Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Schlesien Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 14.07.2017, 04:32
Benutzerbild von Weltenwanderer
Weltenwanderer Weltenwanderer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2016
Beiträge: 2.940
Standard Katholische Kirche Tarnowitz - warum externe Taufen im Kirchenbuch?

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: um 1840
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Tarnowitz Kreis Tarnowitz
Konfession der gesuchten Person(en): katholisch


Hallo miteinander,

nun ist es bereits zum zweiten Mal passiert, dass ich einen Ahnen im katholischen Taufbuch Tarnowitz finde, bei dem keine laufende Nummer angegeben ist, dafür aber ein Hinweis "aus ORT". Suche ich dann in den Kirchenbüchern des angegebenen Ortes, finde ich auch die Taufe - nochmal!

Warum wurden manche Taufen doppelt eingetragen?

Im vorliegenden Fall - siehe Anhang - waren ja beide Eltern aus dem Einzugsgebiet der Pfarrei Alt Tarnowitz, eine doppelte Taufe in Tarnowitz und Alt Tarnowitz macht von daher schon mal keinen Sinn.
Auch sind die Details etwas anders - in Tarnowitz gibt es eingedeutschte Namen, der Beruf des Vaters ist anders, und es gibt gar einen zusätzlichen Zeugen - eine einfache Kopie des Eintrags aus Alt Tarnowitz kann es also auch nicht sein.
Es ist auch bei weitem kein Einzelfall, diese doppelten Einträge sind recht häufig.

LG,
Weltenwanderer
__________________
Kreis Militsch: Latzel, Gaertner, Meißner, Drupke, Mager, Stiller
Kreis Tarnowitz / Beuthen: Gebauer, Parusel, Michalski, Wilk, Olesch, Blondzik, Kretschmer, Wistal, Skrzypczyk, von Ziemietzky, von Manowsky
Brieg: Parusel, Latzel, Wuttke, Königer, Franke
Trebnitz: Stahr, Willenberg, Oelberg, Meißner, Latzel
Kreis Grünberg / Freystadt: Meißner, Hummel

Mein Stammbaum bei GEDBAS
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.07.2017, 13:29
U.Christoph U.Christoph ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.08.2008
Ort: Bremen
Beiträge: 828
Standard

Hallo Weltenwanderer,

gibt es da noch einen Unterschied? Einmal wird der Vater als Inlieger, einmal als Bauer bezeichnet. Eigentlich sind das gewaltige Unterschiede.
Mir sind die doppelten Buchführungen aus einem Ort bekannt, der gehörte z.T. nach Ludwigsdorf, z.T. nach Neurode, Grafschaft Glatz. Dort sind Kinder einer Sippe immer wieder doppelt geführt worden und auch die Vornamen weichen ab. Wollte man damit die Anzahl de Taufen in die Höhe treiben? Bekam man z.B. ab Taufe 501 eine Kaplanstelle mehr?
Viele Grüße
Ursula
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.07.2017, 17:15
Benutzerbild von Weltenwanderer
Weltenwanderer Weltenwanderer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.05.2016
Beiträge: 2.940
Standard

Hallo Ursula,

die Taufe wurde ja in Tarnowitz nicht gezählt, d.h. sie taucht dann auch nicht in der Statistik auf.

LG,
Weltenwanderer
__________________
Kreis Militsch: Latzel, Gaertner, Meißner, Drupke, Mager, Stiller
Kreis Tarnowitz / Beuthen: Gebauer, Parusel, Michalski, Wilk, Olesch, Blondzik, Kretschmer, Wistal, Skrzypczyk, von Ziemietzky, von Manowsky
Brieg: Parusel, Latzel, Wuttke, Königer, Franke
Trebnitz: Stahr, Willenberg, Oelberg, Meißner, Latzel
Kreis Grünberg / Freystadt: Meißner, Hummel

Mein Stammbaum bei GEDBAS
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.07.2017, 18:03
Nemo63 Nemo63 ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2017
Beiträge: 73
Standard

Hypothese: Die Taufe fand nicht in der üblichen Kirche statt, d.h. wo man immer hin ging, sondern in einer anderen, vllt. war man zu Besuch bei Gevattern oder auf Reisen.
Anschließend sagte man seinem zuständigen Pfarrer/Kaplan Bescheid, dass man woanders das Kind hat taufen lassen und der hat es dann ohne Nummer nochmals in das Taufbuch der zuständigen Kirche eingetragen.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.07.2017, 20:08
Benutzerbild von Silke Schieske
Silke Schieske Silke Schieske ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Arendsee/Altm.
Beiträge: 4.194
Standard

Zitat:
Zitat von Nemo63 Beitrag anzeigen
Hypothese: Die Taufe fand nicht in der üblichen Kirche statt, d.h. wo man immer hin ging, sondern in einer anderen, vllt. war man zu Besuch bei Gevattern oder auf Reisen.
Anschließend sagte man seinem zuständigen Pfarrer/Kaplan Bescheid, dass man woanders das Kind hat taufen lassen und der hat es dann ohne Nummer nochmals in das Taufbuch der zuständigen Kirche eingetragen.
Hallo,

Es wäre sogar möglich,das die eigendliche Kirche zeitweise nicht besetzt war und man daher in eine andere ging. Man reichte dann quasi die Taufe nach, sobald wieder ein Pfarrer da war.

LG Silke
__________________
Wir haben alle was gemeinsam.
Wir sind hier alle auf der Suche, können nicht hellsehen und müssen zwischendurch auch mal Essen und Schlafen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:12 Uhr.