#1  
Alt 04.06.2019, 12:52
KlauenbergNI KlauenbergNI ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2016
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 157
Standard Fotos aus NS Zeit vom 1925 gestorbenen Opa gefunden

Hallo Leute,

ich habe mal wieder eine sehr komische Geschichte.

Ich habe über einen DNA Test eine Cousine 2en Grades meines Opas finden können. Die Verbindung konnte Ich bereits mit Kirchenbucheinträgen nachweisen. Mein Ururopa und Ihre Oma waren Geschwister.

Es handelt sich um Gustav Otto Hünermund *4.12.1888 in Braunschweig (mein Ururopa)
Und Marie Elisabeth Hünermund *30.8.1894 in Ahlum +6.2.1986 in Rochester, New York
Marie Elisabeth ist 1925 in die USA mit ihren zwei Kindern eingewandert.

Ich habe nun also wieder Kontakt zur Enkelin von Marie Elisabeth aufbauen können und wir haben einige Fotos ausgetauscht. Ich konnte dadurch auch glücklicherweise ein Foto von Marie und ihren zwei Kindern identifizieren (wohlmöglich als Andenken für Ihren Bruder bei der Abreise.

Die Enkelin hatte nicht nur viele Fotos sondern auch ein Reisetagebuch Ihrer Oma. Darin werden weitere Geschwister der beiden genannt (die sind ebenfalls bereits bestätigt. Unter anderem wird da auch vom Bruder Otto gesprochen. Zudem hat sie auch viele Bilder, die Otto Hünermund in NS Kleidung zeigen. Das alles fand auf einem Urlaub der Oma im Jahr 1938 statt. Ganz hinten im Buch wird bei der Adresse von Otto Bielefeld genannt (genauer "an der Kücke 22" und "Bosse Straße 6")

Das alles wäre ja auch ziemlich plausibel, wenn Ich nicht vor ein paar Jahre die Akten des Heimbesuches meiner Uroma durchgeguckt hätte. Dort wird am Anfang vermerkt, dass Ihr Vater Otto Hünermund am 02.10.1925 an Magenkrebs gestorben sei. Im Verlaufe der Akte wird immer wieder berichtet, dass die Mutter neu geheiratet habe. (2 mal) Das konnte Ich auch über Ancestry nachweisen.

Jetzt meine Frage an euch: Was soll Ich jetzt machen?
-Das Foto/ Der Urlaubsbericht kann ja nicht meinen Ururopa zeigen wenn der 13 Jahre vorher bereits gestorben ist.
-Abgesehen von den Fotos meines Ururopas konnte Ich alles was meine Cousine aus Amerika mir geschickt hat nachweisen (sämtliche Geschwister, die genannt werden)

Ich habe bereits überlegt nach der Todesanzeige meines Ururopas 1925 zu suchen. Die müsste wahrscheinlich in Wolfenbüttel liegen (letzter Wohnort). Aber auch wenn Ich diese Anzeige finde? Wie erklären sich die Bilder?

Kennt vielleicht zufällig jemand die Familie Hünermund aus Bielefeld? Aus dem Reisetagebuch wird ersichtlich, dass die Ehefrau von Otto in Bielefeld Gerda heißen soll.

Vielleicht kann mir ja irgendwer bei diesem Mysterium weiterhelfen
LG
KlauenbergNI
__________________
Aktive Forschung

FN KLAUENBERG in der Region Salzgitter/Braunschweig

FN NEUMANN in Oberglogau (Oberschlesien)

Dringend benötigte Hilfe


FN HÖLTERMANN in Essen (Kupferdreh) und Münster

FN WEYER in Wuppertal (Elberfeld)

FN OCHLAST in Schreibersdorf (Pisarzowice)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.06.2019, 13:00
Zita Zita ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 3.382
Standard

Hallo Klauenberg,

was mir spontan einfällt:
Geburtsjahr 1888 und NS-Kleidung: da wäre Gustav Otto schon 50 gewesen. Sieht er auf dem Bild so alt aus? Du kannst es auch hier zum Mitraten einstellen.

War Otto der Rufname von Gustav Otto? Könnte nach ihm auch z.B. ein Neffe benannt worden sein, der auf diesen Fotos zu sehen ist? Hast du ein Bild von Gustav Otto von Anfang der 20er Jahre zum Vergleichen?

Interessanter Fall jedenfalls

LG Zita
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.06.2019, 13:04
KlauenbergNI KlauenbergNI ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.04.2016
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 157
Standard

Ach stimmt.
Das ist ja auch das blöde. Ich habe kein Foto von Ihm. Deshalb kann Ich das Foto was meine Verwandte aus den USA mir geschickt hat nicht mit meinen vergleichen.
Allgemein finde Ich es komisch, dass Ich kein Bild von Ihm habe (beziehungsweise keine Person von heute hat ihn auf einem Bild identifizeiern können)
Angehängt findest du das Bild was sie mir geschickt hat. Ich finde er sieht schon so 45-50 Jahre alt aus.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg OttoHunermund1938.jpg (43,8 KB, 140x aufgerufen)
__________________
Aktive Forschung

FN KLAUENBERG in der Region Salzgitter/Braunschweig

FN NEUMANN in Oberglogau (Oberschlesien)

Dringend benötigte Hilfe


FN HÖLTERMANN in Essen (Kupferdreh) und Münster

FN WEYER in Wuppertal (Elberfeld)

FN OCHLAST in Schreibersdorf (Pisarzowice)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.06.2019, 13:14
KlauenbergNI KlauenbergNI ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.04.2016
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 157
Standard

Also erst einmal handelt es sich nicht um eine amtliche Sterbeurkunde, sondern nur um eine Art Steckbrief seiner Tochter. Darin werden am Anfang die Eltern aufgezählt und deren Berufe. Dabei wird vermerkt, dass "Gustav Hünermund" am 2.10.1925 an Magenkrebs gestorben sei.
Das einzige mal wo der Name Otto genannt wird, ist die Abschrift aus dem Geburtsregister.
__________________
Aktive Forschung

FN KLAUENBERG in der Region Salzgitter/Braunschweig

FN NEUMANN in Oberglogau (Oberschlesien)

Dringend benötigte Hilfe


FN HÖLTERMANN in Essen (Kupferdreh) und Münster

FN WEYER in Wuppertal (Elberfeld)

FN OCHLAST in Schreibersdorf (Pisarzowice)

Geändert von KlauenbergNI (04.06.2019 um 13:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.06.2019, 13:18
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 6.855
Standard

Zitat:
Zitat von KlauenbergNI Beitrag anzeigen
Dabei wird vermerkt, dass "Gustav Hünermund" am 2.10.1925 an Magenkrebs gestorben sei.
Hallo,
also hieß er Gustav? Oder Otto? Oder Gustav Otto?
Wäre schon wichtig.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04.06.2019, 13:20
KlauenbergNI KlauenbergNI ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.04.2016
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 157
Standard

Naja also in dem standesamtlichen Geburtsregister wird gesagt "Gustav Otto".
Aber du hast recht sonst wurde nirgends wieder der Name Otto genannt.
__________________
Aktive Forschung

FN KLAUENBERG in der Region Salzgitter/Braunschweig

FN NEUMANN in Oberglogau (Oberschlesien)

Dringend benötigte Hilfe


FN HÖLTERMANN in Essen (Kupferdreh) und Münster

FN WEYER in Wuppertal (Elberfeld)

FN OCHLAST in Schreibersdorf (Pisarzowice)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 04.06.2019, 13:00
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 6.855
Standard

Guten Tag,
hieß denn Dein Vorfahre mit Rufnamen Otto? Oder hieß er mit Rufnamen Gustav?
Steht in der Sterbeurkunde Otto oder Gustav Otto?
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.06.2019, 10:15
SKeller1 SKeller1 ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2016
Beiträge: 14
Standard

So einen Fall, der mich schier zur Verzweiflung gebracht hat, hatte ich auch schon:
Josef Franz und Franz Josef.
Zuerst dachte ich auch es wäre ein und dieselbe Person, aber irgendwie stimmte da was nicht bzw passte mit den Unterlagen nicht zusammen. Erschwerend kam hinzu, dass über Josef Franz in der Familie nie gesprochen wurde, viele Unterlagen noch nicht zur Einsicht bereit stehen und er fast schon verleumdet wurde.
Schlussendlich waren es Brüder.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.06.2019, 08:47
KlauenbergNI KlauenbergNI ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.04.2016
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 157
Standard

Also ich dachte schon wer sein Kind Anna Elisabeth im 18 Jahrhundert genannt hat wäre einfallslos, aber zwei Kindern fast den gleichen Namen geben? Das kam zwar schon bei mir öfter vor aber dann war meistens das erste Kind mit diesem Namen bereits verstorben.

Gestern war ich noch einmal im Archiv und konnte die Verwandtschaft zu Otto und der Anna von meinem Foto beweisen. Zusätzlich habe ich noch eine früh verstorbene Tochter gefunden.

Übrigens stand bei der Taufe von Otto daneben dass er 1942 aus der Kirche ausgetreten sei. Und darunter "Amt Bielefeld"
__________________
Aktive Forschung

FN KLAUENBERG in der Region Salzgitter/Braunschweig

FN NEUMANN in Oberglogau (Oberschlesien)

Dringend benötigte Hilfe


FN HÖLTERMANN in Essen (Kupferdreh) und Münster

FN WEYER in Wuppertal (Elberfeld)

FN OCHLAST in Schreibersdorf (Pisarzowice)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:34 Uhr.