Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Aktuelle Umfragen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Umfrageergebnis anzeigen: Aus welchen Vorfahrengenerationen existieren noch Häuser/Domizile Eurer Vorfahren?
Großeltern 15 21,43%
Urgroßeltern 25 35,71%
2fach Urgroßeltern 21 30,00%
3fach Urgroßeltern 9 12,86%
4fach Urgroßeltern 8 11,43%
5fach Urgroßeltern 6 8,57%
6fach Urgroßeltern 5 7,14%
7fach Urgroßeltern 4 5,71%
8fach Urgroßeltern 6 8,57%
weitere Generationen 14 20,00%
Multiple-Choice-Umfrage. Teilnehmer: 70. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 01.02.2018, 10:22
Scherfer Scherfer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2016
Beiträge: 1.544
Standard

Da mir aus unerfindlichen Gründen die Schaltfläche "Ändern" bei meinem eigenen Beitrag fehlt, möchte ich hier auf den freundlichen Hinweis von Forumsmitglied uschka meine Ausführungen weiter oben korrigieren:

Es handelt sich beim Stumpf-Haus in Alsfeld nicht um das älteste Fachwerkhaus der Stadt, sondern um das älteste Fachwerkhaus mit Schnitzwerk in Alsfeld.

Herzlichen Dank an uschka für die Korrektur!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 02.02.2018, 21:10
Benutzerbild von Mia
Mia Mia ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2013
Beiträge: 421
Standard

Sicher nachgewiesen bis zu meiner 6x Urgroßmutter, deshalb hab ich auch da abgestimmt.
Vermutlich aber deutlich länger, denn auch 100 Jahre davor trug der damalige Besitzer den gleichen Nachnamen wie meine 6x Urgroßmutter.

Viele Grüße
Mia
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 06.11.2019, 17:46
hessischesteirerin hessischesteirerin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Beiträge: 346
Standard

Zwar stehen noch viele Häuser, ich selbst lebe im Haus meiner Grosseltern, aber inzwischen kann ich nachweisen, dass das älteste Haus im Dorf bereits seit ca 1700 bis zum Verkauf Anfang 1900 "uns" gehörte, wobei ich noch nicht fertig mit der Forschung bin, also mindeste 9. Generation

Auf der österreichischen Seite habe ich gerade gestern heraus gefunden, dass mein Ahne 1813 in unseren Berghof eingeheiratet hat, die Besitzerin verstarb und die zweite Frau ist meine Ahnin.

Der Cousin meines Vaters bzw seine Kinder lbewirtschaften noch immer auf dem Hof. Sind zwar nur 205 Jahre, aber trotzdem ein schönes Gefühl
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 04.04.2020, 22:48
AleKirz AleKirz ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2020
Beiträge: 51
Standard

Der Bauernhof aus dem wir stammen geht bis vor 1520 zurück. Zumindest laut Anton Huber Genealogie. Meine Eigene Recherche führte mich bis ~1590
Das wären dann von mir weg gerechnet 16,17 Generationen. Weiß nicht mehr genau


Und diesen Hof gibt es noch! Wobei ich mich noch nicht damit befasst habe, was eventuell alles in den 500 Jahren verändert wurde. Das könnte schon so einiges sein. Aufzeichnungen wird es wohl keine genauen geben, die den Werdegang der letzen Jahrhunderte schildern.

Da es ein Einöd-hof ist und die Bauernhöfe in unserer Gegend Namen haben, trägt er den selben Namen wie ich als Nachname - nur ein klein wenig anders geschrieben . Aber das zeigt, dass der Erstbegründer zumindest irgendein Vorfahre dann war...
Ich muss aber dazusagen, dass heute kein Verwandter mehr drin wohnt


LG

Geändert von AleKirz (04.04.2020 um 22:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 05.04.2020, 00:00
Benutzerbild von NVMini1009
NVMini1009 NVMini1009 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Ort: Wesel
Beiträge: 255
Standard

Sicher weiß ich, dass noch das Haus steht, das mein damals schon pensionierter Ururgroßvater 1928/1929 gebaut hat. Natürlich nicht mehr ganz im Originalzustand; als ich dort einmal mit dem Fahrrad vorbeigefahren bin, war ich kurz ein wenig irritiert, weil eine Tür die ich von älteren Bildern kenne nicht mehr vorhanden ist

Das Haus in dem er vorher gelebt hat ist 2010 abgebrannt (Brandstiftung); das Haus an der Stelle seines Elternhauses sieht auch zu neu aus.
Das Haus in dem seine Ehefrau aufgewachsen ist dürfte schon um 1900 nicht mehr gestanden haben, schätze ich.

Aus einem anderen Zweig weiß ich, dass das Haus, in dem meine Urururgroßeltern seit ihrer Heirat 1875 lebten, in den 1960ern ersetzt wurde.

Bei weiter zurückliegenden Vorfahren ist es sicher noch unwahrscheinlicher, dass noch ein Haus steht, in dem sie gewohnt haben. Ein paar ziemlich alt aussehende Häuser habe ich in der Gegend schon mal gesehen, aber keine die irgendwann von meinen Vorfahren bewohnt wurden.

Nico
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 05.04.2020, 12:41
Ahrweiler Ahrweiler ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.12.2009
Ort: Villach/Kärnten
Beiträge: 1.042
Standard

Hallo zusammen
Mein 8-fach Urgroßvater heiratete in die Kenzianhube ein.Diese Hube bestand schon vorher.Ich sprach mit dem jetzigen Besitzer der Hube und er sagte mir,dass er bei der Renovierung des Kellers eine hohle Stelle fand.Er öffnete sie und fand einen alten aus der Römerzeit stammenden Hausaltar.Also muss auf diesem Platz in der Römerzeit bereits ein Haus gestanden sein.
LG
Franz Josef
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 05.04.2020, 12:59
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 1.611
Standard

Hallo zusammen!

Ich wohne in einem Haus, welches mein Ururgroßvater 1893 hat erbauen lassen. Meine Eltern wohnen in einem Haus, welches mein Urururgroßvater 1856 hat erbauen lassen. Ein Onkel wohnt in einem Haus, welches ein anderer Urururgroßvater 1854 hat erbauen lassen. Ein Vetter wohnt in einem Haus, welches ein gemeinsamer Vorfahre im 18. Jahrhundert hat erbauen lassen. Ein anderer Vetter wohnt in einem Haus, welches ein gemeinsamer Vorfahre 1426 gekauft hat (da war es schon alt). Hier stehen noch so viele Häuser, in denen Vorfahren gewohnt haben bzw. in denen deren Nachkommen, also meine Verwandten, noch heute wohnen. Alles irgendwie mein Zuhause!

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Johann Heinrich Jonas ANDRAE, Pastor, * 1796 in Kutzleben
Johann Heinrich CLEVE, Hofmeister auf der Domäne Bornhausen, * um 1775
Andreas HEINRICH: Bürger und Zimmermeister in Querfurt, * um 1770
Anton BLANKE, Halbspänner in Klein Rhüden, * um 1750
Johann Andreas MAASBERG, Bürger und Windmüllermeister in Peine, * um 1730
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600

Geändert von consanguineus (05.04.2020 um 13:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 05.04.2020, 14:17
Benutzerbild von Posamentierer
Posamentierer Posamentierer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 556
Standard

1309, vor 20 Generationen, war mein Vorfahre Johannes Goldbeck Burgmann des Bischofs von Havelberg auf der Burg Goldbeck. http://www.askanier-welten.de/burgen...burg/goldbeck/
__________________
Lieben Gruß
Posamentierer
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 12.04.2020, 08:47
Benutzerbild von KoH
KoH KoH ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2017
Beiträge: 613
Standard

wir hatten diverse (Bauern)Häuser.
Das älteste von 1230,ein gründungshaus des Ortes,brannte 1975 ab.


Übrig blieben zwei Höfe vom anfang des 20. Jahrhunderts,also 5-Fach urgroßeltern,und ein Hof meines 6-Fach urgroßvaters.


Es soll noch einen Hof geben,der vor 1600 erbaut wurde. Allerdings antwortet das Archiv nichtmehr,dh. weiß ich die adresse nicht,und kann nicht sagen ob es noch steht.
__________________
Das wichtigste: Suche alles zur Familie BETTIN aus Linde,FLatow.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 24.04.2020, 18:47
Benutzerbild von Flominator
Flominator Flominator ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2018
Ort: Hochschwarzwald
Beiträge: 385
Standard

Nachdem ich zunächst 8fach angekreuzt und dabei übersehen, dass der Mann, der damals Namensgeber für den alten Schwarzwald-Bauernhof war, ja dort eingeheiratet hat und die Vorfahren seiner Frau auch schon seit mindestens vier Generationen dort gelebt haben.
__________________
Dauersuche: FN Steurenthaler und Meszecsov sowie jegliche Verweise auf den Ort Hinterzarten
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:41 Uhr.