Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 12.01.2020, 12:53
Wasserstein Wasserstein ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2018
Beiträge: 5
Standard Orts- und Nachname aus Traueintrag 1613, Altdorf bei Nürnberg

Quelle bzw. Art des Textes: ev. Kirchenbuch 1595-1642
Jahr, aus dem der Text stammt: 1613
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Altdorf bei Nürnberg, Mittelfranken
Namen um die es sich handeln sollte: Hoffmann


Hallo zusammen,

es geht um den ersten Eintrag in der angehängten Archion-Datei, insbesondere um den Herkunftsort des Bräutigams, meines Vorfahren Georg Hoffmann. Bis auf den Herkunftsort und den Nachnamen des Brautvaters kann ich den Rest lesen. Die Auflösung ist leider nicht besonders.


Dominica Invocavit
Georg Hoffman von W... ein
Wittwer,
Clara, weildandt Jobst Völ... von
Ludersheimb Eheleibliche nachgelassene
Tochter.


Vielen Dank im Voraus!

Moritz
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Trauungen__Proklamationen_1595-1642_Bild143.pdf (109,9 KB, 23x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.01.2020, 13:59
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8.044
Standard

Hallo,
beim Ortsnamen kann ich nur das Ende des Namens interpretieren:
__gseß => -gesäß, eine häufige Ortsnamen-Endung im fränkischen Raum


Der Brautvater heißt Jobst Völckel
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.01.2020, 14:56
Benutzerbild von Tinkerbell
Tinkerbell Tinkerbell ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2013
Beiträge: 6.334
Standard

Hallo.

-- gelöscht ! --

Liebe Grüße
Marina

Geändert von Tinkerbell (12.01.2020 um 15:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.01.2020, 16:32
Wanderer40 Wanderer40 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.04.2014
Beiträge: 687
Standard

Hallo,

Weigengseß steht dort.
Vielleicht in der Nähe von Obertrubach, genauer gesagt Betzenstein - Waiganz?

LG
Wanderer40

Geändert von Wanderer40 (12.01.2020 um 16:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.01.2020, 17:28
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8.044
Standard

In der Nähe von Betzenstein liegt die richtige Lösung:
https://de.wikipedia.org/wiki/Weidensees
https://www.betzenstein.de/media/1468/weidensees.pdf
"Die erste schriftliche Erwähnung von Weidensees fand 1153 unter dem Namen Wittingeseze statt"



Waiganz ist es nicht, das wurde früher geschrieben: Weigancz (1323), Weygantz (1348), Weigentz
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (12.01.2020 um 17:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.01.2020, 17:43
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8.044
Standard

Zitat:
Zitat von Wanderer40 Beitrag anzeigen
In der Quelle ist es ein Bambergischer Förster zu "Weigengseß", der im Wald bei Betzenstein sein Unwesen trieb.
Der Wald bei Weidensees wird auf der alten Karte explizit als Bambergischer Wald bezeichnet
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Wald.jpg (133,5 KB, 11x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (12.01.2020 um 17:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.01.2020, 18:03
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8.044
Standard

Der Förster war katholisch, weil bambergisch, im Gegensatz zum lutherischen Ort Weidensees. Siehe Anhang

Quelle: https://www.betzenstein.de/media/149...hin-teil-2.pdf
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Weidensees.jpg (156,6 KB, 7x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (12.01.2020 um 18:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.01.2020, 18:10
Wanderer40 Wanderer40 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.04.2014
Beiträge: 687
Standard

Hallo Anna Sara,

Weidensees klingt absolut vernünftig, immerhin konnte ich mit Betzenstein die richtige Richtung vorgeben.

LG
Wanderer40
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.01.2020, 23:54
Wasserstein Wasserstein ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.03.2018
Beiträge: 5
Standard

Vielen Dank zusammen!

Für mich bleibt das ganze noch immer etwas rätselhaft; ich meine nämlich, nach dem "Wei" doch eher ein "g" oder stark verschliffenes "h" zu lesen anstelle eines "d". Ein "Weigensees" findet sich in https://books.google.de/books?id=l7ZRAAAAMAAJ&pg=PA163, Zeile 2.

Ich mach mal zu und überlege.

Gruß und Danke nochmal, Moritz.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:33 Uhr.