Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Schlesien Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 18.08.2017, 02:54
Lena94 Lena94 ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 18.08.2017
Ort: Hannover
Beiträge: 29
Beitrag Familie Scholtz im Raum Breslau vor 1873

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: vor 1873
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Breslau und Umgebung
Konfession der gesuchten Person(en): römisch-katholisch
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): genealogy.net, FamilySearch.org
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): -


Hallo liebe Mitforscher!

Ich bin neu hier im Forum, Ahnenforschung betreibe ich aktiv seit etwa eineinhalb Jahren, wo mir bei der Haushaltsauflösung meiner Großeltern alte Dokumente und Fotografien in die Hände gefallen sind. Die Aufzeichnungen sind zu einem guten Teil handschriftlich von einem meiner Vorfahren zusammengefasst, ich besitze aber auch einige Urkunden.

Meinem eigenen Nachnamen "Scholtz" bin ich über meinen Großvater nach Schlesien gefolgt, der noch dort geboren ist (Beuthen/Bytom in OS). In dieser Linie reichen die Aufzeichnungen bis zu einem Albert Franz Josef Scholtz, der am 30.03.1873 in Pielahütte geboren und am 17.07.1961 gestorben ist (Ort unbekannt). Er heiratete am 6.08.1898 in Breslau Martha Anna Maria Scheinert (geboren 1.03.1875 in Breslau, gestorben 27.01.1945 in Nikolai/Mikołów). Die Familie lebte später in Königshütte, wo auch die Kinder geboren wurden, und in Nikolai/Mikołów. Wahrscheinlich ist Albert auch hier gestorben, der Stammbaum setzt sich bis zu meinem Großvater nicht weit entfernt in Beuthen/Bytom fort.

Mich interessiert nun die weitere Abstammung von Albert Franz Josef. Hier habe ich noch die Angaben, dass seine Eltern Oswald Scholtz und Johanna geb. Hödel waren, allerdings ohne Ortsangaben. Weiterhin ist ein Bruder namens Georg bekannt, der wohl 1869 geboren wurde.

Eventuell kann ja hier jemand etwas mit den Namen anfangen oder mir zumindest sagen, wo ich am besten suchen kann. Bisher habe ich mich vor allem mit dem evangelischen Teil meiner Familie aus Hessen und Thüringen beschäftigt, mit Schlesien habe ich wenig Erfahrungen.

Liebe Grüße

Lena

Geändert von Lena94 (21.08.2017 um 03:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.08.2017, 08:39
Kleinschmid Kleinschmid ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 1.239
Standard

Die Piela Hütte war bereits im 18. Jhd. entstanden und wurde später zu einem bedeutenden Hüttenwerk vergrößert. Sie gehörte zur Gemeinde Laskarsowka und damit zur kath. Pfarrei Rudno. Deren KB sind aber online und teilweise auch indiciert. Hier ist die Aufnahme für Ende März 1873. Es wird auch die Piela Hütte erwähnt. Aber der gesuchte Scholtz fehlt. Auch in dem Index-Projekt fehlt er. Er war also wahrscheinlich evangelisch, hatte konvertiert, bevor er die kath. Frau Scheinert heiratete. Ev. gehörte Laskarsowka zu Jakobswalde. Wovon noch etliche Jgg. erhalten blieben, siehe hier. Da es Standesämter dort erst seit Okt. 1874 gab, ist man also auf das ev. KB angewiesen.

Oder aber der Geburtsort stimmt nicht. Ich vermute, die Angabe stammt aus der vorliegenden He-Urkunde von 1898.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.08.2017, 13:05
Lena94 Lena94 ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.08.2017
Ort: Hannover
Beiträge: 29
Standard

Hallo!

Nach dem Hinweis mit der Religionszugehörigkeit habe ich noch einmal genau nachgesehen und tatsächlich - Albert Franz Josef wurde protestantisch getauft. Das hatte ich übersehen, weil auf der Heiratsurkunde eben römisch-katholisch eingetragen ist.
Wenn ich das richtig sehe, müsste ich mich nun für weitere Nachforschungen (Einsicht der Kirchenbücher) direkt an das Archiv in Oppeln wenden?

Vielen Dank auf jeden Fall für die geschichtliche und geographische Einordnung und den Hinweis!

Grüße
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.08.2017, 17:28
Kleinschmid Kleinschmid ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 1.239
Standard

Ein größerer Artikel über die Piela Hütte findet sich bei Triest.

Die weiteren Forschungen werden sich nicht so einfach gestalten. Den 1873er Tf-Eintrag könnte man noch durch das Archivpersonal raussuchen lassen. Aber das bringt höchstens die Taufpaten - alles andere (Ort, Datum u. Eltern) ist ja bekannt. Also geht es als nächstes eigentlich um die Tr von Oswald S. und Johanna Hödel. Nun ist das Oppelner Archiv nicht dafür bekannt, sich sonderlich um die Digitalisierung von deutschen Personenstandsregistern zu kümmern. Das kann ziemlich lange dauern, bis Jakobswalde online geht. Im Moment wüßte ich auch niemand, der Recherchen in Oppeln durchführt.

Ist das der Urgroßvater: "Albert Scholtz, Betriebssekretär, Richterstr. 2 in Königshütte, 1911"?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.08.2017, 00:55
Lena94 Lena94 ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.08.2017
Ort: Hannover
Beiträge: 29
Standard

Ich habe mir schon gedacht, dass sich das schwierig gestalten wird - schade, eventuell habe ich ja mal die Möglichkeit, vor Ort selbst nachzuforschen.

Ja, bei dem Genannten müsste es sich um meinen Ururgroßvater Albert handeln. Zu dem angegebenen Zeitpunkt waren bereits zwei seiner drei Kinder geboren.
Er hat nach meinem Kenntnisstand vor dem Umzug nach Königshütte als Hüttenbeamter in der Piela Hütte gearbeitet.

Vielen Dank für den Link und die restlichen Mühen!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 19.08.2017, 02:44
StefOsi StefOsi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2013
Beiträge: 4.060
Standard

Nur falls es interessiert und du die Urkunde noch nicht hast. Bei Ancestry gibt es den standesamtlichen Geburtseintrag der Ehefrau Martha Anna Maria Scheinert. Es war gemeldet im Standesamt I - interessanterweise nicht korrekt oder überhaupt nicht indexiert von Ancestry.

Breslau Standesamt I, Nr. 860
Vater: Josef Scheinert, Beamter der Niederschlesisch-Märkischen Eisenbahn (laut ADressbuch 1875 war er Bremser)
Mutter: Anna Hoffmann
Adresse: Sonnenstraße 27

Zum Zeitpunkt der Heirat 1898, wohnte der Vater in der Schwertstraße 22. Gut möglich das die Tochter Martha Anna Maria noch bei ihren Eltern wohnte. Eventuell hilfreich wenn man in einigen katholischen Kirchenbüchern aus Breslau nach dem Heirateintrag schauen will.

Geändert von StefOsi (19.08.2017 um 02:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.08.2017, 09:31
Kleinschmid Kleinschmid ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 1.239
Standard

Zitat:
Zitat von Lena94 Beitrag anzeigen
Er hat nach meinem Kenntnisstand vor dem Umzug nach Königshütte als Hüttenbeamter in der Piela Hütte gearbeitet.
Hoppla! Stimmt das?
Der Albert wurde 1873 in Piela Hütte geboren und war dort später auch Hüttenbeamter, richtig? Oder bezieht sich das 'Hüttenbeamter' nicht auf seinen Vater Oswald Scholtz?

Vielleicht sollte man die Suchstrategie überhaupt ändern. Wir suchen nicht die ev. Trauungsurkunde Scholtz/Hödel, sondern die Sterbeurkunden Oswald Scholtz und Johanna S. geb. Hödel. Liegt denn die He-Urkunde Scholtz/Scheinert aus 6.8.1898 vor? Das Original (Breslau oder Berlin) scheint ja nicht mehr vorhanden zu sein. Steht darin etwas über den letzten Wohnort des Oswald oder der Johanna? Vielleicht Breslau?

1894 u. 1895 findet sich dort ein: Scholtz, Oswald, Werkmeister a.D. Langegasse 8.10. II.
1896: Scholtz, Osw., Werkmstr. a.D. Frdr.-Carlstr. 49 hpt.
1898 fehlt er dort

Aber bei dem so häufig vorkommenden Namen 'Scholtz' heißt das natürlich nicht viel ...
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.08.2017, 21:41
Lena94 Lena94 ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.08.2017
Ort: Hannover
Beiträge: 29
Standard

Also zunächst: Die Heiratsurkunde von Albert und Martha ist vorhanden - allerdings noch bei meinen Eltern, ich kann die entsprechenden Infos aber morgen telefonisch erfragen.

In meinem digitalen Stammbaum habe ich als Beruf von Albert, der 1873 in Piela Hütte geboren wurde, "Hüttenbeamter" stehen, für seinen Vater Oswald tatsächlich "Werkmeister". Diese Informationen müssen aus der Heiratsurkunde stammen.

Ich habe meinen Stammbaum mit MyHeritage erstellt und auch da schon gesehen, dass es einen digitalisierten Eintrag zu Martha Anna Marias Geburt gibt - aufgrund fehlender Premiummitgliedschaft hatte ich allerdings keinen Zugriff darauf. Die Namen der Eltern waren mir bekannt, aber vielen Dank für die zusätzlichen Infos!

Scholtz war zu dieser Zeit in Schlesien tatsächlich (leider) ein verbreiteter Nachname...
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 20.08.2017, 18:24
Kleinschmid Kleinschmid ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 1.239
Standard

Zitat:
Zitat von Lena94 Beitrag anzeigen
Scholtz war zu dieser Zeit in Schlesien tatsächlich (leider) ein verbreiteter Nachname...
Stimmt, aber in Kombination mit 'Oswald' doch seltener. Mit dem Werkmeister aus Breslau waren wir auf dem richtigen Weg:

Oswald Scholtz, Werkmeister, evangelisch, zuletzt wohnhaft in Breslau Friedrich-Carl-Str. 36 (Nr. 49 nach Adreßbuch!) verstarb im Alter von 59 Jahren und 10 (11 nach KB!) Monaten am 10. November 1897 im Krankenhospital Allerheiligen zu Breslau. Er wurde am 13. November auf dem Friedhof in Gräbschen (ev. Pfarrei St. Barbara) beerdigt. Er war in Breslau als Sohn des in Breslau verstorbenen Schuhmachers Gottfried S. u.d. Karolina Eichner geboren worden und war verheiratet mit der Johanna Hödel (z.Zt.) in Breslau.

'Z. Zt' weil sie 1898 nicht als Witwe im Adreßbuch erscheint. Ich vermute, sie ging mit Albert nach Königshütte. Der erscheint 1899/1900 dort:
Scholtz, Albert, Hüttenbuchhalter, Meitzenstr. 7, 2
1911-1913:
Albert Scholtz, Betriebssekretär, Richterstr. 2

1906/07 fehlt er, vielleicht auf einer anderen Hütte
1927 ist kein Albert Scholtz o.ä. in Königshütte
nachzuweisen
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 20.08.2017, 19:32
StefOsi StefOsi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2013
Beiträge: 4.060
Standard

Moin,

Zitat:
Oswald Scholtz, Werkmeister, evangelisch, zuletzt wohnhaft in Breslau Friedrich-Carl-Str. 36 (Nr. 49 nach Adreßbuch!) verstarb im Alter von 59 Jahren und 10 (11 nach KB!) Monaten am 10. November 1897 im Krankenhospital Allerheiligen zu Breslau. Er wurde am 13. November auf dem Friedhof in Gräbschen (ev. Pfarrei St. Barbara) beerdigt. Er war in Breslau als Sohn des in Breslau verstorbenen Schuhmachers Gottfried S
Vielleicht ein Treffer:
Laut Breslauer Erzähler hat am 4. Januar 1838 ein Schumachergeselle G. Scholtz einen Sohn bekommen. Die Taufe fand in der evg. Kirche Maria Magdalena statt. Das Datum könnte passen: November 1897 - 59 Jahre 10/11 Monate = Januar 1838.
Quelle: http://www.bibliotekacyfrowa.pl/Cont.../directory.pdf

Geändert von StefOsi (20.08.2017 um 19:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
breslau , königshütte , schlesien , scholtz

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:19 Uhr.