#1  
Alt 25.01.2015, 18:14
Michael_Quin Michael_Quin ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.01.2015
Beiträge: 1
Standard Ahnen, Vrbas Werbaß, um 1930 bis 1945

Hallo mit Forenuser,
ich bin recht neu und hab eigentlich nur ein paar Tage mitgelesen bis ich mich jetzt dazu entschlossen habe mich anzumelden und einen Thread zu eröffnen. Die Forensuche hat leider nichts ergeben.

Vorstellung : Ich heiße Michael, Micha sollte reichen, bin 31 und wohne im sonnigen BaWü.

Zu meinem Anliegen:
Meine Großmutter kommt aus Vrbas/Werbaß und ist somit eine Donauschwäbin aus dem ehemaligen Jugoslawien. Ich habe somit dort meine Wurzeln...

Mir geht es prinzipiell darum herauszufinden ob noch jemand aus der Nachkriegszeit auffindbar ist der die Zeit um das direkte Kriegsende überlebt hat.

Meine Großmutter hat die 'Räumung' und 'Säuberung' der Deutschen nur durch die Courage ihrer Mutter (meiner Urgroßmutter) und durch sehr viel Glück überlebt.
Ihre damals beste Freundin wurde nach Sibirien (???) deportiert und ab da gab es keinen Kontakt mehr.

Ein ganz großes Wunder und Glück und eine Sensation wäre es natürlich wenn ihre beste Freundin von damals das Strafarbeitslager in Russland überlebt hat, heute noch lebt und natürlich auffindbar ist...

Oder wenn sonst jemand weiß dass seine Ahnen aus Vrbas kommen und das direkte Kriegsende miterlebt oder rechtzeitig geflüchtet sind soll sich bitte bitte melden.
Es würde mir sehr weiterhelfen meinen Ursprung zu erkunden und hoffentlich macht es auch gleichzeitig eine jung gebliebene Frau sehr glücklich eine(n) Bekannte(n) aus ihrer Jugendzeit zu finden.

Meine Großmutter ist Jahrgang 1933, heißt Elisabeth Quintus (geborene Klepp). Ihre Eltern sind Jakob Klepp und Elisabeth Klepp (geborene Mengel). Von meiner Urgroßmutter (Elisabeth Klepp) weiß ich, dass ihre Mutter Barbara Mengel (geborene Nees) heißt.

Meine Großmutter hat das direkte Kriegsende mit dem Gefangenenlager mitgemacht. Geflüchtet/ausgewandert sind meine Großeltern wohl mitte der 50er Jahren. Meine Mutter ist Jahrgang 1959 und sie kam schon in Deutschland zur Welt.


Informationen, die ihr braucht und die hilfreich sind, die ich aktuell vergessen habe zu erwähnen oder eventuell noch in Erfahrung bringen muss, bitte erwähnen und mich darauf aufmerksam machen.

Es wäre schön etwas mehr über meinen Ursprung zu erfahren. Und wenn man damit noch eine jung gebliebene Dame überglücklich machen kann, umso besser.

Bitte helft mir.

Grüße
Micha
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.01.2015, 23:30
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.443
Standard

Hallo,
für Dich lohnt es sich vermutlich, folgendes Buch zu besorgen/kaufen:

Gerhard Hein: Die Einwohner von Neuwerbaß in der Batschka 1785-1944 und ihre Herkunft. Band 1: Die Familien nach dem reformierten Kirchenbuch Neuwerbaß 1786-1832. 550 Seiten, Sindelfingen 2004. (Schriftenreihe zur donauschwäbischen Herkunftsforschung Band Nr.108)
Preis: 25,- € zzgl. Versandkosten

Bezugsquelle:
Arbeitskreis donauschwäbischer Familienforscher (AKdFF)
Goldmühlestraße 30, 71065 Sindelfingen, Deutschland
Tel: 07031/7937637 (donnerstags und freitags, 10 - 16 Uhr)
E-Mail: info[at]akdff.de


Dort sollten Deine Ahnen drin stehen!

Viele Grüsse
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.01.2015, 19:18
HaKass
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Micha,

wenn du in BaWü wohnst, wäre auch ein Besuch beim AKdFF in Sindelfingen (Adresse bei vorigem Beitrag) sicher eine Möglichkeit.
Es gibt dort mehrere Bücher zu Werbaß/Neuwerbaß.

http://www.akdff.de/wp/

Viele Grüße
Hans
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:57 Uhr.