheinlich aus der Nähe von Hatzenport an der Mosel (Katteneserbach) aus einer Müllerfamilie.
Ihr Sohn (ill.) Phillip lebt 1823 in Hatzenport und arbeitet als Müllerknecht. Er heiratet 1823 in Forst/Eifel(k) und Karden(StA). Elisabeth lebt 1823 in Neuhof, das, wie Wehen, heute ein Stadteil von Taunusstein ist.

Wenn jemand einen Hinweis hat, wann und wo Phillip geboren wurde, wäre das sehr hilfreich.

Vielen Dank

Gerd
__________________
Namen im Fokus:
NACHTSHEIM/NACHTSAM/NAGTHEIM (weltweit)
EINIG, RAFFAUF, SCHMITZ (Rheinland/Eifel)

Geändert von staarman (06.05.2020 um 12:40 Uhr) Grund: Edit/Update
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:39 Uhr.