Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Genealogie-Forum Allgemeines
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 01.12.2020, 01:13
sRtz sRtz ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.01.2019
Beiträge: 464
Standard

Hallo Anna,
ist schon schwierig ,da durch zu blicken- ich folge deinem Rat.
Gruß
sRtz
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 01.12.2020, 02:53
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 2.488
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
Wir sind in der Genealogie, nicht im Alltag. Und wir machen u.a auch zeitgenössische Zitate aus den Kirchenbüchern, etc.
Wenn man dann also zu einem Stammbaum-Eintrag schreibt, Taufzeuge am 13.1.1562 war Peter, Hans Meyers Vetter, dann weiß kein anderer Genealoge, welche Verwandtschaftsbeziehung genau gemeint ist. Denn wenn das Wort Vetter ein Zitat aus dem Kirchenbuch war, dann ist es etwas anderes als heute.
Du hast vollkommen recht: wir sind in der Genealogie und nicht im Alltag! Aber was hast Du gewonnen, wenn Du schreibst, daß Peter Hans Meyers Cousin war? Was kann der Leser damit anfangen? Nicht viel mehr als wenn Du "Vetter" geschrieben hättest. Und auch Du kannst noch nicht einmal wissen, es sei denn, Du hast es erfolgreich erforscht, in welcher Weise der Kirchenbuchführer in Deinem Beispiel den "Vetter" gemeint hat, wenn es im Kirchenbucheintrag so steht, denn "Vetter" bedeutete seinerzeit eben nicht nur "Onkel". Ich könnte Dir ein Dokument aus meiner Familie vorlegen, allerdings von 1453, aber was macht das schon, in dem "Vetter" steht, aber "Neffe" gemeint ist. Also kann man zwar aus zeitgenössischen Dokumenten zitieren, aber eines Kommentars bedarf das Zitat ohnehin, da der Begriff "Vetter" zu keiner Zeit außer hier und jetzt jemals eindeutig definiert war. Ich behelfe mir in solchen Fällen mit einer eindeutigen Umschreibung, die "Cousin" eben auch nicht ist, beispielsweise mit einem unmißverständlichen "des Vaterbruders Sohn", oder wie auch immer die Vetternschaft begründet ist.
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 01.12.2020, 14:30
sRtz sRtz ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.01.2019
Beiträge: 464
Standard

Ich glaube mit einer kleinen Tabelle und schriftlichen Zusatz könnte man dieses dann verdeutlichen glaube ich.
Gruß sRtz
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 01.12.2020, 15:01
Benutzerbild von fps
fps fps ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: Lüneburg
Beiträge: 1.590
Standard

Das bedeutet dann ja, dass man bei einer Angabe "Vetter" in einem Dokument nicht sicher sein kann, welche Verwandtschaftsbeziehung gemeint ist, da sich die Bedeutung des Begriffs mit der Zeit gewandelt hat..... (Wie gut, dass es lateinische Einträge in den Kirchenbüchern gab.)

Gab es denn tatsächlich keinen "deutschen" Begriff für die Kinder der Onkel und Tanten?
__________________
Gruß, fps
Fahndung nach: Riphan, Rheinland (vor 1700); Scheer / Schier, Rheinland (vor 1750); Bartolain / Bertulin, Nickoleit (und Schreibvarianten), Kammerowski / Kamerowski, Atrott /Atroth, Kawlitzki, Obrikat - alle Ostpreußen, Region Gumbinnen

Geändert von fps (01.12.2020 um 15:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 01.12.2020, 15:28
sRtz sRtz ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.01.2019
Beiträge: 464
Standard

Hallo Ahnenforscher,
hier habe ich vielleicht eine gute Hilfe gefunden ,welches fps angesprochen hat.
https://www.chronik-flaurling.at/doc...uch-lachat.pdf
auf Seite 19 sind dort die Verwandschaftsgrade aufgeführt.
Gruß
sRtz
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 01.12.2020, 15:36
sRtz sRtz ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.01.2019
Beiträge: 464
Standard

und hier dann -https://www.navigium.de//latein-woerterbuch.html?form=cousin
Gruß
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 01.12.2020, 15:36
sRtz sRtz ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.01.2019
Beiträge: 464
Standard

Hallo Ahnenforscher, ich finde es trotz allem- sehr verwirrend.
Gruß
sRtz
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 01.12.2020, 16:42
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 2.488
Standard

Zitat:
Zitat von fps Beitrag anzeigen
Das bedeutet dann ja, dass man bei einer Angabe "Vetter" in einem Dokument nicht sicher sein kann, welche Verwandtschaftsbeziehung gemeint ist, da sich die Bedeutung des Begriffs mit der Zeit gewandelt hat..... (Wie gut, dass es lateinische Einträge in den Kirchenbüchern gab.)

Gab es denn tatsächlich keinen "deutschen" Begriff für die Kinder der Onkel und Tanten?
Nein, man kann tatsächlich nicht sicher sein, was mit "Vetter" gemeint war. In Kirchenbüchern kommt der Begriff ohnehin nicht häufig vor, auch nicht in den meine Familie betreffenden evangelischen Büchern die höchst selten auf Latein geschrieben sind. Für die Kinder der Onkel und Tanten gibt es die Begriffe "Neffe" und "Nichte", welche ich aber auch noch nicht in einem Kirchenbuch gefunden habe. Ich weiß ohnehin nicht, ab wann diese Begriffe überhaupt gebräuchlich waren.
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
verwandschaftsgrade

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:16 Uhr.