Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Adelsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 03.12.2014, 11:10
vivi vivi ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2014
Ort: Berliner Umland
Beiträge: 45
Frage Adelsgeschlecht "von Kell"; Burg in Kell (bei Andernach)

Hallo,

im Internet habe ich gelesen, dass es in Kell (Stadtteil von Andernach) wohl früher eine Burg gab, was durch den Flurnamen "im Burgfried" bzw. "im Bergfried" gesichert ist. Sie stand wohl westlich der Kirche und vorstoßend in das Tönnissteiner Tal hinein.
Die Burg war möglicherweise der Stammsitz des Geschlechtes VON KELL, genannt um 1212 mit dem Andernacher Schöffen Henricus de Kelle (Heinrich von Kell). Außerdem werden 1321 Emmerich von Kell (Schöffe) und im Jahre 1488 ein Ruprecht von Kell genannt, der in den Dienst des Erzbischofs von Trier trat.

Leider gibt es keine Mauerreste mehr zu sehen. Wie im Internet zu lesen ist, hatten wohl ältere Zeitzeugen früher jedoch noch von sichtbaren Mauerresten berichtet, die allerdings später als Steinbrüche genutzt wurden.
Laut EBIDAT (Burgendatenbank) Datierungsbeginn: 1. Hälfte 13. Jh., Datierungsende 2. Hälfte 15. Jh.

Weiß jemand ggf. etwas mehr über die Burg oder über das Adelsgeschlecht "von Kell"?

Außerdem soll im Buch "Andernach. Geschichte einer rheinischen Stadt" (S. 435 - 444) von Franz-Josef Heyen etwas hierüber stehen. Besitzt jemand vielleicht das Buch und kann mir die Seiten zukommen lassen?

Viele Grüße
vivi
__________________
FN: BELL (im Brohltal: Kell b. Andernach, Dedenbach b. Königsfeld, Kempenich, Wehr, Weibern), BELL (Gegend Arzdorf/Wachtberg, Leimersdorf, Oeverich, Bad Godesberg), BOUS (Nickenich), EULER (Gegend Alfter), GENN (Wehr/Brohltal)

in Duisburg:
BACH, DAHLHUES, DÖRING (sowie in Ungedanken bei Fritzlar, Brandenburg/Havel, Hanau, Gronau), EIMER (sowie in Rothhelmshausen), HUFSCHMIDT, LEMKE (sowie in Polen: Resenschin/Rzeżęcin), NENTWICH, ROGOWSKI (sowie in Polen: Karschenken/Karszanek)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.12.2014, 12:34
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 22.835
Standard

Hallo vivi,

das Buch kannst Du Dir per Fernleihe in die nächste Bibliothek bestellen, sollte es hier niemand haben.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.12.2014, 18:07
vivi vivi ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.05.2014
Ort: Berliner Umland
Beiträge: 45
Standard

Hallo Christine,

Danke für den Tip.

Liebe Grüße
vivi
__________________
FN: BELL (im Brohltal: Kell b. Andernach, Dedenbach b. Königsfeld, Kempenich, Wehr, Weibern), BELL (Gegend Arzdorf/Wachtberg, Leimersdorf, Oeverich, Bad Godesberg), BOUS (Nickenich), EULER (Gegend Alfter), GENN (Wehr/Brohltal)

in Duisburg:
BACH, DAHLHUES, DÖRING (sowie in Ungedanken bei Fritzlar, Brandenburg/Havel, Hanau, Gronau), EIMER (sowie in Rothhelmshausen), HUFSCHMIDT, LEMKE (sowie in Polen: Resenschin/Rzeżęcin), NENTWICH, ROGOWSKI (sowie in Polen: Karschenken/Karszanek)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.12.2014, 18:22
vivi vivi ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.05.2014
Ort: Berliner Umland
Beiträge: 45
Standard

Hallo auch nochmal an alle,

besitzt jemand ggf. ein (genealogisches) Adelshandbuch, wo die Familie "von Kell"
(s. o., Henricus de Kelle (Heinrich von Kell, Schöffe in Andernach), Emmerich von Kell (Schöffe), Ruprecht von Kell) auftaucht?

Gruß vivi
__________________
FN: BELL (im Brohltal: Kell b. Andernach, Dedenbach b. Königsfeld, Kempenich, Wehr, Weibern), BELL (Gegend Arzdorf/Wachtberg, Leimersdorf, Oeverich, Bad Godesberg), BOUS (Nickenich), EULER (Gegend Alfter), GENN (Wehr/Brohltal)

in Duisburg:
BACH, DAHLHUES, DÖRING (sowie in Ungedanken bei Fritzlar, Brandenburg/Havel, Hanau, Gronau), EIMER (sowie in Rothhelmshausen), HUFSCHMIDT, LEMKE (sowie in Polen: Resenschin/Rzeżęcin), NENTWICH, ROGOWSKI (sowie in Polen: Karschenken/Karszanek)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.12.2014, 21:34
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 22.835
Standard

Hallo Vivi,

die sollte es auch in jeder größeren Bibliothek geben
Wenn Du also das andere Buch bestellts, kannst Du gleich nach den "Genealogischen Handbücher des Adels" bzw. dem "Gotha" schauen
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04.12.2014, 22:51
vivi vivi ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.05.2014
Ort: Berliner Umland
Beiträge: 45
Standard

Hallo Christine,

herzlichen Dank für Deine Antwort.

Liebe Grüße
Vivi
__________________
FN: BELL (im Brohltal: Kell b. Andernach, Dedenbach b. Königsfeld, Kempenich, Wehr, Weibern), BELL (Gegend Arzdorf/Wachtberg, Leimersdorf, Oeverich, Bad Godesberg), BOUS (Nickenich), EULER (Gegend Alfter), GENN (Wehr/Brohltal)

in Duisburg:
BACH, DAHLHUES, DÖRING (sowie in Ungedanken bei Fritzlar, Brandenburg/Havel, Hanau, Gronau), EIMER (sowie in Rothhelmshausen), HUFSCHMIDT, LEMKE (sowie in Polen: Resenschin/Rzeżęcin), NENTWICH, ROGOWSKI (sowie in Polen: Karschenken/Karszanek)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.12.2014, 14:02
Benutzerbild von dirkpeters
dirkpeters dirkpeters ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2008
Ort: Ketzin, Havelland
Beiträge: 746
Standard

Hallo,
Zitat:
Zitat von vivi Beitrag anzeigen
Hallo auch nochmal an alle,

besitzt jemand ggf. ein (genealogisches) Adelshandbuch, wo die Familie "von Kell"
(s. o., Henricus de Kelle (Heinrich von Kell, Schöffe in Andernach), Emmerich von Kell (Schöffe), Ruprecht von Kell) auftaucht?

Gruß vivi
so man der Literaturdatenbank http://famlit.genealogy.net/fkld/maske.pl?db=fkld glauben darf, ist die Familie weder im Gotha noch im genealogischen Handbuch aufgeführt.

Viele Grüße

Dirk
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 14.12.2014, 22:03
vivi vivi ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.05.2014
Ort: Berliner Umland
Beiträge: 45
Standard

Hallo Christine,
hallo Dirk,

lieben Dank für Eure Rückmeldung und den Link.

Bin noch nicht lange in der Ahnenforschung tätig.
Daher meine Frage: Gibt es sonst noch Internet-Adressen oder Anlaufstellen, wo man sich nach der Familie "von Kell" erkundigen kann?

Viele Grüße
Vivi
__________________
FN: BELL (im Brohltal: Kell b. Andernach, Dedenbach b. Königsfeld, Kempenich, Wehr, Weibern), BELL (Gegend Arzdorf/Wachtberg, Leimersdorf, Oeverich, Bad Godesberg), BOUS (Nickenich), EULER (Gegend Alfter), GENN (Wehr/Brohltal)

in Duisburg:
BACH, DAHLHUES, DÖRING (sowie in Ungedanken bei Fritzlar, Brandenburg/Havel, Hanau, Gronau), EIMER (sowie in Rothhelmshausen), HUFSCHMIDT, LEMKE (sowie in Polen: Resenschin/Rzeżęcin), NENTWICH, ROGOWSKI (sowie in Polen: Karschenken/Karszanek)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
andernach , bergfried , burg , burgfried , heyen , kell

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:59 Uhr.