#1  
Alt 06.03.2018, 15:15
ich_berlin ich_berlin ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2018
Beiträge: 2
Standard Suche nach einer kürzlich verstorbenen Person

Hallo liebe Forengemeinde!

Ich bin auf der Suche nach einer ehemaligen Freundin, mit der ich fast 10 Jahre liiert war. Wir haben uns in den letzten 20 Jahren leider aus den Augen verloren, muss aber immer wieder an sie denken. Die letzte Meldeadresse habe ich und habe beim Einwohnermeldeamt Berlin auch erfahren, dass sie verstorben ist.
Ich wollte sie im September letzten Jahres besuchen, sie war leider nicht zu Hause. Die mir bekannte Adresse ist bzw war also korrekt. War deshalb, weil ich es vor kurzem wieder versucht habe, aber da war die Wohnung an jemanden anderes vermietet. Daher hatte ich beim Einwohnermeldeamt nachgefragt.
Ich kenne also den ungefähren Zeitraum, wann sie gestorben ist, bekomme aber bei der städtischen Friedhofsverwaltung keine Auskunft, wo sie begraben wurde. Das Standesamt gibt auch keine Auskunft zum genauen Todestag oder zur Grabstätte.

Wie kann ich jetzt herausfinden, wo sie begraben ist? Ich möchte mich gerne von ihr verabschieden.

Danke!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.03.2018, 17:59
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 3.544
Standard

Hallo,

wenn Du den ungefähren Zeitpunkt ihres Todes kennst, solltest Du zunächst mal nach einer Todesanzeige in einer Tageszeitung suchen. In vielen Fällen steht in einer Todesanzeige, dass die Trauerfeier am Tage x auf dem Friedhof y ist. Auf diese Weise wüsstest Du schon mal den Friedhof.

Wenn das nicht klappt, würde ich es beim Friedhofsamt auf jeden Fall versuchen, ich würde das telefonisch machen und auch ruhig sagen, warum ich das gerne wissen möchte. Du hast ja absolut keine "unlauteren Absichten"!
Selbst wenn Du den Friedhof kennst, fehlt Dir immer noch die Grab-Lage, und die kannst Du sowieso nur dort erfahren.

Viel Glück!!!
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.03.2018, 18:05
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8.078
Standard

Zitat:
Zitat von ich_berlin Beitrag anzeigen
.... mit der ich fast 10 Jahre liiert war. ...
Hallo,
und Du kennst keine ihrer Angehörigen, die Du fragen könntest?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.03.2018, 18:22
econ econ ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2012
Beiträge: 1.397
Standard

Hallo,

ich hatte auch mal so einen Fall. Da hatte mir das Pflegeheim unter der Hand mitgeteilt, daß die betreffende Person verstorben sei. Ich habe dann, da ich wusste, dass es keine Verwandtschaft gab, angefangen, die Friedhöfe anzurufen. Gesucht - gefunden. Man hat mir netterweise den Todestag und die Lage des Grabes mitgeteilt. Ob das rechtens war? Keine Ahnung. Ich bin dankbar!

LG
Econ
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.03.2018, 23:10
ich_berlin ich_berlin ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.03.2018
Beiträge: 2
Standard

Hallo!
Vielen Dank für die ersten Antworten!

Leider gibt es keine Verwandten; sie war in ihrer Kindheit in einem Heim und kam dann bei Pflegeeltern unter. Die beiden kannte ich auch, sind aber noch verstorben, als ich mit ihr zusammen war. Gemeinsame Bekannte konnte ich nur ein paar ausfindig machen, die wussten aber auch nicht, dass sie verstorben ist.
Tageszeitungen hatte ich nur eine im Archiv durchsucht, war aufwändig, aber leider ohne Ergebnis, habe das aber auch abgebrochen. Ich glaube nicht, dass es eine Anzeige in einer Zeitung gab.
Ich werde jetzt anfangen, die Friedhöfe in der Nähe der letzten Meldeadresse abzuklappern und ggf. den Suchkreis erweitern. Ich hoffe nicht, dass sie anonym begraben wurde. Ich befürchte das, weil sie wahrscheinlich in den letzten Jahren sehr zurückgezogen gelebt haben dürfte. Sie hatte z.B. auch kein Telefon mehr. Das zu erklären, wäre jetzt sehr umfangreich. Wir waren ein ungewöhnliches Paar und sie war recht verschlossen und scheu.

Falls jemand noch den einen oder anderen Tipp hat, gerne her damit!

Danke!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.03.2018, 23:25
gustl gustl ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.08.2010
Beiträge: 676
Standard

Hallo,
hast Du eine Ahnung, wer sich um die Bestattung gekümmert haben könnte, Freunde vielleicht? Wäre sie sozusagen "vom Amt" bestattet worden, dann käme der der letzten Wohnadresse nächstgelegene Friedhof (bzw. der städtische Friedhof, der zum Wohnbezirk gehört) in Frage. Dort kannst Du nach dem Grab fragen. Anonym wird jemand eigentlich nur auf eigenen Wunsch bestattet, was natürlich sein kann.
Beste Grüße
Cornelia
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.03.2018, 23:58
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 3.544
Standard Grab

Zitat:
Zitat von gustl Beitrag anzeigen
Anonym wird jemand eigentlich nur auf eigenen Wunsch bestattet, was natürlich sein kann.
Beste Grüße
Cornelia
Hallo,
tut mir leid, da "muss" ich widersprechen, weil ...

Ich habe einen vielleicht ähnlichen Fall in Berlin; ähnlich, weil es auch da keine Verwandten/Freunde mehr gegeben hat, die sich hätten kümmern können.
Offenbar hat sich die Stadt um die Beerdigung gekümmert, und es wurde letztlich eine anonyme Urnen-Beisetzung auf dem nächstgelegenen Friedhof.

Eine schriftliche "Willenserklärung" hat es diesbezüglich nachweislich nicht gegeben
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.03.2018, 00:14
Benutzerbild von IllIlIllI
IllIlIllI IllIlIllI ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2009
Beiträge: 105
Standard Vermieter oder Amtsgericht

Hallo, da Du die letzte Adresse weißt, könntest Du vielleicht die Nachbarn befragen, wer Vermieter der Wohnung ist.
Der Vermieter wird ja sicherlich wegen der Wohnungsauflösung Kontakt zu Angehörigen gehabt haben.

Eine andere Möglichkeit wäre, beim Amtsgericht nachzufragen, wer Erbe ist. Dazu müsste sicherlich ein rechtliches Interesse vorgetragen werden. Vielleicht gibt es ja ein hinterlegtes Testament.

Die Suche muss noch nicht aufgegeben werden.

LG
Mario
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.03.2018, 03:35
gustl gustl ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.08.2010
Beiträge: 676
Standard

Hallo Scheuck,
"Ich habe einen vielleicht ähnlichen Fall in Berlin; ähnlich, weil es auch da keine Verwandten/Freunde mehr gegeben hat, die sich hätten kümmern können.
Offenbar hat sich die Stadt um die Beerdigung gekümmert, und es wurde letztlich eine anonyme Urnen-Beisetzung auf dem nächstgelegenen Friedhof." (Zitat Scheuck)

Das sollte so nicht sein! Ich habe mich nochmal belesen - eine Urnenbestattung darf es sein, anonym steht so nicht in den Regeln.

Wenn Du möchtest und mir den Berliner Bezirk nennst, kann ich gerne mal telefonieren. Aber ich denke, Du bekommst die Auskunft auf dem zuständigen Friedhof - am besten wirklich per Telefon.

Beste Grüße und ich helfe gerne, wenn ich kann ..
Cornelia
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 08.03.2018, 11:24
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 3.544
Standard

Hallo, gustl!

Danke für Deine Rückmeldung und Dein Angebot

Die Beerdigung hat 2009 stattgefunden und ein mehr als freundlicher Mensch beim Friedhofsamt hat mir den Friedhof verraten. Da habe ich dann angerufen und erfahren, dass es sich um eine anonyme Bestattung gehandelt hat.

Tja, in dieser Angelegenheit sind eh so einige Dinge sehr, sehr "komisch" gelaufen, nicht nur die Beerdigung .........
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:54 Uhr.