#1  
Alt 02.10.2019, 14:48
Benutzerbild von ReReBe
ReReBe ReReBe ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.171
Standard Brackwede/Bielefeld - Straßennamen vor/nach 1.1.1973

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1969 - 1982
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Brackwede, Bielefeld
Konfession der gesuchten Person(en): ---
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): google
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):


Hallo allerseits,

heute habe ich auf meine vorgestrige Anfrage beim Stadtarchiv Bielefeld zu zwei Sterbefällen von einem zuletzt in Brackwede wohnhaften Ehepaar bereits Antwort erhalten, was mich sehr freudig überrascht hat.

Aus den Sterberegistereinträgen ergeben sich für mich nun Fragen zu einigen dort aufgeführten Straßennamen, die sich heute auch nach ausgiebigem Suchen bei Tante g00gle so nicht mehr finden lassen. Ich hoffe also, dass die Ostwestfalen-Kundige von Euch mir vielleicht weiter helfen können.

Sie ist 1969 in der Anstalt Bethel verstorben, wobei als Sterbeadresse Gadderbaum, Dothanweg 9 angegeben wird. Ihr Wohnort war Brackwede, Amtsweg 10.

Er ist 1982 in seiner Wohnung in Bielefeld, Kamener Str. 10 verstorben. Diese befindet sich im Bielefelder Ortsteil Brackwede! Brackwede als Wohnort war auch meine Info aus mündlicher Überlieferung.

Warum finde ich die andern beiden in den Sterbeeinträgen genannten Straßen Dothanweg und Amtsweg nicht? Kann es sein, dass diese im Rahmen der kommunalen Neugliederung im Raum Bielefeld ab 1.1.1973 "verschwunden" sind bzw. aus dem Amtsweg (1969) die Kamener Str. (1982) wurde (gleiche Hausnummer 10!)

Vielen Dank für jegliche Hinweise.

Gruß
Reiner
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.04.2020, 14:16
Malte Malte ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 26.12.2006
Beiträge: 13
Standard

Hallo Reiner,

stolperte gerade mehr zufällig über deine Nachricht - die ja nun auch schon ein paar Wochen alt ist. Eine Antwort scheint aber bislang nicht aufgetaucht zu sein.
Daher hilft dir ja vielleicht doch noch die Hinweise, die ich dir bei einem Blick in den alten Stadtplan (Stand 1.12.1973) geben kann, der hier im Regal steht:

Dothan war zumindest in den 40er Jahren ein Krankenhaus für weibliche Bethelbewohnerinnen. Inwieweit davon 1969 noch die Rede sein kann, weiß ich leider nicht.

Was den "Amtsweg" anbelangt, kann ich dir aber helfen: Du hast mit deiner Vermutung völlig Recht und im Zuge der Neugliederung haben sich rund um Bielefeld (so auch in Brackwede) so einige Straßennamen geändert. Und aus dem in meinem Stadtplan hier noch eingezeichneten "Amtsweg" ist die "Kamener Straße" geworden ...

Viele Grüße aus Bielefeld

Malte
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.04.2020, 14:35
Benutzerbild von ReReBe
ReReBe ReReBe ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.10.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.171
Standard

Hallo Malte,

besten Dank für Deine Auskünfte zu den Straßennamen.
Ja, manchmal sind alte Stadtpläne dann doch noch zu etwas nütze.

Viele Grüße aus dem sonnigen Berlin nach Bielefeld.
Reiner
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.04.2020, 14:45
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.829
Standard

Hallo,

1950 war im Adressbuch für den Dothanweg 9 das Pflegeheim Kidron gelistet. Für den Dothanweg 6 das Krankenhaus Dothan. Dothanweg 1 eine Zahnklinik.
Vielleicht kann jemand aus der Institution ja eine Auskunft geben.

Gruß


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.04.2020, 15:17
Benutzerbild von ReReBe
ReReBe ReReBe ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.10.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.171
Standard

Hallo Thomas,

auch Dir vielen Dank für die Hinweise zum Dothanweg. Da meine Großtante laut standesamtlichen Sterbeeintrag 1969 im Dothanweg 9 gestorben ist, wird sie somit wohl im dortigen Pflegeheim untergebracht gewesen sein. Angezeigt wurde ihr Tod vom Vorstand der Anstalten Bethel in Gadderbaum.

Viele Grüße
Reiner
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:50 Uhr.