#1  
Alt 30.03.2019, 02:55
Benutzerbild von nima
nima nima ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2016
Ort: Westdeutschland
Beiträge: 44
Standard Ev. Kirchenbücher 18. Jh aus Harzgerode

Weiß zufälig jemand, wo die evangelischen Kirchenbücher des 18. Jh. aus Harzgerode liegen? Gab es mehrere Gemeinden, oder nur eine? Ich suche den Geburts- bzw. Taufeintrag für einen Johann Philipp Sack, * 11.11.1722 in Harzgerode, zwecks Elternfeststellung.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.03.2019, 10:46
didirich didirich ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2011
Beiträge: 1.151
Standard

Hallo
Ich habe bei Ancestry einen Johann Philipp SACK gefunden :
Todesanzeige :1764
Könnte es dein erwähnter (Gesuchte) sein?
Aber leider keine Hinweise auf die Eltern !
Gruß von didirich
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.04.2019, 10:40
Benutzerbild von Catha-Tina
Catha-Tina Catha-Tina ist offline weiblich
Moderator
 
Registriert seit: 14.10.2009
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.770
Standard

Zitat:
Zitat von nima Beitrag anzeigen
Weiß zufälig jemand, wo die evangelischen Kirchenbücher des 18. Jh. aus Harzgerode liegen? Gab es mehrere Gemeinden, oder nur eine?
Hallo nima,
Harzgerode gehört zum Kirchenkreis Ballenstedt und damit zur Evangelischen Landeskirche Anhalt.
Zum Archiv der Ev. Landeskirche findest du in diesem Thema Informationen. Es gibt auch auf der Website des Archivs eine Bestandsübersicht zu den dort vorhandenen Kirchenbüchern (ganz unten der Link Kirchenbücher).

Harzgerode ist nicht dabei, da müsstest du dich an die Kirchgemeinde St. Marien wenden (es gibt wohl nur die eine):
http://www.st-marien-harzgerode.de/
__________________
Viele Grüße
Catha-Tina

Suche
- die Herkunft des Joh. August Kuhblank, Geburt um 1722, Tod 1808 in Schafstädt, seit 1751 in Schafstädt nachweisbar, sowie
- die Herkunft des Joh. Gottfried Siegmund, Holz- und Revierförster bei den Grafen von Stolberg in Wachau (Sachsen), Geburt um 1719,
Heirat 1751 in Wachau mit Johanna Rosina Förster, Tod 1805 in Wachau

Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.04.2019, 19:30
Benutzerbild von nima
nima nima ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.02.2016
Ort: Westdeutschland
Beiträge: 44
Standard

Zitat:
Zitat von didirich Beitrag anzeigen
Hallo
Ich habe bei Ancestry einen Johann Philipp SACK gefunden :
Todesanzeige :1764
Könnte es dein erwähnter (Gesuchte) sein?
Aber leider keine Hinweise auf die Eltern !
Gruß von didirich
Ja, das wird vermutlich derselbe sein, auch wenn er in der musikwissenschaftlichen Fachliteratur am 14.09.1763 in Berlin verstorben ist.

Um festzustellen, ob er zu der Familie Sack gehört, aus der der Stifter Simon Heinrich Sack entstammt, brauche ich seine Vorfahren. Die des S.H. Sack habe ich, da ich selber zu dieser Familie und Stifung gehöre. Leider konzentriert sich die Nachkommenforschung der Sack'schen Familienstifzung aber nur auf sogenannte Stiftungsangehörige, dies sind die Nachkommendes George Sack, Sattlermeister zu Hargerode; zu diesen gehört Johann Philipp Sack nicht. Aber er könnte von einem Geschwister oder Cousin des George Sack abstammen oder von noch einer früheren Generation. Ich halte es jedenfalls für unwahrscheinlich, daß in einem Kaff wie Harzgerode mehrere nicht zusammenhängende Familien gleichen Namens existiert haben sollen. Zumal Johann Philipp dann auch noch in einer Institution gearbeitet hat, die von einem der "Stiftungs-Säcke" gegründet wurde.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.04.2019, 19:33
Benutzerbild von nima
nima nima ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.02.2016
Ort: Westdeutschland
Beiträge: 44
Standard

Zitat:
Zitat von Catha-Tina Beitrag anzeigen
Hallo nima,
Harzgerode gehört zum Kirchenkreis Ballenstedt und damit zur Evangelischen Landeskirche Anhalt.
Zum Archiv der Ev. Landeskirche findest du in diesem Thema Informationen. Es gibt auch auf der Website des Archivs eine Bestandsübersicht zu den dort vorhandenen Kirchenbüchern (ganz unten der Link Kirchenbücher).

Harzgerode ist nicht dabei, da müsstest du dich an die Kirchgemeinde St. Marien wenden (es gibt wohl nur die eine):
http://www.st-marien-harzgerode.de/
Ganz, ganz lieben Dank für diese Infos. Da werde ich dann mal hinschreiben. Vielleicht wissen die da ja mehr über die Anzahl und Situation der evangelischen Gemeinden in Harzgerode im 18. Jh., falls sie es nicht sogar selbst sind.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:42 Uhr.