#1  
Alt 03.09.2016, 20:47
hoffmannpeter hoffmannpeter ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2014
Beiträge: 44
Standard Familienname Udvard - Hoffmann - in Ungarn Sajtoskál

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1700bis1750
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Ungarn Sajtoskál
Konfession der gesuchten Person(en): röm/kath.
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): so gut wie alles
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):
Volkszählungen, Familysearch, Kirchenbücher....


Liebes Forum,

ich bin immer noch auf der Suche nach meinem Vorfahren - Franziscus Hofman - geboren ca. 1733. Geheiratet hat er in Großmutschen (heutiges Burgenland). Kirchenbücher existieren leider keine mehr. in den Volkszählungslisten aus dieser Zeit gibt es auch keine Hoffmanns....daher die Vermutung, dass er zugewandert ist.
Seine Frau Dorothea Fabjankovits kommt aus Kophaza (Sopron).
Einen Hinweis den ich bekommen habe wäre ein Franziscus Udvard aus Sajtoskál - geografisch würde es passen.
Angeblich bedeutet Udvard das gleich wie Hoffmann - in CSALÁDNEVEK ENCIKLOPÉDIÁJA - angeblich das Standardwerk für ungarischen Namen findet sich unter Udvardi
Típusa Helynévi eredetű, magyar családnév.
Változatai Udvardi 1711, Udvardy 495. Más változatokkal együtt összesen: 2230.
Eredete Szláv eredetű udvar szavunk első jelentései között a ’palota, nemesi kúria, királyi székhely’ is szerepelt. Ahol ilyen volt, a körülötte kialakult település megkapta a szó ’valamivel ellátott’ jelentésű -d képzős alakját. Udvard nevű település volt Baranya, Bodrog, Komárom, Sopron és Vas vármegyében. Bármelyik megkaphatta az ’onnan/oda való’ jelentésű -i képzőt, és eredetre, származási helyre utaló családnév lett belőle.
Elterjedtsége A Dunántúl északnyugati részén gyakoribb.
Névváltoztatás Igen sokan fölvették névmagyarosítási céllal a XIX. században. Közöttük több Hoffmann, egy-egy Dworák, Dvoreczky, Dvornák, Dvorsky, Dvorácsek, Dvoracsko, Dvarányi, Hofbauer, Höfler, Imhoff, Inhof, Einerimhof, Hochhofer, Peruhoffer nevű család szerepelt.

Wie wahrscheinlich ist es, dass sich in der ersten Hälfte des 18Jh der Namen "verdeutscht"?

Bin für jeden Hinweis oder Idee dankbar

lg
Peter
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.09.2016, 23:20
Benutzerbild von Skoumi
Skoumi Skoumi ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Budapest - Ungarn
Beiträge: 986
Standard

Hallo Peter,

ich würde sagen: Null. Oder Null Komma sehr wenig...

Grüße aus Budapest:
Krisztián
__________________
Krisztián Skoumal
Ungarn
http://www.skoumal.eu

Suche unter anderem:
- Hausner - Enzersdorf/Thale --> Großkrut (Böhmisch Krut) - Österreich --> ??? , und überall aus der ehemaligen Österreichisch-Ungarischen Monarchie,
- Weindlmayer (Waidhofen a.d. Ybbs, o. Steyr),
- Wenger, Höller - Österreich (o. Österreich-Ungarn)

„fremde” Hausners auf die ich gestoßen bin: http://www.skoumal.eu/extra/de/Hausner
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.09.2016, 21:46
hoffmannpeter hoffmannpeter ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.11.2014
Beiträge: 44
Standard Nochmals zusammengefasst - Hoffmann

Vielen Dank für die Hinweise in den privaten Nachrichten.
Auf Anraten möchte ich noch einmal die Geschichte zusammenfassen.

Franziscus Hoffmann aus Großmutschen hat Dorothea Fabjankovics aus Kophaza 1752 in Großmutschen geheiratet.
Trauzeugen waren: Martinus Mersits, Georgius Horvath, Martinus Fabjankovics und Paulus Major. Weder Beruf, Eltern noch Pfarrer sind vermerkt.
Franziscus ist 1798 im 65 Jahr gestorben - er sollte also 1733 geboren worden sein und doch sehr jung geheiratet haben.
Volkszählungslisten 1716 und 1720 und Urbare zu dieser Zeit zeigen keinen Hoffmann in Großmutschen.
Daher meine Vermutung er muss zugewandert sein.

Ein Franziscus aus Stuhlweissenburg wäre zwar 1733 geboren - aber gleich danach 1735 nochmals Franziscus weist ja darauf hin, dass der Erstgeboren gestorben ist. Der von 1735 wäre halt noch sehr jung gewesen. Sterbeeinträge gibts zu der Zeit leider nicht.
Die heutigen Burgenländischen Ortschaften habe ich durch und auch in Ungarn die Ortschaften Ágfalva, Árpás, Beled, Bő. Bük, Csapod, Csepreg, Egyed, Egyházasfalu, Fertőd, Fertődoboz, Fertőhomok, Fertőszentmiklós, Ferőszéplak, Gyöngyösfalu, Hidegség, Horváthzsidány, Iván, Kőszeg, Lövő, Nagycenk, Nagylózs, Peresznye, Pereszteg, Répcevis, Röjtökmuzsaj, Sajtoskál, Sopron, Sopronbánfalva, Sopronhorpács, Sopronkövesd, Szakony, Székesfehérvár, Szombathely, Újkér, Und, Völcsej, Szécsény bin ich nicht wirklich fündig geworden.

Die Ergebnisse:
In Egyhŕzfalu habe ich einen Franciscus Czuffmann gefunden, der am 15.07. 1728 geboren ist.
Köszeg: Franciscus Hoffmeister 11.10.1732

Köszeg: Franciscus Hoffmann 04.10. 1718

Sopron: Franciscus Hoffer 03.12 .1728

Der Franziscus Hoffmann aus Köszeg wäre zwar perfekt und würde geografisch "wie die Faust aufs Auge passen", aber 15 Jahre sind mir doch zu viel "Fehler im Kirchenbucheintrag". Allerdings die Heirat mit 19 Jahren ist auch sehr früh (wobei Dorothea auch erst 1734 geboren wurde).

Die Namen der Trauzeugen finden sich alle in der Gegend - leider auch so ziemlich überall.

Viel mehr als das Ausschließungsverfahren (haben woanders geheiratet, gestorben usw.) fällt mir nicht mehr ein...

Falls noch jemand Ideen dazu hat würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank auf alle Fälle nochmal für die Tips -vor allem an Sternap

lg
Peter
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:48 Uhr.