Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Genealogie-Forum Allgemeines
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 11.07.2021, 23:03
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.948
Standard

Moin Wynne,


nur mal so als Gedanke: Kann es sein, dass Gudula der gleiche Name wie Godela ist, vielleicht eine regionale Variante? Godela kenne ich nämlich auch als weiblichen Vornamen.


Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 11.07.2021, 23:05
Benutzerbild von Wynne
Wynne Wynne ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.05.2018
Beiträge: 273
Standard

Danke für den Hinweis Friedrich
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 11.07.2021, 23:27
hhb55 hhb55 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2014
Ort: Westliches Münsterland
Beiträge: 533
Standard

Guten späten Abend,

das finde ich bei FamilySearch!
Hier wäre wohl jemand gefragt, der Zugriff auf das Kirchenbuch hat!
Zumindest hier taucht der Vorname Gudula nicht unmittelbar auf!
Frauen haben auf ihrem Weg zum Bräutigam zwar des Öfteren weite Strecken zurückgelegt, aber Rhede/Bottrop mit Bräutigam aus Groß-Reken erscheint mir wahrscheinlicher als Rhede/Aachen!
Auf der linken Rheinseite gab es ja auch schon seit der Franzosenzeit Personenstandsurkunden…….! Es gilt das Ausschlußprinzip! Nochmals der Hinweis, „Fazit“ könnte hier weitere Erkenntnisse für Bottrop liefern!
Kann man die Gudula (1840) aus Rhede wirklich ausschließen (zu 100%)?

Genug der Gedankenspiele!

Hans-Hermann

FAMILYSEARCH:

Name Johanna Maria Huelskamp
Geschlecht F
Ehepartner und Kinder von Johanna Maria Huelskamp
Alle schließen
Bartholomaeus Hubert Fitsche
Ehemann
M


Name Bartholomaeus Hubert Fitsche
Geschlecht Male
Name des Ehepartners Johanna Maria Huelskamp
Geschlecht des Ehepartners Female
Marriage Date
3 Nov 1866


11 Mar 1866
Heiratsort Aachen, Aachen, Rheinprovinz, Preußen, Deutschland
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 12.07.2021, 03:00
Benutzerbild von Wynne
Wynne Wynne ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.05.2018
Beiträge: 273
Standard

Ja kann man. Ich hatte vor Dir schon was dazu gepostet mit Bildern, hat sich wohl überschnitten. Meine Ahnin kann nicht innerhalb 4 Monaten in zwei verschiedenen Städten mit zwei verschiedenen Männern zwei Kinder zur Welt gebracht haben.. Zu der Zeit als diese Gudula den Fritsche geheiratet hat, hat meine Ahnin grade in Bottrop ihr zweites Kind zur Welt gebracht. Es sind zwei verschiedene Personen.

Geändert von Wynne (12.07.2021 um 03:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 12.07.2021, 08:00
hhb55 hhb55 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2014
Ort: Westliches Münsterland
Beiträge: 533
Standard

Guten Morgen!

Ehrlich gesagt blicke ich nicht mehr ganz durch!
Ich war immer der Meinung, dass die Gudula aus Rhede nicht die Person war die in Aachen auftaucht!

„Die Gudula aus Rhede 1840 ist 100% nicht meine, ich bin der Linie…..“

Deine Gudula soll aber nicht die aus Rhede von 1840 sein ???

Vielleicht liegt der Schlüssel zur Heirat ja doch eher in Bottrop selbst!

Konsterniert!

Hans-Hermann
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 12.07.2021, 18:13
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 11.529
Standard

Natürlich ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Frau Fitsche in Aachen die 1840 in Rhede Getaufte ist.
Aber ein Heiratseintrag würde Klarheit bringen. Zumal wir jetzt bereits wieder zwei verschiedene Heiratsdaten aus 1866 haben (März und November). Selbst wenn es keine Vorfahrin ist.


Meine derzeitige These:
Frau Wiesweg ist in Bottrop geboren und der Vater aus Rhede zugewandert.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 12.07.2021, 23:23
Benutzerbild von Wynne
Wynne Wynne ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.05.2018
Beiträge: 273
Standard

Nein das war missverständlich. Meine Gudula hat schon 1863-1864 geheiratet. 1866 als die Aachener Gudula geheiratet hat, bekam meine grade ihr 2. Kind mit meinem Ururgroßvater. Es ist definitiv nicht dieselbe. Ich habe das vorher ausgeschlossen. Meine Ahnin Gudula ist nicht in Bottrop geboren und hat auch nicht dort geheiratet. Ich habe das schon vor Jahren in Bottrop angefragt.
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 13.07.2021, 09:11
hhb55 hhb55 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2014
Ort: Westliches Münsterland
Beiträge: 533
Standard

Guten Morgen in die Runde,

eigentlich wollte ich gar nichts mehr zum Thema einbringen!
Nach so vielen weggelassenen und teilweise nachgeschobenen Informationen, Nebelkerzen aus dem Aachener Raum und, und, …..!
Die Aachener Gudula muß hier erst einmal verschwinden, warum wird die Rheder Gudula (1840) ausgeschlossen(?), die Wiesweg-Kinder werden nur teilweise erwähnt, hatte Johann Bernhard Wiesweg „Eltern“ Geschwister…..??
Wie hießen die Taufpaten der Kinder?
Der Sohn August hat den Tod seines Vaters angezeigt….!
Hat es Gefallene Kinder oder Enkelkinder im 1. oder 2. Weltkrieg gegeben?
Mußte während des 3. Reiches ein Arier-Nachweis erbracht werden (Vielleicht war der Wissensstand zur mütterlichen Seite damals frischer!)?

Eine aktualisierte, gestraffte Anfrage könnte ja vielleicht einen neuen Ansatz bieten.

Ich wünsche was….!

Hans-Hermann
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 13.07.2021, 09:26
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 11.529
Standard

https://data.matricula-online.eu/de/...KB006_1/?pg=53
Dieser im März 1819 geborene Heinrich Hülskamp ist 1854 Lehrer in Haaren bei Aachen. Sein Bruder geht auch in die Aachener Gegend.


Und dann noch eine Gudula aus Rhede?


Was mir aber in Aachen aufgefallen ist:
Der Vorname Gudula taucht nicht durchgehend auf: Ein Mal nur Johanna Maria.
Woher kommt der dritte Vorname Gudula?
In welcher Aachener Urkunde steht der Vorname Gudula?
Vielleicht hat jemand die Heirat 1866 in Aachen und die Taufe 1840 in Rhede miteinander verbunden ohne den Heiratseintrag gesehen zu haben.


Im Juni 1840 wird in Rhede eine weitere Gudula gebtauft: Maria Gudula Gesina Klötgen.
Unter Nummer 29 ihre Heirat in Rhede:
https://data.matricula-online.eu/de/...a/KB015/?pg=34
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.

Geändert von Horst von Linie 1 (13.07.2021 um 11:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 13.07.2021, 22:28
Benutzerbild von Wynne
Wynne Wynne ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.05.2018
Beiträge: 273
Standard

Hallo,
ich hatte doch bereits alle mir vorliegenden Infos ganz am Anfang detailliert geschildert.
Aber nochmal zur Aufklaerung und bevor das hier ausufert:


-Meine Anfrage ging gar nicht um die Aachener Gudula.
Ich wollte eigentlich nur wissen ob man erwarten wuerde dass ein Vorname wie Gudula ueberall vergeben worden waere oder nur im Umkreis von St. Gudula. Dass einige hier eigenstaendig nach meiner Ahnin gesucht haben ist sehr nett und ich bedanke mich dafuer.




-Die Aachener Gudula ist nicht meine das ist die aus Rhede 1840.
Ihr koennt die Aachener Gudula vergessen, sie ist nicht meine Ahnin, I swear. ich habe diese "Spur" vor Jahren schon nachverfolgt und die Daten ueberschneiden sich.
Die Rheder Gudula von 1840 ist die aus Aachen, selbe Vornamen Kombi, taucht nach der Geburt nicht mehr in Rhede auf. Hat weggeheiratet. Ich hab stundenlang das Rheder KB durchgeblaettert ob es einen Sterbeeintrag von ihr gibt. Gibts nicht.


Um den Fragen nochmals zu antworten:



-Die Kinder meiner 3x Urgrosseltern Johann Bernhard Wiesweg und Gudula Huelskamp wurden 1864, 1866 und 1869 in Bottrop geboren. Ich habe die Geburtsdaten mehr nicht. Ich habe nur den Taufeintrag von meiner Ururgrossmutter von 1869, die Daten habe ich bereits gepostet in meinem Beitrag wo ich Bilder angehangen habe. Die Taufpaten von ihr helfen nicht weiter. Die anderen Taufeintraege bekomme ich momentan nicht.


-Der Sohn August ist aus der 2. Ehe von Johann Bernhard und hat mit meiner Ahnin nichts zu tun.JB Wiesweg hatte in 2. Ehe fuenf weitere Kinder nach 1871. Die einzigen Kinder die Meine Ahnen vor Gudulas Tod in 1871 hatten waren Alouis (starb 1876 im Alter von 12 Jahren), Maria (hat 1890 einen W. Grimberg in Bottrop geheiratet). Das 3. Kind ist meine Ahnin. Das ist alles was ich ueber die Kinder von Gudula weiss.


-Demnach hat kein Kind im 1. oder 2. Weltkrieg gekaempft und es liegt mir auch kein Arier Nachweis vor.

Geändert von Wynne (13.07.2021 um 22:29 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:01 Uhr.