Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 15.08.2022, 22:24
Sascha2021 Sascha2021 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2021
Ort: Wien
Beiträge: 287
Standard Taufe 1693: ein Name

Quelle bzw. Art des Textes: Matricula Taufbuch
Jahr, aus dem der Text stammt: 1693
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Ulrichskirchen
Namen um die es sich handeln sollte: Ulrich Reinbacher


Könnt ihr mir bitte beim Lesen von einem Namen behilflich sein? Es geht um den dritten Eintrag

Ich lese:

Vlrichskürchen den 28 Dito (Augusti)

Ist getauft worden Vlrich des Hans Reinbacher
vndt Rögina seine Ehewürthin beder ehelicher
Sohn, hat ihm auß der heyl Thauf gehebt Vlrich
Pusch Nachbar alhier mit seiner Ehewürthin, Rosina

Durch den hl. Matthiam ?________?

davor und danach lese ich "Matthias", hier "Matthiam"

Vielen Dank und liebe Grüße
Sascha
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.08.2022, 23:00
Scriptoria Scriptoria ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 1.553
Standard

Hallo,

Durch den H.[errn] Matthiam* Blashizh

* Matthiam ist der lateinische Akkusativ von Matthias. Ausnahmsweise verwendet der Pfarrer Matthias Blashizh, der das Kind taufte, hier nicht die deutsche, sondern die lateinische Form.


Gruß
Scriptoria

Geändert von Scriptoria (15.08.2022 um 23:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.08.2022, 02:18
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 12.349
Standard

Zitat:
Zitat von Sascha2021 Beitrag anzeigen
... Durch den hl. Matthiam ...
Hallo,
hinter dem H folgt kein l, sondern es handelt sich um ein sogenanntes "Abbrechungszeichen" das wie ein l aussieht.

Siehe --> https://forum.ahnenforschung.net/att...4&d=1560977034
Dort rechts unten, blau unterstrichen.
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (16.08.2022 um 02:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.08.2022, 08:34
Scriptoria Scriptoria ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 1.553
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
Hallo,
hinter dem H folgt kein l, sondern es handelt sich um ein sogenanntes "Abbrechungszeichen" das wie ein l aussieht.

Hallo,

da bin ich mir nicht so sicher. Könnte es nicht auch ein lateinisches H sein?
Vgl. Hanß in Kurrent.


Gruß
Scriptoria

Geändert von Scriptoria (16.08.2022 um 08:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.08.2022, 12:06
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 12.349
Standard

Nein, es ist so wie ich sagte.
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.08.2022, 14:02
Sascha2021 Sascha2021 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.04.2021
Ort: Wien
Beiträge: 287
Standard

Vielen Dank euch Beiden für die Aufklärung. "heiligen" war meinerseits auf jeden Fall ein Unfug, wenn dann schon R.D. oder hochwürdiger Herr

D.h. für mich, dass im Sterbebuch ebenfalls oft ein Abbrechungszeichen steht bei "mit den h(eiligen) Sakramenten versehen". Dort dachte ich auch hl steht für heilige.

Liebe Grüße
Sascha
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 20.08.2022, 08:46
Scriptoria Scriptoria ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 1.553
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
Nein, es ist so wie ich sagte.
#8
Gerade habe ich nicht richtig mitgedacht, also noch einmal den Inhalt geändert. Wie Zita bin ich noch nicht recht überzeugt.

Grüße
Scriptoria

Geändert von Scriptoria (20.08.2022 um 09:07 Uhr) Grund: Geändert wegen eines Denkfehlers
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 20.08.2022, 09:03
Zita Zita ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 4.807
Standard

Hallo,

da der Schreiber seinen Namen in lateinischer Schrift schreibt, würde es für mich keinen Sinn machen, dass das H von Herr in Kurrent ist. Ich bin also für ein lateinisches H - auch wenns sinngemäß keinen Unterschied macht .

Liebe Grüße
Zita
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 20.08.2022, 09:21
Scriptoria Scriptoria ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 1.553
Standard

Zitat:
Zitat von Zita Beitrag anzeigen

da der Schreiber seinen Namen in lateinischer Schrift schreibt, würde es für mich keinen Sinn machen, dass das H von Herr in Kurrent ist.
Liebe Grüße
Zita

Hallo Zita,

an einer anderen Stelle, 1. Eintrag, letzte Zeile,
schreibt er Herr aus, und das in Kurrent. Anscheinend trifft die Version mit der Abkürzung zu.

https://data.matricula-online.eu/de/...52C3-03/?pg=48


Grüße
Scriptoria

Geändert von Scriptoria (20.08.2022 um 09:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 20.08.2022, 09:23
Zita Zita ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 4.807
Standard

Hallo Scriptoria,

danke für die Stelle, ja, scheint so.

Liebe Grüße
Zita
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:23 Uhr.