Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Genealogie-Forum Allgemeines
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 30.11.2020, 21:59
sRtz sRtz ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.01.2019
Beiträge: 464
Standard

Hallo consanguineus , oh man- da muß man erstmal durchsehen.
sRtz
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 30.11.2020, 22:03
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 2.488
Standard

Nein, es ist eigentlich ganz einfach. Kompliziert wird es erst bei den angelsächsischen Bezeichnungen.
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 30.11.2020, 22:08
sRtz sRtz ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.01.2019
Beiträge: 464
Standard

Hallo consanguineus , das ist alles nicht einfach- sehr verwirrend.
Mir bereitet es noch große Schwierigkeiten es zu verstehen.
sRtz
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 30.11.2020, 22:14
sRtz sRtz ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.01.2019
Beiträge: 464
Standard

Hallo consanguineus , ich denke eine Hilfe wäre es vielleicht, selbst einmal auf zu zeichnen auf ein großes Blatt Papier.
Gruß
sRtz
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 30.11.2020, 22:16
sRtz sRtz ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.01.2019
Beiträge: 464
Standard

Ein Dankeschön für die Hilfe.
Gruß
sRtz
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 30.11.2020, 22:48
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 9.497
Standard

Hallo sRtz

den Begriff Großcousine bitte nie mehr benutzen! Und zwar, weil man darunter verschiedene Verwandtschaftsgrade verstehen könnte. Ebenfalls problematisch ist der Begriff Vetter, worunter man früher einen Onkel verstand.

Stattdessen Cousin, und Cousin 2.Grades benutzen
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 30.11.2020, 23:09
Benutzerbild von fps
fps fps ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: Lüneburg
Beiträge: 1.590
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
Ebenfalls problematisch ist der Begriff Vetter, worunter man früher einen Onkel verstand.
Das ist mir neu. Wo kam das denn vor?
__________________
Gruß, fps
Fahndung nach: Riphan, Rheinland (vor 1700); Scheer / Schier, Rheinland (vor 1750); Bartolain / Bertulin, Nickoleit (und Schreibvarianten), Kammerowski / Kamerowski, Atrott /Atroth, Kawlitzki, Obrikat - alle Ostpreußen, Region Gumbinnen
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 30.11.2020, 23:14
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 9.497
Standard

Das Wort Vetter kommt vom Wort Vater. Und zwar war der Vetter dem Vater sein Bruder.

http://www.woerterbuchnetz.de/cgi-bi...&lemid=GV07065
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (30.11.2020 um 23:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 30.11.2020, 23:52
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 2.488
Standard

Ich finde den Begriff "Vetter" keineswegs problematisch. In meiner norddeutschen Heimat weiß jeder, daß damit der Cousin 1. Grades ("richtiger Vetter") oder überhaupt ein Cousin weißichwievielten Grades gemeint ist. Cousin und Vetter werden hier synonym gebraucht. Niemandem würde im Alltag einfallen, daß man damit früher mal den Onkel gemeint hat. Darüberhinaus versteht man hier unter einem Vetter (ohne graduelle Spezifikation) jedes lebende männliche Mitglied der eigenen namengebenden Familie.
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 01.12.2020, 00:25
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 9.497
Standard

Zitat:
Zitat von consanguineus Beitrag anzeigen
... Niemandem würde im Alltag einfallen, daß man damit früher mal den Onkel gemeint hat. ...
Wir sind in der Genealogie, nicht im Alltag. Und wir machen u.a auch zeitgenössische Zitate aus den Kirchenbüchern, etc.
Wenn man dann also zu einem Stammbaum-Eintrag schreibt, Taufzeuge am 13.1.1562 war Peter, Hans Meyers Vetter, dann weiß kein anderer Genealoge, welche Verwandtschaftsbeziehung genau gemeint ist. Denn wenn das Wort Vetter ein Zitat aus dem Kirchenbuch war, dann ist es etwas anderes als heute.
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (01.12.2020 um 00:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
verwandschaftsgrade

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:03 Uhr.