Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Ortssuche
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 26.02.2021, 13:26
alfastic alfastic ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 16.12.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 6
Standard Slaużyo in Sachsen 1763 - 1813

Name des gesuchten Ortes: Slaużyo (transkribiert aus polnischer Urkunde)
Zeit/Jahr der Nennung: 1813 (bezieht sich auf Geburtsort ca. 1763)
Ungefähre oder vermutete Lage/Region: Sachsen
Ich habe die Datenbanken zur Ortssuche abgefragt [ja/nein]: teilweise


Es handelt sich wohl um die sehr abstrakte akustische Interpretation eines deutschen Namens (evtl. auch Herkunft Böhmen) durch den polnischen Pfarrer.

Anbei die Original-Scans (transkribiert "rodem z Saxony ze Wsi Slaużyo" => gebürtig aus Sachsen aus dem Dorf Slaużyo).

Die Schreibweise mit "ż" hört sich wie "Slauschjeo" an: https://translate.google.de/?sl=pl&t...o&op=translate
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Bildschirmfoto 2021-02-26 um 13.09.52.jpg (216,0 KB, 37x aufgerufen)
Dateityp: jpg Bildschirmfoto 2021-02-26 um 13.10.34.jpg (167,7 KB, 26x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.02.2021, 15:40
Benutzerbild von conny-mario
conny-mario conny-mario ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2007
Ort: Jena
Beiträge: 175
Standard

Hallo,

Ich würde diese Anfrage und Grafiken in das Unterforum für Lese- u. Übersetzungshilfe für Fremdsprachige Texte einstellen.
Hier kann man dies sicher genau übersetzen.
Du hast übersetzt: gebürtig aus Sachsen, aber das Dorf muss nicht dort sein.

Bestimmt ein Übersetzungsfehler.

Gruß Mario
__________________
Suche alles über den FN Kösling, Koesling aus Fürstenhof (Drengfurt,Ostpreussen)
Suche alles über den FN Kösling, Koesling aus Nordenhof (Drengfurt,Ostpreussen)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.02.2021, 16:13
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 2.705
Standard

ze wsi (vsi)
heisst aus dem Dorfe (tschech.) und gehört für mich zusammen...
aus Sachsen aus dem Dorfe....
Was anderes wär wenn er geschrieben hätte: aus dem Dorfe XY, gebürtig aus Sachsen
__________________
"Back to the roots" heisst nicht daß man mit zunehmendem Alter immer kindischer werden muss !

Geändert von Huber Benedikt (26.02.2021 um 16:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.02.2021, 16:58
acim acim ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2020
Ort: Veletiny, Tschechien
Beiträge: 428
Standard

Hallo,
ich denke, dass das am Ende kein "o", sondern ein "c" ist.
Sonst würde es mir ganz unwahrscheinlich klingen.
Gruß, Aleš
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.02.2021, 17:16
Benutzerbild von conny-mario
conny-mario conny-mario ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2007
Ort: Jena
Beiträge: 175
Standard

Hallo,
Es ist so, dass der Ort auch im Digitalem Historischen Ortsverzeichnis von Sachsen nicht zu finden ist.
Eine Harte Nuss, aber vielleicht findet jemand noch etwas.

Gruß Mario
__________________
Suche alles über den FN Kösling, Koesling aus Fürstenhof (Drengfurt,Ostpreussen)
Suche alles über den FN Kösling, Koesling aus Nordenhof (Drengfurt,Ostpreussen)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.02.2021, 18:07
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 2.705
Standard

Wegen der Anm. eingangs polnisch evtl. tschechisch

hab ich mal auf die Lausitz getippt als naheliegende Gegend.
Es findet sich aber in den Ortsverzeichnissen der Lausitz kein derartiger Ort.
https://de.wikipedia.org/wiki/Katego...in_der_Lausitz
Auch nicht evtl. aufgelassene Orte.


Mal ein ganz verwegener Gedanke:
Die Lausitz heisst tschechisch Lužice
Aus der Lausitz // z Lužic gesprochen "s Luschitz"
Nich dass die Person ihre Herkunft mit "aus Sachsen" und woher genau "aus der Lausitz" (z Lužic) angab und der Pfarrer das als Dorf Služic interpretierte.
__________________
"Back to the roots" heisst nicht daß man mit zunehmendem Alter immer kindischer werden muss !
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.02.2021, 09:58
alfastic alfastic ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.12.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 6
Standard

Zitat:
Zitat von Huber Benedikt Beitrag anzeigen
ze wsi (vsi)
heisst aus dem Dorfe (tschech.) und gehört für mich zusammen...
aus Sachsen aus dem Dorfe....
Was anderes wär wenn er geschrieben hätte: aus dem Dorfe XY, gebürtig aus Sachsen
Dem kann ich nur zustimmen, ich habe inzwischen auch einige Dutzend solche Urkunden aus Mittelpolen gesichtet und die Angabe war immer die Region, dann das Dorf. Hier ist es das erste Mal, dass von Sachsen die Rede ist, sonst war es Preussen oder Schlesien.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27.02.2021, 10:08
alfastic alfastic ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.12.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 6
Standard

Zitat:
Zitat von acim Beitrag anzeigen
Hallo,
ich denke, dass das am Ende kein "o", sondern ein "c" ist.
Sonst würde es mir ganz unwahrscheinlich klingen.
Gruß, Aleš
Das könnte eine Möglichkeit sein, viele o's sind kleiner geschrieben und oben geschlossen. Dies könnte ein verunglücktes c sein. Danke!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.02.2021, 10:17
alfastic alfastic ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.12.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 6
Standard

Zitat:
Zitat von Huber Benedikt Beitrag anzeigen
Wegen der Anm. eingangs polnisch evtl. tschechisch

hab ich mal auf die Lausitz getippt als naheliegende Gegend.
Es findet sich aber in den Ortsverzeichnissen der Lausitz kein derartiger Ort.
https://de.wikipedia.org/wiki/Katego...in_der_Lausitz
Auch nicht evtl. aufgelassene Orte.


Mal ein ganz verwegener Gedanke:
Die Lausitz heisst tschechisch Lužice
Aus der Lausitz // z Lužic gesprochen "s Luschitz"
Nich dass die Person ihre Herkunft mit "aus Sachsen" und woher genau "aus der Lausitz" (z Lužic) angab und der Pfarrer das als Dorf Služic interpretierte.
Ich habe beim ersten Mal auch an Lausitz gedacht, will den Gedanken an ein Dorf aber nicht aufgeben.
Ich danke erstmal allen für die Hilfe, es gibt ja manchmal kuriose Auflösungen. In derselben Kirche (Rozprza) wurde z.B. geboren in Schlesien in Blinkenau kreiert, am Ende war der deutsche Name Plümkenau. Schönes Wochenende!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27.02.2021, 10:56
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.485
Standard

Moin,

vielleicht handelt es sich nicht um eine akustische Interpretation, sondern um den alten slawischen Ortsnamen. Wenn man im Historischen Ortsverzeichnis von Sachsen (hov.isgv.de) nur mal die ersten Buchstaben eingibt, z.B. "slau", werden Treffer mit alten Ortsnamen angezeigt, z.B. Slauticz = Schladitz oder Schloditz. Leider umfasst das HOV nur das Gebiet des heutigen Freistaates Sachsen.

Ist nur ein Gedanke, ich habe keine Ahnung von den slawischen Sprachen.

Gruß
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
sachsen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:48 Uhr.