#1  
Alt 12.01.2020, 00:32
Britti11 Britti11 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.01.2020
Beiträge: 3
Frage Ida Luise ? Heidebrecht

Hallo zusammen.
Im letzten Jahr ist meine Oma verstorben und bei der Durchsicht ihrer Papiere (Heiratsurkunde) habe ich den Namen ihrer leiblichen Mutter gefunden. Jetzt würde ich gerne mehr über diese Frau erfahren, vor allem ob sie noch weitere Kinder hatte. Meine Oma wollte immer nach ihr suchen, hat es aber doch nie gemacht.
Vielleicht hat einer von euch einen Tipp, wo ich anfangen kann. Ich habe sowas noch nie gemacht und keine Ahnung.
Hier die mir bekannten Daten:
Meine Oma: Erna Luise Wustelt geb. Heidebrecht adopt. Eckhardt verw. Wieber
geboren am 20.08.1924 in Berlin Standesamt IX - jetzt Berlin Mitte 1579/1924
Ihre Mutter: Ida Luise Herta (?) Heidebrecht evangelisch
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.01.2020, 01:12
Benutzerbild von Gandalf
Gandalf Gandalf ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2008
Beiträge: 2.391
Standard

Hallo,

https://search.ancestry.de/cgi-bin/s...=successSource

https://search.ancestry.de/cgi-bin/s...=successSource

https://search.ancestry.de/cgi-bin/s...&rhSource=2957

https://search.ancestry.de/cgi-bin/s...rhSource=61229
__________________
Viele Grüße !

Ein Schritt rückwärts ist in der Genealogie ein Schritt vorwärts.

Geändert von Gandalf (12.01.2020 um 01:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.01.2020, 01:18
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.412
Standard

Hallo,

Ida Luise Hertha Heidebrecht wurde am 11.12.1903 in Berlin ( Standesamt XIII a Nr 2460 ) als Tochter des .... Friedrich August Wilhelm Heidebrecht ( * 17.2.1869 Berlin ) und der Ida Luise geb. Hübner ( * 5.7.1870 Berlin ) in deren Wohnung Koloniestr. 11 geboren.

Gruß


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.01.2020, 01:24
Benutzerbild von AKocur
AKocur AKocur ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2017
Ort: Aachen
Beiträge: 844
Standard

Hallo,

liegt dir die Geburtsurkunde auch schon vor? Damit solltest du anfangen. 1924 ist zwar noch innerhalb der Sperrfrist, aber deine direkte Abstammung zu deiner Oma solltest du ja nachweisen können. (Wichtig: keine Urkunde anfordern, wenn man eine Kopie inklusive aller Randbemerkungen möchte.)

Bei Ancestry finde ich eine Ida Luise Hertha Heidebrecht, die am 11. Dez 1903 in Berlin (2460/1903 Berlin XIII a) geboren wurde und die laut Randbemerk 1928 in Berlin Lichtenberg (1073/1928 Lichtenberg I) geheiratet hat. Vom Alter her käme sie hin, aber das ist natürlich noch kein Beweis.

LG,
Antje
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.01.2020, 01:34
Britti11 Britti11 ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.01.2020
Beiträge: 3
Standard

Vielen lieben Dank für die schnellen Antworten.
Dann werde ich wohl mal die Geburtsurkunde anfordern und abwarten.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.01.2020, 01:47
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.412
Standard

Hallo,

die Daten aus der Geburtsurkunde haben ich bzw Antje ja schon geschrieben. Der Bräutigam 1928 war ein Herr Link, VN im Heiratsregister 1928 leider nicht angegeben, da hilft nur die Urkunde bzw eine Abschrift/ Kopie des Originaleintrages mit allen Randvermerken. Evtl ist auch noch eine Sammelakte vorhanden.

Bitte auch Grundsätze zur Anforderung beachten, also erstmal Einführungen im Forum lesen.

Gruß


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.01.2020, 02:44
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.412
Standard

Hallo,

doch gefunden: Der Ehemann der Ida 1928 war Erich Karl Link, * 13.11.1902 in Berlin-Lichtenberg, Sohn des Kutschers Eduard Link und seiner Ehefrau Auguste Bertha , geb. Kaliske.
Erich Karl Link ist am 6.5.1957 in Lichtenberg gestorben. StA Licjtenberg v Berlin 1316/1957.


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)

Geändert von Kasstor (12.01.2020 um 02:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.01.2020, 10:42
Britti11 Britti11 ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.01.2020
Beiträge: 3
Standard

Komme ich irgendwie an die Namen von vielleicht vorhandenen Kindern? Diese müssten doch noch der Sperrfrist unterliegen. Und durch die Adoption ist das Verwandtschaftsverhältnis m. E. erloschen.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 12.01.2020, 10:56
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.412
Standard

Hallo,

da bin ich auch skeptisch, was die Berechtigung staatlicher Stellen angeht, Daten herauszugeben. Leider ist der Name Link ja nicht gerade selten in Berlin und da vermutlich im Osten gewohnt wurde, gibt es auch keine Adressbücher und die vorhandenen Telefonbücher sind vermutlich nicht hilfreich.
Am spannendsten ist wohl die Heiratsurkunde aus 1928 wegen eventueller Randvermerke brzüglich Tod und eben eventueller Sammelakten.

Gruß


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 12.01.2020, 12:02
Martina Rohde Martina Rohde ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1.852
Standard

Die Heiratsurkunde 1928 unterliegt ja nicht mehr dem Datenschutz, also Kopie + Sammelakte im Landesarchiv Berlin anfordern.

Martina
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
berlin , heidebrecht

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:14 Uhr.