#1  
Alt 30.07.2016, 18:29
Benutzerbild von RobertM
RobertM RobertM ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.11.2013
Ort: Franken
Beiträge: 608
Standard Böhmisches Alphabet

Hallo Forschergemeinde.

Endlich habe ich mich mal mit dem Böhmischen Alphabet und deren Aussprache der einzelnen Buchstaben befasst. Da ich dadurch für mich interessante Informationen zur Namenslesung bekommen habe, möchte ich diese gerne weitergeben. Ich denke, dass es den einen oder anderen Forscheranfänger helfen wird Ahnen zu finden, wenn sie anders geschrieben sind.
Eigentlich dürfte das nur dann der Fall sein, wenn ein Böhmischer Pfarrer einen Deutschen Namen nach Gehör aufgeschrieben hat.
Alles was ich euch versuche mitzuteilen kann hier auf den Seiten 1 bis 15 nachgelesen werden. Da ich sprachlich gänzlich unbegabt bin möchte ich um Nachsichtig bitten, falls ich etwas falsch erkläre. Ich würde mich über Antworten, Korrekturen und Ergänzungen freuen. Sicher gibt es viele unter euch, die es besser oder ganz genau wissen.
Auch denke ich, dass viele Kirchenbücher in der alten Böhmischen Sprache geschrieben wurden, da man viele Wörter in Tschechischen Übersetzungsprogrammen erst findet (wenn überhaupt), wenn man z.B. „w“ durch „v“ ersetzt.

c hat den Ton des deutschen „z, tz, ts“
č klingt wie „tsch, zsch, tzsch“
ḋ wie „die“
ė wie „je“ oder „ge“
f wie „f“ oder „v“
g wie „j“
j wie „g“
q wie „k“
ṙ wie „rsch“
y fast wie „ü“

Letztendlich fehlt noch der Hinweis, dass das „b“ und „w“ einen ähnlichen Klang hatte und deshalb oft vertauscht wurden. In diesem Forum wurde bereits mehrfach darauf hingewiesen. Auch habe ich diesbezüglich in einem Kirchenbuch einen Hinweis eines Deutschen Pfarrers gefunden.

Hier noch einige Beispiele aus meiner Ahnenreihe:
Marian = Margan
Qwirton = Kwirton
Werka = Berka

Zu guter Letzt noch ein Buchtipp.
Böhmisches Wörterbuch
__________________
Gruß Robert

------------------------------------
Meine Forschungsgebiete:
Suche alles zum FN MARIAN
Böhmen: MARIAN
Thüringen: Beiersdorfer, Ernst, Höhn, Keßler, Langbein, Machts, Schupp, Tröße
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.07.2016, 21:26
Benutzerbild von Mia
Mia Mia ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2013
Beiträge: 413
Standard

Hallo Robert,

vielen Dank für die Zusammenstellung, die ist sehr hilfreich!

Ich habe kürzlich gelernt, dass ein "s" mit einem Häkchen darüber (weiß ich nicht, wie ich das mit meiner Tastatur machen kann, aber ich hoffe, du weißt, was ich meine) wie ein "sch" ausgesprochen wird.

Viele Grüße
Mia
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.08.2016, 12:59
Benutzerbild von Hracholusky
Hracholusky Hracholusky ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2016
Beiträge: 405
Standard

Noch ein paar Zusätze:

ě - je
š - stimmloses sch
č - tsch
ř - rsch
ž - stimmhaftes sch
ý - langes i
á - langes a
í - langes i
ó - langes o
é - langes e
s - stimmloses s
z - stimmhaftes s
ů - langes u
ú - langes u
ň - nj
Ť, ť - tj
Ď, ď - dj
y - i
v - w
__________________
Beste Grüsse
Gerd

Geändert von Hracholusky (04.08.2016 um 21:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.08.2016, 14:01
Benutzerbild von RobertM
RobertM RobertM ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.11.2013
Ort: Franken
Beiträge: 608
Standard

Hallo Mia, hallo Gerd,

herzlichen Dank für eure Ergänzungen.
__________________
Gruß Robert

------------------------------------
Meine Forschungsgebiete:
Suche alles zum FN MARIAN
Böhmen: MARIAN
Thüringen: Beiersdorfer, Ernst, Höhn, Keßler, Langbein, Machts, Schupp, Tröße
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:56 Uhr.