#31  
Alt 22.03.2007, 15:14
Sackratte
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Genau wie bei mir. hab mich unbewusst bei denen verpflichtet diese 60 euro zu zahlen. nach 2 ignorierten mails antwortete ich schließlich und erklärte dass ich unbewusst darauf eingegangen bin. außerdem erwähnte ich dass mich ich als 16 jähriger gar nich finanziell verpflcihten darf, woraufhin mir geanologie.de eine mail zurückschickte mit einigen paragraphen drinnen und dass ich zahlenb müsse, und ich bin mir sicher dass das keine persönlich beantwortete email war!
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 27.03.2007, 11:35
Gast
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Betrug

Hallo leute, nachdem ich da jetzt auch gehörig reingefallen bin hab ich ne Mahnung erhalten ich soll den Betrag von 60 € überweisen, keien rechnung, garnix kam an, nur die erste mail als mahnung mit bezug auf eine "angebliche" Rechnung.

Einfach ignorieren?
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 27.03.2007, 16:21
Silanna Silanna ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.02.2007
Beiträge: 178
Standard RE: Betrug

Hallo Gast,

www.vzbv.de

rechts auf : Kampagne gegen ...
da wird sehr gut beschrieben, was man machen soll und was nicht!

Gruß
Silanna
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 27.03.2007, 20:34
Gast 2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Betrug

Hallo ,
mir gehts genauso. Die haben zum Glück nur meine E-Mail und eine falsche adresse:) . Die Nepp Seite www.genealogie.de. Ich kann nur raten nicht zu Zahlen! Der Betrag war weit unterhalb des Anmeldebuttons zu sehen. Man kann hier von einer Werbung oder zumindest einen Testzugang wie auf den seriösen Seiten reinfallen.
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 27.03.2007, 20:41
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Betrug

Hallo,

macht doch nicht den zweiten Fehler (einer reicht doch! ) und zahlt auch noch!
Es gibt hier genügend Tipps und Hinweise, wie man dagegen angehen kann.

Also: durchhalten, auch wenn noch so viele Zahlungsaufforderungen/Mahnungen im Briefkasten liegen.
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 28.03.2007, 10:12
Gast
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Also ich habe mich gestern noch ein bischen mehr schlauer gemacht, der Kerle hat wirklich Probleme in seinem Land.
Von daher kann ich mich den Tipps hier nur anschließen, einfach nicht Zahlen.
Danke für die schnellen Antworten.
Sogar lt. Gerichtsbeschluss müssen wir nicht zahlen. Warum auch? Es liegt keine schriftliche Rechnung vor, keine schriftliche Mahnung. Eine von Abertausenden Briefkastenfirmen. Mahnungen per E-mail sind absolut nichts wert. Eine Abrechnung per E-mail muss vom User 3 Mal bestätigt werden. Die AGBs dieser Seite widersprechen den eigentlichen Anmeldeschritten dieser Seite.

Nochmals danke an alle hier, hat mir sehr geholfen.

ich wünsch euch noch einen schönen Tag, mir gehts besser mit dem Wissen, nicht zahlen zu müssen.

Gruß
Sascha alias Gast
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 28.03.2007, 12:22
Dave
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Ärger mit genealogie.de

Du brauchst dir gar keine Sorgen machen! Nach ein paar Mahnungen usw. verläuft das ganze im Sand.
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 30.03.2007, 13:36
gast001
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard zahlung bei minderjährigen

Hallo

Ich bin 16 jahre alt und wollt mal ein bisschen über meinen NAmen forschen
dann bin ich auf diese seite "genealogie.." gestoßen und hab mich dort angemeldet es kahm eine rechnung, dann eine Mahnung, und da enschied ich mich bei denen anzurufen, allerdings hat man mir gesagt das ich urkundenfälschung betrieben habe, da ich angegeben hab ich wär 18 kann ich mich von diesem Vertrag noch ihrgendwie befreien???
und was würde sich vor Gericht durchsetzen vertrag nichtig wegen minderjährigkeit oder vertrag gültig wegen urkundenfälschung
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 30.03.2007, 17:12
Knut Knut ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.02.2007
Beiträge: 5
Standard

Hallo,
ich sehe schon wieder das das eine Schweinefirma ist, denn wenn man schon Minderjährigen mit Urkundenfälschung droht, kann man nicht seriös sein. Ich könnte diese Leute am liebsten durch den Telefonhörer ziehen und verprügeln!

Glück auf
Knut
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 01.04.2007, 16:05
gastNRW
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: zahlung bei minderjährigen

hi, ich bin auch vor gut einer woche auf diese masche von Genealogie.de reingefallen. Im Internet gibt ist ein vorgefertigtes Schreiben im Umlauf welches man als Widerruf versenden kann.
Dieses hab ich per email verschickt und heute kahm die Antwort.
Die versuchen dann einen zu überreden trotzdem zu zahlen und dich einzuschüchtern, aber bloß nicht einschüchtern lassen.
Es werden auch noch Briefe von Inkassounternehmen per Post kommen - diese einfach ignorieren. Erst Beachtung schenken wenn etwas richterliches kommt, was sehr unwahrscheinlich ist, da die genau wissen dass du recht hast.
Ich bin auch minderjährig, somit währe der "Vertrag" eh nichtig.

Soweit ich weiß sind wohl schon ein paar mehr Leute darauf reingefallen, sodass die Verbraucherzentrale schon Abmahnungen verschickt hat.
Und wohl auch die Staatsanwaltschaft hat Wind davon bekommen - denn am 30.08. ist Gerichtstermin!

Durchhalten und viel Erfolg!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Landkarten/Zeitungen Stefan Wessel Auswanderung 2 01.07.2011 09:20
Fehlende Seiten im Soldbuch salia81 Militärbezogene Familiengeschichtsforschung 2 30.07.2008 14:37
Branchenbuch Uwe Ost- und Westpreußen Genealogie 0 17.08.2006 20:44

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:24 Uhr.