#1  
Alt 25.04.2019, 22:46
Westerwald Westerwald ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2018
Ort: Rheinland-Pfalz
Beiträge: 101
Standard Taufurkunde Mauritiuskirche, Breslau

Anna Hedwig Agnes Schenkel,*13.8.1891, getauft vermutlich in Mauritius
Eltern waren Albert Schenkel u. Anna Bittner Gasthofbesitzer.Sie sind vermutlich im Herbst nach Labitsch umgezogen , dort wurden ihre weiteren
Töchter 1893 und 1894 geboren.
Wer kann mir Angaben über Eltern/Vorfahren machen.
Gruß Richard
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.04.2019, 22:51
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 1.650
Standard

Hier ist die Gute:
https://www.dropbox.com/s/osi9i1sj4b...itius.jpg?dl=0
Hier die STA-Urkunde: http://des.genealogy.net/search/show/10890650

Geändert von sonki (25.04.2019 um 22:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.04.2019, 23:42
Westerwald Westerwald ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.11.2018
Ort: Rheinland-Pfalz
Beiträge: 101
Standard Taufurkunde Mauritiuskirche

Ganz herzlichen Dank,
leider kann man aus der Taufurkunde keine Angaben über Geburtsdatum

der Eltern ersehen.
Vielleicht kannst Du nochmal recherchieren über Albert Schenkel und

Anna Bittner, die wohl im Herbst 1891 nach Labitsch umgezogen sind.


freundliche Grüsse

Richard
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.04.2019, 23:50
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 1.650
Standard

In den Taufeinträgen steht für gewöhnlich nie das Geburtsdatum der Eltern drin.
Das muss man nun anders versuchen zu ermitteln - z.b. über die Heirat der Eltern oder die Sterbeurkunden.

Aber - die STA-Bücher von Hassitz (zuständig für Labitsch) sind bei Ancestry online.
Da findet man z.b. die Heirat von

Agnes Anna Maria Schenkel, * 22. Mrz 1894
oo 19. Nov 1916
Max August Hanke

Als Trauzeuge ist der Vater angegeben mit einem Alter von 57 Jahren. Somit hast du schonmal ein grobes Geburtsjahr von Albert Schenkel.
Beide Elternteile lebten zudem 1916 noch, wohnhaft in Labitsch.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.04.2019, 00:08
mdmartel mdmartel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.01.2015
Beiträge: 366
Standard

Anna Hedwig Agnes Schenkel wurde getauft: St.Mauritius am 16.08.1891.
Zusatzeintrag im Taufeintrag:
"Getraut am 7.XI.21 in der katholischen Pfarrkirche zu Glatz mit Josef Mattern"


Wenn du den Auszug benötigst, einfach eine PN an mich.


Gruß
Jürgen
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.04.2019, 09:20
Westerwald Westerwald ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.11.2018
Ort: Rheinland-Pfalz
Beiträge: 101
Standard Taufurkunde Mauritiuskirche, Breslau

Hallo Sonki,


vielleicht kannst Du nochmal im Trauungsbuch von der Kirchengemeinde
nachschauen. (Albert SCHENKEL u. A.BITTNER)

Wie ich recherchiert habe, war St.Mauritius auch für die

umliegenden Dörfer zuständig. In Brocken lebte eine kath. Fam. Schenkel,
Anton Schenkel u.Sohn August.
Standesamtsmäßig wäre dann wohl das StA Breslau-Land zuständig gewesen ?
Ab März 1893 sind sie dann noch Labitsch umgezogen. Bei der Hochzeit
ihrer Tochter, 1916 , haben sie noch in Labitsch gewohnt.
Hast Du Zugriff auf das Sterbebuch 1897-1935 von Labitsch ?


Vielleicht findest Du ja noch etwas, Danke.
Gruß
Richard
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.04.2019, 13:26
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 1.650
Standard

Nur noch dies als mögliche Spuren:

1894 wohnten Albert SCHENKEL und Anna BITTNER in der Neuen Tauenzinstr. 22.
Gleich quasi nebenan in der Neuen Tauentzin/St. Johannes bzw. später Königsgrätzer/St. Johannes wohnten ein Ferdinand Schenkel mit seiner Frau Agnes Thiel.
Die Adresse St. Johannes bezeichnet ein unnummeriertes Grundstück/Haus/Hof - Besitzer diesselben war der besagte Ferdinand Schenkel.
In der Steuerliste 1891/92 findet man das Ehepaar auch:
https://szukajwarchiwach.pl/82/28/0/...VXcRpkJO7AsQ6w

Interssant sind die beiden aus folgenden Gründen:
1. Der Name Schenkel war ncht allzu häufig in der Ecke
2. Nach dem Tod der Agnes Schenkel geb. Thiel (STA II 702/1894) ist der Ferdinand Schenkel in den Adressbüchern immer noch als Hausbesitzer in den Adressbüchern eingetragen - mit dem Zusatz: wohnhaft in Hemmersdorf Kreis Frankenstein.
Dieses Hemmersdorf liegt nur 11km Luftlinie von Labitsch entfernt!

Geboren ist der Ferdinand Schenkel in Weide/Breslau am 02.04.1825.
Agnes Thiel ist in Wilschkowitz Kreis Nimptsch ca. 1830 geboren.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.04.2019, 22:36
Westerwald Westerwald ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.11.2018
Ort: Rheinland-Pfalz
Beiträge: 101
Standard Taufurkunde Mauritiuskirche, Breslau

Hallo Sonki,
mit wohnhaft 1894 in der Neuen Tauentzinstr.22 ist irgendwo fraglich.
Denn auf den Geburtsurkunden der Töchter, Maria Agnes SCHENKEL Nr.15
von 3/1893 sowie deren Tod 10/1894 und Anna Hedwig Agnes SCHENKEL

Nr. 17 von 3/1894 ist als Wohnsitz Labitsch angegeben,ebenso auf deren
Heiratsurkunde 1916.Dort stand auch der Hinweis 57 Jahre alt, also muß
1858/1859 geboren sein.
Ich denke , daß man eher in den Sterbebücher findig wird. Sind die freigegeben, oder wo könnte man die einsehen.



Gruß Richard
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.04.2019, 22:47
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 1.650
Standard

Ich meinte natürlich 1891 statt 1894.

Ansonsten kannst du unter http://www.christoph-www.de/kbsilesia2.html nachschlagen was wo verfügbar/online/erhalten ist.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 17.05.2019, 00:43
Westerwald Westerwald ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.11.2018
Ort: Rheinland-Pfalz
Beiträge: 101
Standard Schenkel / bittner

Hallo Sonki,
es scheint sich zu bestätigen, ich bin mir sicher, daß Ferdinand SCHENKEL und Anna THIEL die Eltern von Albert SCHENKEL sind.
Hast du aus dem Sterbeeintrag 702/1894 weitere Daten zu ihr, und auch

aus dem Geburtseintrag von Ferdinand SCHENKEL, 2.4.1825 ?
Albert SCHENKEL ist definitiv in Breslau geboren, ca. 1859


Die Ehefrau von Albert SCHENKEL , Anna BITTNER ist wohl in Reichenau
geboren, Eltern: Amand BITTNER und Auguste ?


Vielleicht kannst Du damit etwas finden.


Gruß Richard
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:27 Uhr.