#1  
Alt 29.09.2018, 17:53
mq73 mq73 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.11.2011
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 252
Standard Begriff 'Unterer Bürger'?

Jahr, aus dem der Begriff stammt: 1725
Region, aus der der Begriff stammt: Ebersdorf, Sachsen



Guten Tag,


beim Taufeintrag der Anna Sophia Grosser 1725 in Ebersdorf (heute Teil von Chemnitz) wird der Kindsvater als "unterer Bürger" bezeichnet.


Was bedeutet dieser Begriff?


Vielen Dank
lG
Andreas
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.09.2018, 18:08
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.917
Standard

Hallo,
er wohnte im unteren Bereich des langgestreckten Ortes.
"Unterer Bereich" ist als Höhenangabe zu verstehen.
Entsprechend der topografischen Karte ist es der nördliche Bereich des Ortes.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Ebersdorf.jpg (88,1 KB, 16x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.09.2018, 18:44
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 6.461
Standard

Hallo,
also war Ebersdorf ein Dorf.
Steht dann "B." tatsächlich für Bürger oder doch für Bauer?
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.09.2018, 18:54
Benutzerbild von zeilenweise
zeilenweise zeilenweise ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.07.2018
Ort: Kiel
Beiträge: 322
Standard

Auch in einem Dorf gab es Bürgerrecht, das man erwerben musste. In der Gegend, mit der ich mich beschäftige, hießen diese Leute "Nachbarn", die anderen Bewohner "Beisassen". Die Rechte und Pflichten der Nachbarn ähnelten dem Bürgerrecht in den Städten (zum Beispiel das Stellen eines Feuereimers).



Aufschluss über die Benennung in diesem speziellen Ort geben Bücher, die sich mit der Geschichte des Ortes oder der Region beschäftigen. Hilfreich kann auch der Vergleich mit anderen Einträgen im Kirchenbuch sein.
__________________
Gruß, zeilenweise

Geändert von zeilenweise (29.09.2018 um 18:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.09.2018, 19:20
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.917
Standard

Das B könnte für "Bewohner" stehen

"... des untern Bewohners alhier ..."

Geändert von Anna Sara Weingart (29.09.2018 um 19:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 30.09.2018, 10:34
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 11.013
Standard

Wird die erste Patin dort nicht als "Ew", also "Einwohnerin" bezeichnet?

Also ist doch "B" wohl nicht "Bewohner".

Die Erklärung zu "unterer" ist richtig.
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm

Geändert von henrywilh (30.09.2018 um 10:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30.09.2018, 12:05
mq73 mq73 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.11.2011
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 252
Standard

Danke für eure Hinweise!
LG
Andreas
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:37 Uhr.