Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Genealogie-Forum Allgemeines
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 08.07.2021, 02:23
Benutzerbild von Wynne
Wynne Wynne ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2018
Beiträge: 273
Standard Woher stammte die Ahnin, Vorname als Hinweis?

Hallo,


ich suche seit vielen Jahren den Herkunftsort meiner Ahnin.
Ihr Vorname ist sehr selten und es gibt mit diesem nur einen Eintrag in den öffentlichen Datenbanken, welcher aber leider nicht sie ist.
Der Vorname gehörte einer Heiligen, welche auch Namenspatin einer Kirchengemeinde im Münsterland ist. Dort habe ich natürlich zuerst gesucht, weil ich dachte die Eltern haben sie deshalb so genannt.
Leider fand ich sie dort nicht.



Ich frage mich jetzt, kann man sich am Vornamen orientieren und darauf
schließen dass meine Ahnin aus dem Umkreis der Gemeinde gekommen
sein muss, da die Eltern den Namen kannten?
Oder kann das auch Zufall sein und sie könnte von überall herkommen?
Ich weiss nicht ob es damals sowas wie Vornamenbücher gab und da eben
auch Heilige drinstanden und deshalb wurde sie so genannt, oder ob sich wirklich nur an einer bekannten Gemeinde orientiert wurde.
Namen wurden ja zB oft aus der Bibel genommen aber dies ist keiner davon.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.07.2021, 06:41
Benutzerbild von AKocur
AKocur AKocur ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2017
Ort: Aachen
Beiträge: 1.294
Standard

Hallo Wynne,

neben der Sitte, dem Täufling den Namen eines geschlechtsgleichen Paten zu geben, gab es auch die Sitte, dem Täufling den Namen eines Heiligen zu geben, an dessen/deren Gedenktag das Kind geboren/getauft wurde.
Heiligenkalender gibt es schon sehr, sehr lange und sehr viele Heiligengedenktage (und damit ja auch die Namen dieser Heiligen) dürften auch der breiteren (auch der analphabetischen) Bevölkerung bekannt gewesen sein (z.B. weil man diesen Tag irgendwie feierte, er eine Bedeutung für den Alltag hatte oder es eine Bauernregel dazu gab).

Vom Vornamen deiner Ahnin wirst du also kaum auf ihre Herkunft schließen können.

LG,
Antje
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.07.2021, 06:50
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Kurpfalz
Beiträge: 1.715
Standard

Hallo,
nein, die Herkunftsregion kann man nicht mit Sicherheit schließen, auch nicht, wenn der Name extrem selten ist. Allerdings wäre der Name, wenn er mit einem nur regional bekannten Heiligen übereinstimmt, ein Grund, in der betreffenden Gegend als erstes mit der Suche zu beginnen - falls sonst überhaupt keine Anhaltspunkte vorhanden sind.

Grüße
Gisela
__________________
Ruths, Gillmann, Lincke,Trommershausen, Gruner, Flinspach, Lagemann, Zölcke, Hartz, Bever, Weth, Lichtenberger, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, von Campen/Poggenhagen, Prüschenk von Lindenhofen, Reiß von Eisenberg, Möser, Hiltebrandt, Richshoffer, Unger, Tenner, von Watzdorf, von Sternenfels
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.07.2021, 06:53
Benutzerbild von Gudrid
Gudrid Gudrid ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2020
Ort: Südostoberbayerisches Alpenvorland
Beiträge: 536
Standard

Guten Morgen,
nenne doch einfach den Namen, vielleicht ist er jemandem hier schon mal untergekommen.
__________________
Liebe Grüße
Gudrid
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.07.2021, 02:41
Benutzerbild von Wynne
Wynne Wynne ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.05.2018
Beiträge: 273
Standard

Dankeschön für Eure Antworten.
Der Name ist Gudula Hülskamp sie war geboren ca. 1842 und starb Juli 1871.


Ich denke nicht dass mir hier im Forum jemand weiterhelfen kann sie zu finden.
Ich hatte schon vor mehreren Jahren mit meinen damaligen Accounts angefragt und bisher sind es nur meine eigenen Einträge hier im Forum welche sie erwähnen.
Es gibt einen Eintrag bei familysearch für den Namen, die Person habe ich überprüft und es ist nicht meine Ahnin.


Ich habe keinen Geburts oder Hochzeitseintrag von ihr. Nur den Sterbeeintrag aus Bottrop. Dort liegen keine weiteren Infos über sie vor.


Ihr Mann stammte aus Groß Reken, daher habe ich erstmal dort alle Orte im Umkreis abgesucht. Rhede ist der Ort der eine St. Gudula Kirche hat, aber auch dort ist sie nicht zu finden, die Gudula von familysearch kam von dort.


Ich habe schon gesucht bis hoch nach Essen Oldenburg weil dort viele Hülskamp vorkamen und sie nirgendwo finden können. Ich habe keine Ahnung mehr wo ich noch suchen soll.

Geändert von Wynne (10.07.2021 um 02:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.07.2021, 09:19
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 11.498
Standard

Zitat:
Zitat von Wynne Beitrag anzeigen
Ich denke nicht dass mir hier im Forum jemand weiterhelfen kann sie zu finden.

Ich zwar nicht. Aber sicherlich viele andere.
Ich hätte mir eine Linie gezogen zwischen Reken und Bottrop und in die Kirchenbücher der Orte geschaut, die am Rande der Linie liegen.
Okay, in zehn Pfarreien auf dieser Strecke habe ich um 1842 keine Taufe einer Gudula gesehen.


Auf -kamp und -kämper endende Namen findest Du nördlich von Bottrop auch.


Der Fehler ist, die Heirat nicht gesucht zu haben.
Also: Name des Gatten nennen, sein Geburtsjahr und das Datum der Geburt des ältesten ehelichen Kindes.


https://data.matricula-online.eu/de/...a/KB014/?pg=30
Warum ist es die in Nr. 50 nicht?
Gut, das ist die von Familysearch. Wenn Du sie ausschließen konntest (Tod als Kind?), dann wird das schon stimmen.
Auch wenn ich ansonsten weder bei den Bocholter Hülskamps (*12/1844 eine Tochter) noch irgendwo anders in der Bochlolter Ecke um 1840 den Vornamen Gudula finde.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.

Geändert von Horst von Linie 1 (10.07.2021 um 10:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.07.2021, 21:09
Benutzerbild von Wynne
Wynne Wynne ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.05.2018
Beiträge: 273
Standard

Hallo Horst,


ich habe wie oben geschildert alle Gemeinden im Umkreis abgesucht zwischen Bottrop und Groß Reken, dann rüber nach Münster einige und hoch bis Essen Oldenburg auch einige.


Die Heirat habe ich sowohl in Bottrop als auch in Groß Reken gesucht und bin nicht fündig geworden. Sie muss ca. 1863/1864 stattgefunden haben weil das erste Kind 1864 geboren wurde. Der Mann hieß Johann Bernhard Wiesweg.

Da müsste ich queerbeet einfach nochmal alle Gemeinden absuchen ob es irgendwo vielleicht eine Hochzeit gibt. Aber ohne Anhaltspunkt schon blöd.


Die 1840er Gudula aus Rhede ist es nicht weil diese genau zur selben Zeit einen anderen Mann geheiratet und woanders zur selben Zeit Kinder bekam, auch noch nach dem Tod meiner Ahnin 1871.


Es ist die berühmte Nadel im Heuhaufen.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 10.07.2021, 22:16
hhb55 hhb55 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2014
Ort: Westliches Münsterland
Beiträge: 533
Standard

Guten Abend,

zugegebenermaßen habe ich die Fragestellung und die Antworten nur etwas oberflächlich betrachtet!

Aber ich habe zumindest unter St. Gudula in Rhede und bei Geneanet/FamilySearch das hier gefunden!
Heute Abend will ich nicht mehr weitersuchen,
aber Morgen ist ja auch noch ein Tag!

Grüße von

Hans-Hermann



Auswertungen genealogischer Gesellschaften - Geburtsurkunde
Art des Dokuments : Birth
Name : HUELSKAMP
Vornamen : Johanna Maria Gudula
Geschlecht : F
Ort der Taufe : Katholisch,Rhede,Westfalen,Prussia
Datum der Taufe : 28/05/1840
Geburtsdatum : 27/05/1840
Name des Vaters : HUELSKAMP
Vornamen des Vaters : Johann Heinrich
Name der Mutter : KLOETCHEN
Vornamen der Mutter : Anna Elisabeth
Auswertung gemacht durch : Familysearch

https://data.matricula-online.eu/de/...a/KB014/?pg=30
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 10.07.2021, 22:18
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 11.498
Standard

Wenn man nur andere Gudulas fände.
Außer der 1840 getauften Hülskamp sehe ich nirgendwo Gudulas. Gleichgültig, ob Hülskamp oder einen anderen Familiennamen tragend.


Meine These:
Der Vater ist aus Rhede abgewandert.
In Borken gibt es einen ca. 1818 geborenen, aus Rhede stammenden Johann Hülskamp.


Und ebenfalls in Borken einen Gerhard Hülskamp mit einer 1843 geborenen Tochter Christina:
https://data.matricula-online.eu/de/...s/KB016/?pg=19
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 10.07.2021, 22:30
RiKo RiKo ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.10.2018
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 225
Standard

Hallo Wynne,

Dein Problem kenne ich auch. Die Herkunft der Frau meiner vielen evangelischen Vorfahren ist einfach nicht zu bestimmen und die Trauung ist nicht zu finden. Wahrscheinlich war die Trauung auch noch in ihrem Geburtsort. Aber man kennt den Ort nicht... Es gibt vielleicht noch eine Möglichkeit, um ihre Herkunft herauszufinden, über die Taufpaten.

Zuerst solltest du alle Taufen ihrer Kinder raussuchen und schauen ob es einen Herrn Hülskamp aus ... oder so gab. Das könnte ihr Bruder aus ihrem Geburtsort sein.

Eine weitere Möglichkeit wäre noch zu schauen, ob vor der Geburt des 1. Kindes in dem KB der Mann von Deiner Gudula oder Sie selbst Taufpaten waren. Da hatte ich schon zweimal Glück. Z. B. Albert Müller lässt hier seinen Sohn taufen. Taufpaten waren Herr/Frau Wiesweg / Fräulein Hülskamp aus ... (ihrem Geburtsort, obwohl er wo anders geboren wurde).

Eine weitere Möglichkeit wäre noch zu schauen, ob in dem gesamten KB der Mann von Deiner Gudula oder Sie selbst Taufpaten waren und gleichzeitig ein weiterer noch unbekannter Taufpate auftaucht, der von einem anderen Ort stammt. Z. B. Albert Müller lässt hier seinen Sohn taufen. Taufpaten waren Herr Wiesweg von hier und Hans Schmidt aus ... (ihrem Geburtsort) oder so.

So konnte ich über den in-/direkten Weg über die Taufpaten die Herkunft einer Frau bestimmen und natürlich fand ich dort auch die Trauung und konnte weiter in die Vergangenheit forschen.
Viel Erfolg und das nötige Quäntchen Glück!
__________________
Viele Grüße
RiKo
Suche: Ostpreußen: Kopatz, Sowa, Olschewski, Korbus, Skoniecki, Retkowski, Dombrowski, Rokitzki, ...
Schlesien: Hampicke, Brauner, Ollbrich, ...
Sa-A: Most, Luckau, Eitze, Brauner, Brand, Puhlmann, Dörre, Königsmark, Eggert, Knochenmuss, Mehlhase, Pätzmann, ...
Sachsen: Pflugbeil, Krenkel, Böhme, Riedel, Lindner, Aurich, ...
Thüringen: Most, Schrader, Brothufe, Knabe

Geändert von RiKo (10.07.2021 um 22:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:19 Uhr.