#11  
Alt 16.03.2018, 18:57
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.093
Standard

Hallo,
Urząd Stanu Cywilnego Kleszczewo (pow. średzki)

1902 ist nicht komplett online, erst ab August 1902, ausserdem steht in den Büchern oben Deutscheck.

--> http://szukajwarchiwach.pl/53/1867/0/-#tabSerie

Dafür sind noch Namensverzeichnisse der Geborenen online, nur bis 1901.
--> http://szukajwarchiwach.pl/53/1867/0/6#tabJednostki

Basia hat die online vorhandenen StA.-Register wohl auch schon ausgewertet.

P.S. Weil mal von Dolzig die Rede war, vom StA. Dolzig sind keine Register um 1900 online.

Gruß juergen

Geändert von Juergen (16.03.2018 um 19:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 16.03.2018, 19:15
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.267
Standard

Standesamt Wilhelmshorst/Kleszczewo:
Es gibt eine Geburt am 24.11.1902 und die Folgende am 29.11.1902.
Beide andere Namen.
Das 29.11. geborene Kind heißt Pelagie.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 16.03.2018, 19:35
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.267
Standard

Ich könnte mir vorstellen, dass er stattdessen in einer evangelischen Kirche in Posen getauft wurde, und anschließend in einem Standesamt der Stadt Posen eingetragen wurde?
Weil er ja sowieso nach Posen musste, weil es in den polnischen Dörfern bei Gowarzewo (Gaworzewo) keine evang. Kirche gab?

Geändert von Anna Sara Weingart (16.03.2018 um 19:39 Uhr) Grund: örfern
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 16.03.2018, 22:20
Davido Davido ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2015
Beiträge: 207
Standard

Zitat:
Zitat von fred56 Beitrag anzeigen
Versteh ich nicht, mach mich doch bitte ein wenig schlauer
Ich weiß leider nicht, was unklar ist

Auf dem Dokument steht: (Erich) Georg Egon Koch, geb. 26.11.1902 in Gaworzewo Kreis Schrimm. Da es einen solchen Ort nicht gibt, könnte man denken, dass vielleicht Gowarzewo Kreis Schroda gemeint ist. Wenn der Gesuchte aber in Gowarzewo Kreis Schroda geboren ist, dann findet sich seine Geburt im Geburtsregister des Standesamts Wilhelmshorst; man durfte das Kind nicht einfach irgendwo registrieren, sondern eben nur im zuständigen Standesamt. Und da sich die Geburt dort nicht findet, ist er auch nicht in Gowarzewo Kreis Schroda geboren.

Davido
__________________
Forschungsinteressen vor allem in Pommerellen (Kreise Schlochau, Konitz, Bütow), in Posen-Westpreußen (Kreise Czarnikau, Deutsch Krone) und in Berlin.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 17.03.2018, 04:20
Artsch Artsch ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2013
Beiträge: 1.934
Standard

Hallo,

wäre es möglich, auf gut Glück, Jaraczewo (zu deutsch Jaratschewo, ab 1939-45 Obragrund) im Kreis Jarotschin zu überprüfen.
Bis 1887 gehörte die Stadt zum Kreis Schrimm.

Beste Grüße
Artsch
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 17.03.2018, 09:27
Kleinschmid Kleinschmid ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 1.239
Standard

Schwieriger Fall! Wir sind uns an der Stelle aber sicher schon einig, daß die Angaben im Wehrpaß nicht stimmen.

- Gaworzewo gab es in Polen nicht.
- Dieses Gowarzewo lag im Kreis Schroda, nicht Schrimm. Das Standesamt in Deutscheck, Wilhelmshorst oder Kleszczewo ist für den Nov. 1902 online - und da fehlt der Eintrag. Wobei aber das Gut und die Gemeinde Gowarzewo enthalten sind - wir sind da also richtig. Auch fehlt der Name Koch in den Indices für die entspr. Zeit.
- Es gibt im Kreis Schrimm nichts passendes, was auf -zewo endet. Auch die Stadt Jaraczewo hieß von deutscher Seite 1902 Jaratschewo u. befand sich im Kreis Jarotschin.

Was mich nur wundert, daß die falsche Ortsangabe auch in den 'Taufpapieren' erscheint.

Was tun?
Das einizige mir bekannte Online-Güteradreßbuch für Posen ist von 1913. Da ist ein M. Koch als Pächter des Rittergutes Bruchwald im Kreis Schmiegel, selbst wohnend in Nitsche, Kreis Schmiegel, erwähnt. Es handelt sich dabei um ein Buch aus der Reihe von Niekammer. Darin werden namentlich nur Eigentümer und Pächter, aber keine Verwalter erwähnt (wie bspw. bei den schlesischen Güteradreßbüchern). D.h., auch ein früherer Jg. davon um 1902 wird uns nicht helfen.

Läßt sich denn nicht Egons Heirats- oder Sterbeurkunde besorgen?
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 17.03.2018, 10:49
Fembria Fembria ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.10.2017
Beiträge: 76
Standard

Habe mal die Taufurkunde ( Beglaubigung? da von 1922 ) als Bild mit angehängt. Habe leider nicht das Original zur Hand, deshalb leider die schlechte Qualität.
Rechts hebe ich den Wohnort mit einem schwarzen Balken markiert.
Hoffe, das man was erkennt.
Gruß Jochen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg dolsk (3).jpg (226,0 KB, 23x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 17.03.2018, 11:09
Kleinschmid Kleinschmid ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 1.239
Standard

Ja, da haben wir doch die Lösung! Der Hinweis oben

"P.S. Weil mal von Dolzig die Rede war, vom StA. Dolzig sind keine Register um 1900 online."


hatte ja schon alles geklärt.

Am 1. Dezember 1902 wurde die Geburt von Egon im Standesamt Dolzig angemeldet. Weil ... die Eltern gerade zu Besuch (?) waren bei einem Franz Koch (der Bruder?) in Ostrowieczno. 1902 ist nicht online - muß also vom SA Posen bestellt werden. Ist aber eigentlich auch nicht nötig - die Kopie liegt ja vor.

Im Wehrpaß steht also der falschgeschriebene Wohnort des Vaters mit falscher Kreisangabe. Es heißt Gaworzewo Kreis Schrimm, sollte aber Gowarzewo Kreis Schroda heißen. Tatsächlich geboren wurde er aber in Ostrowieczno Kreis Schrimm.

Geändert von Kleinschmid (17.03.2018 um 11:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 17.03.2018, 11:11
Fembria Fembria ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.10.2017
Beiträge: 76
Standard

Hallo,
Hatte eben hier etwas zu geschrieben ist aber leider verschwunden.
Also noch einmal.
Erst einmal vielen Dank für die schnellen Antworten von Cornelia und Fredi, danke auch den anderen für ihre Bemühungen.
Den Wehrpaß hatte ich nur wegen dem Ortsnamen als Bild mit dran gehängt. Es geht mir hauptsächlich um meinen Urgroßvater Max Koch, dessen Wohnort/Wohnorte.
Er war Administrator/Gutsverwalter--ich find aber in der Liste der Güter nichts. Die Suche ist auch nicht einfach, da ich keine genaue Ortsangabe--oder eben mehrere verschiedene Ortsangaben habe.
Mein Opa Egon wurde in Ostrowieczno Dolsk ( geboren?) getauft, deshalb konntet Ihre auch nichts finden.
Es gab noch mehrere Geschwister ( 7 ) von meinem Opa, da habe ich verschiedene Ortsangaben ( 2 ). Es kann sich aber auch um Schreib-oder Übermittlungs-Lesefehler handeln. Bei einem Bruder ist der Geburtsort mit Jaworzewo Kreis Schrimm angegeben. Der Ort Gawarzewo ist doch aber Kreis Schroda. Bin verwirrt.
Es gibt auch eine Verbindung zu Thorn, das ist der Geburtsort meiner Urgroßmutter.
Ich liste mal die Geburtsjahre der Geschwister auf: Frieda 1901, Egon 1902, Herbert 1905, Walter 1907, Herta 1909, Hans 1911, Max 1912, Ruth 1915.
Mein Urgroßvater wurde 1873 in der Nähe von Posen geboren, kann leider den Ort nicht lesen--werde ich auch noch mal posten.
Gruß Jochen
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 17.03.2018, 11:26
Fembria Fembria ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.10.2017
Beiträge: 76
Standard

Vielleicht hilft mir der Geburtsort von Max Koch auch weiter. Habe mal die Angabe gescannt.

Gruß Jochen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Bild (24).jpg (139,6 KB, 17x aufgerufen)

Geändert von Fembria (17.03.2018 um 12:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:38 Uhr.