Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Böhmen, Mähren, Sudetenland, Karpaten Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 02.11.2019, 18:55
loyane loyane ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 780
Standard

Grüß Gott!

Ich habe noch überlegt wegen der Familie Peschl. Ich zweifele sehr, daß die in 1738 geborene Anna Maria Böschel (siehe Beitrag #12) die spätere Frau von Paul Weiderer wurde. Mein letzter Eintrag in Beitrag #20 zeigt nämlich was ich vermite die Mutter von der genannten Anna Maria zu sein.

Wenn man weiter kuckt, zeigt die Heiratsurkunde von Paul Weiderer und Anna Maria von 1760 (siehe Beitrag #7), daß ihr Name PESCHL war, und der eine Zeige war Michael PESCHL!

Wenn man so die Heiratsurkunde von Joannes Michael PÖSCHL von 1748 studiert (siehe Beitrag #19), ist kein Patronym angegeben, außer Michael.

Könnte es sein, daß der Vater dieser Geschwister(?) Michael hieß und aus Bayern nach Eisenstein hingezogen war?

Nur eine Überlegung...

Noch einmal recht herzlichen Dank für großzügige Hilfe!

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane

PS: Ich habe noch mals die Sterbeurkunden von Eisenstein studiert; ich finde aber KEINE HÄCKLS, nur diese eine:

* 1.7.1772 Maria Theresia PÖSCHLIN: http://www.portafontium.eu/iipimage/...77&w=394&h=217

Vieleicht eine Verwandte...?

Geändert von loyane (02.11.2019 um 19:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 02.11.2019, 19:12
Wanderer40 Wanderer40 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.04.2014
Beiträge: 687
Standard

Nochmals hallo,

Peschl/Böschl/Pöschl ist gewiss nur eine unterschiedliche Schreibweise gleicher Personen.

Betreffend dem Tod von Georg Schreiner ist das relativ einfach. Bei der Hochzeit seines Sohnes Johannes Michael am 16.07.1739 (siehe vorigen Beitrag) waren beide Elternteile noch am Leben, somit kommt nur der Sterbeeintrag von 1743 in Frage.

Beim anderen Georg Schreiner von 1736 steht "septuagenarius", also frei übersetzt Görg Schreiner von 70 Jahren.

Betreffend der Geographie: Die Hofmark Eisenstein gehörte bis zum Jahre 1708 zur Gänze den Bayern (auch die jetzt böhmische Seite) und kam dann zur Gänze an die Österreicher (auch die jetzt bayrische Seite). Die heute noch gültige Teilung der Hofmark Eisenstein erfolgte erst 1764.

Hier kannst Du über die damaligen Besitzer Notthafft und deren Familiensitze alles nachlesen (Webseite unten/Familiensitze)

LG
Wanderer40

Geändert von Wanderer40 (02.11.2019 um 21:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 03.11.2019, 03:01
loyane loyane ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 780
Standard

Grüß Gott!

Recht herzlichen Dank an Wanderer40 für eine neue spannende Nachricht!

Also sind Böschl, Pöschl und Peschl unterschiedliche Formen vom gleichen Namen. Die Namen sind ja auch sehr ähnlich... Die Sterbeurkunde für den Adam habe ich aber nicht gesehen... Auf jedem Fall muß man offenbar nach der Ursprung von Adam und der Familie in Bayern suchen...

Ich habe angefangen die Geburtsregister durchzulesen und erkenne viele Namen. Hier stöße ich unter anderem auf diesen Personen:

* 10.2.1696 Eva zu Georgy FASLSPERGER und Anna: http://www.portafontium.eu/iipimage/...82&w=525&h=289

* 6.10.1697 Catharine zu Georgy FASLSPERGER und Anna: http://www.portafontium.eu/iipimage/...62&w=529&h=291

* 10.11.1701 Anna Maria zu Georgy FASLSPERGER und Anna: http://www.portafontium.eu/iipimage/...67&w=602&h=331

* 5.10.1704 Laurentius zu Georgy VASLSPERGER und Anna: http://www.portafontium.eu/iipimage/...10&w=602&h=331

* 7.7.1707 Georgius zu Georgy VASLSPERGER und Anna: http://www.portafontium.eu/iipimage/...84&w=529&h=291

*18.4.1711 Walburgis zu Georgy VASLSPERGER und Anna: http://www.portafontium.eu/iipimage/...61&w=529&h=291

* 28.6.1715 Joannes zu Georgy VAßLSPERGER und Anna: http://www.portafontium.eu/iipimage/...11&w=602&h=331

Damit haben wir Laurentius identifiziert! Aber wer die Mutter Anna war, ist unbekannt! Hier sind noch ein Paar andere mit dem gleichen Familienname:

* 21.1.1699 Joannes zu Wolfgang FASLSPERGER und Maria: http://www.portafontium.eu/iipimage/...32&w=602&h=331

* 8.3.1705 Josephus zu Hannes VASLSPERGER und Maria: http://www.portafontium.eu/iipimage/...27&w=602&h=331

Wo kommt eigentlich diese FASLSPERGER Familie her??

Dann habe ich festgestellt, daß die GRÄSSL Familie auch lange in Eisenstein war, aber dort verheiratet wurden sie offenbar nicht...:

* 19.8.1700 Maria zu Christoph GRÄSSL und Maria: http://www.portafontium.eu/iipimage/...14&w=602&h=331

* 7.1.1709 Caspary zu Christoph GRÄSSL und Maria: http://www.portafontium.eu/iipimage/...26&w=529&h=291

* 8.1.1712 Eva zu Christoph GRÄSSL und Maria: http://www.portafontium.eu/iipimage/...70&w=602&h=331

Die Sterbeurkunde für Christoph Grässl fehlt immer noch...

Ich danke noch einmal für wunderbare Hilfe mit diesen Familien!

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane

Geändert von loyane (03.11.2019 um 03:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 03.11.2019, 13:58
assi.d assi.d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: Osthessen, bei Fulda
Beiträge: 1.560
Standard

Hallo Lars,

Zitat:
Anna Marie Böschlin
Schreibst du tatsächlich dann "Böschlin" in dein Ahnenprogramm? Du weißt schon, dass das -in nur eine alte Form des weiblichen FN ist...?

Zitat:
Kann wirklich Böschl und Peschl der gleiche Name sein??
Auf alle Fälle! Allerdings solltest du auch hier eine einheitliche Schreibweise des FN wählen und die diversen Schreibweisen unter den Notizen vermerken.

Gruss
Astrid
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 03.11.2019, 19:04
loyane loyane ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 780
Standard

Grüß Gott!

Recht herzlichen Dank an Astrid für die letzte Kommentar!

Ich bin Norweger aus Geburt wi o ich Familienforschung seit 50 Jahren betreibe!), und diese Tradition mit weiblichen Endungen kenne ich sehr gut von zu Hause. Auf Island werden die ja immer noch benutzt! Und auch in Teilen von Ost-Europa (mit Pavlov-Pavlova).

Ich versuche immer eine «richtige» Schreibweise als «Standard» zu benutzen, und PÖSCHL ist ja ein von diesen «schwierigen» Namen. Ein anderer Name ist FASLSPERGER oder wie immer der Name sein sollte. Haben Sie vielleicht eine Meinung davon? Es sieht ja aus wie ein extrem seltener Name, was auch der Fall mit KIRBUS zu sein scheint...

Noch ein herzlichen Dank für wunderbare Hilfe!

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 28.11.2019, 20:39
loyane loyane ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 780
Standard

Grüß Gott!

Den letzten Monat habe ich ganz viele Böhmische Kirchenbücher gelesen, und ich gewöhne mich ein bißchen an die alte Handschrift. Ich habe jetzt den Haushalt von Johann SCHREINER (*1756) und seine Frau Anna Maria WEIDERER (*1764) studiert, und habe so einiges ausgefunden:

Die Familie hat offenbar im Haus 134 in Eisenstein gewohnt, und ich habe eine ganze Menge Kinder entdeckt:

* 18.6.1783 Theresia: http://www.portafontium.eu/iipimage/...05&w=402&h=221
17.3.1785 Theresia: http://www.portafontium.eu/iipimage/...11&w=773&h=426
(PS: Nicht sicher ob sie es ist - siehe Alter!)

* 16.9.1784 Anna: http://www.portafontium.eu/iipimage/...20&w=286&h=158

*14.12.1786 Katharina: http://www.portafontium.eu/iipimage/...90&w=766&h=422

* 11.2.1789 Josef: http://www.portafontium.eu/iipimage/...38&w=766&h=422
17.2.1790 Josef: http://www.portafontium.eu/iipimage/...62&w=786&h=433

* 2.12.1790 Anna Maria: http://www.portafontium.eu/iipimage/...55&w=766&h=422
ist wahrscheinlich auch ganz jung gestorben

* 19.11.1791 Elisabeth: http://www.portafontium.eu/iipimage/...08&w=766&h=422
8.??.1792 Elisabeth: http://www.portafontium.eu/iipimage/...57&w=786&h=433

* 16.??.1793 Johann Baptiste: http://www.portafontium.eu/iipimage/...60&w=851&h=469

* 9.9.1795 Josef: http://www.portafontium.eu/iipimage/...63&w=766&h=422
29.11.1801 Josef: http://www.portafontium.eu/iipimage/...29&w=786&h=433

* 25.9.1797 Johan Michael: http://www.portafontium.eu/iipimage/...71&w=766&h=422

Im gleichen Haus wohnt in 1799 der Bruder von Johann, Johann Georg SCHREINER der die Anna WEIDERER, Schwester der Anna Maria, geheiratet hat, und sie bekommen diesen Sohn:

* 21.12.1799 Johann Georg: http://www.portafontium.eu/iipimage/...57&w=766&h=422

Dann finde ich die Sterbeurkunde für den Gürtler Johann SCHREINER, 43 Jahre alt:
22.9.1800 in Eisenstein: http://www.portafontium.eu/iipimage/...35&w=786&h=433

Kurz nach 1801 ist dann die Witwe Anna SCHREINER mit den restlichen Kindern nach Bukowina wo sie vermutlich mit 70 Jahren am 6.11.1832 im Haus eines Neffens stirbt.

Damit sollte wohl eigentlich die SCHREINER-Familie verhältnismäßig gut ausgeforscht sein, außer die WEIDERERs und PÖSCHLs, die ganz offenbar aus Bayern kommen...

Und natürlich steht immer noch die GROßE FRAGE wegen der Familie KIRBUS offen...

Noch ein herzlichen Dank für wunderbare Hilfe und jeden Hinweis!

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 02.02.2020, 23:55
loyane loyane ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 780
Standard Martinus KRBUSZ gefunden?

Zitat:
Zitat von Wanderer40 Beitrag anzeigen
Hallo,

Beim Bräutigam lese ich:
Martinus Kirbusz Asciarius [Zimmermann] in Radautz ex miles [gewesener Soldat]
Das "sz" [=ß] am Ende des Namens deutet meiner Meinung nach eher auf den ungarischen Teil der Habsburger Monarchie hin, nicht nach Böhmen

Wanderer40
Grüß Gott!

Die Herkunft von diesem Martinus KIRBUSZ ist lange eine sehr große «Belastung» im Stammbaum meiner Frau gewesen.

Ich habe ein bißchen «überall» nach ihm gesucht, aber wohl wißend, daß er in der Kaiserlichen Armée (von Österreich-Ungarn) gedient hat, bin ich, ähnlich wie Wanderer40 zu der Konklusion gekommen, er müßte wegen der Schreibweise seines Namens aus Ungarn stammen.

Ich hatte schon früher zwei sehr gute «Kandidaten» in Csév, Esztergom, Ungarn gefunden, die in 1768 und 1769 geboren waren. Sein alter in der Sterbeurkunde deutet 1770 als Geburtsjahr an; sondern gibt uns die Heiratsurkunde von 1818 eher 1778/1779 als Geburtsjahr an, und ich habe heute diesen neuen «Kandidat» in Csév, Esztergom gefunden, der ein jüngerer Bruder von einem der «alten Kandidaten» ist (wurde früher nicht entdeckt weil die Register den Namen falsch buchstabiert hatte!):

* 9.11.1777 Martinus zu Jacobus KRBUSZ und Frau Anna geb. VASTAGH:

https://www.familysearch.org/ark:/61903/3:1:939J-XQ9F-X6

Ich fühle mich 90% sicher dieser Martinus müßte der «Richtige» sein und werde im Ungarn-Forum diese Familie weiter folgen!

Ich nehme gerne weitere Kommentare entgegen und danke recht herzlich!

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bukowina , kirbus , schreiner

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:10 Uhr.