Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Posen Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 11.01.2019, 16:09
Socke13 Socke13 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.04.2017
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 204
Standard

Hallo Juergen,
Du bist heute mein Glücksbringer, denn durch Dich habe ich ein weiteres großes Rätsel des Esche-Stammbaums lösen können.
Wie Du schon schriebst, stehen bei der Sterbeanzeige von Auguste Esche div. Familienangehörige. Es handelt sich dabei sämtlich um die Kinder und deren Ehefrauen. Und die einzige Ehefrau, deren Namen ich noch nicht kannte, war die zu Fritz Esche.
Und nun:tadaa!!! Ihr Name lautet Helene Esche geb. Schneider
So, nun kann ich doch da endlich weiter suchen. Das war schon ein toter Punkt. Ich wußte, das er verheiratet sein mußte, denn ich hatte einen im I. WK gefallenen Sohn.
Ich bin total aufgekratzt!
Vielen Dank nochmal!
VG Sirka
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 11.01.2019, 17:04
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.132
Standard

Also meinst du Fritz (Friedrich) ESCHE, geb. wohl 1864 laut hier im Forum,
war verh. mit der genannten Helene geb. SCHNEIDER.

viel Glück dabei falls Du diese Heirat suchst, meinst du in Goldap war dies?

Im Berliner Tageblatt vom 25 Mai 1916 war nur die offizielle Anzeige zum Tod des Sohns Günther ESCHE,
Sohn des Oberstleutnant Fritz ESCHE.
--> http://www.theeuropeanlibrary.org/te...nther+Esche%22

Vielleicht gab es noch eine Traueranzeige der Fam. ESCHE?

Lebte Fritz (Friedrich) ESCHE denn 1916 noch?

update laut hier im Forum:
Zitat: "Friedrich Esche (14.08.1864-30.11.1936)"
https://forum.ahnenforschung.net/arc.../t-147305.html

Juergen

Geändert von Juergen (11.01.2019 um 17:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 12.01.2019, 10:15
Socke13 Socke13 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.04.2017
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 204
Standard

Hallo Juergen,
ja genau, den Fritz meinte ich.
Ob die Heirat in Goldap stattfand, kann ich nicht sagen, da ja von Goldap kaum bis gar keine Unterlagen vorhanden sind. Das wird dann auch eher so ein Zufallstreffer werden, vielleicht auch in Zeitungen. Oder ich bekomme heraus, woher die Helene Schneider stammte.
Von dem Sohn Günther Esche habe ich auch nur einen Eintrag für eine Beerdigung auf dem neuen Stadtfriedhof in Frankfurt/Oder (ancestry). Den Geburtseintrag habe ich leider auch nicht, da ebenfalls die Geburt in Goldap vermutet wird.
Nun zu der Frage , ob der Fritz 1916 noch lebte. Ich gehe wirklich sehr davon aus, da sein Name auch Erwähnung in einem Buch findet, das ein Zeitzeuge in der Zeit des I WK. verfaßte. Ob aber das Datum 30. 11. 1936 stimmt, weiß ich nicht. Woher Andy die Daten hat, konnte er mir ja auch nicht sagen. So stehen für mich hinter dem Datum ??? Fest steht nur, das er bis 1914 in Berlin lebte, nicht in den Verlustlisten auftaucht und nach dem Krieg nicht in Berlin wohnte.



Und dann haben sich mit der Anzeige von Auguste Esche noch mehr Aufgaben aufgetan. Es steht ja darunter:16 Enkelkinder. Für den Zeitraum bis 1904 habe ich bisher nur 11 Enkelkinder gefunden. Also heißt es, auf die Suche gehen und schauen, wo die anderen Enkelkinder noch versteckt sind. Ich tippe ja auch auf Fritz als Vater.
Vielen Dank auch noch für die Todesanzeige für Günther Esche aus der Zeitung.Wie findet Ihr sowas nur immer? Wahnsinn!


VG Sirka
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 13.01.2019, 18:33
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.132
Standard

Hallo Sirka,

Fritz ESCHE könnte übrigens 1936 in Neisse Schlesien verstorben sein.

Ob er es ist, lässt sich vermutlich nicht nachweisen, so keine StA.-Register
aus Neisse erhalten sind.

Hier ist ein Schnipsel aus dem Militär-Wochenblatt, Band 121, 1936.
Todesälle: Friedrich Esche, Genmaj. a. D. (Neisse).
--> https://books.google.de/books?hl=de&...drich+esche%22

Bei ancestry, wird dieser noch 1935 im Adressbuch Neisse gelistet.
Fritz ESCHE, Generalmajor, Kochstr. 11.

Aus Neisse in Schlesien sind online:
Heimatblätter des Neissegaues. Monatsbeilage der "Neisser Zeitung"
--> https://sbc.org.pl/dlibra/publication/129975#structure

ein paar (3) Ausgaben des Neisser Zeitung : Tageblatt für die Kreise Neisse
http://obc.opole.pl/dlibra/publication?id=2470&tab=3

Da wird er wohl kaum genannt sein.

Auch noch Adressbuch Neisse 1929-30.
--> http://obc.opole.pl/dlibra/docmetada..._id=&lp=17&QI=

Fritz ESCHE, Generalmajor, Kochstr. 11.
Helene ESCHE Kochstr. 11.
Theresie ESCHE Buchhalterin, Entzmannstr. 7.

Keine weiteren ESCHE.

Gruß Juergen

Geändert von Juergen (13.01.2019 um 18:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 14.01.2019, 10:36
Socke13 Socke13 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.04.2017
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 204
Standard

Hallo Juergen,


ich finde es doch sehr wahrscheinlich, das es sich dabei um "meinen" Fritz Esche handelt.
1. Er wurde als Generalmajor aus der Armee entlassen.
2. Seine Frau hieß, wie ich Dank Dir jetzt weiß, Helene und wird unter der gleichen Adresse geführt wie Fritz.


Die Theresie lasse ich mal außen vor, aber da kommen für mich doch auch wieder die noch 5 fehlenden Enkelkinder ins Spiel.


Habe ich Dich richtig verstanden, das es keinen Sinn hat in Neisse wegen St.-Einträgen nachzufragen, da es Kriegsverluste sind?


Vielen Dank und Grüße
Sirka
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 14.01.2019, 16:40
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.132
Standard

Hallo Sirka,

Zitat:
Habe ich Dich richtig verstanden, das es keinen Sinn hat in Neisse wegen St.-Einträgen nachzufragen, da es Kriegsverluste sind?
dies hatte ich noch nicht geprüft.

Scheint doch so, als wären die StA. Register Neisse Stadt und Land erhalten.

siehe hier:
Urząd Stanu Cywilnego w Nysie Miasto (Standesamt Neisse, Stadt- und Landbezirke)
--> https://szukajwarchiwach.pl/45/964/0/-#tabSerie

zgonow = Verstorbene: bis 1944.

Archiv ist demnach: Archiv Oppeln? Mal warten bis man es wieder sieht.

die Webseite reagiert der Zeit sehr schlecht bis gar nicht.
So kann ich jetzt auch nicht sehen ob 1936 auch Sterbebücher vorhanden sind.

Übrigens im Adressbuch Neisse 1939 ist kein ESCHE mehr verzeichnet, dh. auch nicht Helene ESCHE.

Gruß Juergen

Geändert von Juergen (14.01.2019 um 16:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 14.01.2019, 17:27
Socke13 Socke13 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.04.2017
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 204
Standard

Hallo Juergen,


dann liegt das also an der Seite, das das alles so langsam geht. Ich hatte auch schon gesucht, aber ich dachte es liegt an meinem lahma.... Internetzugang. Vielleicht geht es morgen besser. Aber auch die Adressbücher von Berlin, die ich mal nach Helene Esche nach 1940 durchsuchen wollte, dauert heute eeeeeeeewig. Ich hoffe auf einen Glückstreffer, da viele Esches in der Zeit und vorher in Berlin gewohnt haben.

Und eine Anfrage in Oppeln kann ich ja immer noch starten.




Viele Grüße
Sirka
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 15.01.2019, 12:59
mariad mariad ist offline weiblich
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2019
Beiträge: 2
Standard

Was steht dort als Beruf? königlicher ???

Hallo, vielleicht ist das nützlich?
Ein Eintrag im Adressbuch der Provinzial-Hauptstadt Posen fuer das Jahr 1902
Esche, Carl, Superintendent a. D., Glogauerstrasse 8 pt.
http://www.wbc.poznan.pl/dlibra/appl...ndex.djvu&p=91
Grüße aus Poznan
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 15.01.2019, 13:40
Socke13 Socke13 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.04.2017
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 204
Standard

Hallo Maria,


vielen Dank auch Dir für Deine Mühe. Ich freue mich über den Eintrag.
Ich hatte in diesem Jahr vor, mal in die Heimat meiner Vorfahren zu reisen.
Da steht ein Besuch in Posen auch auf dem Reiseplan.
Viele Grüße nach Posen!!


Sirka
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 15.01.2019, 19:19
mariad mariad ist offline weiblich
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2019
Beiträge: 2
Standard

Hallo Sirka,

kennst Du diese Seiten?
http://www.wtg-gniazdo.org/? bzw. http://www.wtg-gniazdo.org/nekrologi.php
Dort kann man die Todesanzeigen (nekrologi) suchen (und finden). Man kann auch nach Namen oder anderen Stichwörter in allen Forum-Beiträger suchen. Probiere es aus, falls ich Dir irgendwie sprachlich oder anders helfen kann, tue ich es gerne.
M
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:59 Uhr.