#1  
Alt 18.04.2017, 11:56
Socke13 Socke13 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.04.2017
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 204
Standard Scheidungsunterlagen aus dem 19. Jh. ?

Hallo Mitforscher!

Ich bin auf der Suche nach Scheidungsunterlagen meiner Ururgroßeltern.Ich glaube im Forum gelesen zu haben, dass eine Scheidung auf der Heiratsurkunde vermerkt ist. Bei ancestry habe ich die Hochzeit nur als Index gefunden, konnte die Randbemerkungen der Urkunde also nicht einsehen. Könnt Ihr mir sagen, was ich da lesen könnte, wenn ich die Heiratsurkunde hätte (Ort, Datum, Grund)? Eine Scheidung war damals ja nun nicht gerade üblich, wenn vielleicht auch nicht außergewöhnlich. Obwohl, die Väter beider Geschiedenen waren ev. Pastoren. War bestimmt schon ein kleiner Skandal.

Die Hochzeit fand am 25. 07. 1870 in Gatterstedt statt. 1888 waren sie dann schon geschieden (Eintrag im Adressbuch von Halle/Saale als geschiedene Frau).

Bin für jede Information dankbar!!!

LG Sirka
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.04.2017, 12:57
Benutzerbild von Mariolla
Mariolla Mariolla ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2009
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.630
Standard

Hallo Sirka,
also bei mir steht als Randvermerk auf dem Trauungsregister
folgender Wortlaut:

Durch das am ...Febr.1911 rechtskräftig gewordene Urteil des
Landgerichts in ....., ist die Ehe zwischen den Eheleuten
......... ......... und ........ ..... geb. ......., geschieden worden.

Ort (Standesamt, wo die Trauung vollzogen wurde)....., Datum ....1911
Der Standesbeamte in Vertretung ........

Ein Grund, der zum Anlass einer Scheidung führte, war nicht angegeben.

Viele Grüße Mariolla
__________________
Krs. Schwetz/Westpr.: Kadatz, Bojanowski, Bogalecki, Malkowski, Müller, Golenski, Schötzau, Stothut, Hin(t)ze
Krs. Graudenz/Westpr: Dirks, Penke, Poley, Knof, Labian, Bauermeister, Wollert, Klein, Flöthing,
Krs. Schlochau/Krs. Dt. Krone: Vogel, Zehnpfund, Sültz, Hin(t)ze
Sa-Anhalt: Dober, Zausch, Grenzer, Sieber, Schulze, Buder, Staudte, Bockel, Müller, Werner, Hornbogen, Ebisch, Schmalz, Schweinigel
Sachsen: Neuhäuser oo Moses
Überall:Zehnpfund, Vogel, Blocksdorf, Sül(t)z, Pol(l)akowski
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.04.2017, 14:00
Valentin1871
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Falls die Hochzeit in Gatterstädt (bei Querfurt) stattfand, wurden dort erst im Oktober 1874 die Personenstandsregister eingeführt. Somit erübrigt sich die Suche nach einer Heiratsurkunde aus dem Heiratsregister.

Im manchen Trauregistern der Kirchenbücher wurde wohl auch teilweise eine Scheidung vermerkt, allerdings war das weniger gesetzlich geregelt und wurde nicht in allen Fällen durchgeführt.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.04.2017, 14:57
Niobe1958 Niobe1958 ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 24.08.2015
Ort: Bielefeld
Beiträge: 13
Standard

In der Sammelakte zur zweiten Hochzeit meiner Großmutter (1957 in Jöllenbeck-jetzt Bielefeld) waren Teile des Scheidungsurteils angeheftet.

Wenn nach der Scheidung ein zweites Mal geheiratet wurde, gibt es evtl. in der Sammelakte zur zweiten Heirat noch Unterlagen zur Scheidung.
__________________
Wojczyce ( Polkendorf bei Breslau),
Leśnica (Deutsch Lissa, jetzt Breslau)
Jerzmanowo (Herrmannsdorf bei Breslau)
Miękinia (deutsch Nimkau) Landkreis Neumarkt
Informationen zu Glaubitz, Maiwald, Scholz, Scherafinski.
Wie kommt man an Geburtsurkunden aus Stanilo/Ukraine aus dem Jahr 1925?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.04.2017, 15:48
Socke13 Socke13 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.04.2017
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 204
Standard

Hallo Mariolla, Valentin1871 und Niobe1958 !

Ich danke Euch für die schnellen und interessantent Antworten. Da weiß ich doch jetzt schon wieder etwas mehr. Ich weiß, dass mein Ururgroßvater noch einen Sohn von einer anderen Frau hatte (nicht von der Geschiedenen). Ich nehme mal an, dass er nochmal geheiratet hat, aber ich kenne weder den Ort der Hochzeit noch den Namen der 2. Frau. Ich bin mir nicht sicher, aber er könnte in Aschersleben gestorben sein. Ich werde mich mal bei der Friedhofsverwaltung erkundigen. Vielleicht haben sie irgendwelche Namen oder Daten in Ihren Unterlagen. So finde ich den Namen der 2. Frau heraus und dann auch die Daten der 2. Hochzeit und so vielleicht noch Angaben zur Scheidung.

Danke und LG Sirka
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:53 Uhr.