Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 12.08.2005, 19:31
Benutzerbild von Dendrit
Dendrit Dendrit ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2005
Beiträge: 17
Standard FN Doschek/Toschak

Hallo!

Ich habe fast überall nur Ansätze aus der Familien"saga".

Über den Familiennamen weiß ich lediglich, dass er nach Dialekt geschrieben wurde (Doschek), ursprünglich aber Toschak lautete. Stimmt das? Was bedeutet er ins deutsche übersetzt?

Vielleicht weitere Anhaltspunkte: die Familie sollen Zigeuner gewesen sein, die seßhaft wurde, slawisch, Künstler; 1323 in Altheim;

Gruß, Dendrit
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.04.2008, 23:05
Ahnenmeraklisi Ahnenmeraklisi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 12
Standard RE: Doschek/Toschak

müsste persischen Ursprungs haben und bedeutet Bett bzw Matratze
auch im türkischen Sprachgebrauch vorhanden siehe
dösek
gelesen : Döschek
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.04.2008, 00:25
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.662
Standard RE: Doschek/Toschak

Hallo,

-ak ist ein typisch slawischer Suffix bei Namen.
-ek ist eine Verniedlichungsform eines Namens.
Ein Ursprung in Persien oder in der Türkei halte ich für etwas weit hergeholt.
http://www.familie-woelky.de/ahnen/suffix.htm

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.04.2008, 21:21
Ahnenmeraklisi Ahnenmeraklisi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 12
Standard RE: Doschek/Toschak

Ich rede nicht von Persien oder Türkei sondern von der Ähnlichkeit.
Da auch iranisch eine indogermanische Sprache ist, bin ich davon ausgegangen, dass es sich ursprünglich davon herrührt.

Was bedeutet nun das Wort Dosch oder Tosch?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.04.2008, 21:56
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.662
Standard RE: Doschek/Toschak

Dosch bzw. Tosch bedeutet Busch.
Vermutlich also ein Wohnstättenname - der am Busch lebende.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 19.04.2008, 23:21
Udo Wilhelm Udo Wilhelm ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2006
Beiträge: 302
Standard

Hallo Dendrit,

über den namen Doschek fand ich dieses

Dosch-ek

Dosch:
Übername zu mhd. doste »Strauß, Büschel«.

-ek:
polnisches, tschechisches und slowakisches Suffix. So sind Familiennamen
wie Adamek, Michalek oder Urbane(c)k ursprünglich in einer dieser Sprachen
entstanden.

Bei Familiennamen sorbischer Herkunft kann ein sekundäres
Suffix -ek begegnen, das unter dem Einfluss des Deutschen durch
Vokalabschwächung in unbetonten Silben aus den Suffixen -ik bzw. -ak entstanden ist.

ak:
slawisches Ableitungssuffix, das z.B. in den Familiennamen
Budak (Buda), Petrak (Peter) enthalten ist.

Lieben Gruß
Udo
__________________
Erinnerungen bringen uns in die Vergangenheit und Träume in die Zukunft
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.04.2008, 15:05
shakespear shakespear ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2007
Beiträge: 88
Standard RE: Doschek/Toschak

DOSCHEK ist die eingedeutschte Schreibweise des tschech. Namens Došek = Strohbündel (zum Decken des [Stroh-]Dachs). Vgl. http://cs.wikipedia.org/wiki/Do%C5%A1ek

MfG
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 23.04.2008, 17:33
Ahnenmeraklisi Ahnenmeraklisi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 12
Standard RE: Doschek/Toschak

Strohbündel Decke...
irgendwie kommen wir doch auf die Matratze Bett...
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 23.04.2008, 17:57
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.662
Standard

Nun ja, wenn man in der Türkei Betten zum Dachdecken benutzt, dann sei es so
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 23.04.2008, 18:32
carinthiangirl carinthiangirl ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2006
Beiträge: 1.582
Standard

Strohbündel verwendete man früher auch zum Schlafen und das auch in deutschen Landen
Strohmatratzen sind eigentlich schon ein bekanntes Objekt von früher und die gibt’s auch noch heute. Kannste dir sogar in Deutschland online bestellen.
http://www.rasche-uhlhorn.de/strohmatratzen.htm
http://www.naturversand-kirschke.de/...hlaf/Stroh.htm

Und was hat es mit euren Rieddächern in Norddeutschland auf sich?
Ist ja wohl auch nicht viel was anderes. In dem Fall dann getrocknetes Schilfrohr, das gehört zur Gattung der Süßgräser.
Langsam frag´ich mich schon...........
http://de.wikipedia.org/wiki/Reetdach
http://www.hiss-reet.de/bauen-mit-reet/reetdach.html
http://www.fotocommunity.fr/pc/pc/my...splay/10344744

Ob in den Matratzen oder auf dem Dach - alles GRÄSER.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Doschek - Maria Enzersberg Dendrit Österreich und Südtirol Genealogie 8 03.02.2018 14:40

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:43 Uhr.