#21  
Alt 10.12.2011, 16:10
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.961
Standard

Hallo,

jetzt habe ich mir den Film vom ev. Kirchspiel Kussen teilweise durchgesehen.

Den Taufeintrag meiner genannten Helene WUNDERLICH fand ich auch.

ev. KB Kussen, 1869, Geborene, Getaufte:
Nr. 110) Radschen, ehelich
Tochter: Helene WUNDERLICH, geb. 24.08.1869, Taufe: 29.
Vater: Matth. WUNDERLICH
Mutter: Henriette STEINER
Pathen: Jos. OTTEWITZ ?, Elisab. (OTTEWITZ ?)

Ein weiteres Kind:
ev. KB Kussen, 1872, Geborene, Getaufte:
Bild 210, Nr. 157) Radschen, ehelich
Tochter: Maria WUNDERLICH, geb. ?? September.1872, Taufe: 15.
Vater: Matthes WUNDERLICH, Wirth
Mutter: Henriette STEINER

Radschen (Radszen) Kr. Pillkallen (Ostpreussen)
_________________________________________________

Die Trauung der Eltern, Matth. WUNDERLICH und der Henriette STEINER, war in KSp. Kussen nicht zu finden. Vermutlich fand die Trauung in der Kirche in Kattenau (zuständig für Tutschen) statt.

Damit die Durchsicht der Filme nicht ganz umsonst war, habe ich einige Einträge
mit Bezug zu den Familiennamen WUNDERLICH und STEINER notiert.

Vielleicht finden sich zukünftig noch Verbindungen zu meinen Vorfahren WUNDERLICH.
________________________________________________
1869, Nr. 106) Radschen, (Ksp. Kussen) ehelich
Sohn: Joh. August OTTEWITZ, geb. 17.08.1869, Taufe: 22.
Vater: Joseph OTTEWITZ ?
Mutter: Elisab. WUNDERLICH (irgend ein Name gestrichen)
Pathen: Matth. WUNDERLICH, Friedr. (WUNDERLICH), Joh. GRUNDKE?
_________________________________________________
1864, (Seite 45), Nr.9, Bruzzen (Bruzsen?), (Ksp. Kussen)
Vater: Johann WUNDERLICH
Mutter: Elisabeth REINHARD
_________________________________________________
1870, , (Seite 165), Nr. 71, Eymenischken ? (Ksp. Kussen)
Vater: Johann WUNDERLICH
Mutter: Elisabeth REINHARDT
_________________________________________________
1862, Zamaitkehmen (Ksp. Kussen)
Vater: Ernst Eduard WUNDERLICH -
Mutter: Elisabeth PFEFFER

Zamaitkehmen = Szamaitkehmen ?
_________________________________________________
1880 (Seite 349), Radschen (Ksp. Kussen)
V: Friedrich STEINER, Gutsbesitzer
M: Wilhelmine EHMER
Kind: Johann August? Franz STEINER
_________________________________________________
1880 (Seite 350), Nr. 103, Henskischken ?
V: Friedrich STEINER, Gaertner ?
M: Anna WUNDERLICH
Kind: Luise STEINER, geb. 6.Juli 1880
Paten: Luise LEEGER ?, Johann KLEIN, Elis. RAMMER?.
_________________________________________________
1880 (Seite 348), Nr. 49, Duden, (Ksp. Kussen)
V: Friedrich STEINER, Eigenth.
M: Anna GRUNDTNER
_________________________________________________
1880 (Seite 345), Nr. 14, Mingstimmelen ? (Mingstimmehlen, Dorf bei Mingstimmen) (Ksp. Kussen)
V: Matthias STEINER, Wirth.
M: Luise MAURISCHAT ?
_________________________________________________

Trauungen, 1860 (Seite 202):
18.) d. kölm. ? Gutsbes. und Wittwer Johann Leopold WUNDERLICH
aus Schilleninken ? (Schilleningken) mit
Jfr. Wilhelmine PFEFFER aus Zamaitkehmen (Szameitkehmen?). 22. Juni.

Anm.: Schilleningken
"Jahrbuch der Albertus-Universität zu Königsberg-Pr: Band 9"
http://books.google.de/books?id=I3QZ...ed=0CDkQ6AEwAg

__________________________________________________ __
Lage der genannten Ortschaften, Radszen (Radschen); Kussen; Tutschen usw.:



Gruss Juergen

Geändert von Juergen (12.12.2011 um 00:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 11.12.2011, 18:37
ronny ronny ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 93
Standard Wunderlich Steiner

Hallo Juergen

Habe gerade deinen Eintrag gelesen, bin erfreut das ich leute finde die in der gleichen Region forschen wie ich.
Ich suche in Lindenhaus und Kussen meine Vorfahren. Da mir der FN Steinert oft über den weg gelaufen ist, meine frage hast du schon mal in die Chronik der Dörfer des Kirchspiels Schloßberg gesehen.
Habe ihn mir letztes Jahr geholt eine gute sache.
Wie ich auf die schnelle rauslesen konnte hatte die Familie Steinert schon 1817 Grunbesitz in Szameitkehmen ( später Lindenhaus ), meine frage zu deiner Forschung im Kirchspiel Kussen wo liest Du die Kirchenbücher und wie komme ich an diese herran.

Gruß Ronny


Meine FN Wirsching,Wespatat,Bendokat und Adomschend Kreis Pillkallen
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 11.12.2011, 23:18
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.961
Standard

Hallo Ronny,

erstmal zu dem Buch, nein das kenne ich nicht.

Es gibt aber auch andere relativ interessante Bücher über die Besiedlung in dieser Gegend.
Folgende Bücher (online) sind auch interessant:
Friedrich Wilhelms I. Colonisationswerk in Lithauen vornehmlich,
die Salzburger Kolonie" Königsberg 1879, von Dr. Max Beheim-Schwarzbach
online: http://pbc.gda.pl/dlibra/docmetadata...r_id=&lp=1&QI=

oder: "Mundart und Siedlung im nordöstlichen Ostpreussen", Königsberg 1937, von Otto Natau
http://dlibra.bibliotekaelblaska.pl/...&dirds=1&tab=1
Das Buch enthält eine Namensliste am Ende des Buches.

Zu Deiner anderen Frage.
Das sind die Mormonen-Verfilmungen der Kirchenbücher des Kirchspiel Kussen.
Zur Zeit habe ich nur folgende Filme zur Einsicht (die Mormonenforschungstelle ist bis 2012 geschlossen):

Taufen 1862-1874 (linke Seite) FHL INTL Film 1810967 (Kirche Kussen, Lkr. Pilkallen)
Taufen 1862-1874 (rechte Seite) FHL INTL Film 1810968 (Kirche Kussen, Lkr. Pilkallen)
Heiraten 1835-1870 (l. & r. S.) FHL INTL Film 1811031 Item 1 (Kirche Kussen, Lkr. Pilkallen)

In dem Buch der Trauungen von Kussen, stehen meist keine Namen der Eltern, der Brautleute.

Evangelische Kirche Kussen (Kr. Pillkallen)
klicke hier:
https://www.familysearch.org/search/...Fitem%2F519708

Aus Standesamtzeiten nach 1874 scheint nichts verfilmt zu sein.
Ist das Deine "Lücke"?

Im KB von Kussen fand ich auch folgenden Traueintrag:

Trauungen 1835, Ksp. Kussen
1.) der Köllmer Friedrich WUNDERLICH aus Artimlauken ?? mit Jungfer Ewe AUGAT ? aus
Wengrupien ??? (ist vielleicht Wingeruppen gemeint?)

Vergleiche Bild-Anhang unten.

Bei
IGI Individual Record:
Friedrich WUNDERLICH, geb. etwa 1800 in Artimlauken ,Stallupoenen, Ostpreussen, Preussen
Trauung mit: Ewe AUGAT am 02. JAN 1835 in Kussen, Stallupoenen, Ostpreussen, Preussen
geb. etwa 1805 Kussen, Stallupoenen, Ostpreussen, Preussen
__________________________________________________ __________

Einen Ort Artimlauken finde ich in keinem Ortsverzeichnis.


Gruß Juergen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Friedrich WUNDERLICH 1835.jpg (106,3 KB, 13x aufgerufen)

Geändert von Juergen (12.12.2011 um 00:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 12.12.2011, 14:09
ronny ronny ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 93
Standard Wunderlich

Hallo Juergen

Erst einmal danke für die Info.

Habe noch etwas über FN Wunderlich gefunden, weiß nicht ob Du das schon hast.
Emil Wunderlich geb. am 17.01.1882 verheiratet mit Emma Schneidereit geb. am 10.03.1888 und Sohn Horst Wunderlich geb. am 03.05.1910 in Salten.
Mehr habe ich im augenblick nicht gefunden hoffe konnte Dir helfen.
Eine Bitte wenn Du über den FN Wespatat fallen solltest geb mir bitte Bescheit wäre sehr nett.

Danke bis später
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 07.01.2012, 16:46
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.961
Standard

Hallo,

in Radschen (Radszen) kann ich erst in 2 Wochen weitersuchen. Vermutlich werde ich nichts weiteres finden, was
mich bei meiner Suche nach genannter Familie WUNDERLICH, weiterbringt.

@ronny
Ich werde mal schauen, ob mir der Name Wespatat in Radszen "begegnet".


Vor kurzen sprach ich mit einem Verwandten, der gleich 2 Mal Vorfahrenslinien mit Namen WUNDERLICH aus Ostpreussen, hat.

Er nannte mir einen LEOPOLD WUNDERLICH, der 1859 in Seehausen (Schorschinehlen?) Kreis Stallüpönen geboren wurde.
Bei diesem Lepold WUNDERLICH könnte es sich, um einen nahen Verwandten "meiner" Helene WUNDERLICH, handeln.
Dieser Leopold WUNDERLICH war wohl zweimal verheiratet, jeweils mit einer geborenen ZEHRING.
Die 2. der Ehefrauen (Schwestern?) wurde, wenn ich dies korrekt notiert habe, am 12.12.1870 in Ribben Kreis Stallupönen?
geboren.

Dieser LEOPOLD WUNDERLICH lebte bis ca. 1945 in Nassawen.


Bei dem genannten Ort Ribben, könnte es sich um folgendes Dorf handeln:

1499 ) Ribben -- 7 Bauernhöfe; Kreis: Stallupönen, Gmb.; Amt: Danzkehmen; Kirchspiel: Stallupönen; 37 Bewohner.

Neues Topographisch-Statistisch-Geographisches Wörterbuch des Preussischen Staats.
von Alexander August MUTZELL, Halle 1823
http://books.google.de/books?id=MQKb...kehmen&f=false

Schorschinehlen 1935? umbenannt in Seehausen.
Schorschinehlen -- Hauptgut -- Kreis: Stallupönen, Gmb.; Amt: adl. Besitzung; Kirchspiel: Kattenau; 71 Bewohner
http://books.google.de/books?id=MQKb...nehlen&f=false

Karte Kreis Gumbinnen, mit Schorschinehlen östlich von Kattenau (von 1850)
http://kpbc.umk.pl/dlibra/docmetadat...r_id=&lp=2&QI=

Diese Linie WUNDERLICH - ZEHRING gehört nicht zu meiner "Blutslinie."

Ob ich die Ortsnamen und den Familiennamen ZEHRING am Telefon richtig verstanden habe, kann ich nicht garantieren.


Gruß Juergen

Geändert von Juergen (07.01.2012 um 17:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 02.02.2012, 00:23
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.961
Standard

Hallo Leute,

meine Suche im Kirchspiel Kussen Lkr. Pillkallen war
sehr unergiebig, da ich meine gesuchten Trauungen nicht fand.

Ich gehe davon aus, dass meine Linie WUNDERLICH - STEINER,
sich mit der Ahnenlinie, des UweP2 deckt.

Vermutlich hat das Paar WUNDERLICH - STEINER vor 1869 in Kattenau
geheiratet. Diese Frage hat mir genannter Forumteilnehmer UweP2
auch nicht beantworten können, schade.

Für mich hat sich die aktive Suche in diesem Gebiet von Ostpreußen
damit erledigt.

Ich veröffentliche hier ein paar Abschriften aus dem KB von Kussen.

Vielleicht ergeben sich doch noch eines Tages Überschneidungen, mit
Ahnenlinien anderer Forscher, die z.B. in Besitz von alten Ahnenpässen sind.


Kirchspiel Kussen, Getraute 1835, Seite 2
Nr.11)
Mathias SCHOBER aus Radschen mit
Jgfr. Marie OTTEWITZ aus Radschen.

Kirchspiel Kussen, Getraute 1836, Seite 9
Nr.34) 25. November
Mathies STEINERT aus Bludzen (Bludszen) mit Jgfr. Catharine STEINERT
aus Kiszenbanis (Kischenbannis?).

Kirchspiel Kussen, Getraute 1837, Seite 14
Nr.29) 13. Oktober.
W.? Heinrich OTTEWITZ aus Radschen
mit Jungfer Ewe STEINERT aus Kiggen.

Kirchspiel Kussen, Getraute 1840, Seite 33
Nr.21) 16. August.
J. Johann STEINERT Enskischken mit Ewe RIESTER oder BIESTER aus Enskischken.
(gemeint wohl Henskischken)

Kirchspiel Kussen, Getraute 1841, Seite 38
Nr.25) 22. Juli
J. Christian STEINERT, __? Knecht aus Kalbassen
mit seiner Braut Jgfr. Charlotte NEFF aus Kattenau.
Jetzt in Kattenau __? ?.

Kirchspiel Kussen, Getraute 1843
Nr.66) Friedrich REINER oder RIEMER aus Plyken?? mit
Jgfr. Helene STEINERT ? aus Duden.

Kirchspiel Kussen, Getraute 1843
Nr.67)
Junggeselle un k? wirth Martin STEINERT aus Kiggen?
und Frau ? Louise STEINERT aus Radschen.

Kirchspiel Kussen, Getraute 1848
Nr.1) 14. Januar.
J. und Wirth Georg STEINERT aus Bludzen mit Wittwe Babara WIEMER? aus Kiggen.

Kirchspiel Kussen, Getraute 1849, Seite 112
Nr.74) 14.
d. J. u. Wirths Sohn Gottlieb STEINERT aus Kiggen
mit der Köllmer Wittwe ? Maria EIGNER aus
Kl. Enskischken. (gemeint wohl Klein Henskischken).

Kirchspiel Kussen, Getraute 1858, Seite 186
Nr.23b) 5. April 1858
Kwirth ? Joh. STEINERT aus Kalbassen mit
Dorothea JONAS aus Jentkutkampen.
gehört ? nach Kattenau und ist die Copulation auf
Grund ...?
Anm: Jentkutkampen bei Kalbassen

Kirchspiel Kussen, Getraute 1860, Seite 202
Nr.18) 22.
d. köllm. Gutsbes. und Wittwer Johann Willhelm WUNDERLICH
aus Schilleninken mit Jgfr. Wilhelmine Pfeffer aus Zamaitkehmen (Szamaitkehmen).

Kirchspiel Kussen, Getraute 1862, Seite 215
Nr.20) 25. Juli
Junggeselle und Wirth Ludwig WUNDERLICH aus Wandlauzen (Wandlauszen) mit
jgfr. Elisabeth ROEDEN? (oder BOLDEN?) Zamaitkehmen (Szamaitkehmen).

Kirchspiel Kussen, Getraute 1863, Seite 223
Nr.53) 24. November.
der __geselle? Johann WUNDERLICH aus Bruzzen mit Jgfr.
Elisabeth REINHARD aus Bruzzen (Bruzsen).

Kirchspiel Kussen, Getraute 1864, Seite 228
Nr.47a) 6. Juli
Köllmer (oder Wittwer?) Ernst Eduard WUNDERLICH aus Wisborien mit
Elisabeth PFEFFER aus Zamaitkehmen (Szamaitkehmen).

Kirchspiel Kussen, Getraute 1866, Seite 242
Nr.46) 11. Dezember.
Alts. und Wittwer Martin STEINER aus Radschen mit
Wittwe? Helene WIRZING ? aus Radschen (einstens Salten) /geborene VANDERFORTH ?

Kirchspiel Kussen, Getraute 1866, Seite 249
Nr.8) 14. Februar.
Knecht Joh. Friedr. STEINAT (STEINERT?)
aus Werben mit Anna Povilait aus Werben (28 - 19 Jahre)

Kirchspiel Kussen, Getraute 1868, Seite 250
Nr.13) 29. März
Der f.? und Wittwer Friedrich STEINERT aus Witkampem (Wittkampen) mit Jf. Anne PALLOKAT
aus Jodze (Jodzsen?). (39 - 26).

An Ronny:
Der Name Wespatat ist mir in dieser Schreibweise nicht im KB von Kussen
aufgefallen. Mir scheint, der Pfarrer hat einige Namen
mal so, mal so geschrieben. Ich habe die Trauung im Jahre 1840
eines Jurgis WIESZPATATIS anzubieten.

Kirchspiel Kussen, Getraute 1840, Seite 31
Nr.5) Jungeselle und Wirthsohn Jurgis WIESZPATATIS aus Laschen? mit
Maryke ENDRULATE (oder ENDRULEITE) aus Bruczen.
Siehe Anhang.

Die Schrift in dem Kirchenbuch ist nicht gerade gut leserlich.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Gute Karte von 1850, Kreis Stallupönen, mit angrenzend Teile Kreis Pillkallen:
http://kpbc.umk.pl/norestr/mapy/A_267.V_07/index.html

Viele Grüße

Juergen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Wiestpatatis in Radschen 1840.jpg (94,5 KB, 12x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 02.02.2012, 00:48
lajobay lajobay ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2009
Ort: Altötting (Oberbay.)
Beiträge: 1.257
Standard

zu Eintrag Nr.23: "Artimlauken" kenne ich auch nicht, aber wie wäre es alternativ mit Antanlauken,Kr.Stallupönen? Kirchspiele (ev. und kath.) Bilderweitschen,Standesamt Bilderweitschen.
Und noch ein Tip: Zitat "meine Suche im Kirchspiel Kussen Lkr. Pillkallen war
sehr unergiebig, da ich meine gesuchten Trauungen nicht fand
". Ich habe jetzt die Sache nicht detailliert verfolgt.Aber wurde bedacht,dass in Ostpreussen im Regelfalle im Wohnortkirchspiel der Braut geheiratet wurde...? Gruss,Lars
__________________
Grossvater *1898 in Carlsrode,Kr.Labiau
Gesuchte FN: Jodscheit/Jodszeit/Joczatis/Joczeit etc.
Eweleit,Graef,Willuhn
aber auch Jodjahn und Erdmann
(soweit aus Kr.Labiau und angrenzende Kreise)

Geändert von lajobay (02.02.2012 um 00:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 02.02.2012, 01:13
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.961
Standard

Hallo lajobay,

vielleicht hast Du Recht. Ich werde mal sehen, ob ich den Ort Antanlauken auf alten Kartenmaterial finde.

Ich dachte erst, vielleicht ist auch Austinlauken gemeint.
Antanlauken klingt aber phonetisch näher dran.

Ich weiß nicht, ob der Pfarrer wirklich gute Ortskenntnisse hatte, jedenfalls
hat er sich meiner Meinung nach wenig, an "offizielle" Schreibweisen gehalten.

Ob diese Person WUNDERLICH aus "Artimlauken" etwas mit meinen WUNDERLICH zu tun hat,
weiß ich nicht.

Geforscht hat nach den Namen WUNDERLICH in dieser Gegend ein Herr STAHR früher schon
recht intensiv. Seine Frau war eine geborene WUNDERLICH aus der Gegend.

Den Geburtsort der Braut STEINER kenne ich nicht.

Ich vermute das Kirchspiel Kattenau, wo mein gesuchter Zeitraum an KB vor 1869
meiner Kenntnis nach verschollen ist.

Juergen

Juergen
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 02.02.2012, 01:38
lajobay lajobay ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2009
Ort: Altötting (Oberbay.)
Beiträge: 1.257
Standard

mein lieber Jürgen,da hab ich dann wohl nen Tip für dich: im Poln.Staatsarchiv Olsztyn/Allenstein finden sich 5 Kirchendokumente Kattenau Ewangelische Kirche zu Kattenau Diözese Stallupönen.
Beispiel: Verzeichnis der Getrauten 1819-1914 / Verzeichnis der Begrabenen 1843-1859 und Taufregister 1891-1930.Es scheinen also sog.Namensverzeichnisse,keine Kirchenbücher zu sein. Meist enthalten diese NVerz nur sparsame Angaben wie Namen und das Datum der Handlung,mit Glück noch Nennung des Wohnorts. Habe aber auch schon NVerz mit etwas detaillierteren Angaben gesehen. Wie das im Falle der Kattenauer Listen ist,weiss ich leider nicht. Gruss aus Oberbayern, Lars
PS: die Archivsignaturen kann ich dir gern mitteilen.
__________________
Grossvater *1898 in Carlsrode,Kr.Labiau
Gesuchte FN: Jodscheit/Jodszeit/Joczatis/Joczeit etc.
Eweleit,Graef,Willuhn
aber auch Jodjahn und Erdmann
(soweit aus Kr.Labiau und angrenzende Kreise)
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 02.02.2012, 01:53
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.961
Standard

Hallo lajobay,

vielen Dank, für den Tip!

Darauf wäre ich nicht gekommen, dass das Staatsarchiv Olsztyn /Allenstein Kirchendokumente aus Kattenau Diözese Stallupönen hat.

Ich habe zwischendurch mal nach den von mir abgeschriebenen Namen gegoogelt.
Da muss ich einige Namen fehlinterpretiert haben, zumindest findet Google die Schreibweisen der Namen der vermutlich lithauischen FN häufig nicht.

Aber wie gesagt, primär interessieren mich WUNDERLICH und STEINER oder STEINERT,
Kreis Pillkallen und Kreis Stallupönen.

Der Name STEINERT war weit häufiger im KB von Radschen als WUNDERLICH vertreten.

Juergen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Familie Wunderlich bzw. Hahn aus Chemnitz Bliemel Sachsen Genealogie 10 07.05.2010 18:28
Karl Steiner Barbara Eckrath Brandenburg Genealogie 6 17.08.2006 21:35

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:49 Uhr.