Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 03.04.2021, 01:02
Fränky68 Fränky68 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2021
Beiträge: 70
Standard Erbitte Lesehilfe für Geburtsurkunde

Quelle bzw. Art des Textes: Geburtsurkunde
Jahr, aus dem der Text stammt: 1913
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Landeshut
Namen um die es sich handeln sollte: Willi Kurt Stöckel


Hallo liebe Ahnenforscher.
Ich erbitte Hilfe beim Lesen der Geburtsurkunde meines Opas Kurt Willi Stöckel. Viel fehlt nicht mehr.
Die original Geburtsurkunde hänge ich an.

selbst erlesener Text:

Nr. 27
Landeshut am zweiten Februar 1913

Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschien heute, der Persönlichkeit
nach bekannt,
Die Hebamme
Helene Ruppelt geborene Müller
wohnhaft in Landeshut Schömbergerstraße Nr. 2
und zeigte an, daß von der
.......... (nehme an Beruf, erster Buchstabe K) unverehelichten Martha Stöckel
katholischer Relegion
wohnhaft in Landeshut Ziederstraße Nr. 10, bei
dem .............. (nehme an Beruf, Bergmann ?, erster Buchstabe ?)
........ (Raul, Paul) Meihsner
zu Landeshut in Gegenwart der Anzeigenden
am zweiten Februar des Jahres
tausend neunhundert dreizehn, Nachmittags
um zwölf ein halb Uhr ein ....... (Kind?)
geboren worden sei und daß das Kind die Vornamen
Willi Kurt
erhalten habe. (............. ... ............ .........) ?
Vorgelesen, genehmigt und unterschrieben
Helene Ruppelt geborene Müller.
Der Standesbeamte.
In Vertretung: .......... (Unterschrift)

G. ........... am 1.7.1939 / Nr. 68/1939, .. .. Landeshut



Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Gruß Fränk
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Kurt Geburtsurkunde Foto.jpg (242,1 KB, 44x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.04.2021, 03:00
acim acim ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2020
Ort: Veletiny, Tschechien
Beiträge: 755
Standard

Nr. 27
Landeshut am 3ten Februar 1913

Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschien heute, der Persönlichkeit
nach bekannt,
Die Hebamme
Helene Ruppelt geborene Müller
wohnhaft in Landeshut Schömbergerstraße Nr. 2
und zeigte an, daß von der
Kopferin?, unverehelichten Martha Steckel
katholischer Relegion
wohnhaft in Landeshut Ziederstraße Nr. 10, bei
dem Bergmann Paul Meihsner
zu Landeshut in Gegenwart der Anzeigenden
am zweiten Februar des Jahres
tausend neunhundert dreizehn, Nachmittags
um zwölf ein halb Uhr ein Knabe
geboren worden sei und daß das Kind die Vornamen
Willi Kurt
erhalten habe. (Vorstehend ein Druckwort gestrichen)
Vorgelesen, genehmigt und unterschrieben
Helene Ruppelt geborene Müller.
Der Standesbeamte.
In Vertretung: .......... (Unterschrift)

H. geheiratet am 1.7.1939 / Nr. 68/1939, St. A. Landeshut
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.04.2021, 12:53
Fränky68 Fränky68 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.02.2021
Beiträge: 70
Standard Geburtsurkunde Willi Kurt

Vielen Dank acim,

laut Sterbeurkunde (im Anhang) ist Willi Kurt am 2. Februar 1913 geboren.
Ist das vielleicht möglich, dass die Hebamme erst am nächsten Tag zum Standesamt ging? Aber dann hätte doch das Standesamt den Tag der Geburt extra vermerkt oder? Oben von der Nummer 27, sieht ja auch der 2 oder 3 ähnlich bei dem Urkundendatum.

Was dieses "Kopferin" bedeuten soll, weißt nicht zufällig auch?

Ich hab auch bei der Mutter Martha "Steckel" gelesen. weiß aber mit Sicherheit, durch mehrere Urkunden, Familienbuch und Belege, das die alle Stöckel hießen. Sicher ein Schreibfehler.

Weißt du vielleicht was das bedeutet?:

(Vorstehend ein Druckwort gestrichen)

Und noch eine Frage, wenn man schreibt Martha Stöckel wohnte bei Paul Meihsner, war sie dann Mieterin bei ihm? Oder schrieb man das so früher in Schlesien?
Weil der Vater von Kurt ist nämlich unbekannt und Martha war nie verheiratet unseres Wissens. wäre schön auch den Vater zu finden.


Gruß Fränk
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Kurt Sterbeurkunde.JPG (115,0 KB, 8x aufgerufen)

Geändert von Fränky68 (03.04.2021 um 12:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.04.2021, 13:17
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 11.519
Standard

Zitat:
Zitat von Fränky68 Beitrag anzeigen

laut Sterbeurkunde (im Anhang) ist Willi Kurt am 2. Februar 1913 geboren.
Ist das vielleicht möglich, dass die Hebamme erst am nächsten Tag zum Standesamt ging? Aber dann hätte doch das Standesamt den Tag der Geburt extra vermerkt oder? Oben von der Nummer 27, sieht ja auch der 2 oder 3 ähnlich bei dem Urkundendatum.

Die Anmerkung verstehe ich nicht.
Er ist doch am 2. laut Geburtseintrag geboren.
Der vertretende Standesbeamte hieß Musche.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.04.2021, 13:19
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 11.519
Standard

Zitat:
Zitat von Fränky68 Beitrag anzeigen
Weißt du vielleicht was das bedeutet?:

(Vorstehend ein Druckwort gestrichen)

Es gibt einen gedruckten Vordruck.
In dem wurde ein Wort gestrichen.
Welches?
Das kannst Du vielleicht selber herausfinden.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.04.2021, 13:25
Benutzerbild von LutzM
LutzM LutzM ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2019
Ort: Greifswald
Beiträge: 1.244
Standard

Zitat:
Zitat von Fränky68 Beitrag anzeigen
Weißt du vielleicht was das bedeutet?:

(Vorstehend ein Druckwort gestrichen)
Das heißt, dass in dem amtlichen Vordruck ein Wort (in diesem Fall "Religion") gestrichen wurde. Ohne diese Bestätigung hätte sonst ja jeder später irgendwas durchstreichen können.
__________________
Lieben Gruß

Lutz

--------------
mein Stammbaum
suche Eising * um 1880 aus/bei Creuzburg/Ostpreußen, sowie (August & Hellmut) Wegner und (Friederike) Lampe * um 1840 aus/bei Kleinzerlang/Prignitz
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.04.2021, 17:24
Fränky68 Fränky68 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.02.2021
Beiträge: 70
Standard Geburtsurkunde Willi Kurt

Zitat:
Zitat von Horst von Linie 1 Beitrag anzeigen
Die Anmerkung verstehe ich nicht.
Er ist doch am 2. laut Geburtseintrag geboren.
Der vertretende Standesbeamte hieß Musche.
Hallo Horst,

Die Anmerkung kam, da acim bei der Leseberichtigung eine 3. daraus machte.
siehe oben bei seiner Antwort.

Wie ich das mit dem Vordruck rausfinden sollte oder wie man an diesen kommt, weiß ich nicht, um dass gestrichene Wort zu kommen.

Gruß Fränk
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03.04.2021, 17:25
Fränky68 Fränky68 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.02.2021
Beiträge: 70
Standard Geburtsurkunde Willi Kurt

Zitat:
Zitat von LutzM Beitrag anzeigen
Das heißt, dass in dem amtlichen Vordruck ein Wort (in diesem Fall "Religion") gestrichen wurde. Ohne diese Bestätigung hätte sonst ja jeder später irgendwas durchstreichen können.
Hallo Lutz,

woher weißt das mit dem Wort Religion?
Konntest den Vordruck einlesen irgendwo?


Gruß Fränk
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 03.04.2021, 17:35
Benutzerbild von LutzM
LutzM LutzM ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2019
Ort: Greifswald
Beiträge: 1.244
Standard

Du hast doch ganz oben selbst die Urkunde veröffentlicht. Da sind im Formular Wörter (vor)gedruckt. (Nr. , am, 19, Vor dem unterzeich... usw.) Wird davon mind. eins vom Beamten gestrichen, wird dieses vermerkt. In dem Fall ist das Wort Religion gestrichen. Ist doch ganz einfach, oder?
__________________
Lieben Gruß

Lutz

--------------
mein Stammbaum
suche Eising * um 1880 aus/bei Creuzburg/Ostpreußen, sowie (August & Hellmut) Wegner und (Friederike) Lampe * um 1840 aus/bei Kleinzerlang/Prignitz
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 03.04.2021, 17:46
Fränky68 Fränky68 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.02.2021
Beiträge: 70
Standard Geburtsurkunde Willi Kurt

Hallo Ahnenforscher,

kann jemand was anfangen mit dem Begriff/Beruf "Kopferin"?
Das steht ja vor Martha Stö(e)ckel oben.
Bei Google fand ich nix.


Gruß Fränk

Geändert von Fränky68 (03.04.2021 um 20:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
geburtsurkunde , landeshut , schlesien , stöckel

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:11 Uhr.